conny doll lifestyle: Watchliste: Mein Zeitvertreib während der Quarantäne - Lieblingstitel im TV
Kino / Fernsehen

Watchliste: Mein Zeitvertreib während der Quarantäne – Lieblingstitel im TV

Hier ist jetzt endgültig Schluss mit Corona… Also auf meinem Blog. Das meine ich weder respektlos noch ignorant. Aber Infoseiten rund um Covid-19 finden sich massenweise und on top haufenweise Experten… Aber gut… ich habe gesagt, es ist Schluss mit Corona hier und daran möchte ich mich auch halten. Doch das hier ist ein persönlicher Blog und normalerweise schreibe ich über die Themen, die mir gerade so begegnen… Doch in zwei Wochen Quarantäne lässt die Inspiration zu wünschen übrig… Zumal es mir einen großen Teil dieser eingesperrten Zeit schlichtweg nicht gut ging… und ganz fit bin ich immer noch nicht, weswegen meine Quarantäne nun in die Verlängerung geht… Allerdings eine Sache gibt es, die mir diese Zeit erheblich leichter macht. Meine Watchliste während der Quarantäne.Watchliste: Mein Zeitvertreib während der Quarantäne - Lieblingstitel im TV

Fashionblog vs. TV-Blog

Nein, das wird jetzt keine Liste über die Neustarts bei diversen Streamingdiensten oder die Titel, die man noch schnell anschauen muss, bevor sie aus der Liste fliegen. Ich möchte Euch nachfolgend nur von den Filmen und Serien erzählen, die für mich die Zeit schneller vergehen lassen. Meine Watchliste eben. Auf keinen Fall muss man überhaupt irgendeinen Streamingdienst zu Hause nutzen… Die Mediatheken insbesondere der öffentlich-rechtlichen Sender bieten eigentlich genügend Unterhaltung. Aber Filme und Serien gehören schon immer zu meiner Leidenschaft. Wäre das kein Fashionblog geworden, dann würdet Ihr hier regelmäßig meine Einschätzung zu aktuellen Filmtiteln finden… Allerdings rechne ich die sieben Jahre zurück, die es meinen Blog nun schon gibt – dann sah die damalige Medienlandschaft noch nicht so aus wie heute.

Zeitlich unabhängig

2013 gab es in Deutschland kein Netflix und kein Prime und soweit ich mich erinnere, war auch eine Mediathek der öffentlich-rechtlichen Sender undenkbar. Wer damals gute Filme schauen wollte, musste sich eher nach dem regulären Angebot im Fernsehen richten, sich DVDs oder Blu-rays kaufen oder abonnierte Premiere aka Sky… Letzteres hat man heute wohl auch nur noch als eingefleischter Fußballfan. Außerdem war das Aufnehmen mittels Video- pardon Festplattenrecorder eine Möglichkeit, Filme, Dokus, Serien, etc. werbefrei und zeitlich unabhängig zu konsumieren. Und gerade das ist, was ich an den heutigen Gelegenheiten am meisten zu schätzen weiß. Anschauen was und wann ich es möchte. Als die Kinder noch klein waren, kam die Tagesschau mit 20 Uhr zu früh und die Tagesthemen um 22:15 Uhr zu spät.conny doll lifestylte: watching tv während der quarantäne

Wenig Inhalte für Kinder & Familien

Irgendwie ist uns das geblieben… Die Tagesschau kommt bei uns meistens um 21 Uhr und auch den Tatort schau ich eher selten um 20:15 Uhr. Manchmal nicht mal sonntags… Die anderen Streamingdienste hatten wir damals nur abonniert, weil wir mit kleineren Kindern dort regelmäßig Unterhaltung gefunden haben, die wir gemeinsam anschauen konnten. Und jetzt sind wir hängen geblieben… Denn auch wenn zum Beispiel die ARD-Mediathek aufgerüstet hat, es fehlen nach wie vor gute Unterhaltungsinhalte für Kinder. Sowohl im Radio als auch im Fernsehen… Und wenn es sie gibt, sind sie der Zielgruppe zu wenig bekannt. Doch, ich schweife ab… Eigentlich wollte ich Euch nur von meinen derzeitigen Lieblingstiteln erzählen.

