conny-doll-lifestyle: Fragen zu meiner Corona-Erkrankung, ein bunter Look mit Blumenhose und rotem Blazer
Gesundheit

Wie geht’s Dir nach Deiner Corona-Erkrankung?

Meine Lieben… es sind nicht die Fragen zu meinem außergewöhnlichen Stilempfinden. Auch keine Fragen, warum ich mit 46 noch aussehe wie 26. Ebenso wollt Ihr nicht wissen, welche Ernährungsart ich bevorzuge oder warum ich diesen Fashionblog schreibe. Auch die großen philosophischen Fragen des Lebens darf ich nicht beantworten… 🙂 Nein… all diese Fragen stellt mir niemand. Aber dafür erreichen mich wirklich total häufig Nachfragen zum Thema Corona und ganz speziell die Frage: „Wie geht’s Dir nach der Corona-Erkrankung?“ Dafür ist ja eigentlich jeder Look zu schade, es gibt aber trotzdem einen – casual und farbenfroh.conny-doll-lifestyle: Fragen zu meiner Corona-Erkrankung, ein bunter Look mit Blumenhose und rotem Blazer

Fragen zum Geruchssinn

Falls Ihr jetzt nicht wisst, von was ich rede, empfehle ich Euch diesen Beitrag zu lesen. Der stammt von Anfang April, da hatte mich der Virus erwischt und ich hatte genau aufgeschrieben, wie diese ganze Krankheit bei mir abgelaufen ist. Irgendwann war die dann auch wieder vorbei. Insgesamt hat die ganze Sache bei mir drei Wochen gedauert. Ich hatte einen eher milden Verlauf. Trotzdem hat mich Corona ganz schön niedergestreckt… Und zu meiner Genesung gibt es eigentlich gar nicht viel zu sagen… Wie schon gesagt, irgendwann war es vorbei. Die Kopfschmerzen weg und die bleierne Müdigkeit auch. Auch die Kurzatmigkeit hat sich stetig gebessert. Das Einzige was länger auf sich warten ließ war der Geschmacks- und der Geruchssinn. Und leider, leider ist der Geruchssinn immer noch nicht wieder so, wie vor der Erkrankung. Und wer nicht richtig riecht, schmeckt auch nicht so gut… Beides scheint wohl miteinander verbunden zu sein.

Fragen zu Antikörpern

Ob der Geruchssinn wieder vollständig zurückkehrt, kann mir im Moment niemand wirklich beantworten. Weil es mich interessiert hat und weil ich denke, dass es wichtig ist, habe ich kürzlich einen Antikörpertest machen lassen. Tja – das Ergebnis war leider nicht so wie erhofft. Meine Antikörper reichen nicht aus, um mich vor einer erneuten Ansteckung zu schützen. Sie sind zwar vorhanden, aber viel zu gering. Mein Hausarzt, der noch einige andere Nach-Corona-Patient*innen in seiner Praxis betreut, sagt, da wäre ich nicht die Einzige… Laut seiner Aussage haben sie dort nur einen Patienten, der wirklich ausreichend Antikörper gebildet hat, um sich nicht wieder anzustecken. Richtig beruhigend ist diese Aussage nicht… Denn nach meinem laienhaften Verständnis ist es dann sicherlich noch schwieriger, einen Impfstoff gegen diesen Mistvirus zu finden. Wenn selbst Menschen, die schon erkrankt waren, keinen Schutz dagegen bilden…conny-doll-lifestyle: Fragen zu meiner Corona-Erkrankung, ein bunter Look mit Blumenhose und rotem Blazer

Mir fehlen die Menschen

Das sind also diese Symptome, die sich irgendwie nachweisen lassen und die ich oder eben der Dottore belegen kann. Meine persönliche Feststellung ist, dass ich seit meiner Genesung nicht mehr ganz so belastbar bin, wie ich es vor der Corona-Infektion gewesen bin. Ich bin schneller kaputt und oft müde wie vom anderen Stern. Ob das allerdings im Zusammenhang steht, kann ich letztlich nicht zweifelsfrei sagen. Vielleicht ist es auch einfach nur die ganze Situation, die mich so zermürbt… Ich mag diesen Masken-Kram nicht und mir fehlt der Kontakt zu meinen Mitmenschen. Ich habe mich seit dem ganzen Lockdown, meiner Erkrankung, der Quarantäne erst drei, vier Mal mit Freunden getroffen. Und echt, das fehlt mir… auch wenn ich durch Socialmedia auch viel Input von Außen bekomme und mich mit Menschen austauschen kann… Eine Unterhaltung im echten Leben ist einfach mit keiner Zoom/Skype/Teams oder welcher Konferenz auch immer zu toppen…conny doll lifestyle: Outfit, Blumenhose, rot, roter Blazer, Spitzenbluse, Sneaker, easy-chic

Wie geht’s Dir nach der Corona-Erkrankung?

