Converse - warum nennt man die Turnschuhe eigentlich Chucks? Frühlingslook in Gelb
Frühlingslook

Converse – warum nennt man die Turnschuhe eigentlich Chucks? Frühlingslook in Gelb

Diese Woche hänge ich allem schon wieder ein wenig hinterher. Das wird natürlich nicht besser, wenn man sich, anstatt mit einer Vier-, auf einmal mit einer Fünftage-Woche im Job konfrontiert sieht. Aber gut – so ist das manchmal. Doch diese spontane Aktion hat mir wieder gezeigt, wie froh ich bin, dass meine Kinder nicht mehr so klein und betreuungsintensiv sind. Andererseits möchte ich gerade, weil die Tage gezählt sind, für sie da sein, wenn sie mich brauchen. Wobei ich zugebe, manchmal verstehe ich gar nicht, was sie genau von mir wollen… 🙂 Ein Kommunikationsproblem, das möglicherweise aus dem dreißigjährigen Altersunterschied resultiert… Dieser hat mir ebenfalls diese Woche bewusst gemacht, dass es eben doch einen Unterschied gibt, zwischen der Mode von 40plus-Ladies und ihren Teenager-Töchtern. Dabei spielt mein heutiger Look auch eine Rolle: Der wird nämlich gelb und meine neuen Converse sind das auch.conny doll lifestyle: Converse - warum nennt man die Turnschuhe eigentlich Chucks? Frühlingslook in Gelb

Converse in Gelb

Da könnte man jetzt glatt denken – die Conny meint damit Gelb vor Neid. Aber ich schwöre auf den Inhalt meines Kleiderschranks, dass ich damit wirklich nur auf die Farbe bezugnehme. 🙂 Vielleicht hätte ich grundsätzlich schon meine Bestellung, zu der ich mich kürzlich hinreißen ließ, völlig anders aufziehen müssen. Aber gut – ich bin Kategorie Impulskäuferin und tu mich schwer damit, auf Dinge zu warten. Gerade wenn es sich dabei um mein Lieblingsthema Mode handelt. Eigentlich wollte ich ausschließlich diese Converse haben. Ich finde das nämlich grandios, dass diese jetzt auch mit einer etwas höheren Sohle zu haben sind… Von Plateau-Sohle möchte ich da eigentlich noch nicht sprechen, auch wenn das wohl die offizielle Bezeichnung ist. Und weil ich gerade so am Surfen war, ist mir noch die Kollektion von Lena Gercke ins Auge gestochen. Hauptsächlich natürlich, weil der gelbe Pullover so vorzüglich zum Gelbton der Chucks passt.

Warum heißen Converse auch Chucks?

Dieser Turnschuh hat jedenfalls bereits in den Achtziger Jahren, damals noch in Burgunderrot, mein Herz erwärmt. Ich muss mir wohl eingestehen, dass ich mich diesbezüglich nicht wirklich weiterentwickelt habe. Gerade beim Thema Schuhe bleibe ich Altbewährtem wirklich treu. Das gilt schon bei Doc Martens und ist bei Converse nicht anders. Übrigens werden diese Chucks genannt, weil vor fast 100 Jahren Chuck Taylor, ein Mitarbeiter bei Converse und Allstar-Basketballspieler für den einzigartigen Turnschuh Werbung gemacht hatte. Seither hat der Textilschuh, der seit 2003 von Nike vertrieben wird, auch den runden Aufnäher. Außerdem werden Converse in den USA auch Connies genannt… Wenn das mal nicht ein Zeichen ist… 🙂 Wenn Ihr das genauer wissen möchtet, könnt Ihr das hier bei Wikipedia nachlesen.conny doll lifestyle: Frühlingslook in Gelb, Pullover von LeGer, weiße Denim, Converse

Teenagerin vs. Mutter

Jedenfalls, weil ich schon mitten im Online-Kaufrausch war und eben der gelbe Pullover so vorzüglich zu den gelben Converse passt, habe ich noch eine bequeme Hose mitbestellt. Eine von der Sorte, die man gerade überall sieht. Zumindest an jungen Mädels – das ist mir aber erst hinterher aufgefallen…. 🙂 Dann nämlich, als die Bestellung zu Hause ankam und meine Tochter die Sachen zuerst probiert hat. Ich könnte jetzt sagen, dass ich als wahnsinnig gute Mutter nur an das Kind gedacht hatte, als ich recht raffgierig meinen gut gefüllten Warenkorb zur Onlinekasse getragen hatte. Das wäre aber gelogen. Andererseits müsste ich dann nicht zugeben, dass an meiner 40plus-Figur eine Rippstrick-Hose aus Viskose ein wenig, sagen wir seltsam aussieht. Zu einer 16-jährigen Teenagerin hingegen, passt diese Hose einfach perfekt.conny doll lifestyle: Details, Pullover, LeGer, Frühlingslook

