Direkt zum Inhalt

Das Gefühl raus zu sein – Farbkombination Pink und Rot

Gepostet in HerbstWinter-Outfit, Outfit - My Style, und Wahnsinn

So, bevor es hier heute los geht, müsst Ihr erst mal Euren Kalender holen und einen dicken Kringel (auch beim Handy natürlich ;-)) um den 8. November machen. Also 2017 natürlich… Kommenden Mittwoch ist es nämlich so weit. Da erscheint das November-Heft vom DONNA-Magazin. Und Ihr dürft jetzt vier Mal raten, wer da drin ist… Ich jedenfalls bin schon total aufgeregt. Also aufgeregt bin ich eigentlich schon seit September – da war nämlich das coolste Foto-Shooting ever in Hamburg. Doch nicht nur deswegen bin ich aufgeregt… Ich habe mich am Samstag nämlich mit meiner allerbesten und langjährigen Freundin getroffen und ich hatte sie schon über ein Jahr nicht mehr gesehen… Ich finde, da darf ich aufgeregt sein. Nur beim Outfit regt sich heute hoffentlich keiner auf… Obwohl… an der Farbkombination Pink und Rot (an die ich mich jetzt endlich rangetraut habe) scheiden sich bestimmt die Geister.

Da ich vergangenen Sonntag so gegen die Elterngeneration gewettert hatte, wäre es nur konsequent, heute mal meine Rolle als Mutter zu beleuchten… Wobei ich möchte bitte festhalten, ich habe nicht gewettert und ganz sicher nicht gegen eine ganze Generation. Wie könnt ich… O:-) Euren Kommentaren zufolge hier und auf Instagram, bin ich aber keinesfalls die einzige, die ein Thema mit ihrer Kindheit hat… Ach Quatsch… natürlich bin ich das nicht… Ganze psychotherapeutische Praxen werden heute mit und durch Familien- und Erziehungsgeschichten gefüllt. Allerdings ist es für mich, um einiges schwieriger meine eigene Erziehungstätigkeit zu kritisieren… Zumal meine Tochter hier gelegentlich liest. Jaaaaaa, das machen meine Eltern natürlich auch. Hmmm… wie rede ich mich jetzt da wieder raus? Lalala… O:-)

Ich bin raus beim Grusel-Look

Was ich aber durchaus hier beleuchten darf, ist diese Sache mit dem Loslassen… Die wider Erwarten für mich irgendwie doch nicht so einfach ist… Und ich rede noch nicht mal vom großen Ganzen… eher von so winzigen Kleinigkeiten… Während ich mir vor Kurzem noch eingebildet habe, ich bin der Nabel der Welt… ähhh – also für die Welt meiner Kinder… O:-) Hat mich meine Tochter vergangene Woche eines Besseren belehrt… Völlig banal eigentlich war Halloween und das dazugehörige Grusel-Make-up der Anlass… Bis im vergangenen Jahr war ich nämlich noch die Meisterin des Untoten-Looks… 🙂 Selbst ernannt zwar … aber immerhin traute meine Tochter mir im letzten Jahr noch zu, dieser Aufgabe gewachsen zu sein. Heuer allerdings durfte ich Kunstblut und Co noch aus dem Laden besorgen, den Utensilien und ihr danach aber nicht mehr zu Nahe kommen.

Aber meine Meinung durfte ich noch sagen

Nach dem Konsum diverser Tutorials von angesagten YouTubern und Bloggern hatte mein Mädchen nämlich eine sehr genaue Vorstellung ihrer schaurig-schönen Maske und natürlich wusste sie auch genau, wie sie diese umsetzt… Von Wunden über Narben bis hin zu Spielkarten, die einem aus oder äh ins Gesicht fliegen, findet sich für jedes noch so abwegige Make-up eine Anleitung. Uuuund, wenn ich gaaaaanz ehrlich bin, dann hat das Tochterkind auch einfach mehr Ahnung von Highlighting, Contouring und Dingesnding. Ich könnte ja schwören, das gab’s früher gar nicht… Oder etwa doch? Wurde etwa schon immer „geheileitert“? Nein, sagt mir das besser nicht… Heute jedenfalls wird sogar im Gruselreich nach allen Regeln der Kunst geschminkt. Nur eben nicht mehr von mir… Ich durfte allerdings ganz am Schluss noch meine Meinung abgeben. Immerhin…Und welch Glück für meinen Sohn durfte ich kräftig in die Farbtube greifen und ihm eine grässliche Klaue schminken…

