Direkt zum Inhalt

7 Tage New York im Frühling – Was packe ich in meinen Koffer?

Gepostet in Frühlingsoutfit, und Rund ums Reisen

Es ist, wie es ist. Ich verreise total gerne, übers Wochenende oder länger. Ich mag fast jedes Reisemittel – außer das Flugzeug… da mag ich das ausgelieferte Gefühl nicht so gerne. Aber über die Vorteile des Fliegens muss ich ja nix erzählen und über die Nachteile eigentlich auch nicht. Ich mach’s trotzdem – schließlich geht es heute um meinen Koffer und ums Packen. Das steht ja mal in sehr dringendem Zusammenhang mit dem gewählten Verkehrsmittel. Erschwerend kommt die Jahreszeit hinzu – im Winter oder Sommer ist es eher klar. Aber im Herbst oder Frühling? Also, was packe ich in meinen Koffer? Mein Look heute könnte auch ein Reiseoutfit sein. Aber auch da, weiß ich letztlich nicht, was ich anziehe. Meine weiße Reisehose ist ebenfalls noch im Rennen.

Was packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, Münchenblogger

23 – das ist die Zahl des Verderbens… Okay, das klingt jetzt vielleicht ein bisschen dramatisch. Aber hey – Frühling ist ein Übergangszeitraum und da finde ich 23 Kilo einfach zu wenig. Letztlich kann ich temperaturmäßig ja mit allem rechnen. Am liebsten würde ich einen Aufruf starten, die Gewichtsbegrenzung im Herbst und Frühjahr auf mindestens 32 Kilo zu erhöhen. Okay – eigentlich finde ich 23 Kilo ganzjährig zu wenig. Denn mein Wohlbefinden hängt in sehr hohem Maße, von den mir zur Verfügung stehenden Kleidungsstücken ab. Und ich habe echt viele Klamotten… Ich meine, nicht umsonst führe ich diesen Blog. Und nein, mein Kaufverhalten hat er wenig beeinflusst. Ich hatte diesbezüglich schon immer, mein Mann würde es wohl Störung nennen – ich hingegen bevorzuge Faible – okay Macke – Macke geht auch.

23 Kilo sind schwer

Nun gut: Ich verreise also gerne… Ja wirklich… ich finde es total spannend, neue Orte und Menschen kennenzulernen. Und das gilt für New York ganz besonders. Diese Stadt steht bestimmt seit 20 Jahren auf meinem Reisewunschzettel ganz oben. Leider hat ein Besuch von Big Apple bisher nicht sein sollen. Das hat 1000 Gründe und doch keinen – und das Thema allein wäre schon einen eigenen Beitrag wert. Doch heute geht es ganz schnöde ums Kofferpacken und dass ich das überhaupt nicht leiden kann. Das wiederum hat aber nur bedingt etwas mit der Kilo-Begrenzung durch die Fluggesellschaft zu tun. Denn ich meine auch 23 Kilo müssen ja irgendwie zum Flughafen kommen.. Und da geht es ja schon los. 23 Kilogramm sind schwer. PUNKT

Minimalismus im Koffer

Für New York kommt jetzt aber erschwerend (haha erschwerend, eher erleichternd) hinzu, dass ich auf dem Hinweg auf keinen Fall die kompletten 23 Kilo ausnützen darf. Es muss Platz bleiben – richtig viel – mindestens 8 Kilo, ach was 10 Kilo… „Am Besten fliegst du nur mit 10 Kilo hin…“ What? 10 Kilo??? das sind äh… ja, wie viele Kleidungsstücke sind das denn? Bei Zugrundelegung eines Jeansgewichts von 700 Gramm, der unbedingt nötigen Unterwäsche und Kosmetik sind das sim, sam, sum, knurps… ähhhhh zu wenig. Auf jeden Fall – oder nicht? Soll ich das als neue Challenge betrachten? Connys minimalistische Packerfahrung??? Es gibt ja böse Zungen, die behaupten, meinem Kleiderschrank würde ein bisschen Minimalismus nicht schaden… Örps… Memo an mich, ich muss noch ein paar Freunde von der Ansichtskartenliste streichen… O:-)

