Direkt zum Inhalt

Eine Blogpause, weißes Spitzenkleid und Sonnenschutz fürs Gesicht

Gepostet in Outfit - My Style, und Sommeroutfit

Hey Leude… ich mach ne Blogpause… Ich werde nämlich die kommende Woche mit drei Freundinnen Urlaub machen. Urlaub vom Job, Urlaub von der Familie… (uuups) und ja, in dem Fall auch Urlaub vom Blog… Ähem… Hmmm… ich geb zu, es war nicht so geplant, aber nachdem mein Zeitmanagement irgendwie zu Wünschen übrig lässt und ich diese Woche mal wieder völlig verpeilt einige Termine verbummelt hatte, habe ich es nicht mehr geschafft, die Blogbeiträge vorzubereiten. Grummel… Dafür lass ich Euch heute noch ein paar bahnbrechende Tipps zum Thema Sonnenschutz fürs Gesicht da und zeig Euch eeeendlich mein weißes Spitzenkleid von Only.Sonnenschutz fürs Gesicht, Conny Doll, Sonnenhut, Blau, Meer, SkinCeuticalsAußerdem bin ich ehrlich gesagt schon total in Urlaubsstimmung und da fällt es mir eh immer schwer, meine Gedanken auf Papier ähhh… auf… na, Ihr wisst schon, zu bannen. Gedanklich hänge ich nämlich schon im Daybed am Strand rum und genieße das Leben. Allerdings fällt mir beim Genießen von Meer, Wasser und Sonne das Thema Sonnenschutz ein und da wollte ich Euch noch nen Tipp da lassen. Auch, wenn das Thema Sonnencreme in diesem Jahr irgendwie der Aufreger schlechthin zu sein scheint. Angeblich ist jetzt nämlich der Sonnenschutz selbst daran schuld, dass der Hautkrebs zunimmt… Mit Verlaub, ich halte das für Schwachsinn und für eine Verschwörungstheorie der Wolfsmilch-Anhänger. Schon Anfang der 2000-Jahre haben Dermatologen und Wissenschaftler prophezeit, dass jeder Zweite, der nach, ich glaube es war 2006 geboren wurde und wird, wahrscheinlich an Hautkrebs erkrankt. Der angegebene Grund dafür war aber nicht der Sonnenschutz…. dh. irgendwie doch … aber eher der Fehlende.

Generation Assi-Toaster

Gerade meine Generation war ja noch Dauergast im Assi-Toaster… oder hat sich am Strand in der prallen Sonne gegrillt… Ich glaube, ich hatte nur Glück, dass ich das nicht gemacht habe. Ich war chronisch pleite – also kein Solarium und ich mochte die direkte Sonne noch nie leiden. Damals habe ich mich dafür verteufelt, heute bin ich froh. Allerdings war es damals wie heute so, dass ich eh kein bisschen braun geworden bin… Also gefühlt kein bisschen… Da sind wir wieder bei der subjektiven Wahrnehmung… hehehe… Ich glaube, ein bisschen braun werde ich nämlich doch und wenn ich mir die Bilder vom Spitzenkleid so anschaue, dann sehe ich es auch… Der nächste Punkt ist, dass wohl einige Leute der Meinung sind, dass sie sich, geschützt durch die Sonnencreme stundenlang in der prallen Sonne aufhalten können. Steht also LSF50 auf der Sonnenmilch, darf man 50 Stunden in der Sonne bleiben… Auch ziemlich ausgemachter Schwachsinn….

Sonnenschutz fürs Gesicht

Der Sonnenschutz mag heute weit entwickelt sein – ich habe das Gefühl, der Hautkrebs ist es auch… Und egal, wie man es anstellt, bei dem Thema kann man es nur falsch machen. Mineralischer oder chemischer Sonnenschutz oder doch nur Tiroler Nussöl? Und seit Kurzem ist wohl auch Coke und die Wolfsmilch der letzte Schrei… Und falls Ihr so unwissend seid wie ich: Es handelt sich dabei um eine Pflanze. Mag vielleicht auch seine Berechtigung haben, aber bis der tatsächliche Nutzen nachgewiesen ist, werde ich lieber noch herkömmlichen Sonnenschutz auftragen. Und fürs Gesicht ist mein Tipp Sonnenschutz von SkinCeutical. Der Mineral Matte UV Defense SPF 30 ist super genial. Den Härtetest hat er in Italien schon bestanden. Auch, wenn er nicht so leicht aufzutragen ist. Da es sich um ein mineralischen Sonnenschutz handelt, kommt eine etwas zähe Paste aus der Tube. Die Wirksamkeit dieser Creme ist phänomenal – die rote Nase blieb dieses Jahr im Urlaub aus.