Mode für die ganze Familie

Doch nein, meine Lieben, das ist jetzt nicht so ein “fishing for compliments”-Ding. Das liegt einfach am Wohlfühlfaktor Also bei mir. Letztlich muss ich meiner Tochter wahrscheinlich dankbar sein, dass sie die Kleidungsstücke zuerst probiert hat. So war der Vergleich einfach zu offensichtlich. Ich hätte mit dieser Hose wahrscheinlich niemals das Haus verlassen. Sie hingegen findet es genial mit einer bequemen Hose im Unterricht zu sitzen und dabei noch gut auszusehen. Ich kann mir ja immer noch einreden, dass ich diese Hose nur für sie bestellt habe… 🙂 Die gelben Converse hingegen, die bleiben bei mir – da habe ich farblich nicht so den Geschmack meiner Tochter getroffen. Das gilt aber wohl nur für gelben Schuhe – der Pulli wird geteilt werden… Vielleicht machen wir da mal einen Mutter-Tochter-Blogpost daraus, wenn sie Lust drauf hat. Ich stelle mir das sehr lustig vor…conny doll lifestyle: Frühlingslook in Gelb, Chucks, weiße Jeans, Lagenlook

Chucks dürfen ruhig getragen aussehen

Bei meinem Look ist es also keine Rippstrick-Viskose-Hose geworden. Dafür eine weiße Denim, die steht quasi sinnbildlich für meine Ungeduld. Denn ich kann den Frühling wirklich nicht mehr erwarten. Es wäre ganz großartig, wenn morgens kein Frost mehr wäre und wir schon mit Plusgraden in den Tag starten könnten… Und wenn ich noch einen weiteren Wunsch äußern dürfte – ohne Wind wäre auch toll… Ach und die Converse sind auch nicht wirklich regentauglich… Aber mit dem Wunsch muss man ja schon wieder aufpassen, weil es ja insgesamt viel zu trocken ist und ein paar Regentropfen halten die Chucks sicherlich aus… :-)Das beweist auch dieser Beitrag mit dieser wunderbaren gefütterten Variante. Schließlich sehen die Gelben conny doll lifestyle: Converse - warum nennt man die Turnschuhe eigentlich Chucks? Frühlingslook in Gelbnoch viel zu neu aus. Das wäre es dann auch schon… O:-) Habt eine schöne Woche, liebe alle…


Hose: RE/Done – sie gehört zu den nachhaltigen Denims und ich habe sie Euch bereits im letzten Jahr gezeigt
Pulli: LeGer – die Kollektion gibt’s exklusiv bei About you, richtet sich aber eher an die junge Frau
Bluse: More and More
Schuhe: Converse
Rucksack: stammt aus einer Kooperation mit THE BRITISH SHOP und macht mir auch in diesem Frühling gute Laune.


conny doll lifestyle: Converse - warum nennt man die Turnschuhe eigentlich Chucks? Frühlingslook in Gelbconny doll lifestyle: LeGer, Frühlingslook, gelber Pullover, weiße Bluseconny doll lifestyle: Converse - warum nennt man die Turnschuhe eigentlich Chucks? Frühlingslook in Gelbconny doll lifestyle: Converse - warum nennt man die Turnschuhe eigentlich Chucks? Frühlingslook in Gelb

 

5 Kommentare

  • Helene Mennig

    Hallo Conny, das sieht schon sehr verdächtig nach Frühling aus. Ich kann es auch kaum mehr erwarten. Deine Hose sieht sehr bequem aus, ich finde sie klasse ❤️liche Grüße Helene

  • Nicole

    Liebe Conny,
    hervorragend dieses sonnige Gelb. Ich kannte die Chuck Geschichte und ich mag sie auch, also die Schuhe. Aber ich trage sie so selten und habe keine Ahnung warum.
    Du bist wirklich schon sehr frühlingshaft unterwegs. Das wäre hier nicht möglich- das Wetter ist nämlich sehr blöd.
    Und wenn ich mich mit einer weißen Hose auf eine Brücke gesetzt hätte, nun…
    Ich wünsche dir eine schöne Restwoche mit ein bisschen Ruhe.
    Liebste Grüße
    Nicole

  • Hadi

    Ich kann das geplante familieninterne Pullover-Sharing sehr, sehr gut nachvollziehen – der gelbe Pullover ist ja wirklich toll! Diese Gelbvariante zählt auch ganz eindeutig zu einer meiner erklärten Gelbtonfavoriten – superschön und mit zusammen mit weiß kombiniert wirklich so richtig “Frühling”! Und dazu die abgestimmten “Connies” an den Füßen – passt spitze, Note 1, setzen! 😀
    Liebe Grüße
    Hasi