Ich habe einen Plan

Also gut – vielleicht, also eventuell, möglicherweise würde mir bzw. meinem Kleiderschrank eine Schlankheitskur nicht schaden. Aber ich muss ja nicht gleich übertreiben und fange lieber klein an. Beim Koffer dann eben… Bisher neige ich immer dazu – den (den von mir) gemachten Plan, kurz vor der Abreise über den Haufen zuwerfen. Das sieht dann so aus, dass ich alles, einpacke, was auf meiner Liste steht. Dann, kurz bevor ich den Koffer schließen möchte, sehe ich all meine Kleidungsstücke, die noch im Schrank sind und bilde mir ganz dringend ein, dass ich die doch auch alle anziehen möchte. Ganz bestimmt. Also stopfe ich wie wild noch Teile in den Koffer, bis er definitiv voll ist… und schwer. Zu schwer!

WAS packe ich in meinen Koffer?

Und weil er zu schwer ist, müssen einige Kleidungsstücke wieder raus aus dem Koffer. Was am Ende dazu führt, dass ich am Zielort meistens viele, sehr viele Kleidungsstücke dabei habe – und für sich allein genommen, ist jedes Teil einfach toll (ist ja auch meins). Doch leider ergibt sich eher kein Look daraus, da ja nun alles so durcheinander ist… Aber wenigstens kann mir niemand vorwerfen, ich hätte keinen Plan beim Packen. Nur an der Umsetzung hapert’s… Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb, bin ich ich sehr zuversichtlich: Dieses Mal wird alles anders – denn der Koffer darf auf der Hinreise keineswegs voll sein… nicht mal ansatzweise… er muss übersichtlich gepackt und leicht sein. So geschrieben klingt das ganz grandios: Aber: WAS packe ich in meinen Koffer?

Durchdacht?

689 Worte und ich bin der Antwort auf meine Frage immer noch nicht näher. Ich denke, ich setze auf Streifen-Shirts (kurz- und langärmelig) und Jeans… Zu Streifen greife ich immer dann, wenn ich nicht weiß, was ich anziehen soll. Mit Streifen mache ich nämlich nie was falsch… Dann werde ich noch ein paar Accessoires einpacken und vielleicht noch eine schwarze und eine weiße Hose? Sorgen bereiten mir meine beiden Phasen – Blazer und Rosa. Aber ein Blazer sollte doch drin sein? Und natürlich sind die Schuhe wichtig: Sneakers – auf jeden Fall Sneakers!!! Ein Paar an den Füßen und eins zwei im Koffer und ein paar schicke Schuhe müssen auch mit. Die Wetterapp verspricht zwar frühlingshafte Temperaturen, aber Pulli und Jacke (mehrere) pack ich auch ein und ein Tuch oder einen Schal. Leute – klingt das durchdacht oder durchdacht?

Ich packe meinen Koffer

Und wie gesagt, der Look könnte definitiv auch ein Reiselook sein – allerdings mag ich auf so langen Flügen nicht so gerne Skinny-Hosen. Und ich befürchte wegen der 7/8-Länge kalte Klimaanlagen-Füße. Also wird das Beinkleid wohl doch eher straight… oder vielleicht eine Legging. Wir fliegen nicht mit United und sind auch keine Angehörigen von Airline-Personal. Sollte also gefahrlos möglich sein… Nun ja – ich habe ja noch zwei Tage Zeit…. OMG!!!! Die Luftballons habe ich übrigens bei der Geburtstagsfeier einer lieben Freundin „entwendet“ und ihrer Tochter kurzerhand noch die Fotoidee geklaut. Puhhhhhh ganz schön viel kriminelle Energie – aber die beiden Damen haben mir noch beim Einpacken geholfen. O:-) Vielen Dank liebe Petra und liebe Anja…  Und jetzt setze ich auf Euch und Eure NYC-Erfahrung: Was soll ich einpacken oder besser, was soll ich Zuhause lassen??? Habt nen schönen Freitag, Eure Conny