SPF 30 = LSF 15

Der schönste Nebeneffekt ist das mattieren der glänzenden T-Zone… Gerade bei großer Hitze ist das einfach total genial. Und habe ich schon gesagt, dass Mineral Matte UV Defense leicht getönt ist… Nein, dann sag ich es jetzt. Der Lichtschutz ist leicht getönt – aber auf keinen Fall unangenehm. Wenn man schon eine leichte Sommerbräune hat O:-), dann reicht die Creme völlig aus… Ich habe in Italien keinen Makeup oder so mehr benutzt. Nur meine Feuchtigkeitspflege drunter… eh klar. Super ist auch, dass es ein ähnliches Präparat für die Augen gibt. Mineral Eye UV Defense SPF 30 funktioniert auch super als Concealer. Übrigens handelt es sich bei der Angabe SPF um den amerikanischen Lichtschutzfaktor, der fast doppelt so hoch ist, wie der europäische LSF. Deshalb ist 30 für mich auch okay – normalerweise benutze ich beim LSF nämlich grundsätzlich 50.

Blogpause mit Spitzenkleid

Bevor ich mich aber spitzenmäßig in meine klitzekleine Blogpause verabschiede, noch ein Wort zum Outfit. Das Kleid habe ich für die White Night unseres Hotels gekauft und es war dafür wirklich perfekt geeignet. Sogar die italienischen Moskitos wussten den Look zu schätzen. Die kleine Stecher fanden das nackte Bein und den Ausschnitt am Rücken einfach zuckersüß. Also das muss man ihnen ja schon lassen, den kleinen Stechern… Geschmack haben sie O:-) und natürlich nehme ich den Dress jetzt auch wieder mit, wenn ich mit meinen drei Freundinnen in die Sonne fliege. Nur die Schuhe, die müssen leider zu Hause bleiben. Der letzte Gewichtsstand des Koffers war 20,6kg… und ich überlege gerade krampfhaft von was ich mich trennen kann… Bisher war ich dabei nicht sehr erfolgreich… Aber ich hoffe doch, dass ich es noch geschafft habe und zwischenzeitlich am Strand liege… Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch  und ne tolle Woche und ich freue mich, wenn Ihr nächste Woche wieder lesen kommt…

Die beiden genannten Sonnenschutz-Präparate wurden mir von SkinCeuticals bedingungslos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung beeinflusst das aber nicht… Für den Rest des Körpers nehme ich den Sonnenschutz aus dem Discounter – aber fürs Gesicht darf es gerne was besonderes sein.


Kleid: Only – Fairy – so heißt das Spitzenkleid gibt es online noch beim Breuninger (Affiliatelink) und bei About you auch (Affiliatelink).
Schuhe: Sam Edelman – Evita ist wunderschön und im Sale – leider nur noch in Restgrößen bei About you zu finden (Affiliatelink) – sehr chic sind auch die Pumps von Tamaris. (Affiliatelink)
Tasche: Minkoff Rebecca – die kommt Euch wahrscheinlich schon zu den Ohren raus, aber ich bin einfach gerade sehr verliebt in das Tascherl


Spitzenkleid von Only, Weiß, White Night, Conny Doll, Italien, UrlaubSonnenschutz fürs Gesicht, Conny Doll, Sonnenhut, Blau, Meer, SkinCeuticalsSpitzenkleid von Only, Weiß, White Night, Conny Doll, Italien, UrlaubSpitzenkleid von Only, Weiß, White Night, Conny Doll, Italien, UrlaubSonnenschutz fürs Gesicht, Conny Doll, Sonnenhut, Blau, MeerSpitzenkleid von Only, Weiß, White Night, Conny Doll, Italien, Urlaub

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

10 Kommentare

  1. Wow, Conny, this white dress is cute, I love it! I love the fabric and I love the simplicity of the design, so basic and so elegant at the same time. The outfit is very delicate and elegant, all complements are perfect. You look beautiful. The lace dress is lovely and your photos with the hat are great.

    2017-07-05
  2. Marie
    Marie

    Sehr schönes weißes Kleid! Es steht Ihnen ausgezeichnet. Es gibt etwas, was mir nicht gefällt, auf vielen Bildern, jedesmal denke ich: „ich sollte es ihr schreiben“. Aber darf ich das? Wollen Sie es überhaupt hören und dann noch öffentlich?? Wie gehe ich damit um?
    Blogs sind für mich „Zeitschriften blättern“ , keine „wirkliche“ Kommunikation und Leserbriefe habe ich auch nie geschrieben…
    Was wollen Bloggerinnen überhaupt an Reaktionen oder feedbacks?
    Das würde mich als völlig unerfahrene Leserin interessieren.
    Auf jedenfall wünsche ich Ihnen einen erholsamen Urlaub (ohne böse Mücken) mit netten Menschen!
    Viele Grüße, Marie

    2017-07-05
    • Hallo Marie!
      Ich heiße zwar nicht Conny, aber da mir zu deinem Kommentar direkt eine Antwort einfällt, erlaube ich mir mal zu antworten:
      Also nach meiner eigenen Erfahrung als Bloggerin, vor allem aber auch als begeisterte Leserin von Blogs, freuen die allermeisten Blogger sich über Kommentare. Je mehr Kommentare, je ausführlicher, je ehrlicher und ernst gemeinter, desto besser! Allerdings habe ich auf einzelnen Blogs auch den Eindruck, dass ein Kommentar gelöscht wird, sobald darin nur ein Hauch von Kritik geäußert wird. Die meisten Blogger sind aber durchaus kritikfähig. Wobei man natürlich beachten muss: Der Ton macht die Musik, also immer freundlich bleiben!
      Was die Sache mit den Magazinen angeht: Sicherlich gehen viele große Blogs von der Aufmachung her in Richtung Magazin, aber das heißt ja nicht, dass der Mensch, der dahinter steht, nicht mit seinen Lesern kommunizieren will. Warum sollte man sich diese tolle Möglichkeit nehmen lassen?
      Mich würde sehr interessieren, wie andere dieses Thema sehen!
      LG
      Tomma

