Direkt zum Inhalt

Faltenunterspritzung mit Hyaluron – meine Erfahrung

Gepostet in Beauty, und Werbung

So ein Schmarrn! Willst Du nicht alt werden? Lass das ja nicht machen! Das hast Du doch gar nicht nötig! Ich mag meine Falten! Und dann schaut man aus, wie so ne alternde Hollywood-Diva, deren Gesichtszüge eingefroren sind! Das ist doch glatter Selbstbetrug!

Das ist nur ein kleiner Auszug dessen, was meine Freunde und Bekannte, zu Faltenunterspritzung zu sagen hatten. Natürlich ist diese Umfrage keinesfalls repräsentativ – doch die Grundtendenz ist klar erkennbar. Die meisten Menschen sind dem Thema gegenüber negativ eingestellt – völlig egal, ob männlich oder weiblich. Was fast alle vereint, ist, ihre Abneigung rührt meist von komischen Bildern diverser Hollywood-Schönheiten. Ich finde, das ist eine nachvollziehbare Haltung. Gibt man nämlich den Suchbegriff Faltenunterspritzung bei Google ein, kommen ca. 380 Tsd. Suchergebnisse (ich meine jetzt nicht die Bildersuche) und die meisten Hits sind Dermatologen und Schönheitskliniken. Das finde ich nicht so wirklich aussagekräftig. Also woher mit den Infos? Selbst Menschen, die sich regelmäßig unterspritzen lassen, reden meist nicht darüber…

Blogger-Infotag bei Dr. Kastens

Insofern war meine Freude groß, als mich Allergan zu einem Blogger-Infotag nach Mainz eingeladen hat. Allergan ist mit seiner Juvéderm-Produkt-Familie der führende Hersteller von sog. Dermafillern zur Faltenunterspritzung. So kam ich mit einer großen Portion Neugier – aber mit null Vorkenntnis in Mainz an. Nach einem ganzen Tag mit dem kompetenten Hautarzt-Doppel Dr. Kasten♥ (ein Dermatolgen-Ehepaar), 10 weiteren neugierigen Bloggerinnen war ich umfassend mit Infos versorgt und um einige Ängste ärmer.Blogger_Info_Juvéderm_Flyer_

Kein faltenloses Gesicht

Bei Faltenunterspritzung haben alle von mir befragten Leute, ausschließlich die Behandlung mit Botox (das ist übrigens „nur“ ein Markennamen wie Tempo oder Fön) vor Augen. Darum geht es aber bei mir nicht. Ich lähme heute nichts (hoffentlich auch nicht meine Leser) und mir geht es auch nicht darum, meine Gesichtshaut glattzuziehen. Ich mag mein Gesicht! Nur, den müden Ausdruck, den finde ich weniger prickelnd. Während die Tränensäcke früher eine Stunde nach dem Aufstehen verschwunden waren, hängen sie heute unterm Auge rum, bis ich wieder ins Bett gehe. Auch die Nasolabialfalte gibt meinem Gesichtsausdruck nicht gerade ein frisches Aussehen, von der Zorn-Elf mal ganz abgesehen. Zugegeben das nervt mich.

Kummerfalten

In mir wohnt nämlich ein impulsiver Optimist und ich möchte weder müde, noch zornig aussehen. Außerdem hat die Visagistin beim Shooting für die myself gesagt, ich habe einen „Schmunzelmund“, den möchte ich mir nicht von einer Kummerfalte kaputt machen lassen… 😉 Doch mit einer Creme erreiche ich da nix. Kosmetik hilft meinen Hautzustand zu verbessern und ihn zu erhalten – aber gegen den Volumenverlust kommt man eigentlich nicht an – zumindest nicht dauerhaft. Das erreicht man nur in dem man zur Spritze greift. Aber natürlich nicht selbst! Das darf nur der Fachmann bzw. die Fachfrau und die findet man unter anderem auf der Webseite von Juvéderm. Dort kann man sich dann auch sicher sein, dass man es mit einem absoluten Profi zu tun hat. Der Hersteller investiert sehr viel in die Aus- und Weiterbildung der Ärzte. Der richtige Doc

