conny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell
Gesundheit

Erfahrung mit meiner Gleitsichtbrille von Rodenstock – for your eyes only

Werbung: Im letzten Sommer wurde es immer offensichtlicher: Meine Arme werden zu kurz, um beim Einkaufen, die Inhaltsstoffe oder Waschzettel der Produkte zu lesen. Auffällig oft, habe ich meine Tochter gebeten, mir die Sachen vorzulesen. Insbesondere dann, wenn ich Kontaktlinsen trage. Natürlich ein sehr willkommener Anlass, der Mutti mal zu erzählen, dass sie alt wird. Tja, so ist sie die Jugend… 🙂 Da ist aber Schluss mit lustig… Höchste Zeit für Einsicht. Aber ich? Ne Gleitsichtbrille…? Irgendwie hatte ich darüber viel gehört und das meiste war nicht wirklich positiv. Und leider kann man eine Gleitsichtbrille ja kaum vorher testen – nicht so, wie eine Einmallesebrille. Schließlich muss eine Brille angepasst werden. Und auch, wenn ich mir sicher bin, dass Rodenstock nichts von meiner schwindenden Sehkraft ahnen konnte, war das Timing für diese Kooperation perfekt. Nun habe ich seit Ende letzten Jahres eine sogenannte biometrisch intelligente Gleitsichtbrille, die mittels DNEye®-Scanner angepasst worden ist und bin echt begeistert.conny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell

Mein halbes Leben kurzsichtig

Brillenträgerin bin ich ja schon ewig… Und es begann alles mit einem Sehtest zum Spaß. Heute würde man wahrscheinlich Challenge dazu sagen und alles auf Instagram festhalten. Jedenfalls führten meine Schwester und ich spaßeshalber einen Sehtest durch. Keine 20 war ich da… Auffällig oft habe ich bei unserem Spaßsehtest überhaupt nicht gesehen, wovon mein Schwesterherz gesprochen hatte. Und demzufolge konnte ich natürlich auch kein Wort Lesen… Von diesem Moment an war es ziemlich offensichtlich… Meine Linsen gingen irgendwie in die Binsen… 🙂 Eine freudige Nachricht war das für mich nicht… Denn im Gegensatz zu manchen Menschen, wollte ich keine Brille auf der Nase tragen. Mich haben schon Sonnenbrillen genervt… Aber was hilft’s, wenn man nix sieht… Okay… nichts ist übertrieben, aber die Aussicht Straßenschilder wieder lesen zu können bevor ich direkt davor zu stehe, fand ich trotzdem verlockend. Außerdem hatte ich ganz vergessen, dass Bäume auch Blätter haben…conny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell

Ich bin im Gleitsichtalter

Nachdem ich quasi ein halbes Jahrhundert als kurzsichtiges Wesen durch die Welt gelaufen bin, komm ich nun also ins Gleitsichtalter. Und Leute, ihr habt doch bestimmt auch schon alle von diesen Bedenken gehört. Manche Menschen kommen mit Gleitsichtbrillen nicht zurecht. Da wird das Treppensteigen zur Herausforderung, weil man die Stufen nicht mehr so gut abschätzen kann oder das Autofahren. Man muss ständig den Kopf drehen, damit man im richtigen Teil des Glases durchschaut. Je nachdem, ob man etwas in der Nähe macht, auf den Bildschirm schaut oder den Blick in die Ferne schweifen lässt. Bei „normalen“ Gleitsichtgläsern hörte ich irgendwie ständig davon, dass die Gleitsichtneulinge unzufrieden waren. Insofern hatte ich schon großen Respekt vor meiner ersten Gleitsichtbrille. Doch die Aussicht auf einen ständigen Wechsel von zwei Brillen fand ich auch nicht gerade verlockend. Zumal ich ja eine Meisterin im Verlegen von Sachen bin.conny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell

