conny doll lifestyle: Ein guter Tag für Sport, Langhantel, Sport, Bewegung, motivation
Sport

Ein guter Tag für Sport – et voilà mein virtueller Hinterntritt

Ich habe beschlossen, dass heute ein guter Tag für Sport ist. Egal, ob man absolut trainiert und super sportlich oder ob man vielleicht eher Marke Couchpotatoe ist. Irgendwann muss man ja mal anfangen… Deswegen bin ich heute mal die Motivationsbiene und trete Euch quasi virtuell in den Popo. Das habt Ihr den vielen Feedbacknachrichten auf Instagram zu verdanken. Da teile ich seit einige Zeit nämlich meine Workouts im Zeitraffer und bekomme viele Fragen. Allen voran, welche Workouts ich da so mache… Vorneweg, ich teile hier nur meine persönliche Meinung. Ihr wisst selbst, dass man nicht einfach mit einem 50-minütigen Workout starten sollte, wenn man vorher jahrelang nichts gemacht hat. Ich bin keine Ärztin und keine Apothekerin und auch keine Fitnesstrainerin. Am Besten befragt Ihr vor Eurem Trainingsstart alle drei und dann ist ein guter Tag für Sport.

Wunder-Workout, Dailyroutine, sport, exercise, conny doll, abs-session, plank

Wie schon gesagt, bei Instagram bin ich gerade dazu übergangen, regelmäßig meine Workouts im Zeitraffer in den Stories zu teilen. Allerdings mache ich das nicht, um den Menschen zu zeigen, wie sportlich ich bin, sondern vielmehr um meinem inneren Schweinehund ein Schnippchen zu schlagen. Im vergangenen halben Jahr hat sich nämlich beruflich bei mir Einiges geändert. Das Ende vom Lied war, dass ich den Sport ziemlich vernachlässigt habe. Um mir selbst in den Hintern zu treten, teile ich quasi nun mein Workouts in den Stories. Das mag vielleicht nicht wirklich einleuchtend sein, aber für mich funktioniert das. Damit kann ich mich nämlich selbst wunderbar unter Druck setzen. Hinzukommt, dass das Feedback für die kurzen Videos echt toll ist und für mich Grund genug, meine derzeitigen Lieblings-Trainerinnen mit Euch zu teilen.

Heute ist ein guter Tag für Sport

Doch zuerst möchte ich gerne Eure Motivationsbiene sein. Denn für Sport braucht Ihr weder die angesagtesten Klamotten kaufen, noch das hippste Studio der Stadt besuchen. Sport ist etwas, das ganz wunderbar alleine funktioniert. Und genau dafür solltet Ihr es auch machen. FÜR EUCH!!!! Ausschließlich!!! Nicht für die seltene Bikinifigur – die gibt’s nämlich nicht… Also doch, natürlich gibt es die – Bikini an und die Figur ist fertig. Aber Ihr wisst schon, wie ich das meine… Das woran jeder und jede denkt, sobald von Bikinifigur die Rede ist. Doch sind wir mal ehrlich – die gibt’s nur mit Photoshop… Und niemals, aber wirklich niemals in unseren Spiegeln. Dafür sind wir nämlich mit uns selbst viel zu kritisch. Da ist die Rolle an der Hüfte zu rund, der Po zu flach, der Bauch zu schwabblig. Es ist absolut unerheblich, wie es wirklich aussieht – denn wir sehen eh nur das, was wir sehen wollen.Wunder-Workout, Dailyroutine, sport, exercise, conny doll, abs-session,

