Direkt zum Inhalt

New Yorker Streetstyle und Shopping in NYC – Tipps Teil 2

Gepostet in Outfit - My Style, Rund ums Reisen, Shoes, Shopping - offline, und Sommeroutfit

Bestimmt eine ganze Woche war mein Blog frei von New York… also bestimmt und ich finde, die Pause reicht jetzt auch. Schließlich gibt es noch so viel zu sagen über die Stadt, die niemals schläft. Und es gibt immer noch mindestens 4000 Fotos, die ich Euch noch nicht gezeigt habe. Dabei sind ja auch ein paar New Yorker Streetstyle Fotos  die die liebe Cla von mir gemacht. Das sind neben den Sightseeing-Bildern die schönsten Erinnerungen… und ich habe gemerkt, auch das Volk, das sich in NYC rumtreibt ist neugierig. Außerdem habe ich noch ein paar Tipps für Euch…, passend zu den New Yorker Streetstyle Fotos eine kleine Fortsetzung der Tipps – Shopping in NYC. Die wollt Ihr doch sicherlich auch alle lesen…New Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, Manhatten, yellow cab, nyc taxisIch fang mal bei der Fluggesellschaft an… Da die Buchung ja in den Händen von Clas Tochter lag, habe ich schlicht von ihrer weisen Entscheidung profitiert. Geflogen sind wir nämlich mit Delta und ich kann nur sagen: Einfach top! Eine sehr aufmerksame Rundum-Versorgung und ich habe selten so gut gelauntes Flugpersonal erlebt. Sowohl beim Hin- als auch am Rückflug… und da wir ja in die Nacht hineingeflogen sind, rechne ich das den Stewardessen echt hoch an. Gefühlt also mitten in der Nacht, hatten sie immer noch ein offenes Ohr und waren zuvorkommend. Da hatte ich schon viel kürzere Flüge mit schlechterem Service… Aber ich schätze, der Preisdruck in der Fliegerei macht sich vor allem bei der Kabinen-Crew bemerkbar. Am Flugzeug selbst spart so ne Airline hoffentlich nicht. Ein weiterer dicker Pluspunkt waren die Wasserflaschen, die sie verteilt haben… damit sind die Damen immer wieder durch die Reihen gelaufen.

Das Gepäck

Von der mega langen Schlange bei der Einreise habe ich ja schon berichtet… Allerdings vergessen zu sagen, dass das Gepäck dann ja trotzdem aus dem Flieger geladen wird. Sorgen darum muss man sich aber keine machen. Als wir nach  2 Stunden zum Gepäckband kamen, haben die Koffer daneben gestanden und eine Mitarbeiterin der Airline bewachte alles. Ehrlicherweise habe ich ans Gepäck während der ganzen Warterei aber keinen Gedanken verschwendet. Eigentlich habe ich mir nur Sorgen darum gemacht, ob ich alle Formulare richtig ausgefüllt habe. Ich hatte im Vorfeld echt zu viel verrückte Geschichten über die Einreise gehört. Zum Beispiel haben so viele Leute erzählt, dass man auf keinen Fall etwas Essbares mit in die USA nehmen dürfte. Hatte ich natürlich auch nicht – aber ich schwöre, ich hätte es eh aufgegessen, bis wir an der Reihe waren…. 🙂 Und eine Flasche Wasser sollte man unbedingt dabei haben – trotz fehlender Toilette.

Outletshopping

Aaaalso es ist nicht von der Hand zu weisen, dass wir durchaus auch zum Shoppen nach New York gefahren sind… Das ist in Anbetracht des schlechten Dollarkurses vielleicht augenscheinlich keine gute Idee… Doch bei Lichte betrachtet, ist es das doch… Denn es gibt ein paar Marken, die sind in den USA einfach per se billiger als bei uns. Dazu zählen natürlich keine Europäer… Wegen den Franzosen und Italienern braucht man eigentlich nicht nach NYC fahren. Allerdings gibt es wohl ein Outlet, das sich den Luxuslabels gewidmet hat. Da wir da aber nicht gewesen sind, kann ich keine Erfahrungswerte beisteuern. Ich kann sagen, dass The Mills in Jersey Gardens mit dem Bus von der Port Authority Station direkt zu erreichen ist. Die Busse sollten im Zehnminuten-Takt fahren… Ich glaube, das ist wie bei uns die Bahn… es klappt nur bedingt.

