Direkt zum Inhalt

Sportliches Outfit mit weißer Hose – Ich mach das zum Spaß

Gepostet in Frühlingsoutfit, und Outfit - My Style

Manchmal werde ich gefragt, warum ich diesen Blog hier schreibe… und ehrlich gesagt, fällt es mir gelegentlich schwer eine Antwort darauf zu geben. „Weil es mir Spaß macht, zu schreiben“ – ist für mich einer der Gründe, doch der scheint irgendwie nicht ausreichend zu sein. „Weil es mir Spaß macht zu schreiben und Mode und tragbares Styling, meine Leidenschaften sind“ Auch das scheint dem Gegenüber, oft nicht ausreichend genug. Okay – ich weiß schon, ich bin ja niemandem Rechenschaft schuldig und wenn es für manch einen nicht ausreichend ist, sollte es mich nicht kümmern und doch: Manchmal bleibt ein nagendes Gefühl.Conny Doll, sportliches Outfit, weiße Hose, Eiffelturmshirt, Frühlingsoutfit, casual, Boden, hellblaues Hemd, Louis Vuitton Tasche, Paul Green Wedges

Inkonsequenz ist menschlich

Könnte ich meine Zeit, die ich in diesen Blog investiere nicht besser nutzen? Vielleicht ehrenamtlich tätig sein, bei den Flüchtlingen helfen oder eine andere gesellschaftlich, wichtige Tätigkeit übernehmen? Ich kann meinen Blog ja schlecht mit Heribert Prantls Artikeln aus der SZ vergleichen, der mit seinem juristisch, fundierten Wissen auf Missstände hinweist oder politische Sachverhalte für uns einordnet. Und was ordne ich ein? Worauf weise ich hin? Hmmm.. manchmal vielleicht auf wenig nachhaltige Bekleidungsproduktion, um dann doch wieder bei Zara einzukaufen. Also investigativer Journalismus geht anders… und konsequent auch… Dessen bin ich mir durchaus bewusst… Aber ist diese Inkonsequenz nicht auch irgendwie menschlich???

Christo hat Recht

Doch die Begründung für meinen Blog hat mir vergangene Woche Christo geliefert. Ihr wisst schon, der Künstler, der den Reichstag in Berlin verhüllt hatte oder ganz aktuell das Projekt „The floating Piers“ in Italien realisiert hat, nur damit die Leute „übers“ Wasser laufen können. In der Kindernachrichtensendung Logo wurde ein Interview mit ihm gezeigt, in dem Christo gefragt wurde, was das ganze Projekt denn für eine Sinn habe. Seine Antwort… „Keinen! Es bringt nichts und niemandem etwas. Außer mir – ich mache das zum Spaß!“ … Und so schaut’s aus liebe Leute…. Just for fun und für mich – genau deswegen schreibe ich diesen Blog. Ich mache das, weil es mir Spaß macht und im allerbesten Fall, macht es auch den Leuten Spaß, die hier Lesen kommen. Außerdem bekomme ich immer mal wieder Mails, in dem mir nette Menschen schreiben, dass ich Ihnen eine Inspiration bin. Gibt es ein schöneres Kompliment? Einigen Frauen meiner Generation Inspirationen sein zu dürfen, ist für mich echt meeeega…. und ein Grund mehr, diesen Blog hier zu schreiben… Schließlich wird das alles erst so richtig rund, wenn die Leute mein Geschreibsel lesen und meine Outfits irgendwie für sich entdecken…

Einfach nur zum Spaß

…und ehrlich gesagt, mehr Grund brauche ich nicht! Das Leben ist kurz und manchmal ist es nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Oft ist es viel langweiliger und manchmal viel zu aufregend – aber leider nicht nur im positiven Sinne. Der Alltag wird oft erst dann aufregend, wenn sich etwas grundlegend ändert und wann ändert sich etwas grundlegend, wenn man voraussetzt, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist? Genau dann, wenn wir einer Veränderung nimmer auskommen. Durch Verlust oder Krankheit, selten sind die Alltagsüberraschungen positiver Natur. Okay, gelegentlich schneit unangemeldeter Besuch herein und im besten Fall freut man sich über die Leute…. O:-) Aber in der Regel sind Überraschungen eher nicht so positiv – das zeigt auch schon die Suche nach Synonymen für das Wort „Überraschung“ – viele Assoziationen sind irgendwie negativ besetzt – so wie Überrumpelung oder Bestürzung – das sind zwei der Ergebnisse, die mein MS Word vorschlägt, wenn ich danach frage. Aaaalso Grund genug diesen Blog einfach nur zum Spaß zu schreiben – für mich und wenn Ihr es wollt, dann auch für Euch. Schließlich laufen über „The Floating Piers“ auch eine Unmenge an Menschen, die offensichtlich Spaß daran haben über den Iseosee zu wandern… Also, geht doch…

