conny doll lifestyle: Boomer, golden Retriever, Haustieranschaffung, Fragen
Haustier

Vor dem Hundekauf – 15 Fragen, die Du Dir stellen solltest.

Seit den Pfingstferien wohnt nun ein Hundetier bei uns… Und ja, unser Leben ist dadurch sicher nicht weniger chaotisch geworden. Im Gegenteil… Wir haben wieder Nächte, in denen können wir nicht durchschlafen, weil das Hundebaby… ok, das Hundekind wieder was gefressen hat, was es nicht vertragen hat. Dummerweise versteht er das nicht… und letztlich ist es ihm ziemlich egal… Was raus muss, muss raus und das in der Regel gegen 2 Uhr Nachts. Da hat man dann die Wahl: Gleich aufstehen, kurz wach sein und in der Kälte stehen oder später aufstehen, lange wach bleiben und putzen. Pest oder Cholera! Aber wer wird denn hier so negativ sein? Doch nach 17 Wochen Hund, ist es Zeit eine erste Bilanz zu ziehen. Möglicherweise überlegt gerade die eine oder andere, sich auch einen Hund anzuschaffen. Dafür habe ich ein paar Tipps: Vor dem Hundekauf – 15 Fragen, die Du Dir stellen solltest.conny doll lifestyle: Boomer, golden Retriever, Haustieranschaffung, Fragen

Vor dem Hunde-Kauf: Bin ich bereit, mich einzulassen?

Nope, ich bin jetzt keine Expertin im Hundebereich und möchte mich auch nicht als solche aufmandeln… Allerdings möchte ich Euch gerne sagen, welche Punkte ich aus meiner Sicht für wichtig erachte und an die man vorher vielleicht nicht denkt. Vor allem als Hunde-Anfängerin. Das vorher war mehr Theorie und nun hatten wir schon 17 Wochen Zeit uns mit der Praxis zu beschäftigen. Und ich sag Euch was, der Unterschied sind Lichtjahre. Und nein, das ist jetzt nicht die Negativliste, die man vielleicht erwarten könnte. Denn das ist ähnlich wie mit Kindern… Es gibt kein schwarz oder weiß und kein positiv oder negativ… Es gibt es nur große Fragen? Und genaugenommen gibt es keine Antworten darauf. Am Ende geht’s nur um einen Punkt: Bin ich bereit, mich auf einen Hund einzulassen?

