conny doll lifestyle: Fashion is Fun - meine Gedanken dazu
HerbstWinter-Outfit

Fashion is Fun – meine Gedanken dazu und Gute-Laune-Schuhe: Converse

Ihr müsst verzeihen, aber die folgenden Zeilen entstehen in einer schlaflosen Nacht. Was sicherlich noch mehr Rechtschreibfehler und zu viele oder zu wenig gesetzte Kommata nach sich zieht. Unglücklicherweise ist mein Lektorat gerade anderweitig beschäftigt ;-). Aber für meinen heutigen Blogpost müsst Ihr mindestens ein Auge zudrücken – am besten eigentlich alle beide. Eventuell habt Ihr ja einen Vorleser? Doch auch dann ist ein schmunzelndes Auge sicherlich angebracht. Schließlich soll Fashion Spaß machen. Fashion is Fun quasi. Dafür habe ich auch extra meinen Gute-Laune-Schuh mitgebracht. Der hebt sogar mitten in der Nacht meine Laune, selbst wenn ich ihn nur auf dem Bild anschaue. Chucks waren ja eigentlich nie wirklich weg – aber in diesem Herbst sind Converse die absoluten Trendschuhe. Neben Birkenstocks mit Fell (wie ich gerade erst diese Woche gelernt habe) und natürlich Chunky-Boots – die tragen uns auch 2021 durch die modische Herbst-Winter-Saison.

  • conny doll lifestyle: Fashion is fun
  • conny doll lifestyle: Converse, Gute Laune Schuhe, Sneaker, bunt

Die Modeingenieurin analysiert

Ja, Fashion is Fun – diesen Spruch hat mir gerade erst Susanne Lindner unter meinen Blogpost über Birkenstocks kommentiert. Und ich gebe ihr da zu 100 % recht und frage mich, warum ich diese Devise eigentlich aus den Augen verloren haben. Darüber habe ich mir jetzt ein paar Tage den Kopf zerbrochen. Ich versuche zu ergründen: Warum ist Mode für uns eine solch ernste Angelegenheit? Wir analysieren Figuren, bestimmen Farbtypen und vermessen Proportionen. Nicht zu vergessen, das Alter ist natürlich ebenfalls maßgeblich für einen Look. Nur damit am Ende ein akkurat sitzendes, stimmiges und dem Anlass entsprechendes Outfit herauskommt. Hmmm – ja, das kann man natürlich machen. Aber ich bin keine Modeingenieurin und ein Outfit wird auf keinen Fall für die Ewigkeit kombiniert. Gibt’s natürlich auch. Lieblingskombis, die ich auch im Dunkeln aus dem Schrank ziehen kann, weil sie einfach immer passen. Aber wo bleibt der Spaß, wenn man nicht mal neues ausprobiert?

conny doll lifestyle: Jeans, Details, casual styling, destroyed denim

Sinnfrei ist spaßfrei

Und nein, dieser Blogpost soll kein Aufruf für sinnfreies Shopping sein. Wer nämlich denkt das sei der Spaß an der Geschichte, der irrt sich gewaltig. Denn Fashion is Fun heißt ja nicht, ich hab Spaß um jeden Preis. Den dann die Umwelt und Menschen in  anderen Ländern bezahlen. Wobei ich natürlich auch weiß, dass egal wo man seine Kleidungsstücke kauft, irgendwo zumindest einmal Ressourcen verbraucht werden. Und sei es nur die Energie bei der Herstellung. Die benötigt man wahrscheinlich auch bei ansonsten nachhaltig hergestellter Kleidung. Aber ich glaube, genau da liegt auch der Hase im Pfeffer. Zumindest in Teilen. Wer sich in den letzten Jahren nur ein bisschen darüber informiert hat, woher und unter welchen Bedingungen unsere Kleidung hergestellt wird, kann sich nicht ruhigen Gewissens dem hemmungslosen Spaß der Mode hingeben. Aber noch mal – ich finde, das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

conny doll lifestyle: Fashion is fun

Fashion is Fun hat viele Seite

Spaß mit und an der Mode haben, kann man auch dann, wenn man neue Kleidung nicht kiloweise nach Hause schleppt. Je nach Gusto sogar noch mehr. Schließlich ist es auch mit Freude verbunden, gezielt nach einem neuen Teil zu suchen, um die eigene capsule Wardrobe zu komplettieren. Fashion is Fun kann aber auch bedeuten, zusammen mit einer guten Freundin, Schwester, Bruder, Mutter, Mann, Frau, Hund, Katze, Maus, Kleidung zu tauschen. Oder so wie ich, einen ganzen Sonntag damit verbringen, sich neue Kombinationen mit der bereits vorhandenen Kleidung zu überlegen. Ich empfinde das fast schon als meditativ und meistens höre ich nebenbei einen Podcast. Lachanfälle sind da vorprogrammiert, wenn ich in meinem Kopf etwas kombiniert habe, was in der Realität dann, ich sag mal bisschen sehr experimentell aussieht. Andererseits sind mir genau auf diese Weise schon die tollsten Outfits eingefallen, auf die ich sonst nie gekommen wäre.

