conny doll lifestyle: Highwaist und bauchfrei - keine Frage des Alters, sondern der Schranken im Kopf
Sommeroutfit

Highwaist und bauchfrei – keine Frage des Alters, sondern der Schranken im Kopf

Es heißt, aller guten Dinge sind drei und heute finde ich heraus, ob das auch gilt, wenn es sich dabei um das dritte Gejammer zum selben Thema handelt: der fehlenden Zeit nämlich. Doch, bevor ich nun erneut die Gründe dafür aufzähle, verweise ich auf meine Blogposts von Donnerstag und Sonntag. Die sind erstens lesenswert, ähem und zweitens erzähle ich da, warum mir gerade die Zeit fehlt. Da ich schließlich selbst verantwortlich bin für diese Zeitnot, ist herumnörgeln verboten. On top hätte ich diese Woche ja nicht so exzessiv feiern müssen, hat mich schließlich keiner gezwungen. Obwohl, wenn ich so darüber nachdenke, eigentlich ist eine Einladung fast gleichzusetzen mit einem Feierzwang. Wundert mich, dass in unserer kruden Gesellschaft hier noch keine Petition gestartet wurde. Aber bevor ich jetzt schon in der Einleitung abdrifte, kommt das Fashion-Thema zum heutigen kurzen Sonntagsbeitrag: Tipp für highwaist und bauchfrei über vierzig.

„Highwaist und bauchfrei“ – keine Religionsfrage

Beim Thema „highwaist und bauchfrei“ wird schnell klar, lang kann dieser Blogpost heute nicht werden. Denn so kurz wie die Oberteile sind, ist auch die Liste der Tipps. Viel gibt es dabei nämlich nicht zu beachten. Oder eben doch – denn das Thema ist in etwa so vielseitig, wie die Menschen unterschiedlich. Denn genaugenommen kann das jede/r so handhaben, wie er oder sie möchte. Ist schließlich keine Religionsfrage. Außerdem möchte ich mich an der Stelle ausdrücklich davon distanzieren, ob es ein Ablaufdatum für ein bauchfreies Styling gibt. Sollte es ein solches geben, müsste man ja erst einmal herausfinden, welche Parameter einem solchen „Höchsthaltbarkeitsdatum“ zugrunde liegen. Das bloße Alter kann ja kaum dafür verantwortlich sein, ob man etwas noch tragen kann oder nicht. Allerdings sprechen diverse Suchanfragen bei Google eine andere Sprache. Da fragen sich Menschen nämlich in der Tat, ob sie, mit über vierzig, dieses oder jenes noch tragen dürfen.

conny doll lifestyle: Highwaist und bauchfrei - keine Frage des Alters, sondern der Schranken im Kopf

Kleidung – keine Frage des Alters

Ganz vorne dabei bei den Suchanfragen sind jegliche „destroyed“ Kleidungsstücke. Hier wird häufig nach einer erhellenden Antwort in der Meinungswelt vom WWW gesucht. Derweil glaube ich, das ist keine Frage des Alters, sondern vielmehr des persönlichen Geschmacks. Es gibt genügend Menschen, diese würden egal welches Alters keine kaputten Kleidungsstücke tragen. Hingegen zahlen andere hohe Preise, um einen ausgefransten Pullover von MMG Maison Margiela (wenn Du klickst und etwas kaufst, erhalte ich eine Provision, Dich kostet dieser Service keinen Cent) zu ergattern. Und das sind meinem Gefühl nach, eher Menschen in meinem Alter. Und wenn es ein Alter gibt, ab dem man bestimmte Styles nicht mehr tragen darf, gibt es dann auch ein Beginner-Alter? Beispielweise für Businesskostüme? Dreht man das nämlich so rum, merkt man erst, wie absurd es ist, Kleidung am Alter festzumachen. Wie unvorstellbar wäre es, wenn wir so lange Zeit in unserem Leben auf Rentnerbeige verzichten müssten.