Vom Loslassen an Halloween

Komisch war es trotzdem ein bisschen… Also das Gefühl einfach raus zu sein… So ne Mischung aus Stolz, dass sie genau weiß, was sie will und das dann auch durchzieht… Andererseits habe ich vor meinem geistigen Auge schon gesehen, wie sie ihre erste eigene Wohnung bezieht… Ja, ja … ich weiß, es geht um ein Halloween-Make-up … Ist mir schon klar… irgendwie. Doch Ihr wisst ja, ich habe einen klitzekleinen Hang zum Übertreiben… Vielleicht hat mich auch Susis Beitrag über das Loslassen aufmerksamer werden lassen – schließlich vergeht die Zeit wirklich viel zu schnell. Meine Freundin und ich haben es jetzt ein ganzes Jahr lang nicht geschafft, ein Treffen auf die Reihe zu bekommen… Da sind zwölf Monate auch vergangen wie im Flug… Insofern kann man wohl nicht früh genug anfangen mit dem Loslassen… zumindest mal, sich mit diesem Gedanken anzufreunden…

Knallfarben Pink und Rot

Angefreundet habe ich mich in der Zwischenzeit auch mit den beiden Farben Pink und Rot… also speziell mit der Kombination aus den Beiden… Abgeschwächt habe ich mich ja schon an dieser Mischung versucht… Aber so flächig habe ich beide Knallfarben bisher noch nicht zusammengetragen. Das lag daran, dass ich bisher noch keine Teile hatte, die farblich harmoniert haben. Irgendwie kommt es da auf Nuancen an. Entweder war das Pink warm und das Rot kalt oder umgekehrt und dann haben beide Farben nicht so gut gepasst. So hat also ein bisschen gedauert, bis ich die zwei Farben in der richtigen Dosis zusammen hatte. Das war übrigens beim DONNA-Shooting ganz anders… da spielt diese Farbkombi nämlich auch ne Rolle… Also net vergessen: Am 8. November einen Besuch beim Zeitschriftenhändler Eures Vertrauens einplanen, da sind nämlich, Anja, Joanna, Susi uuuund ich drin… O:-)  Habt nen schönen Sonntag…

PS: nicht vergessen: bei Cicé bekommt Ihr mit *connydoll* und einem Mindesteinkaufswert ab 60 Euro Geschenkt…. hier noch genauer nachzulesen.


Hose: Only… und bei About you eine echt coole von Cross-Jeans gesehen (Affiliatelink)
Blazer: Closed – bei Otto gibt’s diesen süßen roten Blazer von Mango (Affiliatelink) 
Pulli: ??? – beim Pullover von Jacqueline de Yong finde ich die Ärmel voll toll… und bei dem von Garcia gefällt mir das Pink auch About you (Affiliatelink)
Schuhe: Mango – gibt es noch in Schwarz und ich überlege, ob ich sie auch noch kaufe… 


Pink und Rot, Blazer und Strick, Denim, Casual, Sockenstiefeletten,Pink und Rot, Blazer und Strick, Denim, Casual, Sockenstiefeletten,

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

10 Kommentare

  1. Brigitta
    Brigitta

    So eine schöne Kombination ROT-PINK…💚💜💙 passt dir wunderbar 😊
    Liebe Grüße aus Wien

    2017-11-05
    |Antworten
  2. Richtig coole Kombi, gefällt. Mir sehr gut. Die Farbe der Stiefel passt zwar für mein Empfinden nicht ganz zum Blazer ( zum Pulli schon ) das kann aber in echt ja wieder anders aussehen als auf den Bildern 😉 ich finds auf jeden Fall klasse und den Pulli würd ich Dir gerne klauen…schade dass Du nicht genau angeben kannst wo der her ist, aber andererseits besser für mein Budget. Auf den Artikel in der Donna bin ich gespnnt und gratuliere Dir, dass ist sicher sehr aufregend. Und über das Treffen mit deiner Freundin hast Du dich sicher sehr gefreut…es sit schön liebe Menschen nach langer Zeit wieder zu sehen. Dir noch einen schönen Sonntag

    2017-11-05
    |Antworten
  3. Regina
    Regina

    Ganz tolle Farbkombi. Ich liebe es.