Die Titel meiner Watchliste

  • Lang ersehnt, aber noch nicht angeschaut, ist „Haus des Geldes“. Die 4. Staffel ist seit 3. April auf Neftlix online. Wer Gangstergeschichten nach dem alten Katz und Maus-Spiel gerne anschaut wird bei dieser Geschichte über einen sensationellen Raub bestens unterhalten. Das heißt genaugenommen sind es jetzt ja bereits zwei grandiose Raubüberfälle, die die Gruppe rund um den Professor verübt… Ich fand es sehr spannend mit einem überraschenden Ende. Also die erste und zweite Staffel… Da Staffel drei mit einem absolut unverschämten Cliffhanger endete, bin ich auf die Fortsetzung nun sehr gespannt….
  • „The Blacklist“ ist eine amerikanische Serie, die ursprünglich für NBC produziert wird… Ebenfalls spannend und ziemlich amerikanisch erzählt. Gut gegen Böse – aber da das nicht so einfach ist, greift Böse, Gut unter die Arme… Einen roten Faden gibt es natürlich auch – der einen jedes Mal so neugierig zurücklässt, dass man immer wissen will, wie es weitergeht. Das ist jetzt sehr reduziert ausgedrückt… Aber ich finde, in dieser Serie kommen die Amerikaner gar nicht so gut weg, wie man es sonst von amerikanischen Serien gewöhnt ist. Außerdem gibt es zwischenzeitlich die 7. Staffeln mit je 22 Folgen… Es scheint also, ich bin nicht die Einzige, die Blacklist gerne anschaut… Der Tipp kam übrigens von meiner Schwester. Die Serie gibt’s bei Netflix und Prime – bei letzterem muss man dafür allerdings extra zahlen.conny doll lifestyle: Marriage Story Netflix, Lieblingstitel, TV
  • Auch bei Netflix findet Ihr „The Marriage Story“. Ein Film, der unaufgeregt die Trennung und Scheidung eines Ehepaars beleuchtet. Ich fand ihn unsagbar traurig und konnte ihn immer nur in Etappen ansehen.
  • In der Mediathek der ARD sind meine Highlights: „Meister des Todes“ – eine zweiteilige Reihe über eine deutsche Waffenfirma und Rüstungsexporte. Die Geschichte basiert auf einer realen Begebenheit und ist sehr spannend erzählt. Außerdem Babylon Berlin. Das hat wahrscheinlich eh schon jeder gesehen. An mir ging es nur leider bisher völlig vorbei… Leider hat mich die Geschichte nicht gleich am Anfang eingefangen – aber es lohnt sich dran zu bleiben. Die Story ist eine Kriminalgeschichte und spielt in Berlin in den 1920er-Jahren.

Wenig Kultur – mehr leichte Unterhaltung

Natürlich könnte ich dieser Liste noch unendlich viele Titel hinzufügen… Aber ich hoffe und wünsche uns allen, dass wir bald wieder weniger Zeit zum Lesen oder Fernsehschauen haben… Und natürlich ist mir bewusst, dass es gerade immens viele Berufsgruppen gibt, die sich wünschen würden, sie könnten sich derzeit von leichter Unterhaltung berieseln lassen. Aber wie gesagt, es ist mein persönlicher Blog und mein Wirkungskreis ist in den letzten beiden Wochen in einem sehr begrenzten Rahmen… Wer übrigens lieber anspruchsvolle Kultur möchte, dem empfehle die Lektüre der GEO-Seite. Dort findet Ihr einige Museen versammelt, die virtuell besucht werden können. Ansonsten nehme ich gerne weitere Tipps entgegen… Ach ja – die ICON bekomme ich oft von meiner Mutter weitergereicht und freue mich, dass ich jetzt ein paar dieser wirklich tollen Ausgaben lesen kann…. Ich wünsche Euch nen tollen Sonntag… Mit wenig Corona und viel Dingen, die Euch Freude machen…


Zum meiner Homewear gibt es kommende Woche auch noch einen Beitrag. Darin erzähle ich, warum ich im Moment am liebsten die Hose von Anita trage… Aber dafür muss ich erst ein wenig fotogener werden…


conny doll lifestyle: watchliste, Streamingdienst, TV, Quarantäneconny doll lifestyle: Lesen auf der Couch... Icon, Quarantäne, Corona

 

3 Comments

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Liebe Conny, weiterhin gute Besserung!
    Haus des Geldes schau ich grade, bin bei Staffel 2 und finde das echt spannend. Da ich nicht mehr Freizeit habe als sonst schaue ich nicht mehr als sonst TV. Obwohl wir Netflix, Amazon Prime und Magenta nutzen. Herrjeh das ist echt viel.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

  • Gloria

    … einfach nur schön zu lesen. Man atmet danach etwas freier, weil das C Thema auf die Dauer einfach Kraft raubt. Und wir müssen aktuell alle Kräfte bündeln und sei es, um alle deine Empfehlungen zu schauen.
    Take care und verliere dein Lachen nicht. Übrigens mega Schnappschüsse!! Viele Grüße Gloria

  • Hasi

    Ich seh schon, ich bin mittlerweile kulturell total ab vom Schuss, da ich kein Netflix habe *lach*. Und Babylon Berlin habe ich auch nicht gesehen, au weh zwick. Aber ich versuche jetzt mittlerweile auch wieder meinen üblichen Optimismus hervorzukramen und mich statt dem großen Riesenthema der Stunde verstärkt den kleinen, feinen Momenten der Freude zuzuwenden. Immerhin haben wir ja gerade auch ein echtes Traumwetter – und ich habe einen Balkon, yeah! Auf Deinen Bildern wirkst Du übrigens schon wieder so richtig frisch, und ich drück Dir die Daumen, dass Du nun ganz schnell wieder voll auf dem Damm bist 👍.
    Liebe Grüße
    Hasi