Direkt zum Inhalt

Familien-Fernsehen damals und heute und Blazer-Phase

Posted in Frühlingsoutfit, Outfit - My Style, and Wahnsinn

Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich das mal sage – aber es ist einfach so… Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. So doof und ausgenudelt diese Plattitüde ist, so wahr ist sie eben doch. Wenn ich da zu lange drüber nachdenke – dann fällt mir auf, dass sie auf viele Bereiche meines Lebens zutrifft. Aaaaber darüber poste ich lieber ein anderes Mal… beziehungsweise müsste das eine Fortsetzungsgeschichte werden… weil dafür eine Postlänge nicht ausreicht… Ihr wisst schon Aufmerksamkeitsspanne und so. Wobei ich damit nicht Eure meine – eher meine und die schwindende Konzentration beim Schreiben. Seht Ihr, ich habe jetzt nach knapp vier Zeilen schon vergessen, um was es geht. Deshalb erst mal zum Outfit. Ich glaube, ich habe gerade ne Phase – eine Blazer-Phase.Blazer-Phase, bestickte Jeans, Eterna-Bluse, Trench-Coat, Leopumps,So, und was sage ich nun, von dem ich dachte, dass ich es niemals sagen werde… Manchmal vermisse ich Fernsehen wie in den 1980er Jahren. Kein Youtube, kein Prime, kein Netflix … Nur 3-10 Programm (die genaue Anzahl variiert… ) und evtl. VHS-Kassetten. Wobei ich mir meinen ersten Video-Rekorder erst mit 18 gekauft habe und das war schon in den Neunzigern… Weil so alt bin ich jetzt och noch nich… Gefühlt bin ich ja gerade erst aus dem Ei gehüpft. Aber das tut  ja gar nix zur Sache. Ich bin auf jeden Fall mit drei Programmen aufgewachsen. Das hieß für mich – es kam immer die Tagesschau oder Fußball. Die Tagesschau habe ich nicht verstanden und als ich klein war dachte ich, es handle sich bei den Bildern aus dem Bundestag um den Arbeitsplatz aller Väter.

Tagesschau und Sportschau

Im Bundestag saßen ja hauptsächlich Männer rum, die über Sachen redeten, von denen ich nichts verstand. Deshalb nahm ich an, dass alle Männer dorthin gingen, wenn Sie morgens das Haus verließen. Dazu passte auch, dass dort keine bzw. wenige Frauen gewesen sind – schließlich waren die zu Hause bei den Kindern. Krass, wenn ich darüber nachdenke, mit welchem Frauenbild ich groß geworden bin. Das ist jetzt aber nicht wertend gemeint, schließlich war das nur meine kindliche Wahrnehmung. Das andere dominierende Fernseh-Thema war Fußball aka die Sportschau. Irgendwie gab es ja immer einen Verein äh besser gesagt zwei, die gerade ein rundes Leder über einen grünen Rasen kickten. Doch auch diesem 11-Freunde-Thema konnte ich wenig abgewinnen. Das änderte sich erst, bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1990.

Familien-TV

Das mit der Tagesschau hat sich zwischenzeitlich geändert. Die versuche ich regelmäßig anzuschauen, wobei ich regulär erst die Tagesthemen schaffe. Aber bei der Sportschau bin ich mir treu geblieben… Es ist mir nach wie vor ein Rätsel, warum die Menschheit so ein Gewese um jede mögliche Sportveranstaltung machen muss, während ein Großteil der Zuschauer eben meist den Hintern nicht von Couch bekommt. Uuuuppssss  – schon wieder… ich schweife ab… Eigentlich wollte ich ja nur sagen, dass ich es manchmal vermisse, einfach weniger Auswahl zu haben. Früher war einfach klar, welche Filme, Sendungen, Shows an einem gemeinsamen Fernsehabend angeschaut werden. Ihr wisst schon, die typischen Samstag-Abend-Shows, die einfach alle gesehen haben und die am nächsten Tag DAS Gesprächsthema gewesen sind.