  1. Welche Rasse passt zu mir und meiner Lebenssituation? Das ist vielleicht die wichtigste Frage überhaupt… Denn zum Beispiel sehen Jack Russel Terrier einfach ganz wunderbar süß aus… und zwar auch übers Welpenalter hinaus. Das kann man bei Gott ja nicht von jeder Rasse behaupten. Allerdings mögen sie nicht alleine bleiben und es ist eine Rasse, die gefordert werden muss. Einfach Spaziergänge reichen da wohl eher nicht aus… Deshalb ist „Süß“ auf keines Fall ein Kriterium nach dem man sich einen Hund aussuchen sollte. Denn ein süßer Hund, wird Dich irgendwann nerven, wenn er ständig überall hochspringt und bellt…
  2. Inwieweit möchte ich mit fremden Mitmenschen Kontakt. Auch diese Frage ist nicht zu unterschätzen. Bist Du es gewöhnt, lange Spaziergänge zu machen (damit hast Du schon mal gute Voraussetzungen) und Dir evtl. begegnende Menschen gerade mal freundlich zu grüßen? Damit ist Schluss, sobald Du einen Hund dabei hast. Es sind vier Szenarien, die mir schon begegnet sind…
    1. Dir begegnet ein freundlich gestimmter Mensch, der ebenfalls einen Hund dabei hat. Du allerdings hast kein Interesse daran, dass Dein Hund jeden begegnenden Vierbeiner begrüßt und zerrst Deinen Hund weiter. Mir geht das zum Beispiel so… gerade in der Erziehung ist mir das total wichtig, damit unser Hund lernt, dass nicht jeder andere Hund beschnüffelt und bebellt werden muss. Dafür gibt’s ausgewählte Hunde und vor allem Hundehalter.
    2. Dir begegnet eine Hundehasserin… die sich die Finger in die Ohren stopft und Dich als Gesindel bezeichnet.
    3. Dir begegnet ein Hund ohne Halterin weit und breit…
    4. Dir begegnet eine Hundeliebhaberin ohne Hund aber einem sehr großen Mitteilungsbedürfnis.conny doll lifestyle: Blogpost über den Hunde-Kauf, Welche Fragen solltest Du Dir vor dem Kauf stellen.
  3. Dieser Punkt schließt nahtlos an Nummer zwei an… Inwieweit könnt Ihr Euch von Euren Mitmenschen abgrenzen? In der Regel lernt man das ja schon mit Kindern, denn Ihr werdet ungefragt haufenweise Tipps und Erfahrungswerte mitgeteilt bekommen. Und nicht immer sind die Willkommen, andere wiederum sind so großartig, dass ihr wünschtet, Ihr hättet sie vorher gewusst. Nur, um zu differenzieren müsst Ihr Euch erst Mal alles anhören…
  4. Wie ist die Beziehung zu Euren Nachbarn, sofern Ihr welche habt? Denn auch, wenn Ihr Euch den Hund natürlich ganz allein anschafft und Eure Nachbarschaft da nicht mitzureden hat, es ist nicht auszuschließen, dass der Hund bellt. Möglicherweise bellt er auch viel – insofern ist ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn sicherlich von Vorteil. Oder ein alleinstehendes Einfamilienhaus in der Einöde.
  5. Wie gerne befasst Du Dich mit Nahrungsmitteln… und zwar sowohl die frische, als auch die verdaute Variante? 😉 Ein Hund ist ein Fleischfresser… Doch auch hier ist die Ernährung zwischenzeitlich zur Religionsfrage mutiert. Und es ist gar nicht so einfach, hier das Maß für sich und seinen Hund zu finden und vor allem, es sich auch leisten zu können. Gutes Hundefutter ist nämlich richtig teuer. Und ich bin da einfach der Meinung, Du versuchst entweder richtig zu füttern und steckst da Dein Geld hinein oder Du bezahlst früher oder später die Tierarzt-Rechnungen. Was die verdaute Variante anbelangt… ist in meinen Augen folgende Frage wichtig: Große Hunderasse – großer Haufen, kleine Hunderasse – kleiner Haufen. Bitte triff Deine Wahl… 🙂
  6. Diese Ernährungssache ist natürlich noch auf einem anderen Level, wenn Dein Hund Allergien oder Unverträglichkeiten hat. Und ja, das kommt vor…  Hier solltest Du Dir auf alle Fälle eine Tierärztin suchen, die Deine Philosophie teilt… und mit der Du sprechen kannst, denn Ihr werdet Euch häufiger sehen.conny doll lifestyle: Boomer, golden Retriever, Haustieranschaffung, Fragen
  7. Das Wort „Parasit“ sollte Dir keinen Schauer über den Rücken jagen. Denn in 17 Wochen Hund durften wir schon mit zwei Parasiten-Arten Bekanntschaft machen. Wir haben mit unserem Golden Retriever nämlich eine Rasse, die sich zu den Allesfressern zählt. Das ist zuweilen echt anstrengend und ein großes Stück Erziehungsarbeit, dem Hund beizubringen, nur für ihn vorgesehene Dinge zu fressen. Da solltest Du Dir dann auch die Frage stellen, wie gerne Du Wäsche wäscht… denn es wird mehr werden…
  8. Apropos Wäsche: Hast Du ein Problem damit, wenn ein Hund in Deiner Badewanne oder Dusche sitzt? Denn regelmäßige Fellpflege ist ein Muss.
  9. Erziehung ist, was es ist… Anstrengend und in großen Teilen hat man das Gefühl auch völlig sinnlos. Wie hoch ist also Deine Frustrationstoleranz? Denn, ich gehe davon aus bis zum Ende der Hundepubertät hat man immer das Gefühl, der Hund lernt nüscht, bzw. hat alles Gelernte schnell wieder vergessen. Aber die Erziehung ist total wichtig… Denn wenn Hunde im Umgang schwierig sind, hat das selten was mit ihm zu tun, sondern mehr mit seiner Halterin… So ist es einfach Wurst, wie süß er schaut, er muss das machen, was Du möchtest…!!!!
  10. Magst Du das Gefühl von Gummistiefeln an den Füßen und wie sieht es mit Regenjacken aus?conny doll lifestyle: Boomer, golden Retriever, Haustieranschaffung, Fragen
  11. Wie wichtig sind Dir geputzte Fenster und Deine Möbel.
  12. Wie viel Geld hast Du monatlich übrig? Ein Welpe frisst viel, sehr viel… Mehr als ein ausgewachsener Hund. Je nach Futter kann das ganz schön ins Geld gehen. Und Hundespielzeug ist doch auch sooooo großartig ….
  13. Solltest Du nicht alleine in Deinem Haushalt leben, sondern zu Zweit oder mit einer Familie, dann müsst Ihr Euch einig sein in den großen Fragen der Hunderziehung… Heute hü, morgen hott funktioniert mit Menschen nicht und bei Hunden auch nicht. Welche Regeln gelten, solltet Ihr also festlegen und auch immer mal wieder zur Diskussion stellen.
  14. Wie viel Zeit hast Du? Hunde möchten und verdienen Aufmerksamkeit… Sie sind nicht der Nabel der Welt, aber ein Hund ist ein neues Familienmitglied und nicht nur „nice to have“!
  15. Hast Du Kinder, die unbedingt einen Hund haben wollen? Dann sollten diese auf keinen Fall der einzige Grund sein, warum Du Dir einen Hund anschaffen möchtest. Doch wenn die Kinder das richtige Alter haben, dann können Sie sich durchaus einbringen in die Hundeerziehung. Ich für uns kann vermelden, dass das bei uns bisher sehr gut klappt. Beide, Sohn und Tochter übernehmen regelmäßige Tätigkeiten und sind nicht auf der Suche nach Ausreden…conny doll lifestyle: Boomer, golden Retriever, Haustieranschaffung, Fragen

