Direkt zum Inhalt

The Return of the Milchmädchen und Lederrock im Stil der sechziger Jahre

Gepostet in HerbstWinter-Outfit, und Outfit - My Style

Liebste Leserschaft – eigentlich wollte ich heute ganz schweres Gedankengut mit Euch teilen. Habe aber beschlossen, dass schwere Gedanken am Neujahrstag schon obligatorisch sind. Ganz ohne schwere Lesekost und mich eines Besseren besonnen. So gibt es heute: The Return of the Milchmädchen oder besser – 20 Bierdeckel für 200 Euro. Illustriert wird der Beitrag mit dem Lederrock im Stil der sechziger Jahre, der mit dieser Geschichte in sehr direktem Zusammenhang steht.

Lederrock im Stil der sechziger Jahre, A-Linie, Twiggy, Choker, Pullover, rosequartz, Conny Doll, MantelAber mal von vorne… Ein paar Wochen vor Weihnachten war es. Ich habe noch nach Deko-Kram gesucht. Der regelmäßige Leser weiß vielleicht, dass wir am ersten Weihnachtstag noch einen Geburtstag feiern. In der Regel kommt da ne gute Tischdecke auf den Tisch… Ihr wisst schon festlich und so, weil doch häufig ein großer Teil der lieblichen Verwandtschaft bei uns einfällt. Soll ja auch nach was aussehen, die Tafel… Doch es ist so, die Sippe „versaut“ auch gerne die zarten Stoffe, mit denen ich einen festlichen Glanz in unsere bescheidene Hütte zu zaubern versuche. Da wird gekleckst und verschüttet, als gäbe es kein Morgen… Also, ich möchte hier jetzt nicht meine Familie bloßstellen, aber irgendwie muss ich ja erklären, warum ich Glasuntersetzer (auch Bierdeckel genannt) kaufen … musste…. (die ich dann im Schrank vergessen habe).

Tatort Internet

Nun denn – so war es also so, dass ich vom vergangenen Jahr noch ganz genau wusste, dass H&M wunderbare Glasuntersetzer mit festlichen Motiven im Weihnachtssortiment hat. Auf die habe ich natürlich schon seit August gewartet und im Dezember dann im Online-Shop entdeckt. Haha… mit großer Freude habe ich sofort 6 Päckchen in den Einkaufskorb gepackt – Preis 17,77 Euro. Fatalerweise hatte der Bekleidungsschwede gerade so ne Aktion laufen. So ne Preisstaffelaktion… 10% bei 100 Euro, 15% bei 150 Euro und 20 % bei 200 Euro Umsatz… Hmmmm… Das Milchmädchen kramte sofort den Taschenrechner hervor und rechnete…

Ich bin Schwabe

Im besten Fall könnte ich die Bierdeckel also 3,43 Euro günstiger bekommen… Die Tatsache, dass ich dafür ca. 180 Euro drauf legen muss, tut hier ja nüscht zur Sache…. Außerdem wurden die Batterien in meinem Taschenrechner abrupt schwach, sehr schwach… Und ich meine, Bierdeckel günstiger bekommen, das sind doch grandiose Aussichten oder nicht? Ich bin im Herzen ja Schwabe und ca. drei Mal im Jahr besinne ich mich auf meine Herkunft und versuche mein Geld zu sparen. Sicher bin ich mir zwar nicht, dass damit sowas gemeint ist, aber egal… Meine Kinder haben jedenfalls noch Langarmshirts zu Weihnachten bekommen. Unsere Kerzen stehen auf einem neuen Tablett und meine Wenigkeit besitzt einen neuen Pullover und einen Lederrock im Stil der sechziger Jahre.

Kurze Aufmerksamkeitsspanne

Vielleicht kann ich zu meiner Entschuldigung noch hervorbringen, dass ein solcher Rock schon seit Jahren auf meinem Wunschzettel steht. Nur den richtigen habe ich irgendwie nicht gefunden. Unglücklicherweise hatte der schwedische Bekleidungshersteller gerade diesen mit der tollen, stilechten Knopfleiste im Sortiment. Ein wirklich schönes Leder und absolut perfekt im Stile der sechziger Jahre – allerdings nicht ganz so kurz wie damals. Eine Twiggy-Kopie möchte ich damit nämlich gar nicht werden… Eher bin ich eine Kopie meiner Mutter. Von ihr habe ich Bilder gesehen, auf denen sie Kleider oder Röcke in A-Linie trägt und sie sah damit einfach umwerfend aus. Ich muss diese Bilder mal rauskramen und Euch zeigen – aber nimmer jetzt und nimmer heute… schließlich ist Neujahr und die Aufmerksamkeitspanne ziemlich kurz… denk ich…;-) Ja, ja, ich weiß schon, man soll nicht von sich auf andere schließen…

