conny doll lifestyle: Musselin: perfekt für den Sommer oder was ist ein Schmusikleid?
Sommeroutfit

Musselin: perfekt für den Sommer oder was ist ein Schmusikleid?

Ausgefallen! Das, meine liebste Leserschaft, ist das Motto meiner vergangenen Woche. Erst ist mir ein Zahn ausgefallen und im Nachgang dann der Blogpost. Denn wie wir alle wissen, wachsen Zähne nicht einfach nach, wenn man dem Milchzahnalter entwachsen ist. Und weil das so ist, musste ich die eigentlich fürs Schreiben gedachte Zeit, dann in diverse Besuche in Arztpraxen investieren. Und die restliche freie Zeit verbringe ich dann wahlweise in der Waschküche und/oder auf der Beifahrerseite meines Autos. Denn seit meine Tochter den begleitenden Führerschein hat, sammeln wir Praxis. Sie im Fahren und ich Atemtechniken. Und nun meine Lieben habe ich eigentlich auch keine Zeit, denn ich sollte mich um die Steuer kümmern. Ihr seht schon, nur schwere Themen diese Woche, deshalb habe ich heute etwas Leichtes mitgebracht. Ein Kleid aus Musselin nämlich, also ein Schmusikleid. Aus einem Stoff, von dem ich dachte, ich sehe ihn erst bei potenziellen Enkeln wieder.

Musselin weckt Erinnerungen

Noch Anfang des Jahres wäre ich nicht im Traum darauf gekommen, mal ein Kleidungsstück in Musselin zu besitzen. Nicht, weil ich den Stoff nicht mag. Ganz im Gegenteil. Musselin verbinde ich mit schönen Erinnerungen – okay, teils, teils. Schließlich ist dieses Material den meisten Eltern bestens als Spuckwindel bekannt. Und manche wickelten vielleicht auch den Nachwuchs damit. Also ich kannte zumindest fürsorgliche Eltern, die nicht im Traum daran dachten, an den Po der Kinder eine Pampers zu pappen. Ich hingegen hatte Spuckkinder und damit war mein Verlangen nach weiteren Windeln schon ziemlich übererfüllt. Verrückt, wenn ich darüber nachdenke, wie wichtig das damals war und wie unwichtig es heute erscheint. Nicht, dass ich mir jetzt die Spuckerei zurückwünschte – aber so im Schatten mancher Pubertäts-Themen, warum eigentlich nicht? 🙂 Uff, ich schweife ab und nostalgisch werde ich auch gleich. Ich jedenfalls hätte es nicht für möglich gehalten, dass Musselin wieder salonfähig werden würde.

conny doll lifestyle: Musselin: perfekt für den Sommer oder was ist ein Schmusikleid?

Renaissance von Musselin

Das liegt aber wahrscheinlich ausschließlich daran, dass ich die Blütezeit von Musselin, mangels nicht geboren, nicht mitbekommen haben. Denn im Moment erlebt dieser unempfindliche Stoff eine Renaissance und das nicht bei Babywindeln. Musselin ist sicherlich bald in allen Kleiderschränken zu finden – denn natürlich haben auch die Fastfashion-Riesen den Stoff für sich entdeckt. Schließlich ist es in den meisten Fällen ein Naturstoff, der sich auch perfekt fürs Greenwashing eignet. Dass die feine Gesellschaft Ende des 18. Jahrhundert dem Material auch schon verfallen war und sie nicht vernünftiger waren als wir, beweist das Wort Musselin-Krankheit. (Guckst Du hier diesen Wikipedia-Artikel.) So wurde die Erkältung damals genannt. Das kann ich aktuell besonders gut nachvollziehen. Während wir am Donnerstag nämlich drückend heiße 30 Grad in der Stadt hatten, waren es am Freitag nur noch 18 Frostgrade. Perfekte Voraussetzungen für die Musselin-Krankheit.

conny doll lifestyle: schwarzes Sommerkleid, Ballons

Challenge: Keine Jeans im Sommer

Grade mit der Challenge, weil ich im Sommer keine Jeans tragen möchte. Ja – echt. Ich habe mit mir selbst die Challenge, den Sommer ohne Jeanshose auszukommen. Schließlich trage ich Jeans die restlichen zehn Monate des Jahres, da werde ich es acht Wochen ohne aushalten. Das ist vielleicht ein bisschen weird – aber es ist wie überall, nach einer Pause, möge sie noch so kurz sein, freut man sich sehr aufs Wiedersehen. Und bei regulären Sommertemperaturen ist mir jedwede Jeanshose ohnehin zu warm. Dafür kommen dann so wunderbare Materialien wie Musselin zum Einsatz. Und ich bin ganz ehrlich, ich weiß gar nicht, warum wir nicht schon früher Kleidungsstück aus diesem Stoff getragen haben. Nur für Babywindeln oder Wunderversorgung ist das Material wirklich zu schade. Denn halloooo, des ist sooo wunderbar auf der Haut und pflegeleicht dazu, denn es muss nichts gebügelt werden. Deswegen ist es auch perfekt für den Koffer.

conny doll lifestyle: Portraetbild, Sommer, blonde Haare, Kurzhaarschnitt, Vokuhila

