conny doll lifestyle: Cocooning mit Streamingdienst - meine Watchliste für trübe Tage
Kino / Fernsehen

Cocooning mit Streamingdienst – meine Watchliste für trübe Tage

Wir sind schon mittendrin im Monat des Hardcore-Cocoonings… Die drei „Ns“ sind am Start. Nebel, Niesel, November. Es ist kalt und die Bäume verlieren endgültig ihre bunten Blätter… Genaugenommen ist das nüscht Neues. Doch jedes Jahr empfinde ich es als fies… Aber es hilft auch in diesem Jahr nichts, sich drüber aufzuregen… Davon geht die Hochnebelsuppe nämlich auch nicht weg. Insofern machen wir also das Beste daraus und so kommt heute noch ein N dazu und noch ein P und vielleicht noch ein M. Nein, ich gründe keine NPM-Partei… aber ich verrate Euch – vielleicht im Hinblick auf Eure Watchliste einige Titel von Netflix, Prime, die ich bzw. wir gerne anschauen. Vielleicht auch schon für die Weihnachtstage, da hat man ja ein bisschen mehr Zeit, mal gemeinsam vor dem TV zu liegen. Natürlich gibt es auch einen Look… den gibt es schließlich immer.conny doll lifestyle: Lederrock, Longcardigan, Pullover, Stiefel, Herbstlook

Streamingdienst vs. herkömmliches Angebot

Über die Sinn von Streamingdiensten lässt sich heute ebenso streiten, wie über Ernährung, Fashion oder Kosmetik… alles halt. Langsam wird es wirklich schwierig. Alles, was wir hier in der westlichen Welt machen, ist ja irgendwie belastet – vor allem, wenn es Spaß macht. Und ja… Netflix, Prime und Co. machen mir Spaß… Bei allem Respekt für das althergebrachte Angebot. Private Sender kann ich nicht mehr sehen… Diese idiotischen Hitlisten: „Die 100 besten Augenbrauen“, „die 100 letzten Sieger“ oder dieser geskriptete Reality-TV-Mist, der total spontan ist… Gähn!!! Und warum bitte hat man Frauentausch auf der Watchliste? Warum dreht man das überhaupt? Außerdem haben die permanenten Werbeunterbrechung im Privatfernsehen meiner Meinung nach unsere kurze Aufmerksamkeitsspanne zu verantworten. Heute hält’s doch kaum noch jemand aus, einen eineinhalbstündigen Film am Stück anzuschauen. Meistens sitzt man eh mit Handy vor der Glotze, könnte ja sein, dass man irgendwas super weltbewegendes verpasst – eine WhatsApp oder so.

Watchliste vs. Verweildauer

Doch wie gesagt, über Streamingdienste lässt sich herrlich streiten… Schließlich sind die doch in Anbetracht von Mediatheken und Festplatten völlig unnötig. Aber die wirklich guten Inhalte, die werden häufig überhaupt nur für Netflix oder Prime produziert. Und in den Mediatheken der Öffentlich-rechtlichen gilt das Angebot meist nur eine begrenzte Zeit. Grund dafür sind Urheberrechte und eine Sache, die sich „Verweildauer“ nennt. Da verstehe ich zum Beispiel nicht, warum sich das Volk nicht darüber aufregt. Öffentlich-rechtliche Anstalten sind gezwungen, ihre Online-Angebote nach einer bestimmten Laufzeit wieder vom Netz zu nehmen. Über das Warum könnte man sich doch mal Gedanken machen, schließlich haben wir Bürger, durch unsere Beiträge für dieses Angebot bereits bezahlt. Doch anstatt sich über diese „Verweildauer“ aufzuregen, fordern die meisten lieber die Abschaffung von ARD und ZDF. Aber ich schweife ab – mit der Watchliste hat das nicht wirklich was zu tun.

Kostenloser Testmonat

Aber letztlich sind Streamingdienste ja auch eine Frage des Einkommens… Schließlich muss man sich die leisten können oder wollen… Und kaum hat man sich durchgerungen und Netflix oder Prime abonniert, schon werden dort weitere Dienste vorgeschlagen… Allerdings bietet Netflix die Möglichkeit, den Dienst 30 Tage kostenlos zu testen. Wer’s noch nicht gemacht hat, könnte den Testmonat strategisch kurz vor Weihnachten starten, und dann bis zum 6. Januar kostenfrei das Angebot durchglotzen. 24/7 vor dem TV zu sitzen, scheint heute problemlos möglich, wenn man nicht mal schlafen müsste…  🙂 Fernsehangebote gleichen heute einem Dschungel. Und es ist gar nicht leicht, das Richtige zu finden… Eine noch größere Herausforderung wird es, wenn man mehrer Geschmäcker und Altersgruppen unter einen Hut bringen muss. Game of Thrones mit einem 12-und einer 14-Jährigen halte ich persönlich für keine gute Idee – wobei das die Eltern von den Mitschülern meiner Kinder wohl ein bisschen anders sehen.conny doll lifestyle: Lederrock, Longcardigan, Pullover, Stiefel, Herbstlook

Watchliste mit Kindern

Also, meine beiden Kinder und ich haben gerne „Good Girls“ angeschaut… Eine Serie über drei Freundinnen, die quasi ein Doppelleben führen. Irgendwie sind sie durch eine Situation, wie sie wahrscheinlich täglich passiert, ins kriminelle Milieu gerutscht… Natürlich ein bisschen sehr amerikanisch, aber durchaus unterhaltsam. Und es hat mir ein bisschen zu denken gegeben, dass meine Tochter und ich ständig darauf gewartet haben, dass sie eine Lady in den Oberbösewicht verliebt… 🙂 und im Moment warten wir auf die dritte Staffel… Außerdem eine sehenswerte Serie ist „The Politician„. Eine Politsatire im Highschool-Milieu… Klingt genauso schräg, wie es ist. Außerdem trägt Gwyneth Paltrow darin echt grandiose Looks.

