• conny doll lifestyle: Modeblogs sind wichtig - Leinen macht den Sommerlook
    Sommeroutfit

    Modeblogs sind wichtig – Leinen macht den Sommerlook

    Viele meiner mitbloggenden Schwestern machen Rückblicke. Manche blicken in der Woche zurück, andere einen ganzen Monat und natürlich eigenen sich diverse Jahrestage für ebensolche Resümees. Mir fällt auf, ich blicke selten zurück. Also hier auf dem Blog. Ich glaube, dies ist für meine Leserschaft wenig interessant, wenn ich einen Blick zurück auf Ereignisse werfe, an die ich mich ja selbst…

  • conny doll lifestyle: Ein Kleid von WENZ - variantenreiche Stylingmöglichkeiten
    Frühlingslook

    Ein Kleid von WENZ – variantenreiche Stylingmöglichkeiten

    Werbung: Es ist nicht neu für die „alten“ Lesehasen unter Euch: Ich bin eine Hosenmatz. Was nicht heißt, dass ich Kleider oder Röcke nicht mag. Es ist nur eher selten der Fall, dass ich welche finde, die meinen Ansprüchen gerecht werden. Gerade bei Kleidern fehlt mir oft die Vielseitigkeit. Entweder sind sie farblich festgelegt oder sie lassen sich nur in…

  • conny doll lifestyle: James Bond: Keine Zeit zu Sterben - die Mode der Bond-Frauen und die Zeit
    HerbstWinter-Outfit

    James Bond: Keine Zeit zu Sterben – die Mode der Bond-Frauen und die Zeit

    Natürlich habe ich ihn gesehen, den neuen Bond. Bis zur Veröffentlichung dieses Blogposts schon zwei Mal… 🙂 Läuft ja auch immerhin schon eine Woche. Doch keine Angst, das wird jetzt weder eine Filmkritik noch eine Spekulation über den nächsten Bond-Darsteller. Dafür gibt’s genügend andere Artikel, die über so was schreiben. An diesem Teil der Geheimagentenreihe finde ich mega spannend, dass…

  • conny doll lifestyle: Ein Hemdblusenkleid und Touristenmode jenseits von Socken in Sandalen
    Sommeroutfit

    Ein Hemdblusenkleid und Touristenmode jenseits von Socken in Sandalen

    Ein herzliches Grüß Gott aus meiner Waschküche. Der aufmerksamen Leserschaft ist es sicherlich nicht entgangen, dass sage und schreibe zwei Blogposts ausgefallen sind. Ich habe mich kurzerhand selbst beurlaubt. Eigentlich schreibe ich sonst auch im Familienurlaub – aber nachdem der im letzten Jahr schon ersatzlos gestrichen wurde, (Die Gründe muss ich an der Stelle wohl nicht näher ausführen), wollte ich…