Vor allem bei Ärzten, die regelmäßig  auf Kongressen auftreten oder Workshops für den Hersteller durchführen, kann man ein sehr gutes Wissen und Injektionsgeschick erwarten. Für mich ein sehr beruhigendes Gefühl… Der so vermittelte Arzt weiß, was er tut und nachdem ich in der Mainzer Praxis bei der Unterspritzung von einer Patientin live dabei sein konnte, haben sich auch meine Restzweifel zerstreut. Da mir Mainz für eine Behandlung aber definitiv zu weit von München entfernt ist, habe ich meinen Doc in der Nähe gesucht und ihn in Dr. Taghetchian von der Smoothline-Klinik auch gefunden. Auf Anhieb war mir der nette Kontakt mit dem Praxisteam sehr sympathisch und der Arzt selbst, sieht nicht aus, wie sein bester Kunde. Wenn Ihr versteht, was ich meine… 😉 Sehr genial finde ich auch, dass man auf der Webseite der Smoothline-Klinik die verschiedenen Kosten sehr transparent nachlesen kann.

Tut das weh?

So von außen betrachtet, sieht es irre schmerzhaft aus… allerdings findet eine Faltenunterspritzung in der Regel im Gesicht statt und das macht das Zusehen schon schwerer. 😉 Außerdem enthalten alle Juvéderm-Filler 0,3% Lidocain, was den kompletten Vorgang fast schmerzlos macht und für jede Gesichtsregion hat Allergan ein passendes Füllmittel am Start. Juvéderm® VOLIFT zum Beispiel ist ein geschmeidiges, dünnflüssigeres Gel und kommt bei der Nasolabialfalte zum Einsatz – auch bei meiner. Ich habe jedenfalls nix gespürt – was sicherlich auch an der Betäubungscreme lag, die Dr. Taghetchian vorher aufgetragen hatte. Blöd nur, wenn man einen Hang zur Couperose hat, ist dieses Lokalanästhetikum nicht gerade toll für die Haut, weil man danach an der Stelle feuerrot ist… aber dieser Effekt geht Gott sei Dank wieder zurück und tut der Behandlung als solches keinen Abbruch. Doch neben dem 1a Beratungsgespräch, welches der Doc mit mir geführt hat – in dem es natürlich auch um eine genaue Anamnese ging. Schließlich gibt es durchaus Medikamente, die gegen eine invasive Behandlung sprechen. Und auch die Risiken und Nebenwirkungen wurden thematisiert. So wurde ich darüber aufgeklärt, dass durch die wasserbindende Eigenschaft von Hyaluronan es zu unerwünschten Wassereinlagerungen an den behandelten Stellen kommen kann. Das ist zwar blöd, aber kein Grund zur Sorge – das Präparat kann in diesem Fall vom Chefdoc rückstandsfrei aufgelöst werden.

Faltenunterspritzung – ja oder nein?

Mein post ist keine wissenschaftliche Abhandlung und mit Sicherheit möchte ich die Frage „Faltenunterspritzung – ja oder nein?“ hier nicht allgemeingültig beantworten. Aber vielleicht kann ich mit meinem „Bekennerschreiben“ ein paar Restzweifel zerstreuen und zeigen, dass sog. Derma-Filler eben nichts mit „eingefrorenen Gesichtszügen“ von bekannten Hollywood-Schönheiten zu tun haben. Der Haut mit Hyaluronan wieder ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, ist eben kein operatives Gesichtslifting und wird vom nahen Umfeld auch nicht wirklich wahrgenommen. Selbst mein Mann musste nachfragen, ob die Behandlung jetzt überhaupt stattgefunden hat…. 😉 Auf was diese Behandlung aber definitiv Einfluss hat, ist mein eigenes Wohlbefinden, weil mein Schmunzelmund in meiner Wahrnehmung jetzt wieder viel schöner schmunzeln kann… Bei Allergan bedanke ich mich sehr für die Einladung zu dem Blogger-Infotag in Mainz. Neben den wirklich informativen Inhalten, die in der Hautarztpraxis vermittelt wurden, habe ich einen tollen Tag mit bereits liebgewonnenen Bloggerinnen verbracht und einige neue Damen kennengelernt.