    2017-11-05
    |Antworten
  4. Susi
    Susi

    Liebe Conny, deine Aufregung war ganz umsonst! Es war wie wenn wir uns vorgestern erst gesehen hätten und gestern schon wieder und wegen mir, könnten wir uns auch morgen wieder treffen! Ach Mist, da sind ja noch so Verpflichtungen denen man nach gehen muss! Schön war`s, und eigentlich wie immer! Ok und zu deinem Outfit sag ich jetzt auch noch was 😉 ist das ein kaltes Rot??? 😉 Ich finde das würde dir besser stehen!
    Bis bald meine Liebe Conny, drück dich fest

    2017-11-05
    |Antworten
    • Hello liebe Susi, jaaaa, Du hast recht… es war echt, wie immer… wie früher, als wir noch alle zusammen in einem Haus gewohnt haben und uns täglich über den Weg gelaufen sind… Hach ja… ich muss gleich schwelgen… Und wie doof, dass da diese Verpflichtungen sind…ja, das sehe ich genauso wie Du… Ach menno… Und zum Rot… Also eigentlich ist es ein kaltes Rot… kommt aber echt immer auf die Bildschirmdarstellung an… Das ist doch dieses Zeugs mit CMYK oder RGB – vielleicht aber auch WMCA ;-)… Mir fällt auch auf, dass es auf dem Mobil anders aussieht, als ausm Rechner… Mit den Farben ist das echt immer so ne Sache… O:-) Ich hab mich arg gefreut, dass wir uns gestern gesehen und hoffe, das nächste Treffen schaffen wir ganz bald… Ich drück Dich feste… bis ganz bald… und ich freue mich arg über Deinen Kommentar…

      2017-11-05
      |Antworten
  5. Rot und Pink. Damit rennst Du bei mir offene Türen ein. Ein tolles Outfit liebe Conny 🙂

    Liebe Grüße Sabine

    2017-11-05
    |Antworten
  6. Hasi
    Hasi

    Rot und Pink – das ist natürlich die Kombination schlechthin, mit der man garantiert nicht übersehen wird. Also ideal, um mal schön seinen persönlichen „Hallo, da bin ich“-Tag zu feiern. Ich mag die beiden Farben an sich gerne zusammen – aber ich kann Dir zustimmen, es wirklich eine Herausforderung, hier die richtigen Nuancen zu finden. Und nachdem Pink eine Farbe ist, die mir so gar nicht stehen will, bleibt es bei mir selbst natürlich auf Ewig ein reines Gedankenspiel. Aber jedenfalls: Mit der Darstellung auf meinem Tablet hast Du die richtigen Töne dafür gefunden und ich mag das Outfit. So richtig schön frisch, fröhlich und mit ordentlich Power ☺.

    Liebe Grüße und morgen hoffentlich auch ein richtig schöner frisch-fröhlicher Power-Start in die neue Woche!

    Hasi

    2017-11-05
    |Antworten
  7. Isabella
    Isabella

    Liebe Conny,
    gratuliere dir zum Donna-Shooting. Kringel ist gemacht! Ich schaue mir das auf jeden Fall an. Super!!
    Zum Thema „Loslassen“ könnte ich ein Buch (ein dickes Buch ;-)) schreiben.
    Aber mittlerweile ist es gut…Alles hat seine Zeit… und ich habe auch viel daraus gelernt…. Irgend etwas Positives muss es ja haben… (am Anfang habe ich es mir aber auch nur „schön geredet“ 🙂

    2017-11-06
    |Antworten
  8. Liebe Conny,
    steht dir super, das Outfit in Rot + Rosa.
    Mir geht es wie die vorher:ich habe Pinke und rote Teile im Schrank, die harmonieren aber irgendwie nicht zusammen. Und da ich mir vorgenommen habe, weniger zu shoppen, werde ich auf diesen Trend jetzt erstmal verzichten müssen.
    Macht nichts, dann erfreue ich mich eben an deinen schönen Fotos..
    LG und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Birgit
    Fortyfiftyhappy.de

    2017-11-10
    |Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.