Lederrock im Stil der sechziger Jahre

Deswegen komme ich jetzt zum Outfit vom Milchmädchen. Der Lederrock im Stil der sechziger Jahre ist ja ausreichend beschrieben. Doch zum Pullover wollte ich auch noch was loswerden. Das ist nämlich meine Farbe 2017 – behaupte ich jetzt mal ganz keck. Ja ja, ich weiß schon Pantone hat Rose Quartz schon 2016 zur DER Farbe auserkoren… aber ich brauche immer bisschen länger. Bin ja auch schon über Vierzig… Und obwohl der Pullover schon seit Februar in meinem Schrank weilt, habe ich es erst jetzt geschafft, ein Outfit damit zu posten. Er hat einfach auf den Lederrock gewartet… Ganz bestimmt, so muss es gewesen sein. O:-) Und im nächsten Jahr klaue ich die Bierdeckel beim Augustiner, bei Paulaner oder ner anderen Brauerei…

Happy new Year

Ich wünsche Euch heute einen wunderbar faulen Jahresbeginn… Happy new Year, Gesundheit und all Eure Wünsche sollen 2017 in Erfüllung gehen. Immer gute Freunde an Eurer Seite, die Euch wenn nötig, auch mal den Marsch blasen… Aber ich bin sicher, das ist in Eurem Fall ganz und gar nicht notwendig. Danke, dass Ihr hier seid und mir Eure Zeit schenkt… Ich drück Euch virtuell mal ganz feste. Eure Conny

Rock&Mantel: H&M – der Rock ist beim Schweden nimmer zu haben, aber ich habe ein bisschen gesucht und bei About you einen Rock von MbyM (Affiliatelink) gefunden – allerdings nicht aus Leder, dafür hat Edited einen schönen Lederrock in A-Linie (Affiliatelink) und sogar zwei Knopfleisten. 
Pullover: soyaconcept – ein ganz anderer, aber sehr schöner Pullover – auch von Edited aber bei About you im Sale (Affiliatelink).
Strumpfhose: Batallion Bellete
Schuhe: Felmini
Choker: Zara
Tasche: Chanel … jetzt dauert es nimmer lang und sie gehört mit… Dank eines großzügigen Weihnachtserlasses meiner Tante

Lederrock im Stil der sechziger Jahre, A-Linie, Twiggy, Choker, Pullover, rosequartz, Conny Doll, MantelLederrock im Stil der sechziger Jahre, A-Linie, Twiggy, Choker, Pullover, rosequartz, Conny Doll, MantelLederrock im Stil der sechziger Jahre, A-Linie, Twiggy, Choker, Pullover, rosequartz, Conny Doll, MantelLederrock im Stil der sechziger Jahre, A-Linie, Twiggy, Choker, Pullover, rosequartz, Conny Doll, MantelLederrock im Stil der sechziger Jahre, A-Linie, Twiggy, Choker, Pullover, rosequartz, Conny Doll, Mantel

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

8 Kommentare

  1. Hasi
    Hasi

    Hallo, liebe Conny, und ein gutes neues Jahr!

    Jaa, wenn Du solch einen Rock schon so lange suchst, er eine gute Qualität hat und Dir, wie man sieht, wirklich ausgezeichnet steht, dann ist sie doch schlüssig, die Milchmädchenrechnung.
    *lach*: Mir geht es übrigens auch immer wieder so, dass ich etwas kaufe – und dann ewig nicht anziehe. An dem arbeite ich aber jetzt, das ist gleich mal ein guter Vorsatz für das neue Jahr…!

    Liebe Grüße!

