Direkt zum Inhalt

Gedanken zur Nachhaltigkeit – Unterstützer gesucht!

Gepostet in Gedanken über Nachhaltigkeit, HerbstWinter-Outfit, und Outfit - My Style

IMG_2840a_destroyedJeans_Herrlicher_Bluse_Streifenblazer_more&more_Senfgelb_Sneaker_PaulGreen_AHemadundahosImmer mal wieder schreibe ich über Nachhaltigkeit und was mir zu dem Thema so im Kopf rumspukt und obwohl ich dieses Thema nie ganz aus meinem Gedächtnis streiche, ich bin doch auch ein Opfer des Konsums. I So einfach sie das anhört, so bitter isses…. Wenn sich ein Wunschteil vor meinem geistigen Auge formt oder ich es gar in einem Magazin oder Onlineshop entdeckt habe, dann brennt sich das Bild auf meiner Netzhaut ein und geht dort erst wieder weg, wenn ich „nachgegeben“ habe. Leider ist das selten im Shop von Hess Natur der Fall.

Thoughts about sustainability – Supporters wanted!

Now and then I write about sustainability and about the thoughts in my head about this theme and although I can never totally delete this topic out of my mind, I must admit I am a victim of consumerism, too.  And as simple as that sounds, in reality it’s really bitter.  When a desired object forms in my mind’s eye or I even discover it in a magazine or online shop then this image is impregnated in my brain and can only be deleted when I “give in”.  Unfortunately the item can seldom be found in Hess Natur’s shop.

Keine weiße Weste

Auch, wenn ich meinen Kindern gerne vorleben würde, dass verantwortungsvoller Konsum, dazu zählt eben auch die Jeans die man trägt, wichtig ist. Die Realität ist, kaum verlasse ich den heimischen Gemüsemarkt (und selbst da greife ich manchmal zum Salat in Plastik), dann ist es nimmer weit her, mit meiner blütenweißen Nachhaltigkeitsweste. Allerdings könnte ich an der Stelle vorbringen, dass ich noch nie einen Kik betreten habe… und ich beim H&M versuche die Conscious-Kollektion zu kaufen. Vielleicht zählt das auch ein bisschen. Aber es ist einfach so, die Kollektionen von zum Beispiel Armed Angels oder eben Hess Natur sprechen mich nur bedingt an. Gerade bei Hess Natur habe ich sofort das Müsli-Image vor Augen – was ja eigentlich völliger Schwachsinn ist. Schließlich hat das Müsli unser aller Frühstück revolutioniert und obwohl ich immer noch nicht weiß, was genau Cerealien sind – myMüsli ist mir ein Begriff und ich liebe Porridge zum Frühstück.

Having a clean slateIMG_2851a_destroyedJeans_Herrlicher_Bluse_Streifenblazer_more&more_Senfgelb_Sneaker_PaulGreen_AHemadundahos

I would like to exemplify to my children that responsible consumerism is important and that includes the jeans that we wear. The reality however is somewhat different…..I barely have left the local vegetable market (and even there I sometimes buy salad in plastic) and my clean slate doesn’t stay clean for long.  However I must say at this point that I have never entered a kik shop…and when I buy in H&M, I try to buy from their Conscious Collection. Maybe that counts for something. But simply the products from, for example, Armed Angels or Hess Natur don’t attract me much.  Especially when I think of Hess Natur I immediately have the muesli image in front of my eyes – even though that’s total rubbish.  After all muesli has revolutionized all of our breakfasts and although I still don’t know exactly what cereals are – I know mymuesli and I love porridge for breakfast.

neyo. – Kaschmir aus Nepal

Doch das heute soll kein Seelenstriptease werden und auch keine billige Gewissensentlastung. Heute nämlich kann ich in Sachen Nachhaltigkeit echt mal was tun. Das heißt, ich habe es schon getan und Cla und Anja sind auch schon mit an Bord und ich weiß, Ihr seid toll und macht da jetzt auch alle mit. Es geht um neyo.♥, ein junges Kaschmirlabel aus Deutschland, das durch seine Produktion versucht, den Menschen in Nepal Arbeit zu verschaffen. Eine sensationell gute Sache, weil es die Menschen dort unterstützt, wo sie es dringend brauchen, ohne ihnen das Gefühl des Bittstellers zu geben. Hab ich schon gesagt, dass das eine gute Sache ist? Das ist es wirklich… Leider hat das schwere Erdbeben in Nepal alles zerstört und neyo. hat seither versucht mit Hilfe privater Spenden das Unternehmen vor Ort wieder aufzubauen. Doch leider reicht die Hilfe nicht aus. Jetzt hat das junge Label ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen, damit das aber was wir, sind WIR gefragt. Ihr müsst das auch nicht ohne Gegenleistung machen… jeder, der mitmacht, kann sich je nach gewählter Unterstützer-Summe ein tolles Geschenk aussuchen, dass dann Mitte Dezember geliefert wird… Mitte Dezember… Jaaaa MITTE DEZEMBER… da weißte auch Bescheid… gell!!!