Sportliches Outfit mit weißer Hose

…und auch zum Spaß zeige ich Euch heute ein weiteres Outfit aus der Reihe „Conny zieht sich an“… also nicht, dass es die Reihe geben würde… aber ich wollte das schon immer mal schreiben. Außerdem soll diese Woche der Sommer kommen, ich habe es in der blauen Schlumpfsahne (danke für dieses tolle Wort liebe Anja) gelesen… und das soll mir Heribert Prantl erst mal nachmachen… O:-) Jedenfalls wird es Zeit, die weiße Hose wieder auszugraben, sie auszuschütteln und damit an die frisch Luft zu gehen… weil, wenn nicht jetzt, wann dann? In diesem Sinne wünsche ich Euch eine ganz tolle Woche mit vielen Dingen, die Ihr einfach nur zum Spaß macht und erlebt – da passt ein sportliches Outfit sicherlich perfekt dazu…

Kleiner Nachtrag: (und gleichzeitiger ein schöner Beweis für den Spaß, den ich mit diesem Blog habe. Er bringt mich mit so vielen unterschiedlichen Menschen zusammen) Andrea von Here I’am Andrea trägt heute ein sehr identisches Outfit auf ihrem Blog. Bei Andrea ist der Look, Teil ihrer dreiteiligen Styling-Serie mit einer klassischen Hemdbluse und ihre Schuhe sind fantastisch…

Hose: Old Navy – eine schöne weiße Skinny habe ich von Topshop gefunden – via Zalando (Affiliatelink)
Shirt, Gürtel: H&M – ich muss sagen, einen Flechtgürtel muss man haben und bei Peter Hahn (Affiliatelink) bin ich gerade fündig geworden.
Hemd: Boden – die Hemdbluse von Intropia via Zalando (Affiliatelink) finde ich richtig klasse.
Schuhe: Paul Green – Wedges oder Keilsandaletten gehören für mich zum Sommer – liegt bestimmt daran, dass ich ein Kind der Siebziger bin. Das Paar von Patrizia Pepe (Affiliatelink zum gleichnamigen Shop) gefällt mir sehr und die Sandalen von Schutz via Zalando (Affiliatelink) gefallen mir auch sehr gut.
Tasche: Louis Vuitton – Speedy 40

Das ist übrigens die Schlumpfsahne

Conny Doll, sportliches Outfit, weiße Hose, Eiffelturmshirt, Frühlingsoutfit, casual, Boden, hellblaues Hemd, Louis Vuitton Tasche, Paul Green WedgesConny Doll, sportliches Outfit, weiße Hose, Eiffelturmshirt, Frühlingsoutfit, casual, Boden, hellblaues Hemd, Louis Vuitton Tasche, Paul Green WedgesConny Doll, sportliches Outfit, weiße Hose, Eiffelturmshirt, Frühlingsoutfit, casual, Boden, hellblaues Hemd, Louis Vuitton Tasche, Paul Green WedgesConny Doll, sportliches Outfit, weiße Hose, Eiffelturmshirt, Frühlingsoutfit, casual, Boden, hellblaues Hemd, Louis Vuitton Tasche, Paul Green WedgesConny Doll, sportliches Outfit, weiße Hose, Eiffelturmshirt, Frühlingsoutfit, casual, Boden, hellblaues Hemd, Louis Vuitton Tasche, Paul Green Wedges

 

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

10 Kommentare

  1. wir sollten mal unsere Stylingsynapsen kontrollieren lassen, wenn ich mir dein Outfit von heute so angucke. Vielleicht gibt es da irgendwo eine geheime Verbindung 😉
    Super siehst du aus. Das Interview habe ich auch gesehen-und ich muss sagen, der Mann hat Recht. Es gibt Dinge, die machen wir für uns, einfach, weil Sie Spaß machen. Und das ist doch wunderbar. Für unser eigenes Wohlbefinden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    2016-06-21
  2. Auf nach Italien! Lass uns über den See laufen und Spaß haben! 😍 Liebe Grüße, Bärbel ☀️

    2016-06-21
  3. Hallo Conny,

    do what you love – und Du wirst Erfolg haben und glücklich sein.

    So gehts mir mit meinem stella&dot Nebenjob 🙂

    Wenigstens ein großer Teil unseres Lebens sollte uns ausfüllen und glücklich machen, wir haben ja nur eines.
    Und was das ist, bleibt jedem selber überlassen.

    Schönen Tag und viele Grüße,
    Sabine
    sabines_welt

    2016-06-21
  4. Du könntest natürlich auch die Welt retten. Macht viel Sinn. 😉

    Wo ist das Problem an „leichter Unterhaltung“? Den kleinen Nebensächlichkeiten im Leben, die es so schön machen? Die keine Probleme verursachen oder im besten Fall auch keine nach sich ziehen.