Meine Empfehlung für Deine Watchliste

Wer weniger auf Serien steht, findet in dem Film „Murder Mystery“ mit Jennifer Aniston und Adam Sandler witzige Unterhaltung. Und in „Die Weihnachtskarte“ wird das übliche Weihnachtsthema bedient… Mega amerikanisch – aber eine Erinnerung an die Nächstenliebe erscheint mir in Anbetracht unserer Zeit gar nicht verkehrt. Wer lieber schwerere Kost bevorzugt, ist vielleicht bei „Zeit der Geheimnisse“ richtig. Diese Miniserie habe ich noch nicht gesehen. Die Handlung trifft aber genau meinen Geschmack und sie steht aber auf meiner Watchliste für die Weihnachtstage… genauso wie der Film „Tage wie diese“. Auf Amazon Prime finde ich „The Royals“ echt sehenswert… Da wird das Königshaus mal in eine ganz anderes Licht gerückt und Elisabeth Hurley gibt der Queen eine ganz andere Note. Außerdem hat mir „The Bold Type“ gut gefallen – wobei ich da die 3. Staffel noch nicht gesehen habe… Und in der Mediathek des BRs möchte ich Euch „Servus Baby“ ans Herz legen – nur leider, leider ist die total grandiose Serie, die in München spielt gerade nicht verfügbar… wegen der Verweildauer.

Lederrock mit Pullover

So, nun hoffe ich, da ist was für Eure Watchliste dabei und komme zu meiner Kernkompetenz… 🙂 Dem Outfit… Mein Look zeigt heute quasi das Styling zu meinem Beitrag über Ohrschmuck von Anke Decker – ein Lederrock mit Pullover und Longcardigan. Da noch der kurze Hinweis: Die Verlosung der Ohrringe läuft noch bis heute Abend um 18 Uhr… Also nüscht wie ran…  Ansonsten ist das gerade einer meiner liebsten Herbstlooks… Das schwere Leder ist genau richtig für niedrige Temperaturen und zusammen mit den Stiefeln, sieht es ein bisschen aus, wie ein sechziger Jahre Look. 😉 Außerdem finde ich, ist es ein tolles Beispiel, dass so ein Look auch super mit einem Pullover funktioniert und es nicht immer eine Bluse sein muss. Perfekt für die Frostbeulen quasi… On top ist er absolut zeitlos…  Und nun, würde ich mich freuen, wenn Ihr meine Watchliste noch um Eure Tipps ergänzt – je mehr zusammenkommt desto besser. Ich freue mich sehr über Eure Meinung und wünsche Euch nen tollen Sonntag… <3


Lederrock: H&M – würde ich mir jetzt aktuell einen Lederrock kaufen, dann wäre es dieser vom Heine – via Otto (Affiliatelink) und beim Breuninger gibt es einen relativ ähnlichen, wie den meinen von Hugo Boss reduziert (Affiliatelink).
Pullover: TONI-Fashion – im Shop von TONI gibt es ihn noch in ein paar Größen
Schuhe: Tamaris – bei About you gibt es derzeit einen Tamaris-Stiefel im Sale (Affiliatelink)
Cardigan: 360Cashmere – via Lindner Fashion– ich weiß nicht, ob er bei Susanne noch verfügbar ist…
Tasche: Fritzi aus Preußen – sie ist leider ausverkauft… Aber es gibt ein ähnliches Modell von Crick it via Mirapodo (Affiliatelink).


conny-doll-lederrock-pullover-cardigan-herbstlook-stiefel-1conny doll lifestyle: Lederrock, Longcardigan, Pullover, Stiefel, Herbstlookconny doll lifestyle: Lederrock, Longcardigan, Pullover, Stiefel, Herbstlookconny doll lifestyle: Lederrock, Longcardigan, Pullover, Stiefel, Herbstlook

3 Comments

  • EvelinWakri

    Dein Look ist spitzenoberklasse!!! Und ich kann mir nüscht davon ansehen! Denn ich habe kein PayTv oder so.
    Oder doch, wenn ich Prime Am…. habe 🤔 vielleicht sollte mich für Netflix vor Weihnachten anmelden.
    Gute Tipps liebe Conny.
    Ganz liebe Grüße Evelin

  • chouette22

    Super schönes Outfit – gefällt mir total gut!
    Und herzlichen Dank für die Empfehlungen. Ich wohne in den USA, habe Netflix und Prime, und habe mir gleich ein paar Titel auf die Liste gesetzt. Von „Zeit der Geheimnisse“ hatte ich noch gar nichts gehört. Passt wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.