Schmusikleider für alle

Und was hat es jetzt mit dem Schmusikleid auf sich? Als ich noch alle Zähne hatte, also fast – Anfang der Woche, war ich auf einem Event von Sisley. Dort war eine junge Frau, die ein luftiges Musselin-Kleid trug. Nachdem ich ihr ein Kompliment gemacht hatte, erzählte sie die Geschichte von ihrer Nichte, die den Stoff wohl mit ihrem „Schmusi-Tuch“ assoziiert hatte und deshalb von ihrer Tante wissen wollte, warum sie denn ein Schmusikleid trage. Ich finde, das ist die schönste Story und ich habe beschlossen, die Welt wäre ein besserer Ort, wenn wir alle mehr Schmusikleider hätten. Oder wie seht Ihr das?  Bin gespannt, ob Ihr Musselin auch so toll findet wie ich. Und über den abtrünnigen Zahn und die ganze Geschichte wollte ich ohnehin schon lange mal einen Blogpost schreiben. Allerdings benötige ich noch etwas Abstand zu der Sache, sonst habe ich einen Ausfall in Sachen Contenance. Happy Sunday, liebste Leserschaft.


Details zum Look

Kleid

via Lindner Fashion – unglücklicherweise oder glücklicherweise (je nachdem von welcher Seite meines Geldbeutels aus ich es betrachte) habe ich mich von Susanne Lindern großartigen Sale-Angeboten locken lassen.

Schuhe

Birkenstock – im letzten Jahr gekauft und dieses Jahr wieder sehr froh darüber

Tasche

Lala Berlin – eine unkomplizierte Tasche, die perfekt zum Sommer passt. Gibt es noch anderen Variante – zum Beispiel bei Impressionen (ein Link, wenn Ihr klickt werdet Ihr zum Shop weitergeleitet und ich bekomme eine kleine Provision. Für Euch ist dieser Service kostenfrei).

Solltet Ihr auch etwas aus Musselin suchen und nicht unbedingt ein Kleid, dann habe ich gerade diese Shorts und ein passendes Hemd beim Breuninger entdeckt. (Ein Link, wenn Ihr klickt werdet Ihr zum Shop weitergeleitet und ich bekomme eine kleine Provision, Euch kostet dieser Service nichts.)


7 Comments

  • Petra Rada

    Liebe Conny,

    ich freu mich jeden Sonntag auf Deinen Blogbeitrag. Deine Art, zu schreiben, finde ich wunderbar und ich habe immer ein Grinsen im Gesicht. Vielen Dank dafür, bleib bitte wie du bist und natürlich gesund
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir Petra aus Aschaffenburg.

  • Astrid

    Liebe Conny,
    was für eine coole Self-Challenge 🙂
    Ich musste gleich überlegen, ob ich nicht auch …
    Wünsche dir gutes Gelingen!
    Liebe Grüße von der Ostsee
    Astrid

  • Rheinesherzblut

    Liebe Conny,
    für mich sind Jeans schon seit Jahren im Sommer tabu – sogar schon vor den Hitzewallungen 🤪.. ich hätte heute keinen Plan, wie ich das will überleben sollte.
    Das Kleid steht Dir ganz wunderbar.

    LG
    Andrea

  • Andrea Oberriedmüller

    Liebe Conny, ich liebe deinen Schreibstil, so witzig und ehrlich… mach weiter so und danke, dass du uns so gut unterhältst 🥰
    LgAndrea

  • alcessa

    Aaaa … Problem gelöst. Danke!

    (Wovon dass ich spreche? 😉 Ich wäre gern fähig, mir bodenlange Hosenröcke selber zu nähen. Da ich eine … durchschnittliche Näherin bin, mag ich lieber unkomplizierte Stoffe und da habe ich vor ein paar Wochen überlegt, ob dunkelroter Musselin nicht perfekt für eine … Schmusihose 😉 wäre, bin dann aber total unsicher geblieben. Jetzt weiß ich Bescheid, also danke.)

    Schönes Kleid, ich weiß allerdings nicht, warum mir mein Auge zuflüstert, dass dir eine andere, echte Farbe eventuell besser stehen würde. Wahrscheinlich werde ich alt (Überraschung!) und sehne mich nach frohen Farben überall. Oje.

  • Nicole

    Mehrfach heftig genickt, weil:
    – Ich kam bisher auch nicht auf die Idee Musselin zu tragen
    – Ich auch in Anbetracht mancher Themen denke, hachz, als sie noch sabberten
    – ich die Jeans Challenge cool fand, manchmal meine aber vermisse (bei Wörme aber nie)

    Also: Wie immer nah bei dir
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Hasi

    Der „abtrünnige“ Zahn – ich liebe Deine Formulierungen 😄. Und ich schicke gleich mal eine dicke Wolke aus Empathie – so ein fehlender Zahn ist ja in der Tat sehr blöd. Ups, und Musselin – ich befinde mich ja gerade in einer „kaufarmen“ Phase, nicht wegen der Inflation, sondern eigentlich aus wachsender Überzeugung und wegen zugegeben eh schon sehr vollen Schrankes. Aber ein Musselinkleid würde mich vielleicht auch schwach werden lassen. Ein wirklich phantastischer Stoff, da kann ich die Kleine mit dem süßem Ausdruck ‚Schmusistoff‘ wirklich gut verstehen. Musselin ist in der Tat eines der angenehmsten Materialien, gerade im Sommer. Ich habe einige Blusen aus dem Stoff und zufälligerweise gerade diesen Sommer wieder mein Herz daran verloren. Haha, ich sag’s ja, mein Schrank ist gut bestückt, ich bin wohl für alle möglichen Trends bereits im voraus bestens gerüstet 😅…
    In diesem Sinne viele liebe Grüße
    Hasi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.