conny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchen
Erziehungsgrenzen,  Outfit - My Style,  Shopping - offline,  Sommeroutfit,  Themen allerlei - aber immer mit Outfit,  Trends,  Wahnsinn

Fortnite, die Zweite – Sommerkleid mein Saleschnäppchen

[Werbung]Ich muss öfter mal den Abschied von irgendwas ankündigen, von dem ich mich eigentlich gar nicht verabschieden möchte. Kaum hab ich die Sommeruniform in den Kleidersack gesteckt, schon kommt er zurück, der Sommer. Das eröffnet mir ja ungeahnte Möglichkeiten… Da muss ich echt mal darüber nachdenken und verabschiede mich gleich mal vom Urlaub – mit der klitzekleinen Hoffnung, dass er niemals enden möge… 🙂 Und uns vielleicht doch noch ein Urlaubsziel in den Schoß fällt, wir würden nämlich alle gerne noch mal weg – haben aber keinen Plan und die Sommerferien sind so lange nicht mehr. Wir sind auch wirklich früh dran… Aber eigentlich hat sich der Wunsch nach einer erneuten Urlaubsabwesenheit erst im Verlauf der Ferien ergeben… und daran ist Fortnite nicht unschuldig… Deshalb kommt hier eine Fortsetzung zum Shooter des Jahres… Und beim Outfit natürlich noch ein Sommerlook – ein Sommerkleid aus leichtem Strick, ein echtes Schnäppchen in meinem Kleiderschrank.

conny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchen

Ihr erinnert Euch vielleicht noch an diesen Beitrag… in dem ich über meine ersten Berührungen mit dem wunderbaren Gesellschaftsspiel Fortnite geschrieben hatte. Zwischenzeitlich sind ein paar mehr Sommerferientage ins Land gegangen und jetzt bin ich durch… Ich weiß jetzt, wie es läuft… Von Verstehen möchte ich an der Stelle aber noch nicht reden… Denn zu den bereits erwähnten seltsamen Aussprüchen sind weitere dazugekommen. Zum Beispiel: Hast Du bei Drift Blitze? Das ist ein Omega! Hast Du Roadtrip? Muss der Noskin-Junge mit dem Wagen rumfahren? Ich schwör Dir, dem hab ich einen free sixty no scope verpasst. Ich habe gegen Rabenmutter verkackt! Auffallend ist, dass es zwischenzeitlich maaanchmal ganze Sätze sind, die über das Mikro gebrüllt werden. Also Subjekt, Prädikat und Objekt am Stück. Trotzdem: Wenn meine Eltern gewusst hätten, was im Jahr 2018 Jugendsprech bedeutet, dann hätten sie mit “cool” oder “geil” wahrscheinlich keine so riesigen Probleme gehabt.

Exotische Klänge Dank Fortnite

Ein weiterer witziger Umstand bei dem Online-Shooter ist, dass manchmal echt extrem exotische Klänge durchs Wohnzimmer schallen. Denn auf dem europäischen Server spielen eben Europäer und wir haben ja einige Sprachen auf Lager. So plärren manchmal junge Franzosen fiese Beschimpfungen aus dem Fernseher. So klingen sie zumindest – mein Französisch ist quasi nicht vorhanden, weswegen ich nüscht verstehe…Ist aber bestimmt auch besser so. In Spanien scheint auch die ganze Familie beim Spielen dabei zu sitzen – so hört sich die Geräuschkulisse zumindest an. Wobei ich glaube, dass der Rest der Familie eher beim Kaffeetrinken sitzt, während sich der Filius über die Insel ballert. Zuweilen klingen manche Mitspieler auch sehr arabisch… Allerdings gilt das in gleichem Maße für meinen Sohn – also sind das vielleicht alles Bayern, deren Aussprache manchmal an Deutlichkeit zu Wünschen übrig lässt.

Fortnite und der Onlineumgang

Und natürlich höre ich das alles nur, wenn meine Tochter spielt, sie möchte nämlich nicht mit ihren Mitspielern sprechen und nutzt deswegen keine Kopfhörer. Das heißt, das ganze Stimmengewirr plus die Ballergeräusche tönen aus dem Fernsehgerät. Es wird wohl nimmer lange dauern und wir verbannen die Playstation aus dem Wohnzimmer. Allerdings bin ich noch nicht so weit. Ich bilde mir nämlich ein, dass ich dem Herren noch einiges zum Thema Onlineumgang mit fremden Menschen mitteilen muss. “Nein, Du sagst nicht, wie Du heißt und auch nicht wie alt Du bist. Und Du verrätst nicht, wo Du wohnst!” Und ich habe das Gefühl, meine Ansagen tragen schon Früchte – kürzlich hat er auf die Frage “Wie alt bist Du?”, mit “Das ist nicht wichtig!” geantwortet. Doch das klappt nicht immer…Denn auch bei ihm schwingt die Neugier mit und gerade, wenn er einen deutschen Teammate hat, schafft er es nicht, keine Fragen zu stellen…