…und man kann es kaum glauben, aber es ist wahr. Die 4. Kerze brennt schon am Adventskranz und obwohl es eher frühlingshafte Temperaturen hat, kommt das Christkind schon pald – äh bald – aber ich schaffe es trotzdem nicht, Euch heute schon frohe Weihnachten zu wünschen und muss mich wohl am Donnerstag noch mit einem kurzen Weihnachtspost melden. So – jetzt schmunzel ich mich aber in den Dienstag – lasst es Euch gutgehen – Ihr wunderbaren Menschen!!!

Im März 2017 habe ich einen weiteren Beitrag zum Thema veröffentlicht … 

IMG-20151219-WA0020

 

Juvederm_ClaudiaBrauner_Irit_Cla_Valerie_Anja_Conny_Bloggerinfotag_DrKasten_Mainz
Cla von Glam up your lifestyle, Irit von Fabforties♥, Anja von Schminktante♥, Valérie von Life40up♥ ©Juvéderm
IMG_4746_Plakat_WasistSchönheit_Juvéderm
Was ist Schönheit? Für Euch? ©Juvéderm
Der Dr. Kasten aus Mainz ...
Der Herr Dr. Kasten aus Mainz … (hat den Vortrag gehalten) ©Juvéderm
...und der Dr. Taghetchian von Smoothline
…und der Dr. Taghetchian von Smoothline in München ©Smoothline
Ein bisschen Theorie...
Ein bisschen Theorie…
IMG_4753_Präsentation_Juvéderm_Mainz
…und noch mehr Theorie… ©Juvéderm
...und natürlich haben wir alle fleißig zugehört...
…und natürlich haben wir alle fleißig zugehört… und mitgeschrieben und fotografiert…. 😉 ©Juvéderm
IMG_4724_leckerHaeppchen_Bloggerinfotag_Mainz_Juvederm_DrKasten
…so viel Theorie macht hungrig… 🙂
Das Testimonial von Juvéderm war auch da und sie sah in Wirklichkeit viel besser aus, als auf den Fotos... unglaublich eigentlich.
Das Testimonial von Juvéderm war auch da und sie sah in Wirklichkeit viel besser aus, als auf den Fotos… unglaublich eigentlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

4 Kommentare

  1. Eine gute Bekannte sagte kürzlich zu mir, sie wolle in Würde altern und hielte von Botox, Fillern & Co. überhaupt nichts. Jeder hat da seine eigene Meinung, aber ich denke, man kann auch sehr gut in Würde altern und muß doch nicht jede Falte in seinem Gesicht akzeptieren. Sehr interessanter Bericht, danke dafür, meine Liebe 🙂 So, jetzt stürze ich mich ins Weihnachtsgetümmel und danach sehe ich bestimmt besonders alt aus 😉 Liebe Grüsse, Heike

    2015-12-22
  2. Urmela
    Urmela

    Interessanter Artikel….gibt es auch „vorher-nachher“-Bilder?

    2015-12-22
    • Liebe Urmela, ja, die gibt es. Jeder gute Arzt macht Vorher-Nachher-Bilder. Aber so ein toller Arzt Dr. Taghetchian auch ist, die Fotografie gehört nicht zu seinen Stärken… 😉 Und ich möchte kein Bild von mir ins Internet stellen, auf dem ich mir selbst nicht gefalle. Da ich sicherlich wieder dorthin gehen werde, werde ich das nächste Mal auf meinen Gesichtsausdruck achten und dann kann ich die Bilder hoffentlich veröffentlichen. Tut mir leid… Lieber Gruß – Conny

      2015-12-22
  3. Sehr schön geschriebener Artikel ☺️ Ich finde nichts schlimm daran, wenn man mit Spritzen etwas nachhilft, sofern man sich selbst damit schöner findet. Allerdigs kann ich wiederum nicht die Menschen verstehen, die dagegen sind, schließlich ist es immer die eigene Entscheidung.

    2015-12-27

Die Kommentare wurden geschlossen