Es hat alles zwei Seiten

Jawohl unser Leben ist in der Tat nicht weniger chaotisch geworden. Und es ist uns durchaus schon öfter durch den Kopf gegangen, warum wir uns das angetan haben… Aber letztlich haben das alle Fragen des Lebens gemeinsam. Also jede Entscheidung, die über den Moment hinausgeht. Alles, was langfristige Konsequenzen hat, kann man ja niemals bis zum Ende durchdenken. Letztlich geht es um Verantwortung. Ist man bereit, sie zu übernehmen – ja oder nein und das gilt auch dann, wenn einem vielleicht nicht schmeckt, wie sich manche Dinge entwickeln… Denn auch wenn es klingt, wie eine hohle Phrase – es hat alles zwei Seiten im Leben…conny doll lifestyle: Hund und Katze in einem Haus... geht das?

Will ich das?

Übrigens habe ich jetzt dieses Sachen, die eh schon jeder weiß, absichtlich außer acht gelassen… Ich denke, jeder, der sich mal ernsthaft mit dem Gedanken, sich einen Hund anzuschaffen befasst hat, weiß, dass bestimmte Urlaube einfach flachfallen oder man sich über eine Hundepension Gedanken machen muss. Oder es ab jetzt einfach eine andere Art von Urlaub wird. Und auch da sollte man sich die Frage stellen, will ich das? Es gäbe noch viel, was ich darüber schreiben könnte und das mach ich bestimmt auch – aber jetzt wünsche ich Euch erst Mal einen entspannten Herbstsonntag…

Beim Focus findet Ihr einen informativen Artikel über das Thema: Welcher Hund passt zu mir?

In hier findet Ihr den ersten Artikel über Artikel über Boomer, den Hund.

conny doll lifestyle: Boomer, golden Retriever, Haustieranschaffung, Fragen

conny doll lifestyle: Blogpost über den Hunde-Kauf, Welche Fragen solltest Du Dir vor dem Kauf stellen.conny doll lifestyle: Blogpost über den Hunde-Kauf, Welche Fragen solltest Du Dir vor dem Kauf stellen.conny doll lifestyle: Blogpost über den Hunde-Kauf, Welche Fragen solltest Du Dir vor dem Kauf stellen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.