conny doll lifestyle: Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 - Teil 1: Die Anreise, Mein Schiff 1 im Hafen von Madeira, Wohlfühlflotte, TUICruises, Pressreise, Kanaren mit Madeira
Rund ums Reisen

Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 – Teil 1: Die Anreise

[Pressereise]Mir erscheint es nur sehr konsequent, den Reisebericht über meine Kreuzfahrt wieder auf einer Reise zu schreiben. Leider nicht auf dem Weg zu einer weiteren Seereise, genau genommen handelt es sich nur um eine Zugfahrt. Völlig unspektakulär – aber eine Reise ist es doch – irgendwie. Jeder, der hier schon länger mitliest bzw. mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich die erste Novemberwoche auf der Mein Schiff 1 verbracht habe und ich bin da nicht als Kreuzfahrt-Experte hingefahren. Nein, eigentlich gehörte ich zu den Menschen, die dachten, eine Kreuzfahrt sei was für alte Leute. Genaugenommen hatte ich nie darüber nachgedacht, mich auf eine Kreuzfahrt aufzumachen. Doch wie heißt es so schön, es kommt immer anders als man denkt. Ich bin sehr froh, dass ich meine vorgefertigte Meinung über Bord geworfen habe und bedanke mich bei TUICruises für die Einladung zu diese Pressereise. Lest nun also einen völlig subjektiven ersten Bericht einer Bekehrten über den Aufenthalt auf der Mein Schiff 1.

conny doll lifestyle: Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 - Teil 1: Die Anreise, Mein Schiff 1 im Hafen von Madeira, Wohlfühlflotte, TUICruises, Pressreise, Kanaren mit Madeira, Meer, blau,

Meine Lieben, ehrlich gesagt, fällt es mir gar nicht leicht, die Story über diese Tage auf der Mein Schiff 1 zu schreiben… Denn der Aufenthalt war für mich als Kreuzfahrtanfängerin geprägt von sooooo vielen Eindrücken, dass es verdammt schwierig ist, das alles in Worte zu verpacken, ohne mich komplett zu verzetteln. Deshalb reicht hier ein Beitrag auf keinen Fall und ich habe beschlossen, Euch meine Erfahrung in mehreren Teilen (höchstwahrscheinlich zwanzig Teilen) um die Ohren zu hauen. In meinen Instagram-Stories hatte ich gefragt, ob es etwas gibt, was Euch interessiert und, was Ihr unbedingt wissen möchtet. Und ja, da gab es einige Fragen, und die werde ich, sofern noch nicht geschehen in meinem letzten Blogpost beantworten. Doch beginnen möchte ich überraschenderweise am Anfang. Denn, wie oben bereits erwähnt, ich hatte bis zu der Einladung von TUICruises nie über einen Schiffsaufenthalt nachgedacht.

Eine Kreuzfahrt? Ich?

Ganz im Gegenteil. Meine gute Freundin, mit der wir jedes Jahr in den Urlaub fahren, hatte schon das eine oder andere Mal davon gesprochen, den Urlaub auf einem Schiff zu verbringen. Da war ich aber dagegen… man könnte sagen, sogar sehr vehement. So rückblickend betrachtet weiß ich nun gar nicht mehr, warum genau. Ja klar… DAS Argument ist die Umwelt… Dagegen kann kaum jemand etwas sagen. Diese Ozeanriesen fahren mit Schweröl… Aber das tun die Containerschiffe auch, mit denen wir alle Waren aus Asien oder anderen Teilen der Welt erhalten. Da denken wir weniger darüber nach, wenn wir Erdbeeren im Dezember haben möchten. Also ich, ich denke weniger darüber nach. Allerdings möchte ich an der Stelle nicht unerwähnt lassen, das ich mich nicht erinnern kann, im Winter jemals frische Erdbeeren gekauft zu haben. Letztlich sind es aber nicht nur die Erdbeeren, die auf dem Seeweg zu uns kommen. Und ich glaube auch die meisten Hilfsgütertransporte finden mit großen Schiffen statt.