      2017-07-06
    • Hallo Marie, vielen Dank für Ihren Kommentar – ich freue mich, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben. Meine Antwort darauf ist eigentlich ein eigener Blogpost und ja, das mache ich auch… Vorneweg… ich hoffe nicht, dass mein Blog so ist, wie in Zeitschriften blättern… ich hoffe sehr, dass ich ein wenig nahbarer bin. Hier gibt es niemanden, der mir reinredet. Keine Fotoshootings, keine Termine beim Fotografen, keine Redaktionspläne im eigentlichen Sinne, keine geplanten Outfits und keine vorgeschriebenen Texte… Ich schreibe hier frei und frisch von der Leber weg, was mir gerade so einfällt … Naja – okay, nicht über alles… bestimmte Themen haben hier einfach nichts zu suchen und ich möchte Sie auch nicht niedergeschrieben wissen. Auf meinem Blog gibt es auch keine Schlussredaktion und niemanden, der mir sagt, welches Thema ich wie anpacken soll… Insofern bin ich der Meinung, dass ich bzw. alle Blogs, die ich kenne, nahbarer sind, als es Hochglanzmagazine je sein könnten. Was Kritik in Kommentaren betrifft… Immer gerne her damit, so lange sie konstruktiv ist und der Ton nicht über das Ziel hinausschießt… Mir ist durchaus bewusst, dass ich mit jeder Veröffentlichung nicht nur Zustimmung von meinen LeserInnen erwarten kann… und dafür mache ich das auch gar nicht… Also, wenn Ihnen etwas nicht gefällt, dann schreiben Sie es mir. Auf jeden Fall freue ich mich, dass Ihnen das Kleid gefällt… Herzlichen Dank für Ihre Zeit und Ihren Besuch, herzlicher Gruß – Conny

      2017-07-12
  3. Angelika Hansen
    Angelika Hansen

    Liebe Conny, ich wünsche Dir eine ganz tolle und wunderbare Zeit mit Deinen Freundinnen! 🙂
    Ganz liebe Grüße, Angelika

    2017-07-05
  4. Eine schöne Zeit wünsche ich dir
    Liebe Grüße
    Andrea

    2017-07-05
  5. Ein tolles Kleid und eine supertolle Sommerfrisur! Ich beneide dich so, weil dir kurze Haare so gut stehen!
    Haha, Generation Asi Toaster! Lustig formuliert!
    Der Unterschied zwischen SPF und LSF war mir nicht klar, danke für die Info!

    2017-07-06
  6. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Liebe Zauberfee! Ich hoffe, dass Du dieses bezaubernde Kleid bereits im Urlaub mit Deinen Freundinnen ausgeführt hast, mit oder ohne Schuhen, denn es steht Dir besonders gut. Zu den Asi-Toastern konnte ich mich auch nicht zählen, da allein die Vorstellung, dass auf so einer Sonnenbank schon jemand gegrillt und gebraten wurde, löste bei mir das pure Grauen hervor. Sonnenbaden und schwimmen war bis 15 vom Arzt verboten.. und trotzdem sehe ich aus wie ein Fleckerlteppich in braun/weiß geknüpft und ohne gute Sonnencreme mit LSF 50 gehe ich nicht vor die Tür! Im Winter mit LSF 30 und dennoch kämpfe ich mit meinen Muttermalen. Genieße noch Deinen Urlaub und bis bald Evelin

    2017-07-06
  7. Hasi
    Hasi

    Ich freue mich, dass ich gerade was über den Unterschied von LSF und SPF gelernt habe, beglückwünsche Dich zu dem hübschen Kleid und hoffe, Du hast einen tollen Urlaub im südländischen Palmen-Schatten. Das ist nämlich in meine Augen immer noch der beste Sonnenschutz: Einfach die direkte Sonneneinstrahlung meiden – besonders zur Mittagszeit. Und ansonsten halte ich es grundsätzlich so: Sonnencreme ist Pflicht und statt ledriger Brutzelhaut ziehe ich schon seit meiner Jugend eine eher leichte, gesunde Bräune vor (..mal davon abgesehen, das ich eh nicht dunkler werde *lach*).

    Liebe Grüße

    Hasi

    2017-07-07
  8. Kati Grune
    Kati Grune

    Eine gute Creme nach dem Sonnenbad ist enorm wichtig denn die eigene Haut merkt sich alles. Hat mir mal mein Hautarzt gesagt 🙂

    Weiter so, ich lese einfach zu gerne hier mit.

    LG Kati

    2017-07-31

Die Kommentare wurden geschlossen