Biometrisch intelligente Gleitsichtbrille

Meine Kinder würden wohl sagen: Gönn Dir! Was meiner Rechtschreiberseele echt ein bisschen hart ankommt. Aber letztlich bringen es diese beiden Worte auf den Punkt… Alle Brillenträger*innen sollten sich meiner Meinung nach eine Brille von Rodenstock gönnen. Ganz besonders wenn sich langsam die Altersweitsichtigkeit breit macht. Denn ich glaube, in jungen Jahren gleicht das Auge bestimmte Fehlsichtigkeiten noch viel besser aus. Mit zunehmendem Alter, wenn alles an Elastizität verliert, ja – auch das Auge – ist es einfach wichtig, dass die Sehhilfe perfekt passt. So bin ich froh, dass ich das Glück habe, für meine erste Gleitsichtbrille die B.I.G. Vision Technolgie von Rodenstock kennenzulernen. Okay, Ihr werdet jetzt vielleicht denken, eine Maßbrille ist nix besonderes. Schließlich werden bei jedem Optiker und bei jeder Brille die Augen ausgemessen und die Brille auf die Trägerin bzw. den Träger zugeschnitten. Ja, das mag sein. Doch was der DNEye®-Scanner von Rodenstock leistet, daran ist bisher noch keiner meiner Sehtests hingekommen. Das ist Augenvermessung auf höchstem Niveau und führt dann zu den individualisiertesten Brillen, die je auf Nasen gesessen sind.conny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell

Meine Gleitsichtbrille

Denn ein Sehtest bei einem Optiker von Rodenstock ist nicht einfach nur ein Sehtest. Die neue Technologie des DNEye®Scanner vermisst 7.000 Punkte, deren Messwerte dann alle in das eigene Brillenglas einfließen. Das Ergebnis: Individueller als diese Brille ist nicht möglich. Sie gleicht quasi einem Fingerabdruck des eigenen Auges. Und so kann ich all die Bedenken, die viele vor ihrer ersten Gleitsichtbrille haben komplett zerstreuen. Das Problem bei herkömmlichen Gleitsichtgläsern ist einfach, dass diese genaugenommen für eine Art Standard-Auge produziert werden. Doch bei vielen Menschen passen solche Durchschnittswerte einfach nicht. Das führt dann eben in der Konsequenz dazu, dass manche mit Gleitsichtgläsern nicht zurechtzukommen. Ich jedenfalls hatte all diese Anpassungschwierigkeiten nie. Seitdem ich meine mittels des DNEye®Scanners angepasste Brille trage, habe ich quasi den perfekten Durchblick. Rodenstock selbst nennt das „Besser sehen durch biometrische Intelligenz“ und was genau sie damit meinen, könnt Ihr hier nachlesen. Nur das Putzen bleibt mir auch mit bei meiner Präzisionsbrille nicht erspart.conny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell

Nicht einfach nur ein Sehtest

Augenoptiker sind ja seit jeher nah dran an den Menschen und wenn es um die Sehkraft geht, waren sie schon immer die Experten. Für bloße Sehtests ist der Augenarzt ja schon lange nicht mehr wirklich zuständig. Und die Augenvermessung mit dem DNEye®Scanners von Rodenstock  kann auch noch weit mehr, als nur die bloße Bestimmung der Sehschärfe. Die Daten können auch helfen, beginnende Augenkrankheiten früher festzustellen. Natürlich ersetzt diese Untersuchung den Besuch beim Augenarzt nicht – allerdings sind die Optiker*innen anhand der Daten in der Lage, eine Empfehlung für einen Besuch beim Arzt auszusprechen. Ich könnte mir beispielsweise auch gut vorstellen, dass dort die Zukunft der kleinen Fachgeschäfte liegt. Denn wie wir alle wissen, ist hier die Entwicklung auch eher hin zu den großen Ketten. Da finde ich zum Beispiel gerade toll, dass Rodenstock mit dieser Philosophie die niedergelassenen Optiker unterstützt. Rodenstock setzt eben auf Klasse und nicht auf Masse. Ich würde mir wünschen, das würde sich auch in anderen Branchen durchsetzen…conny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell

