conny doll lifestyle: Hundebett: Luxus-Schlafstätte für die Fellnase - austauschbar und leicht sauber zu halten
Haustier

Hundebett: Luxus-Schlafstätte für die Fellnase – austauschbar und leicht sauber zu halten

Werbung: Yes es heißt Luxus und das ist es auch. Also preislich liegt das Hundebett von Omlet sicherlich im oberen Bereich. Allerdings bezieht sich für mich das Wort Luxus neben dem Preis, viel mehr auf die Vorteile, die das Topology®-Hundebett von Omlet bietet. Absolut luxuriös sind nämlich die vielfältigen Möglichkeiten. Ich meine damit die Funktionalität, die alle Hundebesitzer auf Dauer zu schätzen wissen. Die eigentliche Qualitätsüberprüfung habe ich natürlich der Fellnase selbst überlassen. So testet Boomer sein neues Hundebett nun bereits seit zwei Monaten auf Herz und Nieren und wir können vermelden: Unser Hund liebt sein neues Bett und wir lieben es, wie leicht es sauber zu halten ist.

Der Schatz im Hundebett

Seit über drei Jahren sind wir stolze Hundebesitzer. Mit allen Höhen und Tiefen, die das Leben mit Hund so mit sich bringen. Denn natürlich ist der Alltag mit Tieren nicht immer so bunt, schön und süß, wie in den sozialen Medien oft dargestellt wird. Es stimmt in weiten Teilen – aber natürlich nicht immer. So sieht man eher selten, wenn ein Hund mit Parasiten kämpft, mal einen Floh nach Hause bringt oder Zecken hat. Und wie häufig Hunde mit diversen Verdauungsproblemen kämpfen, ist auch ein Thema, das seltener öffentlich dargestellt wird. Wobei jegliche Verdauungsresultate niemals im Hundebett landen. Also wenn sich Boomer mal den Magen verdirbt und das Futter wiederkommt, dann würde er niemals in sein heiliges Bett spucken. Wenn er hingegen einen Schatz findet oder einen Kau-Knochen bekommt, sammelt und/oder vergräbt er beides in seinem Hundebett. Deswegen ist es wichtig, dass der Stoff robust ist und was aushält.

conny doll lifestyle: Hundebett: Luxus-Schlafstätte für die Fellnase - austauschbar und leicht sauber zu halten

Topology®von Omlet: einfacher Aufbau

Aber natürlich steht vor jeglichem Vergnügen das Lesen einer Aufbau-Anleitung. Denn die Teile vom Hundebett von Omlet kommen via Paketdienstleister in mehreren Kartons. Bestehend aus dem Herzstück, der Matratze aus Memory-Foam, den gewählten Toppern und Füßen kann man sich das individuellste Hundebett zusammenstellen. Passend zur Einrichtung oder Fellfarbe des Hunds. In jedem Fall aber nach dem persönlichen Geschmack und den Vorlieben. Denn die Möglichkeiten sind wirklich vielfältig und lassen keine Wünsche offen. Der Aufbau gestaltet sich kinderleicht. Auch für die Leute, die wüssten, dass sie eigentlich vor dem Aufbau eine Anleitung lesen sollten, es aber nicht tun. So musste ich nur einmal kurz korrigieren und habe mit Boomers Unterstützung das ganze Bett alleine zusammen geklöppelt. Es wäre wahrscheinlich noch schneller gegangen, wenn wenigstens Boomer die Aufbau-Anleitung vorher gelesen hätte. Denn von fressen Sie die Umverpackung, steht sicher nichts drin.

Ein Hundebett – durchdacht und praktisch

Das Kernstück des Hundebetts ist die schon erwähnte Memory-Foam-Matratze, die mit einer wasserresistenten Hülle überzogen ist. Das ist wichtig, denn natürlich legen sich Vierbeiner in jeglichen Aggregatzuständen in die Lieblingsschlaftstätte. Boomer sogar mit Vorliebe nach dem Hundebad oder nach einem Spaziergang im Regen. Der Bezug der Matratze ist aber mindestens ebenso pflegeleicht und wird mit einem grauen Bezug geliefert. Bis hierhin sind alle Betten gleich bzw. unterscheiden sich nur in der Größe, denn je größer der Hund, desto größer das Bett und bei Topology® von Omlet kann man zwischen drei Größen wählen. Und wählen kann man auch zwischen unterschiedlichen Füßen und Toppern. Aber nicht nur bei der Farbauswahl ist das Topperangebot riesig, sondern auch die unterschiedlichen Stoffe. Sitzsack-, Microfaser-, Schaffell-Imitat oder Steppdecken-Topper. Die Möglichkeiten sind schier endlos. Und alle vereint: Sie sind super waschbar.