conny doll lifestyle: Conerse - Gute Laune Schuhe, Sneaker

Iris Apfel und das richtige Leben

Zu guter Letzt geht es mir bei Kleidung und Mode darum, mich gut zu fühlen. Ich möchte damit meine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Was ich nicht möchte, sind andere Leute be- oder gar verurteilen. Fashion is Fun heißt schließlich für jeden etwas anderes. Worüber ich mich aber trotzdem häufig wundere: Die kollektive Meinung findet zwar Persönlichkeiten mit extrovertierten Stilen meist toll (zum Beispiel Iris Apfel (herzlichen Glückwunsch – sie feiert heute ihren 100. Geburtstag) würde allerdings Kollegin X im richtigen Leben solche Outfits tragen, wäre sie vielleicht eher eine “geschockte Nudel”. Natürlich mag das nicht immer gelten. Aber es ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass die meisten Menschen modisch eher unterm Radar bleiben möchten. Vielleicht, weil modische Menschen nach wie vor als oberflächlich gelten. Nicht überall – aber doch, es kommt vor. Und manchmal verurteilt einen das nahe Umfeld, weil es teure Kleidung für nicht gerechtfertigt hält. Wobei teuer dabei meist undefiniert bleibt.

conny doll lifestyle: Fashion is Fun - meine Gedanken dazu

Skandi-Labels haben Fun mit Fashion

Denn TEUER ist neue Kleidung in jedem Fall. Entweder für die Menschen, die sie schlecht bezahlt nähen dürfen und für die Umwelt. Deswegen ist es noch viel wichtiger, den eigenen Spaß an der Mode zu entdecken. Fashion is Fun bedeutet nämlich auch, seine Garderobe wertzuschätzen. Egal wie Teile stark die sein mag. In der Mode gehts schließlich nicht um Masse. So lassen sich auch zeitlose “alte” Kleidungsstücke durch Accessoires oder zum Beispiel neue Schuhe zeitgemäß stylen. Und im Übrigen: Fashion is Fun bedeutet nicht zwangsläufig, modisch wie ein Paradiesvogel unterwegs zu sein. Das beweisen uns die skandinavischen Labels seit Jahren eindrucksvoll. Cleane Schnitte und Farben zeichnen viele der Skandi-Labels aus. Selbst bei Mustern schaffen sie es, diese oft unaufdringlich in ihre Entwürfe zu integrieren. Dabei sind die Teile so lässig, dass sie durchs bloße Anziehen jeder Trägerin Stilsicherheit attestieren.

conny doll lifestyle: Details, Kette, casual Styling, Fashion is Fun

Was bedeutet “Fashion is Fun” für Euch?

Bei mir und meinem heutigen Outfit ist das Motto, Fashion is Fun ganz klar und es ist easy zum Nachstylen. Die meisten Teile sind schon länger in meinem Schrank. Das Oberteil mit seinem raffinierten Rückausschnitt beispielsweise habe ich 2014 oder 2015 gekauft und seither kommt es in jeder Übergangsaison zum Einsatz. Jeans haben wir sicherlich alle im Schrank und dabei ist auch ganz gleich, welchen Schnitt man selbst bevorzugt. Dieser Style funktioniert von Boyfriend bis Skinny – ein bunter Blazer und das i-Tüpfelchen sind die Gute-Laune-Converse. Und da rate ich Euch, kauft Euch unbedingt eines von diesen Plattform-Modellen mit dem bunten Design. Die gibt es sicherlich nicht ewig. Aber sie machen aus jedem Herbststyling einen 1a Gute-Laune-Look. Und nun bin ich gespannt auf Eure Meinung. Was bedeutet für Euch Fashion is Fun? Freue mich auf Eure Kommentare und wünsche einen entspannten Sonntag.


Details zum Outfit

Schuhe:

Converse – via About you – Ich glaube, Chucks kommen nie wirklich aus der Mode. Leider habe ich mein Modell in keinem Shop mehr gefunden. Aber es gibt auch noch einige andere tolle Designs.

Pullover:

All Saints – diese Label mag ich total. Seit dem Brexit habe ich dort aber nichts mehr bestellt, weil mich der Gedanke an Zoll, etc. abschreckt.

Blazer:

Selected Femme – Blazer in knalligen Farben sind eine ideale Ergänzung bei vielen Stylings und beim Übergang ein perfekter Jackenersatz.

Hose:

JimXJudy – ein Label, das ich bisher nur im Sego-Store entdeckt habe. Tolle Jeans, grandiose Passform. Aber ein Blick in den Online-Shop vom Sego-Store rentiert sich immer.


6 Kommentare

  • Carmen

    Guten Morgen Conny, diesen Look finde ich richtig gelungen! Ich bin begeistert. Und mit den Kombis geht es mir wie Dir, wenn ich Zeit habe, gehe ich in Gedanken meine Kleidung durch und überlege mir neue Kombinationen. Durch Conny 😉 und Insta, finde ich immer wieder andere Ideen, die mich dann zu eigenen Kombinationen inspirieren. Mach weiter so, ich bin immer begeistert dabei. Hab einen schönen Sonntag und herzliche Grüße aus München.