20:15 Uhr

Serien wie die Schwarzwaldklinik oder Fackeln im Sturm waren bei uns immer ein Familien-Event und alle schauten mit… Selbst, wenn irgendwer keine Lust dazu hatte – mangels Alternativen und/oder Zweitgerät blieb einem oft gar nichts anderes übrig – als mitzuschauen. Außerdem wussten alle, um welche Zeit sie sich einzufinden hatten. 20:15 Uhr war jedem klar und wer nicht pünktlich war, hatte den ersten Fernseh-Toten oder den Anschluss eben verpasst…;-) Wiederholungen gab es nur am nächsten Morgen zu ziemlich unmöglichen Zeiten… und in meinem Elternhaus war das Fernseh-Gerät morgens ohnehin tabu. Weswegen sich mir die Erfindung des Frühstücksfernsehens bis heute noch nicht recht erschlossen hat. Aber ich muss ja auch nicht alles anschauen… 🙂

Eltern aus der Stummfilm-Ära

Wenn wir aber mit unseren Kindern etwas gemeinsam anschauen wollten, dann macht es das vielfältige Angebot nicht einfach für uns. Während unser Sohn unbedingt Action, was mit Monstern und Spannung braucht, will das Tochterkind eher Liebe und was mit Pferden sehen. Einig sind sich beiden nur, bei der Bewertung der Vorschläge, die wir machen… Da können wir wählen zwischen tooootaaal laaaangweilig oder soooooo aaaaaaalt, dass verwunderlich ist, dass es damals schon Farbfernsehen und Ton gegeben hat. Pahhh unverschämtes Pack. Am Ende stehen Ostwind und Pokémon zur Auswahl. Jetzt wisst Ihr auch, wann ich meine Blogposts schreibe… 😉 Am Karfreitag jedoch haben wir uns alle gemeinsam, um 20:15 Uhr zu Fack ju Göthe vor der Glotze eingefunden.

Blazer-Phase

Na – also geht doch… Wenn einem der Sender vorschreibt wann es losgeht, dann sitzt die Bagage pünktlich vor’m TV…  Wie wir das in Zukunft handhaben? Evtl. hat immer abwechselnd einer den Hut auf? Oder das rote Jacket… damit fang ich dann gleich mal an… Denn zurzeit habe ich echt eine Blazer-Phase. Das mag auch daran liegen, dass die Blazer für den Übergang einfach sensationell gut geeignet sind. Und eeeendlich gehen auch wieder Pumps ohne Strümpfe – allerdings ist damit in den nächsten Tagen schon wieder Schluss. Pünktlich zu Ostern soll ja der Winter wiederkommen. Und 7/8-Hosen finde ich zwischenzeitlich so toll, dass ich am liebsten allen meinen Hosen mit der Schere an den Kragen ähhhh ans Hosenbein gehen wollen würde. Aber im Winter brauch ma ja noch ein paar lange Hosen…;-)

Interview bei der Schminktante

Heute kommt das Wichtigste zum Schluss: Denn ich bin bei der lieben Anja  – der Schminktante im Beauty-Interview und freue mich da mega drüber. Dort erfahrt Ihr auch, welche Produkte zu meiner Beauty-Routine gehören… Und


Bluse: Eterna – die Bluse ist aus der 1863-Kollektion vom letzten Jahr – dieses Jahr habe ich ein schönes Stück in weiß (Affiliatelink) gefunden. 
Blazer: H&M – ein besonders, toller roter Blazer ist bei Zalando von Mango (Affiliatelink) zu haben.
Jeans: Zara – die Hose ist auch vom letzten Jahr… und dieses Jahr hat Zara auch eine bestickte 7/8-Denim in der Kollektion, schön finde ich auch die Hose von B.C. Best Connections by Heine – via Otto (Affiliatelink) – da fehlt zwar die Stickerei, aber die Jeans sieht toll aus. 
Mantel: Mango – ein toller Trench von Barbour bei Frankonia im Sale (Affiliatelink – allerdings nur noch in zwei Größen – aber vielleicht habt Ihr Glück?)
Pumps: Michael Kors – ich habe leider keine Pumps in Leo gefunden, die mir gut gefallen hätten.