Shirt: Rituals – hab ich letztes Jahr gekauft und kein Ähnliches gefunden. Aber nachdem WHAT absolut zeitgemäß ist, möchte ich gerne ein lässiges Shirt bei
Showroom (Affiliatelink)verlinken. Aber husch husch, die sind bald weg.
Hose: Only – die Naomi von Only bei Otto (Affiliatelink) würde mich sehr, sehr gut gefallen.
Jacke: Vero Moda – meine Jacke hab ich schon laaaaaaang – eine lässige grüne Bomberjacke habe ich bei Showroom gesehen und schwupps gleich verlinkt für Euch (Affiliatelink).
Schuhe: Nike – ich finde dieses Paar von Adidas via Asos (Affiliatelink) einfach sensationell lässig… und sie wären meine, wenn ich nicht kommende Woche nach NYC fahren würde… 

Tasche: Chanel
Sonnenbrille: Esprit


Was packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, MünchenbloggerWas packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, MünchenbloggerWas packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, MünchenbloggerWas packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, MünchenbloggerWas packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, MünchenbloggerWas packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, MünchenbloggerWas packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, MünchenbloggerWas packe ich in meinen Koffer, grüne Jacke, Anklejeans, Sneaker, Rituals, Chanel, Luftballons, Conny Doll, Münchenblogger

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

26 Kommentare

  1. Morris
    Morris

    Oh, wie toll. Wir hatten letztes Jahr im Sommer Glück, da wir mit Singapore Airlines geflogen sind und die auch in der Economy 2×23 kg erlauben. Ich hätte mich nach einem ganzen Tag auf den Beinen (der Schrittzähler glühte) nicht in feine Schühchen zwängen können, die würde ich also getrost Zuhause lassen. Bei uns herrschten Hochsommertemparaturen von über 35 Grad, sodass wir die Shirts mehrmals täglich wechseln mussten, hauptsächlich aufgrund der unerhört schwülen, stickigen Saunaluft in den Ubahn-Stationen. Das wirst du jetzt im Mai sicherlich nicht haben, aber sparen würde ich an (bequemer) Kleidung nicht.
    Haha, mein Tipp bez. der Schuhe hat Dir jetzt bestimmt mega viel zusätzlichen Platz beschert.
    Ich wünsche dir eine tolle Zeit, Unsere 7 Tage in NYC vergingen letztes Jahr wir im Flug.

    2017-04-21
    |Antworten
    • Hochsommer-Temperaturen haben wir keine – aber im Moment sehen die Wetteraussichten perfekt aus und ich hoffe, es bleibt so… Denn mehrmals tägliches Wechseln des Shirts bringt meine minimalistische Packambitionen ja gehörig durcheinander. Hehe…. Aber ich habe gehört, der Wind kann um diese Zeit ganz schön fies werden… Aber ich möchte auf keinen Fall an bequemer Kleidung sparen… Danke für Deine Tipps und ich befürchte auch, dass die Tage verfliegen werden…

      2017-04-22
      |Antworten
  2. Uhu
    Uhu

    Hahaha, am besten gefällt mir das „sim, sam, sum, knurps“… 🙂

    Die Hose gefällt mir auch richtig gut…vielleicht sollte ich mir auch noch so eine zulegen? Und nach wie vor toll: das Bändchen um den Hals! *love*

    2017-04-21
    |Antworten
    • Ich liebe die Choker wirklich gerade sehr und muss jetzt aber wieder aufhören, sie zu kaufen… schließlich kann ich mir eh nicht alle gleichzeitig ums Hälschen wickeln… Ja, die Hose kommt auch mit… ist gerade ein großer Liebling… Lieber Gruß – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
  3. manuuu_39
    manuuu_39

    Liebe Conny, Jeans und Sneaker und ein grosses Tuch trägst du zum Flug. Lieblings-Frühlingssachen in den Koffer-ein paar Schmuckstücke und eine kleine Tasche dazu. Kosmetik in Kleinformat und ganz viel Platz, damit du shoppen kannst☺ ich wünsche euch ganz viel Spaß und tolle Erlebnisse!!!!!!
    Manuela

    2017-04-21
    |Antworten
    • Hihi…. so ähnlich, sie mein Plan aus… nur die letzten Minuten vor Schließen des Koffers machen das oft zu nichte… Aber dieses Mal wird alles anders… Bestimmt…. Danke für Deine Wünsche, lieber Gruß – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
  4. Liebe Conny,
    lustig, ich habe heute einen Post zum Thema Koffer packen veröffentlicht. Vielleicht hilft dir da der eine oder andere Tipp? Ansonsten würde ich vorschlagen so wenig wie möglich mitnehmen damit du eine gute Ausrede hast in New York einkaufen gehen zu müssen 🙂
    Viel Spaß auf der mega tollen Reise!
    LG Natascha

