Direkt zum Inhalt

Schlechte Laune und Schlaghosen

Gepostet in Outfit - My Style

Schlaghosen, Trenchcoat, blau und beige, nasse StraßeEs war wieder so weit, die schlechte Laune war in the house… also in meinem Haus… also in mir. Kurzzeitig habe ich überlegt, ob ich vor dem Büro noch einen Abstecher zu Marc O’Polo mache, musste dann aber einsehen, dass ein „Zu-spät-zur-arbeit-kommen“ auch noch Öl ins Feuer gießen würde. Also bin ich mitsamt meinem bad mood auf ins Büro – um sie dort an all meinen liebenswerten Kollegen auszulassen. Nein, natürlich nicht – wundersamer Weise war sie dort nämlich gar nicht mehr vorhanden – wie weggeblasen war sie, die Laune, die schlechte.

Ein Türsteher vom Taschengeld

Allerdings kam sie auch pünktlich mit mir wieder nach Hause… scheinbar hat sie die gleichen Arbeitszeiten wie ich. Eigentlich, also ganz eigentlich bin ich ja ein total gutgelaunter Mensch. Selbst, wenn hier die anderen Mitbewohner – bevorzugt meine Kinder – ihre hormonell geschwängerten Entgleisungen zum Besten geben. Davon lässt sich meine gute Laune eher selten verschrecken. Auch, wenn es zum gefühlten zwölfhundertdreißigsten Mal innerhalb 1 Stunde an der Haustür klingelt, weil der Sohn erst seine Kieselsteinsammlung vergessen hat. Die Tochter möchte dann ihre andere Jacke anziehen und stellt nach 10 Minuten fest, dass diese nicht zum Schal passt. Danach kommt der Sohn wieder,weil er zum Kicken die falsche Hose an hat. Wohlgemerkt fällt ihm das erst auf, wenn er mit der, die er gerade trägt schon zwei Mal durch den Schlamm gerutscht ist. Aber er klimpert engelsgleich mit den Wimpern und ich höre mich sagen: „Ach was, ist doch nur Dreck und der verdeckt ja das Loch, dass jetzt auch in der Hose ist.“ Minuten später klingelt ein Nachbarskind, weil es wahlweise Sohn oder Tochter zum Spielen abholen möchte und kurz darauf wieder Sohn oder Tochter (selten beide zusammen, eher in sehr kurzen Abständen direkt hintereinander), weil es in der Sekunde ganz schrecklichen Durst bekommen hat. Ich überlege einen Türsteher zu beschäftigen, den die Kinder natürlich von ihrem Taschengeld bezahlen müssen. Da das nicht so hoch ist, müsste ich wahrscheinlich ein Kind aus der Nachbarschaft casten – aber die Bewerber müssten auch nicht so viele Softskills oder Schlüsselqualifikationen mitbringen, was die schlechter Bezahlung ja irgendwie rechtfertigen würde – obwohl die Ringeldingel-Frequenz bei uns zu Hause echt hoch ist, der Türsteher also echt was tun müsste für sein Geld.

Schlechte Laune und Schlaghosen

Mein Lieblingsklingler ist übrigens der, wenn eines der Kinder dann sagt: „T’schuldigung, habe vergessen, dass ich den Schlüssel dabei habe.“ So geht das jedenfalls den lieben langen Nachmittag Ring, Ring, Ring… Ringelingelingeling … und ich kann mir sicher sein, wenn mir dann doch mal der Geduldsfaden reißt, beim zwölfhunderteinunddreißigsten Ringelingeding und ich energisch an der Türklinke zerre und plärre: „Was ist denn jetzt schon wieder?“, steht eine Nachbarin oder der DHL-Mann vor der Tür… Ungemein hilfreich ist es dann, wenn man umwerfend aussieht, einfach nur charmant lächelt und das breite Grinsen des Gegenübers über sich Ergehen lässt… Ob mir Letzteres gelingt weiß ich nicht so genau, ich sehe mich ja nicht. Deshalb ist es sehr wichtig, dass wenigstens das Outfit sitzt, das hilft auch bei schlechter Laune im allgemeinen. Die ohnehin immer schwer zu erklären, meistens grundlos und mit ziemlicher Sicherheit nicht zielführend ist. Kürzlich sagt zum Beispiel meine Tochter zu mir: „Mama, ich glaube, Du bist noch in der Pubertät.“ und ein bisschen hat sie da wohl auch recht… aber nur ein bisschen. Dass ich nämlich in einer sehr erwachsenen Pubertät bin, merkt man daran, dass ich jetzt bei nassem Wetter mein Schlaghose nach oben krempel, damit sie nicht am Boden schleift und sich so grässlich vollsaugt und ehrlich gesagt, ich mag die farbliche Unterbrechung … Habt einen schönen Mittwoch Ihr lieben, Conny

PS: Die Glücksfee hat den Namen Dörte aus der Lostrommel gefischt. Herzlichen Glückwunsch – Du hast den Jumpsuit von Tchibo gewonnen. Die Mail an Dich kommt natürlich noch.