Blazer-Phase, bestickte Jeans, Eterna-Bluse, Trench-Coat, Leopumps,Blazer-Phase, bestickte Jeans, Eterna-Bluse, Trench-Coat, Leopumps,Blazer-Phase, bestickte Jeans, Eterna-Bluse, Trench-Coat, Leopumps,Blazer-Phase, bestickte Jeans, Eterna-Bluse, Trench-Coat, Leopumps,Blazer-Phase, bestickte Jeans, Eterna-Bluse, Trench-Coat, Leopumps,

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

5 Comments

  1. Eleganter Mantel zu wilden Schuhen. Sehr gelungen.
    LG Andrea

    2017-04-16
  2. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Aaawwww!!! Wie fantastisch ist Deine Blazer Jeankombination!!!! Und dazu die Leoschuhe, einfach grandios! Zurzeit bin ich auch in der Blazer/Phase und nun stelle ich fest, ein Roter fehlt im Kasten bzw. an mir!!! … An die gemeinsame Fernsehabendzeir erinnere ich mich noch sehr gut und an die langen Samstagabende, eigentlich vermisse ich sie heute doch ein wenig, obwohl ich mich damals lieber in die Welt der Bücher verlor und mich direkt hinein träumte. Auch heute noch bevorzuge ich das Lesen dem Fernsehen.
    Hoffen wir, dass der Winter nicht zu lange zurückkehrt. Dir schöne Ostern mit der Familie! Liebe Grüße Evelin

    2017-04-16
  3. Puh, über das Familien-Fernsehprogramm müssten wir noch mal reden… Fackeln im Sturm?! Dann bin ich doch eher Team-Ostwind, wobei der Film grenzwertig ist, aber durchaus Emotionen fordert ;).
    Blazer sind aber immer eine gute Wahl. Ich habe so viel aussortiert, dass ich dringend mal wieder den ein oder anderen neuen Blazer gebrauchen könnte. Das Beautyinterview bei der lieben Schminktante muss ich natürlich auch noch lesen.
    Frohe Ostern, liebste Conny!! Lasst es euch gutgehen <3

    2017-04-16
  4. Manuela H.
    Manuela H.

    Ja genau, liebe Conny. Wir finden uns heute noch um viertel nach 8 vor dem Fernseher ein ☺. Wenn man damit aufgewachsen ist, ist es halt so drin. Ums Programm streiten wir zum Glück nicht mehr. Im Zweifelsfall kuckst ich eben was mein Mann will. Aber meist haben wir den gleichen Geschmack. Das Programm gibt ja soviel Blödsinn her, dass man froh sein kann, wenn man zum Belatschen lassen was einigermaßen geistreiches findet. Und Fackeln im Sturm habe ich geliebt.
    Der rote Blauer ist toll. So eine schöne fröhliche Farbe.
    Schönes restliches Osterfest wünsche ich Dir.
    Viele Grüße
    Manuela H.

    2017-04-16
  5. Hasi
    Hasi

    Na, da werden ja beim Lesen wieder Erinnerungen an frühere Zeiten wach! Eigentlich ist das ja noch gar nicht so lange her (oder sind wir etwa wirklich schon so alt? – Püh! Späte Blüte der Jugend, sag ich da mal ganz entschieden ?), und trotzdem war das damals in meiner Kindheit noch eine ganz andere Welt. Glücklicherweise hatten wir hier auch noch die beiden ORF-Programme im Empfang – und auf diesen Sendern gab es dann doch noch einige Alternativen zu leidiger Sportschau und Fussball *grins*. Irgendwann kamen dann die privaten Programme hinzu – und mittlerweile sehe ich eigentlich so gut wie gar nicht mehr fern. Ja, und lebe eigentlich ganz gut so. Nachrichten und Informationen hole ich mir irgendwie lieber über Radio, Printmedien und seriösen Internetseiten.

    Wow, so ein roter Blazer macht sich ja gar nicht schlecht. Dazu noch die heißen Schuhe, die edle Bluse und die Hinguckerhose – wieder mal eine ganz neue und tolle Kombination. Also, ich sehe, die guten Ideen gehen Dir wirklich nicht aus, liebe Conny!

    Schöne Ostern wünsche ich Dir und Deiner Familie noch! ?

    Hasi

    2017-04-16

Die Kommentare wurden geschlossen