    2017-04-21
    |Antworten
    • Na, da werde ich doch gleich mal nachlesen gehen liebe Natascha… Danke für den Tipp… und die Ausrede fürs Shoppen habe ich schon mal angekündigt… Hihi…. Danke für Deine Wünsche, lieber Gruß – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
  5. Coryanne
    Coryanne

    Kofferpacken! Oh je! Ich bin in letzter Zeit ziemlich viel unterwegs gewesen und habe es mir leichter gemacht, indem ich mich auf eine Grundfarbe beschränkt habe und dann dazu kombiniert. Und wirklich nur soviel wie ich für die Tage brauche, an denen ich weg bin plus ein „Ersatz“. Ein paar bequeme Schuhe sollte reichen! Ich habe auf Städtetouren die Erfahrung gemacht, dass ich oft nicht ins Hotel komme, um mich für den Abend umziehen, bzw. fürs Abendessen. Kein Problem, wenn man tagsüber nicht zu sportlich unterwegs ist… Bei einer einwöchigen Reise evtl. noch ein Teil mitnehmen, dass aus der „Grundfarbenreihe“ tanzt, etwas Buntes, ein Kleid oder einen Rock… Deine Chinajacke könnte ich mir da z.B. gut vorstellen. Ach ja – und im Frühling: Zwiebellook… 🙂 Und unbedingt Platz im Koffer lassen… Viel Spass im Big Apple! Ein kleines bisschen neidisch bin ich ja …. 😉

    2017-04-21
    |Antworten
    • Liebe Coryanne, ich habe Dich vermisst und freue mich, dass es Dir gutgeht… Tipps von so einem Reiseprofi wie Du einer bist, werde ich sehr gerne beherzigen … und bei so einer reduzierten Packweise, muss ich mich unbedingt auf die „Grundfarben“ beschränken. Ich hoffe, ich schaffe das… O:-) Und die China-Jacke kommt mit… ganz sicher… Die wiegt ja nüscht… 😉 Hab ein schönes Wochenende, lieber Gruß – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
      • Coryanne
        Coryanne

        Liebe Conny,

        ich lese immer! Hab nur nicht immer meinen Senf dazuzugeben… 🙂

        Noch ein Tipp zum Kofferpacken: Ich nehme auch Teile mit, die ich dann nach dem Tragen entsorge, z.B. Unterwäsche, Strümpfe. Sachen, die ich eh entsorgen wollte. Schafft auch Platz im Koffer für die Einkäufe… 😉

        2017-04-23
  6. Monika Wagner
    Monika Wagner

    Hey Sweety**** ich musste gerade echt soooo lachen…. es hätte 1:1 MEIN Beitrag sein können – ich packe genau so wie DU*** erst toootal sinnvoll, überlegt, versuchsweise sogar „reduziert“ … und dann… ja und dann…. packe ich noch dieses und jenes – und ohne dem geht’s ja doch gar nicht…. etc. pp in den Koffer….aber… das hilft Dir jetzt auch nicht weiter… Faden verloren… zurück zum Thema… also… ich würde mich farblich reduzieren – sprich creme, grau, rose (z.B) ….plus natürlich Jeans, dann passt alles untereinander irgendwie zusammen – Lagenlook ist auch ein Thema… und natürlich auch ein Paar (Achtung … GROSS-geschrieben) schöner Schuhe… Ansonsten Plaids, Schal, Hose im Jogging-Style (unglaublicherweise weiß ich gerade nicht, wie die heißen), 2-3 Hemden, Cardigan, kurzärmelige Daunenjacke (kann ich Dir gerne leihen, solltest Du keine haben, was ja wiederum unvorstellbar ist) – die sind sehr praktisch und stylen alles TOP und sind zudem echt warm… so – jetzt höre ich auf… Du machst das schon… ich denke an Dich … und nicht vergessen .. unbedingt in Soho in das coole Restaurant gehen… und 1000 andere tolle Sachen machen… Hab FUN Süße – und genieße jeden Augenblick – ich weiß jetzt schon, Du wirst es lieben und genauso infiziert sein, wie ich*** KUSS Deine M.