Wir lernen Englisch mit Fortnite

Irgendwie verständlich… Ein sehr positiver Nebeneffekt an dem völlig verrückten Game ist, dass mein Sohn völlig ohne Scheu Englisch quatscht. Wenn einer im Team Englisch versteht oder spricht, dann labert er einfach drauflos… Einzig sein Wortschaft ist für mich befremdlich. Wenn wir früher noch “Am Bahnhof” oder “Auf Reisen” als erste Englisch-Lektionen gelernt haben, heißt es heute wohl “English with Fortnite – Battle Royal oder Rette die Welt”. Ein weiterer Grund, die PS4 noch nicht so schnell aus dem Wohnzimmer zu verbannen, sind die wirklich einzigartigen Wutausbrüche, die dieses Game hervorruft. Die machen es mir gleich noch viel rätselhafter, warum so viele Menschen dieses Spiel so gerne zocken. Denn es vergeht fast keine Runde, in der man wohl nicht damit beschäftigt ist, sich über seine Gegner, die Waffe, die Truheninhalte oder gleich über Epic (von dieser Firma stammt dieses Spiel) selbst aufzuregen. Solltet Ihr das Gefühl haben, Euer Kind ist das einzige, dass bei diesem Spiel ausrastet, schaut Euch mal bei Youtube um  – da findet Ihr massenweise Videos über schräge, ich sag mal Gefühlsausbrüche.

Fortnite und die Persönlichkeitsentwicklung

Ich habe keine Ahnung, ob diese Konflikte irgendeinen Wert fürs spätere Leben haben. Eine Agentur scheint das allerdings zu glauben, denn sie lässt potentielle Praktikanten während des Bewerbergesprächs Fortnite spielen. Die Agentur ist der Meinung, dass die jeweilige Spielweise viel über die Persönlichkeit des Spielers aussagt. Wenn ich mir da meinen Kurzen so anschaue, dann ist da definitiv noch Luft nach oben. Doch damit ich nicht meinen restlichen Urlaub damit verbringen muss, meinem Sohn beim Ausrasten zuzuhören, wären ein paar Tage außer Haus, weit weg von der Playstation eine echt willkommene Abwechslung. Und ja, ich weiß, dass man Fortnite auch auf dem Handy spielen kann und nein, wir werden es nicht herunterladen. Deshalb sind wir im Moment gerade auf der Suche nach einem Lastminute Urlaubsziel. Über gedrückte Daumen freue ich mich… DANKE…

Sommerkleid – mein Sale-Schnäppchen

Und auf jeden Fall würde mein neues Superschnäppchen in den Koffer wandern. Kürzlich war ich nämlich mit einer Freundin bei einem bekannten Münchner Trachtenverkauf… Ich wollte da eigentlich nur schauen… und wie Ihr seht, ist mir das super geglückt. Neben einem neuen Dirndl ist auch noch dieses leichte Sommerkleid aus leichtem Strick in meinem Einkaufskorb gewandert. Für das habe ich sage und schreib nur 49 Euro von ursprünglichen 479 Euro bezahlt. Ich finde, das hat sich gelohnt – denn das Sommerkleid ist echt mega… Total toll auf der Haut und durchs Oberteil sieht es auch noch besonders aus. Eigentlich mag ich ungern im Sale einkaufen, weil ich es immer so schade finde, dass ich die Sachen dann fast ein ganzes Jahr nicht anziehen kann. Aber wie heißt es landläufig, Ausnahmen bestätigen die Regel und an dem Sommerkleid konnte ich nicht vorbeigehen. Außerdem hat bis Mittwoch die Sonne noch mal das sagen…Und am Freitag widme ich mich dann sehr ausgiebig der neuen Herbstmode. I versprechs.. Habt ne tolle Woche liebe alle…

PS: Übrigens bin ich nicht die einzige Mutter mit einem Fortnite-Spieler zu Hause. Andrea von Dreiraumhaus ist eine Leidensgenossen, die mit mir im Battlebus sitzt.

Den Beitrag habe ich mit Werbung überschrieben, weil man ja den Eindruck haben könnte, Fortnite hat mich dafür bezahlt, dass ich darüber schreibe. Aber das ist mit Nichten der Fall, das haben die auch gar nicht nötig, weil so viele Youtuber über dieses epische Game berichten…


Kleid: Escada – ich habe leider kein vergleichbares Strickkleid gefunden. Nirgends…
Schuhe: Bata – die habe ich mal aus Italien mitgebracht und wie es scheint, hatte ich da den richtigen Riecher… Absolut obercoole Pumps mit Snakeprint habe bei Farfetch gesehen (Affiliatelink)
Ohrringe: ein Geburtstagsgeschenk von meiner Schwester und die passen soooo toll zu dem Kleid finde ich


conny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchenconny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchenconny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchenconny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchenconny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchenconny-doll-lifestyle: Strickkleid, Sommerkleid, Sommerstrick, Saleschnäppchen

 

 

 

 

 

3 Comments

  • Sabine

    Liebe Conny,
    dein Kleid ist mega!
    Bei Fortnite kann ich leider nicht mitreden. Meine Tochter steht eher auf musical.ly, das ja neuerdings Tik Tok, oder so ähnlich, heißt. Finde ich aber auch nervig. Wenn du dein Kind dabei beobachtest, wie es vor dem Handy irgendwelche Verrenkungen macht , oder seltsame Grimassen abfotografiert, dann bin ich schon manchmal am Zweifeln was so in deren Kopf vor sich geht.
    Hab noch ein paar entspannte Ferientage! Bei uns in Hessen hat uns der Schulalltag bereits seit ein paar Wochen wieder.
    Sonnige Grüße
    Sabine

  • EvelinWakri

    Da hast Du ein traumhaftes Schnäppchen gemacht. Wunderschön das Kleid und die Schuhe mega.
    Mit Fortnite bleibe ich verschont, aber gegen einen Urlaub hätte ich auch nichts einzuwenden, daher sind meine Däumchen für Euch gedrückt…
    Liebe Grüße EvelinWakri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.