    Hasi

    2017-01-01
  2. Birgitta
    Birgitta

    Ein frohes neues Jahr wünsche ich dir und deiner Familie. Das Outfit ist Mega, würde ich 1:1 übernehmen. Habe mir vor zwei Wochen einen puderfarbenen (rosa) Blouson gekauft, den mir eine Verkäuferin rausgesucht hat , niemals meine Farbe, aber mit einem blauen Shirt darunter und einer dunklen Jeans siehts super aus. Das wäre auch ein Outfit für dich. Ich lese gerne hier. Lg

    2017-01-01
  3. Terrific, the outfit from Christmas to normal days. Love it!!! That necklace is so good with the outfit. Could’t believe my eyes when I read Zara.
    Greetje

    2017-01-01
  4. Sieht super aus. Ja die wissen schon wie man Milchmädchen zum Rechnen bekommt 🙂
    Jetzt nach den Feiertagen kann ich Dir sagen dass ich mir echt überlege zum ersten Mal im Leben eine Plastiktischdecke zu kaufen. Deine Beschreibung, als gäbe es kein Morgen, trifft es genau, was meinen geliebten festlichen Tischdecken jetzt Weihnachten und Silvester passiert ist.
    Frohes, gesundes neues Jahr wünsche ich Dir, liebe Grüße Tina

    2017-01-01
  5. Evelin Wakri
    Evelin Wakri

    Liebe Conny! Deine Milchmädchenrechnung ist voll aufgegangen und hat sich ausgezahlt! Ich kann nicht sagen, ob der Pulli oder der Lederrock mir besser gefällt! Sicher ist, die mussten zueinanderfinden und ein fantastisches Outfit werden! Das mit den Bierdeckeln ist eine großartige Idee und 2017 gibt es einen Grund mehr um gewisse Lokalitäten wegen Untersetzer aufzusuchen! Ich freue mich auf 2017 mit Dir schon wegen Deiner grandiosen Beiträge, Deiner fantastischen Outfits und wegen Deiner bezaubernden Persönlichkeit!! Ein sensationelles 2017 für Dich und all Deine Lieben
    wünscht dir Evelin

    2017-01-01
  6. Chic, chic, liebe Conny. Ich glaube auch, dass manche Kleidungsstücke nur auf andere warten 🙂
    Liebe Grüße und einen schönes Jahr 2017 (aus das Schwabenland, aber ich sehe mich immer noch als Rheinländerin ?)
    Andrea

    2017-01-01
  7. Ralf
    Ralf

    Hallo Conny,
    ich finde da hat sich das Rechnen doch gelohnt, die Verwandtschaft hat die Untersetzer, die Kinder die Langarmshirts, die Kerzen das Tablett und Du Pullover und Rock. Für alle eine Win-Win-Situation.
    Mir gefällt die Farbkombination sehr gut. Toller Rock und Pullover, die Stiefeletten habe ich schon öfter an Dir bewundert. Diese Rock gab es auch noch in Velourslederimitat in taupe.
    Wünsche Dir auch ein gutes, neues Jahr.
    Liebe Grüße
    Ralf

    2017-01-01
  8. April
    April

    Hallo und auch hier nochmal ein frohes neues Jahr, liebe Conny!
    Ich finde, du hast ein prima Geschäft gemacht, der Rock gefällt mir sehr gut und wenn mir solche Teile so gut stehen würden wie dir, wäre ich jetzt beinahe neidisch 😉 Glasuntersetzer kann man auch nie genug im Haushalt haben.
    Willst du meine Milchmädchenstory lesen? Ja? Also, ich hatte noch einen 10% Gutschein vom Kadewe, der bis 31.12.16 galt. Da habe ich den Mann solange bequengelt, bis wir am 29.12. (Timing!) die 350 km nach Berlin (und zurück) gefahren sind. Leider gab es auf das von mir Ausgesuchte – mein Weihnachtsgeschenk – dann doch keinen Rabatt, weil Konzessionärsware aus dem Laden mit den orangen Schachteln. Für den Gutschein habe ich letzten Endes einen Teddy gekauft. Ersparnis… naja, ähnlich wie die Glasteller. Aber ich habe jetzt einen neuen kuschligen Bettgesellen 😀 Und schön war es auch in der nachweihnachtlichen Hauptstadt, hat sich also doch gelohnt, der Ausflug.
    Zum Schluss verrätst du mir bitte noch, wo diese wunderschöne Tür steht?
    Viele liebe Grüße so von Milchmädchen zu Milchmädchen!

    2017-01-05

Die Kommentare wurden geschlossen