Sport macht zufrieden

Und es geht auch nicht um die Wirklichkeit – die ist absolut nebensächlich. Und sie ist definitiv Tagesform abhängig. Was heute vielleicht okay ist, ist morgen schon genial und war gestern nicht auszuhalten. Ich glaube, das liegt einfach in der Natur der Menschen. Zufriedenheit ist das, was wir in dieser Beziehung alle mehr anstreben sollten und ich sag Euch. Wer regelmäßig Sport treibt, ist vom Zufrieden sein nicht so weit entfernt. Das ist zumindest meine Meinung. Und ich meine das gar nicht auf die Figur reduziert – sondern in meinen Augen lässt regelmäßiger Sport einen rundherum zufriedener sein. Ganz gleich, ob man draußen in der Natur läuft oder auf dem Laufband, ob man Yoga macht oder kickboxt. Es ist die Bewegung, die einem gut tut. Also mir tut sie gut und ich bin sicher, Euch auch. Nur die Ausrede mit der Treppe und dem Fahrstuhl, da kommt mir langsam schon das Gähnen. Wer nicht gerade die Wohnung im 5. Stock hat, kommt wahrscheinlich so oft am Tag gar nicht in die Verlegenheit die Treppe gegen den Fahrstuhl zu tauschen.

Bewegung ist ein wichtiger Schlüssel

Letztlich sollten wir nicht vergessen, es ist ein Geschenk, dass unser Körper so beweglich ist und diese Beweglichkeit bleibt länger erhalten, wenn wir sie auch nutzen. Nope, ich kann das nicht wissenschaftlich belegen. Allerdings habe ich zu diesem Thema einen sehr interessanten Artikel in der taz gefunden. Daraus geht ganz klar hervor, dass Bewegung ein wichtiger Schlüssel zum Gesund sein/bleiben/werden ist. Und Gleiches behauptet auch der Artikel im Spiegel – der diese These noch mit wissenschaftlichen Studien untermauert. Brandaktuell aus 2012… 😉 Mich befremdet es, dass wir Menschen so viel Zeit in unsere Ernährung stecken. Da wird vegan gekocht und alles weggelassen, was nur entfernt an einen Zusatzstoff erinnert. Nope, nicht falsch verstehen, ich bin kein Freund von Konservierungsmitteln und ähnlichem. Aber nur an der Ernährung umeinander zu klöppeln, während wir den ganzen Tag auf dem Stuhl hocken, reicht nicht. Vielleicht hätten die Menschen weniger Intoleranzen, wenn sie sich mehr bewegen würden? Okay, okay, gewagte These. Das soll jetzt schließlich kein Plädoyer für ungesunde Ernährung werden.Wunder-Workout, Dailyroutine, sport, exercise, conny doll, abs-session,

Unterschiedliche Menschen – unterschiedliches Tempo

Doch auch da liefert Sport einen Zufriedenheitsbonus. Wenn ich mal ernährungsmäßig über die Stränge geschlagen habe und das passiert mir gelegentlich, dann ist mein schlechtes Gewissen nicht ganz so groß. Und ganz sicher, hilft Sport gegen schlechte Laune… Jedes Mal, wenn ich genervt und gestresst bin, weil ich mir vielleicht zu viel aufgeladen habe, mache ich eine halbe Stunde Sport. Danach habe ich das Gefühl, ich kann alles schaffen. Das ist für mich der positivste Effekt am Sporteln. Und haltet Euch fest und sperrt die Lauscher auf – auch ihr da hinten, die schon mit den  Augen rollen – Sport ist nichts für 20-jährige Leichtathleten oder Tenniswunderkinder oder so. Sport ist für uns alle da und jede und jeder hat seine Vorlieben, wenn es um Bewegung geht. Außerdem haben alle Menschen ein unterschiedliches Tempo.conny doll lifestyle: Ein guter Tag für Sport, Langhantel, Sport, Bewegung, motivation