Pulli: All Saints – den Pulli von Khujo YODES (Affiliatelink) mag ich wegen seines außergewöhnlichen Schnitts und ein echt toller Cashmere-Pullover von Peter Hahn (Affiliatelink) – leider nur noch in zwei Größen vorhanden.
Jeans: Asos – die ausgestellte Jeans von Travel Couture (Affiliatelink) gefällt mir immer noch – besonders toll, dass sie auch in Kurzgrößen zu haben ist und die Jeans von Boden (Affiliatelink) habe ich in schwarz und finde sie wirklich genial.
Trench & Schal: Mango – einen tollen Trench für den Übergang habe ich von Hilfiger (Affiliatelink) gefunden und von Fuchs Schmitt (Affiliatelink)
Schuhe: Gadea (Affiliatelink) – leider ist der Schuh nur noch in einer Größe zu haben. Vielleicht kann eine von Euch ein Schnäppchen machen – er ist wirklich ein Traum
Kette: Stella&Dot via Claudia Steinlein
Gürtel: H&M – für einen Flechtgürtel bin ich immer zu haben.

Schlaghosen, Trenchcoat, blau und beige, auf Autobahnbrückevon hinten, wegen raffiniert geschnittenem Pulli, transparent, SchlaghosenSchlaghosen, Schal, raffinierter Pulli - Trenchcoat am FingerSchlaghosen, Trenchcoat, blau und beige, nasse Straße

 

 

 

 

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

15 Kommentare

  1. Dein Post ist super! Ich feier deine Wortwahl gerade total. Die filigrane Kette passt toll zur Schlagjeans und ich krempel bei Mistwetter auch immer hoch… Wünsch dir einen tollen Mittelfinger-Mittwoch…. Und die Idee mit dem Türsteher ist grandios – da kann man nämlich seinen Schlüssel direkt zu Hause lassen. ..

    2016-03-02
  2. Michaela
    Michaela

    Total schick Dein Outfit – und das, wo ich mich doch gerade geistig von den Schlaghosen verabschiedet hatte… Das zeigt mir nur wieder, dass ich KEINE Ahnung von Mode habe und deshalb völlig zurecht Deinen Blog abonniert habe. Vielen Dank!

    2016-03-02
    • Liebe Michaela, ich weiß nicht, ob Du Ahnung von Mode hast oder nicht – aber ich freue mich total über Dein nettes Kompliment. Daaaanke :-*

      2016-03-02
  3. Super Idee mit dem Türsteher. Darauf hätte ich früher auch mal kommen müssen. Aber lass dir gesagt sein, liebe Conny, die Zeit geht vorbei und irgendwann wartest du darauf, dass es klingelt, weil die Kinder groß und spät am Abend unterwegs sind 😉 …

    Dein Outfit gefällt mir sehr gut, ich mag die Hose an dir und hochgekrempelt ist klasse.

    Liebe Grüße
    Sabine

    http://www.styleuppetite.blogspot.de

    2016-03-02
  4. Conny! This is the scarf that united me to you! I love it so much, and it always looks so, so, sooo good on you! I swear that when I saw a pic of you in this scarf on Instagram and declared how I owned it as well, I fell in love with you and your steely eyes. Funny how one simple, but very luxe piece, can do that! Oh, and speaking of luxe, check out that bag!!

    Love your style Conny! Love, Ann from Kremb de la Kremb

    2016-03-02
  5. Dörte
    Dörte

    Hallo Conny, wie wahr, wie wahr… Bei uns wirkt immer Putzfrau gegen Taschengeld hihi. Solltest du auch mal probieren. Das wirkt ganz fantastisch. Das Türthema geht inzwischen. Meine beiden Jungs sind schon etwas größer. Ich bin immer noch ganz geplättet, dass ich bei dir gewonnen habe. Ganz lieben Dank nochmal. Und dein Outfit gefällt mir sehr!! Liebe Grüße Dörte

    2016-03-02
  6. Hallo Conny, ja ja-die lieben Kleinen. Wie gut, dass du miese Laune an der Bürotür abgeben kannst, ich hoffe, das geht umgekehrt mit dem Stress im Büro auch.
    Tolles Outfit, da bekomme ich direkt noch mehr Lust auf Frühling-endlich wieder leichte Jacken und Mäntel (oder am besten gar keine).
    Liebe Grüße
    Andrea

