Direkt zum Inhalt

I need a haircut

Gepostet in Outfit - My Style

Ich muss zum FriseurDas ist mir, nachdem ich diese Fotos angeschaut habe, bewusst geworden. Bei meiner Haarlänge hänge ich ständig zwischen irgendwas Kurzem und etwas nicht ganz so Kurzem herum. Faszinierend daran finde ich, dass gestern scheinbar noch alles in Ordnung war und heute die Haare viel zu lang scheinen. Das heißt, nicht scheinen, sie sind zu lang, definitiv. Leider gehöre ich bei den Friseur-Besuchern eher zu der chaotischen Fraktion und mache nicht alle Termine schon Wochen und Monate im Voraus aus, sondern gehe gerne spontan an die Sache ran und möchte dann bitte gleich einen Termin. Gott seid Dank hat der Coiffeur meines Vertrauens durchaus Verständnis für mein Problem 🙂 und versucht mich immer noch irgendwo unterzubringen. Was angesichts der Tatsache, dass ich mit einem 2-Stunden-Termin eingeschoben werden muss, manchmal gar nicht so leicht ist. Aber wenn die Haare geschnitten werden, dann muss die „Grauhaarabdeckung“ 🙂 gleich mitgemacht werden – sonst stehe ich zwei Tage später wieder beim Friseur auf der Matte.
Aber eigentlich habe ich die beste Ausrede für meine Frisur – da die Fotos draußen entstanden sind, war der Wind an allem schuld … Jawohl 🙂

Und für ein windiges Draußen ist eine Cord-Hose perfekt 🙂 Ich mag Cord-Hosen – auch wenn sie seit den Siebzigern erheblich an Charme eingebüßt haben, tut man diesem Stoff für meine Begriffe unrecht. Und deswegen werde ich euch zwei Outfits mit meinen Lieblingscord-Hosen zeigen. Den Anfang macht meine dunkle „Rostrote“, die für mich perfekt zum Herbstwetter passt.
Und was sagt Ihr zu Cord – no or go?

Danke für die Aufmerksamkeit.

I need a haircut, that’s what I thought when I looked at these photos. With my short hair, I notice immediately if they are a bit too long. Fascinating thing is that yesterday everything was fine and now the hair seem much too long. This means not seem they are too long, definitely.
But actually I have the best excuse for my hair – because the photos were taken outside, the wind was to blame for everything … Yes 🙂
And for a windy Outside is a perfect corduroy pants 🙂 I like corduroy pants – even if they have lost charm since the seventies. But that did not deserve the fabric. And so I’m going to show you two outfits with my favorite corduroy pants. The beginning makes my dark „Auburn“, which perfectly fits for me to fall weather.
And what you say about Cord – no or go?

Thank you for your Attention.

Hemad/Blouse: Ralph Lauren; Hos/Pants: Pepe;
Blazer: Romeo & Julia; coat&scarf: H&M, gloves: Röckl;
bag: Zara, Belt: Escada; 
shoes: Bugatti
Perfectly Coutured

Ich muss zum Friseur Ich muss zum Friseur Ich muss zum Friseur Ich muss zum FriseurIch muss zum Friseur

 

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

27 Kommentare

  1. Cord mag ich sehr gerne und seit es wieder zu haben ist, seit einigen Jahren schon, trage ich im Herbst/Winter Cordhosen (Dunkelbraun und Taupe) und meinen tabakfarbenen Cordrock liebe ich gerade heiß und innig. Von einer Hose in der Farbe sehe ich nur wegen meines breiten Pos ab, weil ich Cordhosen gerne mit kürzeren Oberteilen trage, weil es mir sonst zu volumig wird. Da ist eine helle Hose dann nicht so günstig …
    Deine Farbe mag ich auch sehr.

    Das Frisurenproblem kenne ich. Die Haare sitzen immer besser, bis von genau einem Tag auf den anderen alles in sich zusammen fällt. Das ist wie ein sich langsam aufbauender Sturm. Weil ich bei meiner Friseurin schlecht spontane Termine bekomme und ich ziemlich genau weiß, dass dieser schlimme Tag zwischen Woche 5,5 und 6 liegt, gehe ich alle 5 Wochen hin und nehme den Termin beim Bezahlen immer gleich mit. Teurer Spaß – dafür sparen die kurzen Haare wenigstens Pflegeprodukte.
    Viel Spaß an frischen Haaren wünscht Dir
    Ines

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Gell, das Los der Kurzhaarfrisur 🙂 Aber ehrlich gesagt, frische Haare gibt es bei mir nun trotzdem nicht gleich. Ein paar Tage muss ich noch durchhalten 🙂 Und Cord ist einfach ein toller Stoff. Ich habe auch schon öfter festgestellt, dass bei meinen Cordsachen die Farbe viel länger ihre Intensität behält, während sich bei anderen Stoffen die Farbe gerne mal ein bisschen „auswäscht“. Ich wünsche Dir einen schönen Abend, liebe Ines. Herzliche Grüße.