    2017-04-21
    |Antworten
    • Liebe Monika, ehrlich gesagt bin ich jetzt sehr froh, dass Du das sagst… also, dass Du genauso packst, wie ich… Ich habe nämlich schon ernsthaft an mir gezweifelt… O:-) Deine Tipps werde ich allesamt beherzigen und ein paar der Sachen stehen auch schon auf der Liste. Ich hoffe sehr, ich kann diesen schwachsinnigen Packzwang am Ende des Vorgangs unterdrücken… Ich muss im Anschluss einfach sofort fluchtartig das Haus verlassen… Wie klingt das? Danke Schöne für Deine Wünsche und Tipps… und ich freue mich schon, Dir bald alles zu erzählen… Dicker Knutscher, drück Dich – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
  7. Liebe Conny, ich musste gerade über Dein „Dilemma“ schmunzeln. Das ist wirklich schwierig, aber Du hast doch einen super Ansatz. Das klingt schon mal gut. Ich glaube ich würde nur ein paar Sneaker in den Koffer, ein Paar haste ja auf dem Flug an und würde mir in NY ein tolles paar kaufen, solltest Du noch welche benötigen dort. Überhaupt denke ich mir, dass Du shoppen willst. Jeans sind ja immer gut. Die werden nicht schnell schmutzig und Flecken kannst Du zur Not rausschneiden :)) sorry kleiner Scherz, Anspielung auf den destroyed Look 😉 Lang- und Kurzarm ist super, ich bin bei den Londonreisen super mit einem Kaschmirpulli und Weste bedient gewesen. Falls es wirklich richtig kalt sein sollte.
    Und klar brauchst Du Platz im Koffer für die Einkäufe. Zur Not musst Du auf dem Heimflug sehr viele Kleidungsstücke am Körper tragen :))
    Viel Spaß, hach NY, da will ich schon ewig hin, liebe Grüße Tina

    2017-04-21
    |Antworten
    • Liebe Tina, ich schätze, den Tipp mit den schicken Schuhen werde ich beherzigen… Schließlich kann ich ja gar nicht sicher wissen, ob ich sie brauche…. und ein Paar Pumps aus New York… das klingt wie das perfekte Mitbringsel… Und nach Deinen Ausführungen sehe ich mich schon als Michelin-Männchen nach Hause fahren… hahaha…. Ganz herzlichen Dank für Deine Tipps… lieber Gruß – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
  8. Britta
    Britta

    Ja, ja das liebe Problem mit dem Koffer packen und dem erlaubten Gewicht im Flieger. Ich kenne das nur zu gut, zumal der Koffer ja auch noch Eigengewicht hat. Total fies. Zum Glück waren wir bisher immer im Sommer in den USA, denn für drei Wochen 23 kg ist noch schwieriger. Aber zum Glück bin ich nicht so modisch unterwegs und wir waschen zwischendurch. Ansonsten ist mein Tipp ganz einfach: nur das Nötigste einpacken und alles, was fehlt, einfach einkaufen. New York dürfte dazu genügend Möglichkeiten bieten. Ansonsten eine gute Reise und viel Spaß in New York. Ich freue mich schon auf deinen Bericht. Liebe Grüße, Britta.

    2017-04-21
    |Antworten
    • Liebe Britta, hmmmm…. drei Wochen und 23 Kilo… da geht es ja nur mit zwischendurch waschen…O:-) egal ob modisch oder nicht… Und das modisch wird auch für NY ein bisschen hintenanstehen müssen… Aber nur ein bisschen… mangels Platz im Koffer… 😉 Und auf jeden Fall dürfte ein Koffer nichts wiegen … so gar nichts…. 😉 Danke für Wünsche und überhaupt – lieber Gruß – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
  9. Hasi
    Hasi