    Muss immer alles Sinn machen?
    Und was ist überhaupt Sinn? Für mich ist es z. B. toll, sich mit der Lektüre freundlicher, unkomplizierter Texte zu beschäftigen, Bilder zu gucken, Mode zu mögen und vielleicht ab und zu mal ein paar dieser Leute kennenzulernen, die diese Blogs betreiben.

    Das macht für mich Sinn, denn es entspannt mich und lenkt mich vom Alltag ab. Ich mag das einfach – es gibt mir positive vibrations und ist somit sinnvoll. Genau wie Sport – nur auf einer anderen Ebene halt. – Ach ja, und selbst schreiben ist natürlich auch ganz nett. 😉

    LG
    Gunda

    P.S.: Zum Thema Überraschung hatte ich gestern ja auch gerade einen Post gemacht. Einen positiven! 🙂

    2016-06-21
  5. Dass es dir Spaß macht, liebe Conny, merkt man ganz deutlich. Und das ist auch das Wichtigste an dem Ganzen.

    Es muss ja auch nicht alles Sinn machen im Leben. Wie oft habe ich mich schon gefragt, welchen Sinn es macht, sich die Nägel zu lackieren und die Pracht dann nur zwei Tage hält. Ganz einfach? Es macht vielleicht keinen Sinn, aber es bringt Spaß, dass die Nägel hinterher schön aussehen. So einfach ist das!

    Also bitte einfach nicht weiter darüber nachdenken, sondern Spaß haben und so tolle Outfits zeige und wir Leser haben dann auch noch was davon 😉

    Viele liebe Grüße
    Sabine

    http://www.styleuppetite.blogspot.de

    2016-06-21
  6. Liebe Conny, ich finde deinen Blog großartig und bin sehr froh das du dir die Zeit dafür nimmst. Außerdem ist es so wie du sagst. Hauptsache es macht Spaß! Also nur nicht aufhören wir wollen mehr von dir 🙂 Liebe Grüße aus Wien Natascha

    2016-06-21
  7. Hasi
    Hasi

    Als ich Deinen Artikel gelesen habe, hat es mir wie immer viel Spaß bereitet – ich finde, Du schreibst einfach so nett. Dein klasse Outfit, das Du heute wieder trägst, macht auch Spaß. Die ‚Schlumpfsahne‘ oben war der Knaller 😀 …und schon wieder hast Du mir Spaß bereitet!! Also, für mich macht Dein Block auf jeden Fall Sinn – er sorgt für gute Laune und regt an. Und Ernst und Vergnügen sollen doch beides Platz haben dürfen im Leben.

    Ich wünsche Dir jetzt noch einen schönen Abend!

    LG, Hasi

    2016-06-21
  8. Gila
    Gila

    Liebe Conny, ein wunderschönes Outfit, ich liebe solche Klassiker, und Du siehst mal wieder toll aus.

    Dann zu der anderen Sache: Du glaubst gar nicht, wieviel Freude und Inspiration und Spaß es mir bringt, mich auf Deinem fabelhaften Blog und denen einiger Deiner fabelhaften Blogger-Kolleginnen herumzutummeln! Ist mir schon ein geliebtes Ritual geworden, dafür lasse ich mittlerweile jeden Tatort sausen…

    Aber nicht selten kommt auch ein bissl schlechtes Gewissen auf – Ihr macht Euch soviel Mühe, und was tue ich? Nix, nur schmarotzen, und dann auch wieder ein bissl Neid – will auch sowas Schönes machen…und weißt Du was? Dank Eurer Inspiration bastel ich seit kurzem an meinem eigenen Blog. Es wird dabei zwar nicht um schöne Outfits sondern, im weitesten Sinn, um schönes Wohnen gehen, aber eines weiß ich jetzt schon: sollte ich nicht zwischenzeitlich an meiner internet-technischen Un-Begabung verzweifeln, wird es mir, wenn`s denn mal soweit ist, einen Riesen-Spaß machen! Und das ist doch, nach Welt-retten, das zweit-Beste, was wir haben können, oda??

    Herzliche Grüße
    Gila

    2016-06-22
  9. T.
    T.

    Ich finde es schade, dass wir Modeblogger oft das Gefühl haben, wir müssten uns für unser Hobby rechtfertigen. Ist es denn vielleicht produktiver, wenn jemand jeden zweiten Samstag im Stadion des Lieblingsvereins verbringt oder auf dem Motorrad sinnlos Benzin verfährt oder kitschige Bilder malt…etc.? Eben!
    So, das musste mal gesagt werden! Außerdem muss noch gesagt werden, dass das ein ganz toller Sommerlook ist! Ich mag die Länge des Hemdes!

    2016-06-22
  10. Cla
    Cla

    Liebe Conny,
    dafür das du das Bloggen zum Spaß machst, machst du es verdammt gut. Oder genau das ist der Grund. Man liest deinen Spaß aus deinen Texten heraus und sieht es an deinen Outfits. wie heute wieder. Toll schaust du aus. Grüße, Cla

    2016-06-22

Die Kommentare wurden geschlossen