conny doll lifestyle: Cordhose mit Karoblazer casual im Winterlook gestylt
HerbstWinter-Outfit

Cordhose – lässiger Winterlook mit Karoblazer und Sneaker

Also echt, 2023 bringt bisher so Kram mit sich, auf den ich gut und gerne verzichten könnte. Die Buchhaltung und Steuer zum Beispiel – okay, die konnte mir auch schon in den vorangegangenen Jahren gestohlen bleiben. On Top ereilt mich in diesem Jahr aber auch noch der Umzug meines Blogs. Bestenfalls bekommt das lesende Volk davon nichts mit. Bestenfalls!!! Aber da mein technischer Sachverstand in diesen Dingen nur rudimentär vorhanden ist, kostet es mich den letzten Nerv und bringt ein Gefühl in mir zum Vorschein, mit dem ich mich nur ungern auseinandersetze. Wut nämlich! Warum mich das so wütend macht, liegt an der Summer der Dinge und die Erklärung würde definitiv zu weit führen. Zumal ich dann in weiten Teilen von Dingen schreibe, von denen ich wenig bis gar nichts weiß. Ich befürchte, die Wut würde dadurch nur noch größer. Deshalb schreibe ich lieber über Dinge, von denen ich glaube, ich kenne mich damit aus. Die Cordhose zum Beispiel. Ein unterschätztes Kleidungsstück.

Cordhose: Unterschätztes Beinkleid

Der Ruf der Cordhose ist ja eigentlich ruiniert. Seit Jahren schon. Ob es an Woody Allen liegt oder vielleicht am Buchhaltervolk von früher, vermag ich nicht zu sagen. Was ich aber weiß ist, dass mir im täglichen Leben wenig Menschen begegnen, die Cordhosen tragen. Sollte es doch mal passieren, sind es meistens Männer um die sechzig und bei den Frauen fällt mir abgesehen von meinen mitbloggenden Fashionladys nur noch eine ein. Vielleicht bewege ich mich auch in den falschen Ecken der Republik oder ich bin zu unaufmerksam. Denn möglicherweise versteckt sich die Cordhose unterm Tisch. Schließlich sieht man eine Vielzahl von Leuten, nur sitzend. Den Rest ihres vielleicht noch positiven Leumundes hat sich die Cordhose dann dadurch ruiniert, dass viele von uns sie in der Kindheit tragen mussten. Die Erinnerung daran heißt, ausgebeulte und ziemlich abgewetzte Knie. Aber in der Regel rutschen Menschen ab zwanzig Jahren nimmer so viel auf dem Boden rum.

conny doll lifestyle: Cordhose mit Karoblazer casual im Winterlook gestylt

Used-Look ist nur bei Jeans cool

Während es aber die Jeans geschafft hat, den Used-Look zu etablieren, ja sogar cool aussehen zu lassen, ist die abgewetzte und ausgebeulte Cordhose in der Versenkung verschwunden. Oder bei den Nerds. Wobei: Nerds sind doch schon lange nimmer das, was man ihnen früher unterstellt hatte. Eigentlich sind wir doch eine Gesellschaft aus Nerds geworden. Viele von uns verbringen viel Zeit in virtuellen Welten und tauschen sich über soziale Netzwerke aus. Das macht laut Definition einen Nerd aus. Wobei in dem Zusammenhang auch noch von Intelligenz die Rede ist. Das lasse ich jetzt mal dahingestellt, ob das auf die Vielzahl der „heutigen Nerds“ zutrifft. Also, vielleicht ist die Cordhose weniger nerdig und dafür eher in intelligenteren Kreisen zu Hause. Deshalb wird sie insgesamt weniger getragen. Ein Grund, der diese These untermauert: Ich trage Cord schon seit Jahren und besitze sogar einen Blazer mit Ellenbogenpatches und einen Mantel. 😉 😉

2023: Wie kombiniere ich die Cordhose?