Keine Steuern in New Jersey

Aber weiter kommt man immer… und in der Regel ist man für einen Shopping-Ausflug ja nicht in Termindruck… Ein mitgemachter Handgepäck-Trolley entlastet übrigens die Arme. Schließfächer, um die Einkäufe zu verstauen, haben wir nämlich vergeblich gesucht. Und der Vorsatz, die Sachen erst zum Ende des Shoppingausflug zu kaufen ist sehr unrealistisch. The Mills ist groß… und die Füße haben nur bedingt Lust extra Meilen zu laufen. Außerdem sieht man ja ständig schöne Sachen und es gibt Läden, Victoria Secret zum Beispiel, da sind die begehrten Teile höchstwahrscheinlich verkauft. Neben den etwas günstigeren Outletpreisen bietet die fehlende Steuer auf Kleidungsstücke auch nen Kaufanreiz. New Jersey versteuert nämlich Textilien im Gegensatz zum Bundesstaat New York nicht.

Victoria Secret – nicht einfach nur Wäsche

Und weil ich gerade über Victoria Secret gesprochen habe – in NYC ist das nicht einfach nur ein „Wäscheladen“. Dort ist das eine Religion. Ich habe selten so eine große Auswahl von wunderschöner Wäsche gesehen… Jede vorstellbare Farbe und Form an Wäsche – von der Spitzenwäsche bis hin zum Sport-BH ist dort alles zu finden. Und der Service ist grandios. Es gibt sogar die Möglichkeit einer sehr umfangreichen BH-Beratung. Das habe ich natürlich sofort gemacht. Erst wird ganz genau nachgemessen. Dann haben mir die netten Engel ganz unterschiedliche BH-Modelle gebracht, um herauszufinden, welcher Schnitt der richtige für mich ist. Himmel, welch ein Service echt… Wenn ich daran denke, dass ich in Deutschland das erste Mal in den Genuss einer solchen Beratung gekommen bin, als ich einen Still-BH gekauft habe. Das Ergebnis haben die Ladies in ne Karte eingetragen, mit der ich in Zukunft in jedem VS-Shop und online mein Modell finde.

Welche Labels sind günstiger

Victoria Secret ist zum Beispiel eine Marke, wegen derer es sich unbedingt lohnt in NYC zu shoppen, gleiches gilt für Coach oder Ralph Lauren und LEVIS. Bei Kosmetik unbedingt für MAC oder Bobby Brown. Bei Schuhen habe ich im hochpreisigen Segment nicht geschaut – aber Sam Edelman und Nine West ist günstiger zu haben. Was mich egal wo beeindruckt hat, ist die Freundlichkeit der New Yorker… egal wo man hinkommt, die meisten sind zuvorkommend, hilfsbereit und total freundlich. Und ja, vielleicht ist das oberflächlich – aber hey – wenn ich in einem Shop eine Beratung möchte, dann macht es eben einfach einen Unterschied, wie freundlich die Verkäuferin ist. Phänomenal fand ich egal wo, die immer angebotene Hilfe, die nie aufdringlich gewesen ist. Und beeindruckend war das Personal in den Shops der 5th Avenue – von Arroganz keine Spur. Ganz im Gegenteil. Also Leute – lasst Platz im Koffer… DRINGEND!