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Liebe Conny, ich finde Du transportierst Deinen Spaß an Mode ganz gut. Und das ohne ständig nur neue Sachen zu zeigen. Der gute Mix machts und der Spaß an den Kombis. Ich habe auch Spaß an Mode was sich darin äußert dass ich trage auf was ich Lust habe auch wenn es manchmal gar nicht vorteilhaft ist. Klar kaufe ich auch das ein oder andere neue Teil, aber das tun Nichtbloggerinnen auch.
    Die bunten Chucks sind klasse und machen den Look gleich interessanter.
    Liebe Grüße Tina

  • alcessa

    Stimmt, Mode darf Spaß machen. Unbedingt! (wunderschönes Rot, der Blazer, wow)

    Habe mir extra für den Urlaub Elvis-Presley-Sneakers zugelegt (eher bunt, mit silbernen Highlights, deswegen nannte ich sie so, über Elvis weiß ich wenig, aber es klang gut) und habe 4 Ohrlöcher in jedem Ohr, um mit Ohrsteckern zu spielen: ich lege mir zB. 4 Paar auf den Tisch, vermische sie, stecke sie ein und gehe dann gucken, was ich schon wieder angestellt habe ;-). Manchmal stecke ich 2 oder 4 Ohrstecker symmetrisch ein, damit jeder sehen kann, dass die 8 absichtlich so angeordnet sind und ich nicht zu doof bin, um eigene Löcher korrekt auszufüllen…

    Der andere Bereich, wo ich mich häufig austobe, sind Taschen: meine Sammlung sollte man eher Sammelsurium nennen, 1 oder 3 bekannte Namen sind schon noch dabei, aber nur rot, rosa und lila und nur für den Fall, dass es darauf ankäme (bin allerdings ziemlich sicher, dass ich mit … Gina, Ruth, Georg, Lucy, Simone (oder wie die Marke schon heißt) niemanden beeindrucke. Eventuell auch mit Gi- err … Coccinelle nicht. Tja.) Ich nähe mir gerne Jeanstaschen und trage auch sonst alles mögliche (Stoffbeutel, Stofftaschen mit Städtenamen, Taschen aus Museumsshops, von Urlaubsorten…) oder halt gar nix.

    Das Leben ist einfach zu kurz für Nichtspaß.

  • Nicole

    Liebe Conny,
    dir merkt man den Spaß immer an- beim Schreiben, bei der Mode, im Gesicht. Und das macht Spaß.
    So auch heute.
    Ich pflichte dir in allem bei und das Outfit ist super gewählt.
    Neue Kombinationen zu entdecken macht wirklich Spaß und den Kleiderschrank auch irgendwie nue.

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Hasi

    Die wunderbare Iris Apfel – hoffentlich weilt dieses mein Vorbild für ein gelungenes hohe Alter noch lange unter uns. Wobei ich trotzdem sehr stark befürchte, mich würden die Leute mit ähnlicher Kleidung eher für einen ganz, ganz dubiosen Fall halten ;-). Aber an ihr funktioniert das, was sie trägt hervorragend – diese Lady hat halt einfach auch die perfekte Attitüde für solch einen einzigartigen, überspitzten Stil (und vielleicht liegt es auch etwas am urbanen, lebendigen New Yorker Umfeld) . Ansonsten soll man sich einfach nicht verrückt machen lassen mit wie und was man anzieht. Ich hatte mal vor vielen Jahren ein Herbst-Outfit mit einer leuchtend-senffarbigen Strumpfhose zusammengestellt – natürlich kam umgehend ein erwartbarer halbgarer (soo typisch: männlicher) Kommentar Richtung “Vogelbeine” :-). So what, ich habe die Farbkombination super gefunden und hatte einen phantastischen Tag – das war den Spaßvogel-Kommentar allemal wert und ich muss bei dem Gedanken daran immer noch schmunzeln. Mittlerweile ist mein Stil weitergewandelt und wohl auch etwas cleaner geworden, Senf landet jetzt eher auf dem Teller als an den Beinen – aber für mich zählt immer noch, dass ich mich selbst einfach wohl fühlen muss mit dem, was ich trage. Ich muss am Ende des Tages keine Preise und auch keinen Beauty-Contest gewinnen – hauptsache ich bin mit mir im Reinen. Und Inspiration, Entspanntheit, Augenzwinkern sind definitiv spannender als zu verbissene Perfektion. Also hab bitte weiterhin recht viel Spaß an Deinen fröhlichen Outfits!
    Liebe Grüße
    Hasi

  • EvelinWakri

    Mega cooles Outfit und Du hast im Beitrag alles gesagt, also bleibt mir nur zu sagen:
    Du hast so recht Fashion macht Spaß und gerade alte Teile neu zu kombinieren sind ausgesprochen meditativ und entspannend. Es muss nicht immer was Neues sein, zumindest solange man nicht aus den Klamotten im Schrank rauswächst oder sie die Schrumpfmanie bekommen 😂
    So und ich verschwinde mal in den Tiefen meines Schrankraumes, denn Du hast mich inspiriert.
    Liebe Grüße Evelin