Sport in Gemeinschaft hat zwei Seiten

Exakt das ist für mich auch ein Vorteil am Training zu Hause. Nur ich bin der Maßstab!!! Um wieder in eine regelmäßige, sportliche Bewegung reinzukommen, sind Workouts in den eigenen vier Wänden bestens geeignet. Ich zum Beispiel hab mich in diesen Studios immer beobachtet gefühlt… und kein T-Shirt war lang genug, um das Elend zu verdecken. Und ich bin am liebsten mit Verstärkung dort angerückt. Also mit ner Freundin. Sport in Gemeinschaft hat durchaus Vorteile, aber für mich weit mehr Nachteile. Vor allem, wenn man eher halbherzig bei der Sportsache ist. Dann ist jede Abwesenheit der Freundin nämlich ein willkommen Ausrede, um das Training gleich völlig ausfallen zu lassen. Deshalb lieber alleine loslegen. Meine vier Tipps, wie man vom Sportmuffel zum Couchmuffel 😉 wird:

    1. Nimm Dir nicht zu viel vor. Ein Training mit Eigengewicht reicht völlig und es ist keine Schande, zum Beispiel keine Liegestütze zu schaffen. Und auch Hanteln gibt’s mit 1 oder 2 Kilos.
    2. Setz Dir keine Ziele. Ja, ja, ich weiß – überall heißt es immer man sollte sich Ziele definieren. In dem Fall ist aber die Bewegung das Ziel. Nicht das Bauchfett oder die Winkearme… Zumal, Du da eh nie zufrieden sein wirst. Ich erwähnte es bereits.
    3. Schreibe Dir Termine in den Kalender! 30 Minuten Sport zu der Tageszeit zu der es Dir passt…Abends, Mittags, Morgens… Scheiß drauf, was die Empfehlung ist… Es muss in Dein Leben passen… und wenn Du 30 Minuten durch Dein Wohnzimmer hüpfst… Feel free!
    4. FANG AN!!!!

Meine virtuellen Trainerinnen:

Und nun gibt’s, wie eingangs erwähnt meine Lieblingstrainerinnen.
Zuerst Hannah Fühler. Sie ist eine von uns… Auch 40plus und kennt die körperlichen Wehwehchen, die so langsam kommen. Sie schreibt einen Blog, es gibt Bücher und DVDs von ihr und sie gibt regelmäßig kleine Workoutempfehlungen auf ihrem Instagram-Kanal. Hannah habe ich schon getroffen… Eine tolle Frau …

Nicht getroffen habe ich Sydney Cummings. Da vermute ich, sie hat keine Zeit, weil sie produziert den ganzen Tag nur Videos für Youtube. Jedenfalls gibt’s jeden Tag ein neues. Ein Glück… denn das ist total abwechslungsreich. Bauch, Beine, Po, Arme, Schultern, Rücken… kein Areal ist vor ihr sicher. Und die Videos bieten Trainingseinheiten zwischen 10 und 50 Minuten. Da ist für jeden was dabei!conny doll lifestyle: Ein guter Tag für Sport, Langhantel, Sport, Bewegung, motivation

Fang an!

Ach ja – ich hatte da oben, irgendwo geschrieben, dass die Sportmode nicht so wichtig sei… Stimmt nur bedingt, aber das wissen die, die schon länger hier mitlesen eh. Eigentlich ist gerade heute, ein guter Tag für Sport, nur, um endlich tolle Sportklamotten zu kaufen. Und weil ich doch gerade erst das mega Shooting bei und mit Anitasince1886, zeige ich noch ein paar Bilder, die dort mit Jenny und Olga entstanden sind. Die anderen Fotos sind schon etwas älter… leider hatte ich nämlich beim letzten Training keinen Fotografen zur Hand… Sportfotos finde ich mega schwer zu fotografieren.

Hier findet Ihr noch meinen Beitrag, warum ich nach meinen Beitrag, warum ich nach jahrzehntelanger Faulheit wieder so viel Gefallen an Bewegung gefunden habe.

 

 

 

One Comment

  • Sandra Winkels

    Danke für den motivierenden Artikel. Am Ende ist man doch dankbar, wenn man den inneren Schweinehund besiegen konnten. Ein super Gefühl! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.