Direkt zum Inhalt

Werbung: SkinCeuticals – H.A. Intensifier – Hautpflege für Fortgeschrittene

Gepostet in Beauty, Kosmetikschrank, und Werbung

Am Anfang war das Licht… Ich wollte ja schon immer mal einen Beitrag mit so bedeutungsschwangeren Worten beginnen. Und ich finde diese fünf Worte eignen sich ganz hervorragend. Das lässt ein Beauty-Thema zwar nicht vermuten – den Zusammenhang gibt’s trotzdem. Zugleich habe ich jetzt eine Theorie, warum das Schwarzlicht nicht mehr so großflächig in Discotheken äh Clubs eingesetzt wird. Aber das sei nur so am Rande erwähnt. Denn eigentlich möchte ich gerne über die Hautalterung schreiben und der Pflege, der man spätestens ab Vierzig nimmer auskommt. Deshalb teste ich gerade eine Hautpflege für Fortgeschrittene von SkinCeuticals und ja, das hat auch was mit Licht zu tun.

SkinCeuticals, Hautpflege für Fortgeschrittene, Pigmentierung, Korrektur, Feuchtigkeitspflege, Serum, H.A. Intensifer

Welch eine Freude, dass ich nun endlich das Alter habe, in dem ich ganz hochoffiziell Anti-Aging-Pflege nutzen darf… Und auch, wenn man mir sagt, dass ich das alles doch so gar nicht nötig hätte. Ich bin der Meinung, das meint man nur deshalb, weil ich mir schon seit zwei Jahrzehnten Gedanken über Hautpflege mache. Ich bin quasi ein Experte auf dem Gebiet… allerdings betrifft das Gebiet nur meine Haut… Meine sehr trockene Mischhaut, die zuweilen sehr empfindlich sein kann. Diese Mimose. Ihr wisst schon zu salzig oder fettig gegessen oder zu wenig getrunken und schon überhäuft mich meine Haut mit netten kleinen Geschenken. Früher dachte ich, eine Haut, wie die meine gibt es gar nicht. Entweder sie ist fett oder trocken.

Der Tropenhelm hat gefehlt

Okay, okay heute weiß ich, es gibt nüscht, was es nicht gibt. Und das gilt leider auch für meine Haut. Seit letztem Herbst beispielsweise begleitet mich zu den Pickeln am Kinn und den Mimik-Falten eine ganz neue Erscheinung. Pigmentierung… und neeee, nicht die von der Sorte Sommersprosse – zuckersüß und schelmisch auf der Nase. Neee meine Pigmentflecken sind nicht stecknadelgroß – sie haben eher die Form von Australien im Maßstab 1:äh…. ach lassen wir das. Das muss jetzt ja nicht so ausführlich werden. Das ist für mich schon fast ein persönlicher Affront – schließlich war ich früher nicht im Solarium und ich trage immer Sonnenschutz und das schon seit Jahren. Jaaaa, auch, wenn es draußen regnet. Es war mir nicht klar, dass ich auch noch einen Tropenhelm hätte aufsetzen müssen.

Das haarige Elend

Tja – ich lerne wohl nie aus… auch nicht, wenn es um Hautpflege geht. Und so war es toll, dass mich SkinCeuticals erst Mal zur Hautanalyse geschickt hat. Okay – was heißt toll… ein Blick in den Skinscope ist nur bedingt toll… und fällt eigentlich unter die Kategorie „Dinge, die ich soooo nicht wissen wollte“. Die Sache mit Australien zum Beispiel… Aber gut, lassen wir das… Ich will ja nicht jammern. Doch der Skinscope, den Ihr bei ausgewählten Apotheken und Hautärzten findet, macht mit Hilfe von Schwarzlicht ähhhh, ja, ich sag mal Hautveränderungen sichtbar… Auch die, von denen ich dachte, sie sind gar nicht existent. Das ist ähnlich, wie beim Damenbart uppps – den feinen Härchen auf der Oberlippe. Je älter ich werde, umso weniger nehme ich sie im „normalen“ Spiegel noch wahr. Nur der Vergrößerungsspiegel führt mir das haarige Elend vor Augen… hahaha…