      2013-10-22
  2. Cord. Clar. Eh klar. Ich habe eigentlich immer eine im Schrank. Mal in bordeaux (Daniela Mac), dann eine in olive, früher mal eine in Winterweiß. Aktuell eine in Schwarz (SOliver) gemäßigter Bootcut für einfallslose Montage um 6:10h im Herbst/Winter ideal.
    Friseur. Muss ich auch. Ich mache meine Termine immer gleich aus. 12 Wochen sind aber meist einfach zu lang, die letzten 2-3 Wochen vor dem Schnitt fallen sie einfach nicht mehr so gut. Farbe… ja…. wir experimentieren, denn den ganzen Kopf färben mag ich nicht… wird eh schon immer rötlich (wegen Eigenpigmentierung)… und noch schlimmer als Grau am Scheitel ist ein aschiger Ansatz. Finde ich.
    Letztes mal haben wir aschige Strähnchenfarbe in die Schläfen und oben am Seitel eingekämmt.
    Wie oft gehst Du zum Friseur?

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Liebe Sunny, eigentlich wäre ich beim Friseur alle 6 Wochen fällig, meistens halte ich aber durch bis 8 Wochen. Diese zwei Wochen sind zwar hart, aber ein Friseurtermin kostet ja auch immer eine Stange Geld. Umso schöner ist es, wenn die Haare dann frisch geschnitten werden 🙂 Aber von 12 Wochen kann ich nur träumen. Meist lasse ich mir beim Friseur auch nur den Ansatz färben – allerdings habe ich diesen Frühling begonnen mir helle Strähnen machen zu lassen, und über den Sommer bin ich nun ziemlich hell geworden. Das wird sich wahrscheinlich bald wieder ändern – mal sehen. Und Cord ist wirklich eine feine Sache – ich freu mich, dass Du das auch so gerne magst. Einen tollen Abend wünsche ich Dir und ganz gute Besserung. Lieber Gruß

      2013-10-22
  3. Ja ja, die Haare… die machen bei mir immer was sie wollen. Heute so, morgen so. Ich gehe alle 2 Monate zum Friseur. Gegen Ende merkt man schon, dass es mal wieder Zeit ist, und komischerweise liegen sie dann kurz vor dem Termin 1a. Das ist dann noch mal so ein kurzes Ausbäumen. Deine Haare gefallen mir auf den Bildern richtig gut, Schnitt und Farbe. Ich mag es, wenn du sie so einen Tick länger trägst. Was ich immer wieder feststelle, wenn ich denke ich habe einen Bad Hair, bekomme ich die meisten Komplimente für meine Frisur.Ganz komisch….

    Dein Outfit mag ich auch, die Cordhose sowieso. Ich habe auch noch eine graue Feincordhose und trage sie immer noch gerne. Cord verbindet man automatisch mit Herbst, ist aber auch ein schönes Material für diese Jahreszeit. Ich hätte gerne einen A-förmigen Cord-Rock und würde diesen mit Stiefeln kombinieren.
    Bis bald und Grüße, Cla

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Mann liebe Cla, da schreibst Du mir aus dem Herzen. Ich habe auch das Gefühl, dass die Haare kurz vor dem Friseurtermin noch mal richtig toll aussehen und Du bringst mich auf eine Idee. Einen A-förmiger Cordrock müsste bei mir auch noch irgendwo rumhängen 🙂 Ich freu mich, dass Du meine Haare so magst, und bin gespannt, vielleicht gibts mal einen post mit Deiner Cordhose? Einen feinen Abend wünsche ich Dir, ganz lieber Gruß!

      2013-10-22
  4. Also ich finde dein Haar super so wie es gerade ist. Ich kann mich irgendwie nicht mit den ultrakurzen Haarschnitten bei Frauen anfreunden, wo teilweise Partien wie abrasiert aussehen, also so „igelartig“.. ohgott.. weiss jetz gar nicht wie ich das beschreiben soll 🙂 ich hoffe du verstehst! 🙂
    Cordhosen – ganz großes GO! Habe zur Zeit leider nur eine in schwarz, werde mir aber sicherlich noch die eine oder andere in schönen Herbsttönen kaufen. Ist nur schwierig eine wirklich schöne zu finden.
    Tolle Fotos!!