    2016-03-02
  7. Mama, du bist noch nicht in der Pubertät, aber du kommst bald wieder rein. *g* Das dürfte auch ein trautes Familienleben werden, wenn: Kinder in der Pubertät, Mutter in den Wechseljahren und Vater in der Midlife-Crisis. RTLII reibt sich jetzt schon die Hände. Ich glaube, wir haben hier bei uns schon leichte Vorläufer dieses Szenarios, aber sicher bin ich mir nicht. 😉

    Mag dein Outfit sehr. Das ist genau meine Kragenweite für einen lässigen Alltagslook. Und die Stiefel (?) würde ich gerne mal genauer anschauen. 😉

    2016-03-02
  8. Conny Hi, I like your casual and informal look. Simplicity and balance is essential for elegance. Nice scarf.

    2016-03-02
  9. Hallo Conny, ja, das mit der schlechten Laune kenne ich auch sehr gut! Aber ich denke mir manchmal auch: lieber eine echte schlechte Laune, als immer diese fröhliche aufgesetzte Gut-Gelauntheit. Wenn dann etwas positives um die Ecke kommt, kann man es sich ja wieder anders überlegen! Dein Oberteil gefällt mir besonders, ob die Schlaghosen und ich noch Freunde werden? Ganz liebe Grüße
    Sara

    2016-03-02
  10. Ach Du, dein Post hat mir meinen Tag gerettet! Ich hatte nämlich auch schlechte Laune gepachtet .. Dachte dann nur, mal sehen, ob Conny mich mal wieder zum Schmunzeln bringen kann. Und siehe da, es hat funktioniert!! Liebe Grüsse, Heike

    2016-03-02
  11. Liebe Conny,

    meine schlechte Laune ( wegen meiner Sportverletzung) verflog sofort beim Lesen deines posts ! Ich hab mich köstlich amüsiert ! Du schreibst einfach so genial unterhaltsam und ich lese wirklich jeden post ,auch wenn ich nicht jedes Mal kommentiere.
    Und klasse siehst du immer aus !
    Bei den anderen „pink ladies“ will ich dann auch mal schauen. Das pink und rot ist nämlich sehr meins ! 😉

    Liebe Grüße von
    Claudia, cla62runner

    2016-03-02
  12. Coryanne
    Coryanne

    Ich mag dein Outfit! Der Pulli ist toll. So einen ähnlichen habe ich auch… Und die Geschichte mit dem Türklingeln hat auch mich zum Lächeln gebracht. Das kannte ich auch… Ist nur bei mir schon soooo lange her… Meine 3 sind erwachsen und aus dem Haus. Ich hatte das schon fast wieder vergessen… P.S. Man kann auch einfach den Schlüssel draussen stecken lassen 😉 Das ging bei uns „auf dem Land“ …

    2016-03-03
  13. Barbara
    Barbara

    Hallo Liebe,
    ja so sind sie die Mäuse, und ich hab das auch noch beruflich… Manchmal weiß ich selbst nicht, wie ich das mache… Aber trotzdem hab ich doch den tollsten Job der Welt;-) Toll siehst Du aus, die Kette gefällt mir sehr. Und Du strahlst immer so viel Lebensfreude aus, man nimmt Dir wirklich ab, dass das Dein Ding ist. Ich bewundere so viel Enthusiasmus! Und heute kam mein Jumpsuit von Tchibo an und er passt wie angegossen. Bin richtig happy:-)
    Schönen Abend und danke für diese herrlichen Inseln im manchmal und vor allem zur Zeit grauen Alltag.Liebe Grüße!
    Barbara

    2016-03-03
  14. Marion
    Marion

    Liebe Conny!
    Dein Post hat mich sehr zum Lachen gebracht! Ich kenne das auch – allerdings mal 4! Weil wir hier, genau wie Coryanne, auf dem Land wohnen, lass ich meist den Schlüssel draußen stecken. Und was machen die Blagen? Klingeln und sagen dann „oh, jetzt hab ich ganz vergessen, dass der Schlüssel ja schon steckt!“ Grrrr!
    Dein Outfit ist sehr schön. Hab Dir ja auf Insta schon geschrieben, dass meine Tochter genau den gleichen Schal hat. Leider musste ich mir aber doch meinen eigenen kaufen! Vielleicht tauscht sie ja mal mit mir!
    Viele, liebe Grüße!
    Marion

    2016-03-04

Die Kommentare wurden geschlossen