Australien im Gesicht

Im Gegensatz zur australiengroßen Pigmentierung in meinem Gesicht, ist mir die Sache mit den feine Härchen aber durchaus bewusst. Trotzdem mache ich bisher noch einen großen Bogen um den Vergrößerungsspiegel. Da kommt mir auch mein Motto ganz gelegen: Ich muss nicht immer alles ganz genau wissen. Doch im Falle der Haut ist Vorsicht besser als Nachsicht. Gerade bei diesem Pigment-Dingens… Auf jeden Fall konnte mir die Beraterin in der Apotheke, aufgrund des Skinscopes die richtige Pflege, zugeschnitten für die Beschaffenheit meiner Epidermis empfehlen. Sowas mag ich. Weil ich dann gleich die richtigen Produkte probieren kann. Und ich teste nun seit vier Wochen neben dem H.A. Intensifier auch den Advanced Pigment Corrector. Letzterer nimmt sich Australien an. Ob sich da was tut, kann ich aber noch nicht sagen, da eine Testphase von vier Wochen zu kurz ist.

Die Süßholzraspel

Was ich aber schon weiß: Ich liebe den Geruch. Und zwar von beiden Produkten… und das obwohl er echt sehr medizinisch daherkommt. Crazy – aber wahr. Und der H. A. Intensifier hat eh schon gewonnen, weil er Süßholz raspelt… Ähem… natürlich nicht, aber er mit Süßholz- und lila Reisextrakt, (ich glaube, dem verdankt er auch sein Farbe) den Feuchtigkeitsgehalt meiner Haut wieder in Ordnung bringt. Das ist bei meiner Gesichtshaut wirklich eine große Kunst. Viele Produkte sind mir oft zu reichhaltig…, weil meine Haut eben fettig, dabei aber total feuchtigkeitsarm ist. Und die Kunst wird noch größer, wenn ich mir nach dem Auftragen auch noch das Gesicht schminken möchte. Die meisten Seren haben da bisher versagt…bzw. haben mein Gesicht nach kurzer Zeit fleckig werden lassen. Der H. A. Intensifier in Verbindung mit meiner Tagespflege macht aber keine komischen Sachen mit der nachfolgenden BB-Cream…100 Punkte.

Hautpflege für Fortgeschrittene – SkinCeuticals

Das ist auch deshalb super, weil gerade im Winter muss ich mich aufgrund der frühen Stunde noch im Dunkeln schminken… Hihi… Natürlich nicht… ich meine bei künstlichem Licht. Und ich habe, Tageslichtlampe hin oder her noch keine richtige „Birne“ dafür gefunden… Das ist für sich genommen eigentlich schon schlimm genug – da muss mir nicht noch meine Pflege in den Rücken fallen und meinem Gesicht einen Fleckerl-Teppich verpassen. Trotzdem, meine Haut braucht jede Feuchtigkeit, die sie kriegen kann und das auch ganz unabhängig von drohenden Falten. Deshalb kommt mir der H.A. Intensifier echt gelegen, der kann nämlich sowohl am Abend, als auch tagsüber mit Tagescreme und BB-Cream aufgetragen werden. Und bisher bin ich echt super zufrieden…

Der SkinScope

Da stimmt mich dann auch versöhnlich, dass ich für die Bestimmung des richtigen Produkts in den Skinscope habe schauen müssen…. Und damit Ihr auch eine Vorstellung davon habt und ich eh alles fotografiere, was nicht bei Drei auf dem Baum ist, habe ich Euch ein Bild davon mitgebracht. Allerdings sieht man die Einzelheiten darauf nicht gescheit, weil im Skinscope eigentlich zu wenig Platz ist, um darin auch noch zu fotografieren. Aber ich finde meine Theorie, warum in Clubs heute nicht mehr so viel ultraviolettes Licht zum Einsatz kommt wird dadurch sehr anschaulich… Da sieht man ja wirklich Sachen, die genaugenommen niemand sehen möchte… Doch wie heißt es so schön: Wenn’s hilft? O:-) Ich teste auf jeden Fall noch weiter und liebäugele schon mit einem weiteren Produkt von SkinCeuticals, dem AOX Eye Gel. Das würde ich gerne noch als Verstärkung zu meiner üblichen Augenpflege probieren.