conny doll lifestyle: Jeans, Levis, weites Bein, Spitzentop, Converse, casual Style

Highwaist und bauchfrei – eine Frage der Einstellung

Doch zurück zu Highwaist und Bauchfrei – denn diese Kombination bekommt Ihr heute von mir zu sehen. Allerdings hat das nix zu tun mit den bauchfreien Styles der Neunzigerjahre zu tun. Da hing der Hosenbund am Schambein und das Oberteil endete unter der Brust. Ihr erinnert Euch sicherlich noch an Gwen Stefani als Frontfrau von No Doubt. Sie und Britney Spears waren in meinen Augen die Experten-Ladies in Sachen bauchfreie Stylings. Dagegen ist dieser Highwaist mit Bauchfrei-Look eigentlich auch nur ein Bauchblitzer. Aber auf diese Weise ist es ein Wohlfühl-Styling für mich und wie oben schon gesagt, genau darum geht es. Das ist der Tipp, den ich Euch beim Thema „bauchfrei“ mitgeben möchte. Es ist nicht Euer Alter, das darüber bestimmt, ob Ihr einen solchen Look noch tragen könnt oder nicht. Es ist Eure innere Einstellung, denn am Ende entscheidet immer die, ob Ihr Euch in Eurem Outfit wohlfühlt oder nicht.

Die Mode macht den Anfang

Im Übrigen gilt das für jeden Look und genaugenommen nicht nur bei Outfits. Die Schranken, die wir uns selbst auferlegen, finden meistens nur in unseren Köpfen statt. Häufig nehmen wir das nicht einmal wahr, sondern machen etwas oder machen etwas nicht, nur weil es schon immer so gewesen ist. Deshalb finde ich Mode und dekorative Kosmetik so super geeignet, um mal aus gewohnten Mustern auszubrechen. Da muss man nämlich nicht gleich den Partner wechseln oder in eine fremde Stadt ziehen oder so krasse Sachen machen. Für den Anfang reicht es, wenn man mal highwaist und bauchfrei ausprobiert. Ich verspreche Euch, der Rest kommt nach. 😀 Und wenn ich jetzt nicht gleich aufhöre zu schreiben, dann muss ich auch meiner Freundin schreiben, dass ich heute nachkomme. Ich gehe nämlich zu den Pet Shop Boys – wobei ich schätze, Boys haut heute auch nimmer ganz hin. 😀 Habt einen schönen Sonntag, liebe alle.

Sechs Jahre ist es her, da habe ich bereits über die altersgerechte Kleidung 40plus einen bauchfreien Artikel verfasst.


Details des Outfits

Hose

Levis – die habe ich schon länger und mir fällt nimmer ein, wo ich sie gekauft habe. Hmmm – aber ich habe beim H&M eine Jeans mit geradem Bein gesehen (wenn Du klickst und was kaufst, bekomme ich eine kleine Provision – Dich kostet dieser Service nichts.

Jacke

GAP – Jeansjacken kann man gar nicht genug haben. Mir sind die Modelle mit wenig Elastan-Anteil am liebsten. Beim S.Oliver habe ich eine mit 1% Elastan gesehen. (wenn Du klickst und was kaufst, bekomme ich eine kleine Provision – Dich kostet dieser Service nichts.) Sieht lässig aus.

Shirt

Zara – das habe ich schon seeeeehr lange.

Schuhe

Converse – der gute Laune-Schuh, ich glaube, ich habe diesen Chucks schon einen eigenen Blogpost gewidmet.

Tasche

Balenciaga – ich liebe diese Tasche und ich schreibe ganz bald einen Beitrag über Taschen.