    Liebe Grüße
    Dana
    P.S. Kreisch!! Ich glaub ich hab den selben Mantel! 🙂

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Liebe Dana – ja ich glaube ich verstehe, was Du meinst und so kurze Haare möchte ich auch gar nicht. Und was die Cordhosen angeht, gebe ich Dir recht. Es ist schwierig eine Schöne zu finden, da die ganz schnell so arg auftragen. Das kommt immer auf den Stoff an – und da gibt es echt große Unterschiede. Ich kreisch gleich mit – derselbe Mantel? 🙂 Hast Du den auch schon so lange – meiner ist echt schon 8 Jahre alt und ich mag ihn immer noch furchtbar gerne – jedes Jahr wieder. Einen schönen Abend wünsche ich Dir, ganz lieber Gruß.

      2013-10-23
  5. Stimmt Cord ist toll . Dein Outfit steht Dir super . Der Kurzmantel wäre auch genau mein Fall .

    LG heidi

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Das freut mich – vielen Dank liebe Heidi.

      2013-10-23
  6. Hi Conny, definitiv: Go! Gerade in diesem tollen, satten Rotton!
    Egal ob modern oder nicht, im Winter geht m.E. nichts über Cord. Im Gegensatz zu Jeans (welche die Kälte eher speichern – es fühlt sich jedenfalls so an) friert man nämlich in Cord nicht so leicht! Ich besitze deshalb auch mehrere Cordhosen, die ich mir in den vergangenen Wintern zugelegt habe.

    Lg, Annemarie

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Ja genau das meinte ich – eine Cordhose ist perfekt für die kalte Jahreszeit. Ich bin gespannt auf einen Cord-post bei Dir liebe Annemarie. Herzlicher Gruß Conny

      2013-10-23
  7. Ari
    Ari

    Dein Outfit trifft ganz meinen Geschmack. Ich habe auch eine enge Hose in Bordeaux, nur meine ist nicht aus Cord. Bordeaux mit Grau kombiniert ist eine tolle Kombination. Da ich einen „kleinen“ Tüchertick habe, fiel mir natürlich gleich Dein chicer Schal ins Auge. Bei Dir scheint es ja ein bisschen frischer zu sein. Wir hatten heute im Norden ganz milde Luft, was sehr angenehm war.
    LG
    Ari

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Herzlichen Dank liebe Ari – zurzeit bin ich ein solcher Fan von Rottönen. Am liebsten Bordeaux oder eben dieses Rostrot. Ich könnte gerade ständig diese Töne anziehen. Die Fotos sind letzte Woche entstanden, da war es noch ein wenig frisch. Gestern hatten wir auch recht mildes Wetter – heute eigentlich auch – nur leider hat sich ein bisschen Regen dazugemischt.
      Ich freu mich, dass es Dir gefällt – liebe Grüße in den Norden!

      2013-10-23
  8. Das Haarproblem kann man nur selber verstehen, alle anderen sind da nicht hilfreich.
    Die findens nämlich meist super, während man slbst ko… könnte! 🙂
    Lustiges Phänomen. Und Cord mag ich auch gerne mit einer schlichten Lederjacke kombinieren. Bei den Stiefeln kommts ja scho hin! 😉
    Ich freu mich schon aufs nächste Outfit. Bis bald! Joerg

    2013-10-22
    • Conny
      Conny

      Das stimmt lieber Joerg – das Haarproblem ist für einen selbst immer am schlimmsten. Und Deinen Fashion-Tipp werde ich gleich mal aufgreifen und die Hose mit meiner Lederjacke kombinieren… Danke Dir für Deinen Besuch und wünsche Dir einen schönen Abend, lieber Gruß

      2013-10-23
  9. Ähm… Friseurtermine macht man Wochen oder Monate im Voraus? Warum? Was weiß denn ich, wie meine Haare in vier Wochen drauf sind? Bin ich Hair… ähm… Hellseher? :mrgreen:

    Haare sitzen grundsätzlich immer von einem auf den anderen Tag mies. Vor allem dann, wenn sie eigentlich gut sitzen sollen, weil du einen wichtigen Termin hast, während du mit „Her Royal Highness Kate“ konkurrieren könntest, wenn du einfach nur zu Hause rumgammeln willst. Und ja, direkt vor dem Friseurtermin veräppeln sie dich noch mal und sitzen perfekt. Haare haben ein mir unverständliches Eigenleben. Und das, obwohl ich mal eine Ausbildung als Friseurin gemacht habe. Sagt ja auch alles. 😉

    Dein Haarschnitt sieht übrigens klasse aus. Finde ich. Genau wie das Outfit. 🙂

    2013-10-23
    • Conny
      Conny

      Liebe Anna – bei kurzen Haaren ist es wirklich besser, den Termin ein paar Wochen im Voraus auszumachen. Es gibt nichts Schlimmeres, wie das Gefühl „überfälliger“ Haare auf dem Kopf. Vielleicht ist das bei langen Haaren nicht ganz so zwingend. Aber Du hast recht, Haare haben ein Eigenleben und manchmal hab ich den Eindruck, sie haben Angst vorm Friseur. Weil sie gerade dann, total toll sitzen… 🙂 Ich freu mich sehr, dass Dir der Schnitt und das Outfit gefallen. Herzlicher Gruß

      2013-10-23
  10. Hallo Conny,
    hatte Dir wegen Samstag eine PN im Forum geschickt. Schon gelesen?