Insofern lässt sich die auf die Frage: „Wie geht’s Dir nach der Corona-Erkrankung?“, nicht so leicht beantworten… Letztlich wohl genauso wie allen anderen Leuten auch… Einzig, ich habe ein bisschen Schiss vor all den Spätfolgen, die Corona jetzt noch mit in die Schuhe geschoben werden… Aber auch das kann im Moment noch gar niemand wirklich bestätigen oder dementieren…. Krankheiten die noch nicht erforscht sind und die keiner kennt, fallen bei meiner Liste der Dinge, die keiner braucht auf Platz 1… Und wie ist das bei Euch so? Noch jemand hier, der coronapositiv gewesen oder gerade ist? Aber auch, wie geht Ihr alle zwischenzeitlich mit der Virenlage um? Freue mich, wenn Ihr mir das in den Kommentaren erzählt. Und solltet Ihr noch andere Fragen haben, dann bitte gerne her damit. Mein Look ist heute entgegen des Themas bunt. Denn Farbe hebt die Laune… bei mir funktioniert das ganz großartig… Bei Euch vielleicht auch? Habt ne schöne Woche …


Hose: TONI-Fashion – die Hose stammt aus einer Kooperation mit dem fränkischen Fashionlabel und Ihr findet sie hier im Shop – im Sale… und die MwSt-Senkung gibt Toni auch an Euch weiter.
Bluse: H&M – echt steinalt…
Schuhe: Adidas – hab ich auch schon lang
Blazer: Mango


conny doll lifestyle: Outfit, Blumenhose, rot, roter Blazer, Spitzenbluse, Sneaker, easy-chicconny doll lifestyle: Outfit, Blumenhose, rot, roter Blazer, Spitzenbluse, Sneaker, easy-chicconny-doll-lifestyle: Fragen zu meiner Corona-Erkrankung, ein bunter Look mit Blumenhose und rotem Blazer

7 Comments

  • Anja S.

    Guten Morgen liebe Conny,
    zuerst einmal, die Hose ist mega schön und ich kämpfe gerade mir mir, ob ich sie brauche. Brauchn eigentlich nicht, aber Du weisst ja wie das ist…
    Zu Corona: Genau das, was Du beschreibst, habe ich vorgestern bei einer Reportage mit anderen Corona Patienten gesehen. Sie fühlen sich immer noch nicht belastbar, einige bekommen sogar Fieber, wenn sie wieder arbeiten sollen, und der Geruchssinn ist weg. Auch die Antikörper sind kaum vorhanden.
    Alles Mist mit Corona und ich gehe auch nicht gerne mit Maske shoppen.
    Liebe Grüße und ich hoffe, dass wir uns bald mal wieder sehen.
    Anja

  • Nicole

    Liebe Conny,
    das war jetzt richtig interessant und schön zu lesen, denn es ist bei dir so aus dem Bauch, dass ich viele deiner Emotionen nachempfinden kann.
    Der Look ist Anti-Corona: also sehr erfrischend und farbenfroh.
    Ich denke mir immer, bin aber auch (zum Glück) nicht betroffen, dass man sich über alles unerforschte und nicht belegte nicht zu sehr das hübsche Köpfchen zerbrechen sollte. Denn Angst oder Panik ohne Fakten ist nicht besiegbar. Die Spätfolgen? Wenn es sie denn tatsächlich gibt, können wir die auch nicht weghexen, sondern müssen sie dann wohl oder übel akzeptieren und damit zurecht kommen. Denn du hast es dir ja nicht ausgesucht, krank zu werden oder bist bewusst in die Ansteckung gegangen. Deshalb: Erst einmal positivv bleiben, vielleicht spielen auch frauentechnische Dinge bei der Erschöpfung eine Rolle.
    Bleib die fröhliche Conny, der Rest findet sich.
    Mich macht die Sorglosigkeit einiger leicht kirre, weil ich finde, dass es dazu noch keinen Grund gibt. Und ein Treffen mit Freunden ist schön finde ich und es fehlt auch. Aber in Maßen geht es ja wieder.
    Hab eine feine und fröhliche Restwoche und Danke für diesen Herzpost (das ist auch eine Form von Philosophie)
    Alles Liebe
    Nicole

  • Iris Lingen

    Liebe Conny,
    vielen Dank für deinen interessanten Bericht und dein Look ist natürlich klasse.Ich hatte mich immer gefragt wie es dir nach deiner Corona Erkrankung geht und freu mich dass es dir wieder richtig gut geht.Ein Freund meines Mannes hatte Corona und tatsächlich so gut wie gar keine Symptome.Bleib so fröhlich und positiv liebe Conny.Und Tanja hat recht, du siehst wirklich total jung aus
    Liebste Grüße an dich
    Iris