Der richtige Optiker

Auf der Seite von Rodenstock findet Ihr einiges an Tipps worauf man bei einer Gleitsichtbrille achten soll. Außerdem gibt es einen kurzen Test. Anhand diesem könnt Ihr rausfinden, ob Euch die Altersweitsicht auch schon bedroht… 🙂 Und natürlich gibt es eine Augenoptikersuche. Dort könnt Ihr auch genau gezielt nach Optikern suchen, die Rodenstock führen, bzw. den DNEye®Scanners im Einsatz haben. Falls Ihr Euch bezüglich einer Brille nicht ganz sicher seid oder erst Mal virtuell rausfinden möchtet, ob eine Brille notwendig wäre, habt Ihr noch die Möglichkeit den Brillenberater zu Rate zu ziehen. Wie gesagt, ich bin wirklich sehr begeistert von meiner biotmetrisch intelligenten Gleitsichtbrille. Ich sehe deutlich besser mit ihr und möchte sie nicht mehr missen. Im Moment spare ich gerade auf meine Sonnenbrille und die sitzt spätestens kommenden Sommer auf meiner Nase… Von Euch interessiert mich jetzt sehr, welche Erfahrung Ihr mit Gleitsichtgläsern gemacht habt? Ich freue mich über Eure Kommentare und wünsche Euch eine feine Woche… conny-doll-lifestyle: rodenstock, Sehtest, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuellconny-doll-lifestyle: rodenstock, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuellconny-doll-lifestyle: rodenstock, gleitsichtbrille, gleitsichtgläser, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuellconny-doll-lifestyle: rodenstock, DNEyeScanner, Präszisionsbrille, individuell

4 Comments

  • rheinesherzblut

    Guten Morgen, liebe Conny ja so ist das mit dem Alter! Ich wollte auch nieeeee eine Gleitsichtbrille! Selbst als ich beim Optiker saß und das Desaster auf mich zusteuerte… Das Ergebnis des Sehtests und die neue Stärke ließen mir nicht wirklich eine Wahl.

    Ich habe in meinem Umfeld festgestellt, dass alle die Schwierigkeiten mit einer Gleitsichtbrille hatten, die bei den beiden Ketten mit A und F ihre Brillen kauften.

    Die ersten 2 Tage waren gewöhnungsbedürftig, gerade beim Treppen abwärts laufen, das war es dann aber auch.
    Mittlerweile hab ich die 2. und es war einfach aufziehen und los.

    Rodenstock ist da aber sicher noch mal eine ganz andere Hausnummer, krass was heute alles möglich ist. Vermutlich aber auch, noch teurer als der Spaß sowieso schon ist… leider…

    LG
    Andrea

  • Ines

    Deine Angst davor verstehe ich nur zu gut … wie aufmunternd, dass Du mit den Gläsern so gut klar kommst. Mein Optiker nutzt genau diese Technik zum Glück auch. Jetzt muss ich mich nur noch zum Kauf der Gläser durchdringen, denn aus meiner Lesebrille soll eine Gleitsichtbrille werden, weil ich sie nicht mehr nur zum Lesen, sondern so langsam auch zum Kochen brauche und beim Einkaufen Joghurts nicht mehr nur nach Abbildungen der Früchte darauf kaufen möchte … das führte in letzter Zeit nämlich mehrfach zu lustigen Überraschungen …

  • Maria

    Ich kann diesen Ausführungen hundertprozentig zustimmen. Nachdem ich mit normalen Gleitsichtgläsern am Bildschirm nicht mehr so gut zurecht kam, weil die Werte der Ferne und die der Nähe durch zunehmendes Alter zu weit voneinander abwichen, stieß ich vor drei Jahren – übrigens durch einen Blogbeitrag von liebesbotschaft – auf Rodenstock DNEye und bin restlos begeistert. Für mich kommt nichts anderes mehr in Frage. Liebe Grüße

  • Nicole

    Liebe Conny,
    ich finde deine Brille toll. Mir ging es mit Kontaktlinsen so: als ich in grauer Vorzeit anfing, Leute zu grüßen, die ich gar nicht kannte, war die Zeit gekommen… Und eine Brille? Ging ja gar nicht. Aber: Kontaktlinsen waren nichts für meine Augen… Also musste doch die Brille her. Mittlerweile geht es (ja auch gar nicht anders, haha). Nur der Wechsel von normaler zur Sonnenbrille nervt mich.
    Tja und dieses Ding namens Alterssichtigkeit hat mich natürlich auch erwischt. Ich hatte allerdings mit meiner Gleitsichtbrille nie ein Problem.
    Und es ist wie es ist.
    Ich mag dich mit deiner Brille- du solltest viel öfter eine aufsetzen.
    Also ist es gut, dass Rodenstock und du euch gefunden haben.
    Hab einen schönen vollsichtigen Mittwoch,
    Liebste Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.