Worst-Case-Szenarien im Kopf

Doch zurück zum Anfang. Ich bin also als Skeptikerin auf diese Reise aufgebrochen. Übrigens mitten in der Nacht, denn das TUI-Wohlfühlpaket versprach, mich mit einem der ersten Flieger aus München auf die Kanaren zu bringen. Das klappte im Übrigen reibunglos. Wir verließen die bayerische Landeshauptstadt mit einer minimalen Verspätung. Das beruhigte mich als Kreuzfahrtanfängerin ein wenig… Denn ich hatte ernsthaft Bedenken. Was tun, wenn der Flieger ne mega Verspätung hat? Legt das Schiff ohne mich ab? Wird man hinterher gekarrt? Wie? Fällt die Reise dann komplett ins Wasser? Im Vorstellen eines Worst-Case-Szenarios bin ich wirklich die Heldin. Vor allem dann, wenn ich genug Zeit habe darüber nachzudenken. Heute weiß ich, dass das alles gar kein Thema ist, wer das Wohlfühlpaket von TUICruises gebucht hat, braucht sich um all das gar keine Gedanken machen. Denn wo Wohlfühlen drauf steht, da ist in der Tat auch Wohlfühlen drin. Egal welche Eventualität auf der Anreise eintreten könnte, die Wohlfühlflotten-Crew findet die richtige Lösung und wer das Paket über TUICruises inkl. Anreise gebucht hat, muss sich keine Sorgen machen. Der Platz auf dem Schiff ist Euch sicher.conny doll lifestyle: Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 - Teil 1: Die Anreise, Mein Schiff 1 im Hafen von Madeira, Wohlfühlflotte, TUICruises, Pressreise, Kanaren mit Madeira, Anreise, Kofferanhänger, Wohlfühlpaket

Eine Flieger voller KreuzfahrerInnen

Kaum am Zielort, bei mir Las Palmas auf Gran Canaria, angelangt, wird man von einer netten TUI-Reiseleitung schon auf den Weg zum richtigen Bus geleitet. Dabei ist mir dann auch bewusst geworden, dass ich gerade in einem Flieger saß, in dem alle Passagiere das gleiche Ziel hatten. Insofern kann ich Euch nur als Tipp mitgeben gleich schon mal freundlich oder eben auch unfreundlich zu Euren Mitreisenden zu sein… Letzteres erhöht die Wiedersehenschancen auf dem Schiff um ein Vielfaches… Möglicherweise habt Ihr die Kabinen dann nebeneinander… oder lauft Euch bei anderen gemeinsamen Aktivitäten häufig über den Weg. Ich hingegen hatte mich auf dem Flug mit meiner Nachbarin wunderbar unterhalten – schließlich sitzt man bei Eurowings fast gestapelt in den Reihen und ich gestehe, ich bevorzuge da ein gutes Verhältnis. Und auch definitiv eine Frau… An der Stelle nochmals danke, liebe Christine für die gute Unterhaltung. Schade, dass wir uns auf dem Schiff nur einmal getroffen haben.

Erst wird eingeschifft…

Übrigens sieht man seinen Koffer erst in der Kabine auf dem Schiff wieder, sobald man ihn im Bauch des Busses versenken hat lassen und vorausgesetzt man hat den Kofferanhänger von aus dem Reieseunterlagen richtig angebracht. Sonst könnte sich die Koffersuche möglicherweise etwas schwieriger gestalten. Wobei ich glaube, auch dafür findet die Crew eine schnelle Lösung. Ich hingegen war ganz pflichtbewusst und habe die roten Anhänger gleich an allen vorhandenen Kofferlaschen angebracht. Wie gesagt, mir reichen die worst-case-Szenarien in meinem Kopf – provozieren muss ich sie nicht. Doch vor dem Betreten eines Schiffes hat Neptun/Poseidon oder wer auch immer erst mal eine Busfahrt und das Einschiffen gesetzt. Beides verlief reibungslos und Letzteres auch deswegen, weil ich natürlich, ebenfalls sehr pflichtbewusst schon online eingecheckt hatte. Ich schätze, das würde ich beim nächsten Mal nimmer machen. Denn da war die Schlange wesentlich länger, als bei denen, die erst vor Ort eincheckten. Die Welt hat sich echt verändert. Die Online-Schlange war früher immer die kürzere… 🙂conny doll lifestyle: Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 - Teil 1: Die Anreise, Mein Schiff 1 im Hafen von Madeira, Wohlfühlflotte, TUICruises, Pressreise, Kanaren mit Madeira, Bordkarte, Schiffspass, X-Lounge,