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Liebe Conny, Dein Outfit ist klasse, die Hose gefällt mir sehr gut. Steht Dir hervorragend.
    Eine unserer Covid Patientinnen hat richtig viele Antikörper entwickelt und sie hat berichtet dass der Geruchs/Geschmacksinn erst kürzlich wieder kam. Und sie war im März erkrankt. Ich wünsche Dir dass das bald völlig wieder zurückkehrt.
    Bei uns im Praxisteam hat es niemanden „erwischt“ obwohl wir gerade zu Anfang sehr wenig Schutz hatten. Da trug kaum jemand Maske und Plexiglas war auch noch nicht. Wir hatten echt Glück.
    Jetzt haben wir schon seit 15 Wochen keinen positiven Test mehr gesehen in der PRaxis. Was ich toll finde und hoffe es bleibt so. Wöchentlich testen wir etwa 10 Patienten die Symptome aufweisen, bisher negativ. Es scheint wir haben viele verantwortungsvolle Patienten.

    Ich wünsche Dir alles Gute, liebe Grüße Tina
    PS: unser sehr schwer, mit Beatmung erkrankter PAtient, berichtet auch noch von Erschöpfung.

  • Hasi

    Das Outfit ist wieder traumhaft schön, liebe Conny, und heitert auf. Dein Stilempfinden hat auch trotz Corona in keinster Weise gelitten 🙂. Und wie schade, dass Du noch immer Probleme mit Deiner Gesundheit, dem Geruchssinn und der Fitness hast. Dass Dir die sozialen Begegnungen fehlen, kann ich mir vorstellen, mir geht’s auch immer wieder mal so, dass ich mich, hmm, beinahe wie in einer Kapsel fühle. Es fehlt halt einfach dieser ungezwungene Kontakt mit den Anderen, dieses ganz normale Leben wie noch vor wenigen Monaten. Andererseits genieße ich auch die Lockerungen – nach den Wochen im Frühjahr weiß ich diese erst recht wieder zu schätzen. Ich hoffe daher, uns bleiben solche Lockdown-Szenarien zukünftig erspart und die Leute bleiben vernünftig (bzw. werde es endlich – siehe Ballermann-Partyklientel)
    Liebe Conny, ich drück Dir weiter fest die Daumen, dass Du Dich wieder vollständig erholst und quasi wieder die Conny wie vor Corona wirst! LG
    Hasi

  • Sabine Gimm

    Sehr hübsch siehst Du aus liebe Conny.

    Es gibt inzwischen eine Studie, in der genau das festgestellt wurde, was Du berichtest. Viele nachweislich an Covid-19 Erkrankte haben nicht genügend Antikörper. Das hört sich alles nicht so gut an. Insofern müssen wir einfach weiter vorsichtig sein. Ich mag die Masken auch nicht. Aber es hilft ja momentan nichts anderes, als diese zu tragen und andere Hygienemaßnahmen zu ergreifen. Im Sommer geht das ja noch. Da spielt sich viel draußen ab.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Geruchssinn bald vollständig wiederhergestellt ist.

    Liebe Grüße Sabine

  • EvelinWakri

    Liebe Coony!
    Zuerst einmal großartig Dein buntes Outfit! Dass Du Deinen Geruchssinn noch immer nicht zurück hast, tut mir leid, da ich von meiner Mutter weiß wie es ohne Geruchssinn ist, sie hat es seit Jahren nach einer schweren Grippe….
    Kann Dir nachfühlen dass Dir der direkte Soziale Kontakt fehlt, mir geht es auch so und ich bin besonders vorsichtig wegen meinem nicht vorhandenen Immunsystems und bis Ende 2020 im Homeoffice…. Ganz ehrlich? Ich möchte einfach wieder etwas mehr Normalität in meinem Leben, aber solange es noch immer Menschen gibt die das Virus leugnen oder unvorsichtig ihrem Vergnügen nach gehen und es keinen Impfschutz gibt, wird sich wohl nichts ändern und mein Kontakt wird weiterhin ausgesprochen beschränkt bleiben und ich muss mich den Kommentaren von Freunden anhören: Du willst uns ja nicht sehen, nur weil wir im Ausland auf Urlaub waren gerade.
    Da erfreut mich Deine Beiträge und Looks
    Alles gute und gib weiterhin auf Dicj acht, denn meiner Nachbarin geht es ganz genauso wie Dir.
    Umärmelung
    EvelinWakri