    2013-10-23
    • Fährst Du öffentlich hin? Mit der U6 zum Sendlingertor? Warst Du schon mal in der Kneipe?
      LG Sunny

      2013-10-23
    • Conny
      Conny

      … ich habe Dir gemailt liebe Sunny.

      2013-10-23
  11. Toller Herbst-Look, meine liebe Conny! Mag‘ Cordhosen eigentlich auch super gerne, habe aber meine ausmisten müssen, da sie sich „ausgeleiert“ haben und mir nicht mehr gepasst haben :-/ … Könnte mir wieder mal eine kaufen 🙂 … Und offen gestanden – mir gefallen Deine Haare so wie sie sind super gut!!! Aber Du wirst auch mit nem neuen Schnitt super lässig aussehen – bin schon gespannt 🙂 … – Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    http://www.collectedbykatja.com

    2013-10-23
    • Conny
      Conny

      Herzlichen Dank liebe Katja – ich glaube ich überlege mir das mit dem Friseur wirklich noch einmal. Bei so viel positiven Stimmen für die Frisur 🙂 Aber das Gefühl, das Gefühl… 😉 Freu mich über Deinen Besuch und wünsche ein schönes Wochenende, lieber Gruß Conny

      2013-10-25
  12. Ich habe eine Haus-Friseurin, das ist super praktisch, d.h. sie kommt zu mir! Wobei man bei einem Kurzhaarschnitt ja tatsächlich viel öfter nachschneiden muss. Und Farbe mache ich immer selbst.
    Mir gefällt diese Länge bei Dir aber richtig gut, Conny, ich sehe hier keinerlei Bad Hair Day!!

    Und meine Herbst-Lieblingsfarbe mit Grau kombiniert finde ich richtig edel! Dazu die Lederhandschuhe und schicke Tasche machen den look perfekt. Sieht super aus, Conny!

    Schön, dass Du jetzt Außenaufnahmen machst 🙂
    LG
    Annette | Lady of Style

    2013-10-24
    • Conny
      Conny

      Oh ja das stimmt liebe Annette – meine beste Freundin ist auch mobile Friseurin. Leider wohnt sie zu weit weg. Andererseits bin ich ein großer Fan von dem ganzen SchnickSchnack im Friseur-Laden. Das Einzige was mich nervt, ist das fiese Föhn-Geräusch, wenn fünf KundInnen gleichzeitig geföhnt werden. Aber man kann nicht alles haben. Über die Außenaufnahmen freue ich mich auch sehr und finde es toll, dass es Dir gefällt. Ein tolles Wochenende wünsche ich Dir, ganz lieber Gruß!

      2013-10-25
  13. Liebe Conny,
    genauso geht’s mit den Haaren. In dem Moment, wo Du Dich drüber freust, wie gut sie – endlich – liegen, tickt schon die Uhr und der Zeitpunkt, wo Du morgens am liebsen mit Mütze aus dem Haus gehen würdest, ist nicht mehr fern. Klar könnte ich jetzt sagen, Deine Haare sitzen gut auf dem Bild, wäre auch nicht geschwindelt, aber wirklich beurteilen, kann man das tatsächlich nur selber. Manchmal trennen uns nur wenige Millimeter von der Perfekten, wer will das auf einem Bild schon beurteilen.
    Cordhosen mag ich und hab auch immer mindestens eine im Winter in Gebrauch. Tatsächlich nur im Winter, im Übergang sind sie mir zu warm. Deine weinrote mag ich sehr, vor allem mit dem hübschen grauen Mantel.
    Lieben Gruß von Sabine

    2013-10-24
    • Conny
      Conny

      Perfekt beschrieben, liebe Sabine – das Eigenleben der Haare läuft selten parallel zur Gefühlswelt des Trägers. Und wäre ich ein paar Jährchen jünger, würde ich auch eine Mütze aufsetzen. Wobei: Ich stell mir gerade meinen Chef vor, der mich mit Mütze am Schreibtisch sitzen sieht… Wir haben da zwar überhaupt keinen Dress-Code – eine Kollegin meinte gestern: „Man könnte auch im Jogging-Anzug rumlaufen und es würde niemand auffallen.“ Aber eine Mütze ist ja doch ein sehr auffälliges Accessoires. Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende, ganz lieber Gruß.

      2013-10-25

Die Kommentare wurden geschlossen