Sodele… genug geschwafelt für heute… Mich würde ja noch brennend interessieren, ob Ihr SkinCeuticals kennt und ob Ihr Erfahrung mit einer Behandlung bei Pigmentierung habt?

Habt nen feinen Freitag und einen wunderbaren Start in ein hoffentlich frühlingshaftes Wochenende, Eure Conny

PS: Die Produkte wurden mir von SkinCeuticals völlig bedingungslos zur Verfügung gestellt.

SkinCeuticals, Hautpflege für Fortgeschrittene, Pigmentierung, Korrektur, Feuchtigkeitspflege, Serum, H.A. Intensifer, SkinScopeSkinCeuticals, Hautpflege für Fortgeschrittene, Pigmentierung, Korrektur, Feuchtigkeitspflege, Serum, H.A. IntensiferSkinCeuticals, Hautpflege für Fortgeschrittene, Pigmentierung, Korrektur, Feuchtigkeitspflege, Serum, H.A. Intensifer

 

 

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

6 Kommentare

  1. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Guten Morgen! Der muss Frau was Gutes tun, da hast Du völlig recht!! Bin sehr neugierig auf Deine weiteren Berichte über diese Pflegeserie! Ich verwende das Serum seit ca. 6 Wochen und bin total begeistert, obwohl ich es nur morgens verwende, da mir am Abend nur Kokosöl auf die Haut kommt und das vom Haar bis zur Zeh. Feuchtigkeit benötigt die Haut von innen und außen! Man kann damit früh genug beginnen.
    Du siehst auf den Fotos wieder bezaubernd aus! Schönes Wochenende und liebe Grüße Evelin

    2017-03-24
    |Antworten
    • Stimmt liebe Evelin, Feuchtigkeit braucht die Haut in rauen Mengen und ich versuche auch wirklich viel zu trinken. Das mit dem Kokosöl höre ich immer öfter… aber ich habe Angst, dass es meiner Haut zu fettig ist… Ich danke Dir Du liebe, dass Du Dir so häufig Zeit für einen Kommentar nimmst… Hab noch ein schönes Wochenende – lieber Gruß – Conny

      2017-03-25
      |Antworten
  2. Beate
    Beate

    Deine neue Lippenstiftfarbe (pink-rosa) steht dir total gut. Ich meine, er macht dich noch jünger!
    Liebe Grüße aus Koblenz
    Beate

    2017-03-24
    |Antworten
    • Liebe Beate, das freut mich total… ich habe gerade meine rosa Phase… 😀 😀 und Pink… und es ist toll, dass es Dir gefällt. Vielen Dank… Lieber Gruß – Conny

      2017-03-25
      |Antworten
  3. Meine Haut braucht auch kein Fett, dafür aber viel Feuchtigkeit . Du bist also nicht alleine 🙂 Ob ich Erfahrungen mit Pigmentflecken habe? Seit ich 4 oder 5 bin. Sommersprossen all over. Die sind auch nicht überschminkbar. Also trage ich sie inzwischen mit Stolz. Und ich habe dann den Vorteil, dass Altersflecken nicht auffallen werden.
    Danke fürs vorstellen des Prouktes.
    LG Andrea

    2017-03-25
    |Antworten
    • Liebe Andrea, es tut gut nicht alleine zu sein… ich hatte lange das Gefühl, ich bin die einzige Person mit so ner Haut… Und für unsere Haut ist dieses Serum wirklich sensationell. Und Deine Pigmentierung finde ich toll und ist für mich ja eher von der Marke „süße Sommersprosse“. Mir gefällts… lieber Gruß – Conny

      2017-03-25
      |Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.