Der Zugang zum Schiff geht nur mit Schiffspass

Beim Einschiffen wird man fotografiert und erhält seine Schiffspass… Einen Zettel, der einen so lange man die eigene Bordkarte noch nicht hat, als Passagier des jeweiligen Schiffes ausweist und mit der man überhaupt erst einmal aufs Schiff kommt. Denn das Einschiffen findet noch außerhalb in einem kleinen Terminal statt. Der Weg an Bord führt dann durch die Security. Wie beim Flieger werden alle Taschen durchleuchtet und man selbst muss noch durch das Piep-Ding laufen. Ich glaube, es gibt keine sicherere Möglichkeit zu Reisen… Ein schwimmendes Hotel mit eigener Sicherheitsschleuse… Bis zu diesem Zeitpunkt war ich noch völlig damit beschäftigt Dinge zu erledigen, die man mir aufgetragen hatte. Doch ab der Sicherheitsschleuse entließen mich die netten Crewmitglieder und ich fand mich quasi das erste Mal seit einigen Stunden völlig beschäftigungslos in dem großen Schiff wieder. Und ich gebe es zu, das hat mich im ersten Moment doch ziemlich überfordert. Zumal meine Kabine auch noch nicht bezugsfertig war. Das ist bei einer frühen Anreise ganz normal. In der Regel sind alle Kabinen spätestens ab 15 Uhr bereit für die Neuankömmlinge – sollte es früher klappen, erhält man eine SMS…

No Shopping während der Hafenzeiten

Jedenfalls hat mich der erste Eindruck so ziemlich erschlagen. Denn das Schiff ist nicht nur von außen riesig… Welch Überraschung… 🙂 Im Inneren fühlte ich mich ein wenig vom anderen Stern… denn ich hatte wirklich keine Ahnung, wo ich hin sollte und vor allem, wo ich war… Ich sah mich schon, sieben Tage über die dieses große Kreuzfahrtschiff irren und die restlichen Mitglieder der Pressereise suchen. Da war es wieder, mein Worst Case Szenario. Jedenfalls fand ich mich, nachdem ich eine Weile gegangen war in der Shoppingmeile des Schiffes wieder… Die erstreckt sich über zwei Etagen und bietet so ziemlich alles, was man sich wünscht und sie war geschlossen. Was in Anbetracht meiner dünnhäutigen Lage sehr gut war. Später erfuhr ich, dass die Ladenstraße grundsätzlich geschlossen ist, wenn die Mein Schiff 1 in einem Hafen liegt. Was einfach den Grund hat, dass TUICruises nicht den heimischen Handel schädigen will. Sobald das Schiff ablegt, kann man sich von der Luxus-Uhr bis zur Zahnbürste jeden Wunsch erfüllen. Die genauen Öffnungszeiten findet man auf dem Tagesprogramm, das einem die fleißigen Helfer jeden Tag aufs frisch gemachte Bett legen.

Fortsetzungsgeschichte über meine Kreuzfahrt

Okay meine Lieben… kann es sein, dass ich bereits über 1300 Wörter nur darauf verwandt habe, Euch die Geschichte meiner Anreise zu erzählen… Jepp – so schaut’s aus und ich bin noch nicht mal in meiner Kabine angekommen. Dafür mein Zug aber gleich am Zielort… Deshalb schließe ich den ersten Teil meiner Fortsetzungsgeschichte über meine erste Kreuzfahrt. Ich werde aber sicherlich bald weitererzählen… Und unbedingt möchte ich an der Stelle anmerken, sollte hier jemand mitlesen, der noch ein Weihnachtsgeschenk für mich sucht und wieder Erwarten noch keines hat… 🙂 Ein Gutschein von TUICruises ist ne super Idee finde ich… O:-) Und so viel sei verraten, ich habe meine Kabine gefunden und auch den Rest meiner Reisegruppe. Aber was es mit der Musterstation auf sich hat? Wie viel Flaschen Bacardi in einer Woche auf der Mein Schiff 1 ausgeschenkt werden und wie es in der Küche so zugeht. Das erfahrt Ihr in den kommenden Beiträgen. Und nun interessiert mich brennend,  habt Ihr schon eine Kreuzfahrt gemacht? Könnt Ihr Euch noch an Euren ersten Eindruck erinnern? Ich würde mich freuen, wenn Ihr diese Erinnerung mit mir teilt… Gerne auch Eure Kreuzfahrtpläne… Ich freue mich immer sehr über Eure Kommentare… Habt nen traumhaften Sonntag liebe alle…

 

Ach und übrigens… meine bloggenden Mitfahrer hatte ich alle schon mal in diesem Beitrag verlinkt.