Alle Bezüge sind waschbar – Matratze und Topper

Der jeweilige Bezug wird durch ein ausgeklügeltes Zipper-System am Topper befestigt. Das hat den Vorteil, dass nichts verrutscht, wenn sich der Vierbeiner ins Hundebett schmeißt. Und was man hinzippen kann, kann man auch wieder wegzippen. Ergo, alle Varianten lassen sich ausnahmslos in der Waschmaschine waschen. Das ist himmlisch, das weiß jede Hundebesitzerin. Ganz neu für mich, war ein Hundebett auf Füßen und ich finde das sehr durchdacht, weil es sicher gut ist, wenn die Luft auch unterm Hundebett zirkulieren kann. Gerade bei Fußbodenheizung. Außerdem kann man viel besser darunter heraussaugen und es sammelt sich nicht so viel Staub an. Deshalb empfinde ich das absolut empfehlenswert. Nur leider konnte sich Boomer nicht damit anfreunden, weswegen wir das Hundebett nun direkt auf den Boden gestellt haben. Vielleicht liegt es daran, dass er es fast vier Jahre anders gewöhnt war. Denn ich habe vor dem Hundebett von Omlet noch keines auf Füßen gesehen.

conny doll lifestyle: Hundebett: Luxus-Schlafstätte für die Fellnase - austauschbar und leicht sauber zu halten

Bis 31. Dezember 2022 bekommt Ihr mit

dem Code: CONNYOMLET10

10% auf das gesamte Sortiment

Unser Hundebett – Polstertopper und Sitzsack

Für uns das Schwerste am neuen Hundebett war die Entscheidung für welchen Topper und welche Farbe. Denn hier quatschen im Moment ja noch drei Leute mit. Und da es so viele Varianten gibt, brauchte es mehrere Abstimmungen im Familienrat, bis wir uns einig waren. Am Ende fiel die Wahl auf den Polster-Topper (der passt einfach mega zu unserer Couch) und den Sitzsack. Das Polster ist genial, weil der Rand stabil ist, lässt sich der müde Kopf vorzüglich darauf ablegen. Der Sitzsack hingegen ist fluffig und leicht und dafür gedacht, sich faul darauf zu lümmeln. Zwei Topper sind es deswegen, weil das Bett auch dann benutzt wird, wenn ein Bezug in der Wäsche ist. Das ist praktisch. Wobei die Bezüge wirklich nicht viel Zeit zum Trocknen benötigen und sie behalten auch nach der Wäsche ihre Form. Übrigens alle Bezüge lassen sich auch nachkaufen. Das ist nachhaltig, weil man nicht gleich das komplette Bett austauschen muss, sollte sich der Bezug mal nicht mehr reinigen lassen. Somit ist unser Fazit: Ja, das Hundebett von Omlet ist bestimmt luxuriös und damit etwas teurer – aber der Preis ist gerechtfertigt. Es ist top stabil und super zu reinigen und das ist mir in jedem Fall mehr wert. Ganz herzlichen Dank fürs Lesen und Euren Besuch. Habt noch einen schönen Sonntag.


Natürlich ist bei diesem Blogpost weder Hund noch Katz zu Schaden gekommen. Einzig vielleicht ein paar Staubmilben sind ausgerottet worden. Es wird auch sehr deutlich, dass Boomer es hasst fotografiert zu werden. Derweil ist er das schönste Motiv bei uns im Haus – okay, die Katze natürlich auch. Die hat natürlich die Hosen an.


2 Comments

  • Mareike Bieberstein

    Hallo Conny,

    vielen lieben Dank für diesen schönen Blogpost.

    Wir sind schon seit längerem für unseren Hund auf der Suche nach einem schönen Hundebett, ich denke durch Dich sind wir final fündig geworden.

    Hoffentlich lese ich noch öfters Geschichten über Dich und Boomer.

    Dir eine besinnliche Vor-Weihnachtszeit
    Mareike

  • Claudia Trzaskowski

    Hallo Boomer, Hallo Conny,

    ein sehr schönes Hundebett hast Du da bekommen lieber Boomer!

    Ich wollte nur sagen, dass ich heute mich auch schon auf der Webseite von Omlet nach einem neuen Hundebett umgesehen habe.

    Da gibt es wirklich eine tolle Auswahl!

    Danke für die Inspiration
    Claudia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.