    😂😂😂😂 hahaha, Du schreibst das wieder mal so nett! Jaaa, solche Themen kommen mir irgendwie bekannt vor. Also, hmmm, mein erster Gedanke beim Lesen war ja: Skinny. Die Dinger sind schmal geschnitten, also voila: leicht. Aber dann lese ich, die kommen keinesfalls mit nach NY, da unten zu kalt. Oh. Aha. Gut, ich bin nur 1,56 m geworden, ich kenne das Problem natürlich nicht, dass Hosen unten zu kurz sind 😊. Ja, dann: (neben der unverzichtbaren Jeans zum Flug) noch ein oder zwei Stoffhosen? Weil: auch leicht, platzsparend und gut kombinierbar. Und bzgl. der Oberteile würde ich zumindest auf Sachen greifen, die zwiebellook-tauglich sind. Schließlich ist weder schwitzen noch frieren eine Freude. Einen Blazer könnte man vielleicht bei der An- und Abreise tragen? Aber ich denke, Du packst schon das Richtige ein. Außerdem bist Du in NY, da kannst Du Dir dann alles ziemlich problemlos schnell in den Geschäften holen, wenn Du merkst, dass Dir was fehlt. Und Deinem Mann sagst Du, wenn Du wieder zuhause bist, Du musstest Dir das ja schließlich kaufen, hihi. Also, dann nichts wie los in das Abenteuer Ney York! ☺

    Die Luftballons passen ja wie bestellt zu Deinem heutigen Outfit. Schön frühlingshaft siehst Du aus! Grün steht Dir auch richtig gut.

    Schönen Freitag noch, liebe Conny!

    Hasi

    2017-04-21
    |Antworten
    • Hasi
      Hasi

      ‚Ney‘ York??? Ach, machen wir einfach ein ‚NEW‘ York daraus…

      2017-04-21
      |Antworten
    • Liebe Hasi, daaaanke Dir für Deine tollen Tipps… und natürlich nehme ich Skinny-Hosen mit und ich hab da schon welche in einer normalen Länge… Diese Anspielung im post hat sich eher auf meine derzeitige Vorliebe für 7/8-Längen bezogen… Das wäre mir im Flieger zu kalt… Und ich mag es nicht so gerne, wenn mir die Hosen stundenlang am Körper klebt – vor allem, wenn ich darin so lange „ausharren“ muss. Am liebsten würde ich in Jogging-Hosen fliegen – aber ich habe nur welche aus Schurwolle und Kaschmir und ich glaube, das ist mir zu warm… Ich sehe schon… ich werde auf keinen Fall zu viel mitnehmen… Hab ein tolles Wochenende, lieber Gruß – Conny

      2017-04-22
      |Antworten
  10. Ich sehe Grün – wie schön. Gefällt mir. Nimm flache Schuhe mit 😉 In New York bin ich unendlich viel gelaufen. Und lass bloß Platz im Koffer, ich spreche da aus Erfahrung.
    LG Andrea

    2017-04-21
    |Antworten
  11. Susan.lehnus
    Susan.lehnus

    Hallo Conny – nimm nicht soviel mit – 23 kg für den Rückflug sind echt wenig!!!!! Du wirst soviel schöne ausgefallene Sachen sehen ….. Ich spreche aus Erfahrung 😬😬😬😬 und die Fluggesellschaften sind gnadenlos und verlangen ein Heidengeld wenn Du Übergepäck hast 😰. Ich habe es dann mit Zwiebellook auf dem Rückflug versucht – war auf Dauer echt unbequem. Dir viel Spaß in der – für mich – geilsten Stadt ever! sich beneide Dich sehr (ich fliege erst nächstes Jahr wieder hin) liebe Grüße Susan

    2017-04-23
    |Antworten
  12. Baumgartner Ruth
    Baumgartner Ruth

    Kleiner Tip einer stillen ( aber begeisterten) Leserin: alte Unterwäsche mitnehmen- tragen- entsorgen! Schafft Platz für Neues! Have fun and enjoy!

    2017-04-23
    |Antworten
    • Liebe Ruth, das ist ja überhaupt der Tipp…. DANKE… und danke für den Kommentar… Ganz lieber Gruß – Conny

      2017-04-23
      |Antworten
  13. Birgit
    Birgit

    Liebe Conny, eine zweite Reisetasche im Koffer ist auf jeden Fall billiger als Übergewicht im Koffer. Und einen Trolley mit geringem Eigengewicht nehmen. Meine Erfahrung! Gibt ja so leichte faltbare Taschen. Und die schweren Kleidungsstücke wie Sneaker, Jeans und Strickmantel auf dem Flug anziehen. Ist ja meistens eh viel zu kalt im Flieger.
    Eine wunderbare Reise und lG, Birgit

    2017-04-24
    |Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.