5 Comments

  • Iris Lingen

    Meine liebe Conny,
    erst einmal vorweg, ich finde du kannst diese Crop Blusen/Shirts wunderbar tragen. Dir steht es super. Allerdings bin ich tatsächlich der Meinung, dass es wirklich nicht jedem steht. Und das ist für mich auch keine Frage des Alters. Man muss schon eine gute Selbstwarnehmung haben, ob jung, ob alt, um diesem Hype zu folgen, oder nicht. Es sieht einfach nicht an jedem so ästhetisch aus, wie an dir. Das ist natürlich nur meine Meinung.
    Auch ich mag diesen Modegag an mir überhaupt nicht.
    Beste Grüße zu dir, ich wünsche dir einen wunderbaren Sonntag hübsche Conny

  • Bärbel

    Moin liebe Conny,
    was sind denn das für schöne Fotos 😍 Du Jeans-Girl! Ich gebe Dir unbedingt recht, es ist keine Frage des Altes. Diesen Look würde ich genau so tragen. Allerdings ist mein Bauch im Weg. Mir sagt mein Spiegel immer was geht und was ich lassen sollte. Grundsätzlich ist alles erlaubt und die Modepolizei hat ausgedient. Natürlich staune ich manchmal über das Selbstbewusstsein (oder die Mode-Gleichgültigkeit) mancher Menschen im Stadtbild und denke amüsiert oder erschrocken, dass ich so niemals herumlaufen würde.

    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße aus Nordfriesland
    Bärbel

  • EvelinWakri

    Liebe Conmy,
    ehrlich wenn mir etwas gefällt und ich finde ich sehe passabel darin aus, dann ziehe ich es auch an, wurscht ähm ganz gleich ob altersgemäß oder nicht. Deine Bauchfrei Variante fällt in die Kategorie sieht toll aus und wie Du schreibst, Schummelvariante.
    Ansonsten bin ich beim Thema Bauchfrei raus und das bei jeglicher Altersstufe, außer man befindet sich gerade im Urlaubsparadies oder beim Wasser.
    Ist aber absolut nur meine Meinung auch schon seit Britney und CO’s Zeiten.
    Feiern ist perfekt!
    Schönen entspannten Sonntag.
    Ich höre jetzt dann mal beim Podcast rein
    Bussl aus Wien
    Evelin

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Liebe Conny, toll schaust Du aus. Ich liebe die Farbe des Tops und überhaupt das komplette Outfit. Meist wird nicht das Alter diskriminiert beim Bauchfreilook, sondern Menschen die mehr auf die Waage bringen. Das war vor einigen Posts ein Thema auch von Sabina und mir, als Dicke, zusammen. Wir sind der Meinung es sollte einfach jeder Mensch tragen dürfen was er möchte. Ich tus ja eh, tragen was ich will, aber viele Meschnen scheuen sich wegen der Meinung anderer. Das ist doch schade, gerade in der Mode kann man so schön experimentieren. Wie Du auch schreibst, was soll schon passieren?
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina
    PS hoffe das Konzert war schön. 😊

  • alcessa

    Ich musste gerade verwundert den Kopf schütteln: über bauchfrei habe ich überhaupt keine Meinung!
    Sowas.
    Habe auch seit langen Jahren nicht mehr darüber nachgedacht, das mal auszuprobieren. Eventuell liegt das an einer energiesparenden Denkvereinfachung – mein Hirn sagt mir „Du magst doch grundsätzlich lange oder zu lange Klamotten, also kannst du bauchfrei genauso wie mini vergessen.“
    Tja, und das mache ich dann so. Weil, wer bin ich und wenn ja, wie viele.
    Ich fühle mich am besten, wenn da ein Textilüberschuss herrscht und damit meine ich nicht, dass ich einen Selbstversteckimpuls habe, sondern dass ich mich (je nach Jahreszeit) schier unwohl fühle, wenn mir um die Handgelenke, Knöchel, Bauch der Wind weht. Bin evtl. so eine Art Mode-Oma im Horoskop 😀 Andererseits mag ich auch ärmelfrei oder einen tiefen Ausschnitt, da weht dann nur noch der heiß ersehnte Wind drauf 🙂

    Wie dem auch sei, dein Outfit ist klasse! Wünsche dir viel Vergnügen mit Bauchfrei-Experimenten!