New Yorker Streetstyle mit Vichy-Karo

Meine Shopping-Ausbeute gibt es heute zum Teil zu sehen. Das Oberteil nämlich – das wir bei Saks im Outlet ergattert haben. Wir deshalb, weil Clas Tochter bei Vichy-Karo auch schwach geworden ist und wir die schwarz-weiße Erinnerung beide mit nach Hause genommen haben. Ich bin total begeistert von der Cut Out- Bluse… Schuhe und Tasche habe ich mir bei Cla ausgeliehen, sonst wäre daraus kein New Yorker Streetstyle daraus geworden. Mit Sneaker sieht der Look nämlich nur halb so gut aus. Davon könnt Ihr Euch auf dem Foto überzeugen – aber deswegen eine Städtetour mit Absatz… no way. Ich bin vielleicht verrückt, aber so verrückt dann doch nicht. Die Stadt und die schöne Zeit fehlen mir auf jeden Fall sehr… Es stimmt wohl einfach – entweder man liebt NYC oder man hasst es… Ich gehöre definitiv zu Ersteren und überlege schon, wann ich wieder hinfliegen könnte. Eine schöne Woche wünsche ich, Eure Conny

Für den völlig unwahrscheinlich Fall, dass Ihr meine ersten Beiträge über New York noch nicht gelesen habt, findet Ihr hier alles, was es darüber zu entdecken gibt:

 

Bluse: Saks 5th Avenue – mit dem Kleid von Maje liebäugele ich auch schon länger… jetzt wäre es bei Breuninger im Sale (Affiliatelink) und bei Asos gibt es ein von Miss Selfridge eine wunderschöne Bluse für kleine Frauen (Affiliatelink).
Hose: H&M – ich habe sie letztes Jahr gekauft und heute eine echt coole weiße Jeans von 2ndOne via Zalando gefunden (Affiliatelink).
Schuhe & Tasche: Leihgabe von Cla (ein super Label, bei dem ich gerne öfter „shoppen“ würde.


New Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, ManhattenNew Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, ManhattenNew Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, Manhatten, yellow cab, nyc taxisNew Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, ManhattenNew Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, Manhatten, yellow cab, nyc taxisNew Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, Manhatten, Central ParkNew Yorker Streetstyle, Vichy karo, Cut out, Schulterfrei, weiße Hose, Port Authority Station, Manhatten

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

5 Kommentare

  1. Ach schön, liebe Conny, dass Du Deine Insta-Stories aus NYC hier im Blog so fleissig nachbearbeitest. Sollte ich auch endlich mal nach New York kommen, bin ich gut gerüstet. Danke dafür und liebe Grüße – Bärbel ☼

    2017-05-23
  2. Hasi
    Hasi

    Ich bin ja ein ganz großer Fan von Karo – und Deine neue Bluse sieht dann auch noch so richtig schön duftig-luftig-leicht aus. Toll! Und ich kann mir gut vorstellen, dass die im Sommer bei 31 Grad Brutzelhitze vielleicht sogar ein perfektes Kleidungsstück ist. Mit Absatz kommt sie natürlich in Bestform herüber, aber mit Sneakers kombiniert wirkt sie doch auf dem Photo eigentlich auch ganz lässig…
    Tja ja, mir scheint, da hat euch tatsächlich der New-York-Virus erwischt *lach*. Bin gespannt, ob es euch da bald mal wieder hinzieht.

    Viele liebe Grüße noch!

    Hasi

    2017-05-23
  3. Cla
    Cla

    Ach wie wunderbar! Gerad hast du ich für einen Augenblick wieder nach NYC geführt. Danke dafür. Bei deiner Erzählung habe ich mich wieder mittendrin gesehen. Wie wir jeden Morgen erstmal Frühstücken gegangen sind und dann die Stadt erkundet haben.
    Übrigen, Fotos sind immer so gut wie das Model. Du siehst fantastisch aus.
    Liebe Grüße
    Cla

    2017-05-23
  4. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Wie bezaubernd Dir die Bluse steht! Das ganze Outfit ist genau richtig für den Sommer !!! Von NYC kann man nicht genug bekommen! Ich habe mich mit Deinen Stories und Berichten wieder mittendrin gefühlt. Ach, ja shoppen ist in New York fast eine Selbstverständlichkeit! Ihr habt ja wunderschöne Teile mitgebracht und ich glaube, wir haben noch nicht alles gesehen. Schlaf gut liebste Conny!! Evelin

    2017-05-23

Die Kommentare wurden geschlossen