conny doll lifestyle: Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 - Teil 1: Die Anreise, Mein Schiff 1 im Hafen von Madeira, Wohlfühlflotte, TUICruises, Pressreise, Kanaren mit Madeira, Anreise, Begrüßung, conny doll lifestyle: Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 - Teil 1: Die Anreise, Mein Schiff 1 im Hafen von Madeira, Wohlfühlflotte, TUICruises, Pressreise, Kanaren mit Madeira, Begrüßung auf der Kabine  conny doll lifestyle: Meine erste Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 1 - Teil 1: Die Anreise, Mein Schiff 1 im Hafen von Madeira, Wohlfühlflotte, TUICruises, Pressreise, Kanaren mit Madeira, Kabinenschlüssel,

4 Comments

  • Dagmar

    Ich bin ja schon eine Weile Begeisterte Followerin deines Blogs und habe schon gespannt auf deinen angekündigten Reisebericht gewartet und hoffe, das du nicht erst wieder auf einer Reise die nächsten Teile in Angriff nimmst. Ich selbst habe noch keine Kreuzfahrt unternommen, aber meine Tochter ist „Kreuzfahrtjunkie“ 😉 und wir planen für das nächste Jahr eine Mutter/Tochter Städtekreuzfahrt und da bin ich nun noch mehr drauf gespannt. Jede/ Kreuzschifffahrer, mit dem ich bisher gesprochen habe meinte, entwder man liebt oder hasst es….ich hoffe, dass ich zur ersten Kategorie gehören werde – so wie du….
    Also wünsche ich dir jetzt einen entspannten RestsonntAg und spann uns dafür bitte nicht zu lange auf die Folter…

    ❤️ens Grüsse

    Dagmar

  • EvelinWakri

    Du hast mir versprochen ich brauche bei Deinem Kreuzfahrtbericht keine Schwimmflügerln!? Nun ertrinke ich in meiner Tränenflut vor lauter Lachen über Deinen amüsanten, interessanten Bericht Deiner ersten Kreuzfahrt und ich hoffe, auf rasche Fortsetzung von Conny allein auf Mein Schiff 1..
    Schönen Sonntag und Ahoi
    EvelinWakri

  • Andrea Jakumeit

    Hi liebe Conny,
    Ja ja .. der Kreuzfahrtvirus hat dich nu im Griff 😍 das freut mich als „alte Kreuzfahrerin“ sehr 🤩🛳🙋🏼‍♀️… 1996 hat mich meine beste Freundin überzeugt es doch einmal zu testen, in diesem Jahr ging die „Aida Cara“ vom Stapel … heißt das so ? Aida- das clubschiff so die offizielle Bezeichnung. Ah , muss ich das nu als „Werbung“ markieren ?! Also, von ALLEN , aber wirklich von allen im Umfeld belächelt … was wir da wohl bloß wollen?…. – kurz gesagt : es war und ist nach wie vor für mich die schönste Art zu reisen 🛳… auch auf „mein Schiff“ bin ich gefahren 😍… so und nu werde ich voll Spannung deine Reiseberichte verfolgen … ich wünsche dir viele weihnachtsgutscheine 😊 damit Du bald wieder auf das Schiff 🛳 kommst .. ich geh bald wieder und irgendwann werde ich mal versuchen zu zählen wie oft ich schon war , also es sind weit mehr als 30 reisen bisher …🙋🏼‍♀️ So nun noch einen schönen Sonntag . Ahoi 🎉 sagt Dir Lotte_Anja

  • Ute Dippel

    Hallo liebe Conny, ich freue mich schon auf die weiteren Bericht von deiner Kreuzfahrt.
    Ich habe bisher zwei Kreuzfahrten gemacht. Ein kurze, vier Tage von Kiel nach Kopenhagen, dann Oslo und zurück nach Hamburg. Die wollte ich mit meiner Freundin machen. Sie wurde krank und mein Mann ist eingesprungen.
    Der dacbte auch, Kreuzfahrten ist was für alte Leute. Wir sind mit der alten Mein Schiff 1 gefahren,und er musste seine Meinung revidieren. Es hat ihm nämlich gefallen.
    Dann haben wir zusammen mit unserem Sohn und seiner Frau eine Ostseekreuzfahrt mit Ziel St.Petersburg, Talin, Helsinki, Stockholm mit Aida gemacht. War auch toll.
    Nächstes Jahr mach ich mit Mein Schiff eine Fahrt durch die norwegischen Fjorde. Diesmal mit meiner Mutter.
    Sie ist 83 Jahre und hat sich gewünscht, dass ich das mit ihr zusammen mache, freue mich drauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.