Doch, Leute – heute muss niemand mehr auf die Cordhose verzichten. Zumindest nicht, weil man Angst vor Beulen am Knie und dem Popo hat. Das kommt wohl wirklich nur noch dann vor, wenn man das Beinkleid gar nicht mehr ausziehen möchte. Meine Cordhose stammt aus dem Jahr des Herrn 2018 und weist weniger Gebrauchsspuren auf, als andere Dinge, die vier Jahre in meinem Besitz sind. Handtaschen zum Beispiel. 🙂 Möglicherweise hinkt dieser Vergleich. Aber wie gesagt, Beulen hat meine Cordhose keine. So ist meine Empfehlung – kauft die Cordhose bisschen weiter. Nicht so enganliegend, das sieht ohnehin lässiger aus. Außerdem ist meine eigene Moderegel – nur ein Teil darf aus Cord sein – sofern man keine Professorin an der Harvard- oder Stanford-University ist. Also entweder ich trage die Cordhose, oder den -Blazer oder Mantel. Ich würde es selbst dann nicht zusammentragen, wenn es farblich harmonieren würde. Wer Angst vor einem zu nerdigen Touch hat, sollte bei den Schuhen einfach zu High Heels (die niemals nerdig aussehen können), Sneakern oder Chunkboots greifen und einen Bogen um Halbschuhe machen. Aber letztlich ist das wie immer in der Mode und im Leben: Es kommt darauf an! Und wie ist das nun bei Euch? Cordhose no oder go? Freue mich über Eure Meinung und wünsche einen fabelhaften Sonntag, an dem ich mich nun weiter, der Cordhose angemessen, dem nerdigen Thema „Blogumzug“ widmen werde. Danke für Eure Zeit, Conny

Podcast-Durchbruch

Aktuelle PODCASTFOLGE von Durchbruch

Die erste Podcastfolge des Jahres 2023 schön gehört? Rechts in meiner Seitenleiste kommt Ihr direkt dorthin und wenn Ihr auf weiterlesen klickt, dann kommt Ihr zu allen Folgen.


Details zum Outfit

Hose

Zara – hier ein Modell in Grün von &otherstories (Provisionslink) – ich habe mich bisher erfolgreich davon abgehalten diese Hose zu erwerben. Coole Cordhosen gibt es oft in der Männerabteilung. Wie zum Beispiel dieses Exemplar bei Bogner (Provisionslink) – ist auch gerade geschnitten und wenn man die richtige Größe für sich findet – why not?

Blazer

Heine – ich könnte fast schwören, dass ich diesen Blazer bereits seit sechs Jahren besitze. Heute trage ich ihn weniger als Blazer und bisschen mehr als Jacke. Was an kalten Tagen natürlich keine gute Idee ist. Absolut zeitgemäß, weil leicht oversized und ziemlich besonders vom Karo-Muster ist dieses Modell bei COS (Provisionslink).

Pulli

TONI-Fashion – stammt aus meiner Kooperation mit TONI. Gibt es heuer in der Trendfarbe Curry. Ist, glaube ich, aus dem Jahr 2021 und ich finde, TONI trifft hier die richtige Mischung – gerade bei den Farben. Dieses Orange zum Beispiel ist einfach grandios und zählt für mich auch zu den Herbst-, Winterfarben.

Schuhe

Converse – die Chucks sind wirklich perfekt für den Übergang. Ich liebe sie alle und muss die auch noch alle besitzen. 😀 Im Moment scharwenzel ich gerade um ein Modell zum Selbstkonfigurieren rum. (Provisionlink).

Tasche

Vee Collective – im Moment meine Lieblingsalltagsbegleiterin

Schal

??? – schon vor längerer Zeit über Karin von Stilvoll Köln gekauft.


2 Comments

  • EvelinWakri

    Tja liebe Conny, ich mag Cord als Hose und Blazer! Alles im Schrank und trage die Teile auch sehr gerne, aber wie Du einzeln und nicht zusammen. Ein bisschen verstaubtes Image hat die Cordhose bei Frauen, denn bei den Herren sehe ich sie schon des öfteren. Auch der Mann im Schloss trägt Cord, aber er meint weil ich es ihm immer wieder aufs Auge drücke bzw. auf die Beine ? . Dann aber trägt er sie ewig.
    Deinen Look würde ich sofort übernehmen eins zu eins.
    Hoffe, die Blogübersiedlung gelingt ohne weitere Wutanfälle und wünsche Dir einen entspannten Sonntag.
    Liebe Grüße Evelin

  • Sigrid

    Liebe Conny, ich mag den Look und deine Cordhose. Eine richtige Cordhose habe ich nicht mehr, aber etwas ähnliches mit Gummibund oben und Schlag unten und fast farbähnlich mit deiner. Ziehe die morgen mal mit einem Karoblazer an. Danke für die Inspiration.
    Sigrid

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.