neyo. – cashmere from Nepal

However this should not be an opening of my soul nor a cheap relieving of my conscience. Today I really can do something with regard to sustainability. In fact I have already done it with Cla and Anja also and I know you’re great and will do something, too. It has to do with neyo. – a new cashmere label from Germany which aims with its production to provide employment for people in Nepal. It’s a really good thing because it supports the people there where they urgently need it without giving them the feeling that they are beggars. Have I mentioned what a great thing this is? It really is… unfortunately everything was destroyed in Nepal by the last earthquake and neya has been trying since then to rebuild the company there with the help of private donations. However these funds have been insufficient. Now the young label has put a crowdfunding project together and they are still looking for supporters. You don’t have to give something without receiving service in return – everybody who gives something, depending on the amount given, can select a great present that will be delivered mid-December…… mid-December…yes, MID-DECEMBER…you have been informed…ok!!!StartNext_Neyo_Screenshot_Projekt

Nicht neu ist doch auch ein bisschen nachhaltig

Eigentlich müsste ich Euch mit diesem post ein komplett nachhaltiges Outfit präsentieren – aber da gehts ja schon wieder los… Ich habe leider keines. Dafür warten diese Fotos schon seit September auf Ihren Einsatz und ich finde es verblüffend, wie schnell der Herbst die ganze Natur bunt gefärbt hat. Außerdem habe ich die Kleidungsstücke, die ich auf dem Foto trage, alle schon ziemlich lange und das ist ja auch irgendwie nachhaltig??? Und ich arbeite einfach weiter an meiner grünen, weißen Weste.

So jetzt aber losklicken und mitmachen♥ – dort findet Ihr auch alle Hintergründe zu neyo. Habt nen stressfreien Freitag und einen guten Start ins Wochenende. Am Sonntag gehts übrigens in die magische Partyrunde – freu mich auf Euch.

Something that is not new is also a bit sustainable

Really I should present you with a complete sustainable outfit in this post – but there we go again – I don’t have one.  However these photos have been waiting since September to be shown to you and I find it amazing how quickly autumn has given bright colours to everything.  As well as that, I have had everything that I am wearing in these photos for some time now and that is somewhat sustainable too – isn’t it?

Bluse: H&M - eine Seidenbluse* habe ich von BOSS Orange gefunden - im Sale...
aber leider nur Größe 34 dafür ist diese Viskosebluse* noch zu haben und sie fällt ähnlich,
wie meine und hat auch keinen Kragen.
Blazer: more&more - Streifenblazer sind irgendwie nicht leicht zu finden
Jeans: Herrlicher - ich weiß, kaputte Jeans zu kaufen, widerstrebt vielen -
aber ich mag es, dass sie ein Styling immer lässig aussehen lassen und
diese Jeans von FIVEUNITS* ist auch geradeim Sale und noch in Größe 30 und 31 zu haben.
Schuhe: Paul Green - es sind immer noch die New-Look-Sneaker*, welche den meinigen nahe kommen.
Gürtel: ???
Tasche: Marc O'Polo - ich war auf der Suche nach einer kleinen, braunen Umhängetasche und
wollte kein Vermögen dafür ausgeben. Obwohl bei der kleinen von Furla* könnte ich
es mir fast überlegen und diese kleine Mango Bag* ist nicht teuer und ich mag die Troddeln....
 

*Affiliate-Links: diverse Online-Shops + ♥kein Affiliatelink

IMG_2836a_destroyedJeans_Herrlicher_Bluse_Streifenblazer_more&more_Senfgelb_Sneaker_PaulGreen_AHemadundahosIMG_2934a_destroyedJeans_Herrlicher_Bluse_Streifenblazer_more&more_Senfgelb_Sneaker_PaulGreen_AHemadundahosIMG_2905a_destroyedJeans_Herrlicher_Bluse_Streifenblazer_more&more_Senfgelb_Sneaker_PaulGreen_AHemadundahos

IMG_2860a_destroyedJeans_Herrlicher_Bluse_Streifenblazer_more&more_Senfgelb_Sneaker_PaulGreen_AHemadundahosIMG_2872a_destroyedJeans_Herrlicher_Bluse_Streifenblazer_more&more_Senfgelb_Sneaker_PaulGreen_AHemadundahos

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

5 Kommentare

  1. Das mit der Nachhaltigkeit ist so ’ne Sache – wo fängt sie an, wo hört sie auf. Ich merke immer deutlich, wenn ich von einer Auslandsreise zurückkomme, wie nachhaltig ich als Deutsche denke. Bin ich dann mit Bekannten zusammen, die sich alle vegan ernähren und kleiden, bin ich wieder ganz am Anfang der Nachhaltigkeitskette. Ich habe mich irgendwann gedanklich positioniert und beschlossen, Auto ohne schlechtes Gewissen zu fahren, aber auch die Tram in meinen Fahrplan aufzunehmen, nicht bei Hess Natur zu kaufen (die Idee ist super, aber ich finde dort einfach nix!!), aber offen zu sein für schöne Alternativ-Labels und genußvoll meine Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt zu essen, auch wenn ich ansonsten lieber Bio kaufe. Als in Bangladesch die Kleiderfabrik niederbrannte habe ich sehr intensiv nach Labels gesucht, die cool sind und fair produziert werden. Das ist SEHR schwer, denn es ist ganz egal ob Kik oder Burberry, die Produktionswege sind meist sehr unklar und es gibt nach wie vor keine richtige Möglichkeit nachzuvollziehen, woher die schicken Teile eigentlich kommen. Danke für deine Empfehlung, ist ’ne Klasse-Idee und ich werde da mal schauen, was in meinen Warenkorb wandert 😉 Liebe Grüsse, Heike
    Ach, und vor lauter Nachhaltigkeit: ICH MAG DEIN OUTFIT – mal wieder!!

    2015-10-23
  2. I like the casual look and the mixture of styles of this proposal.

    2015-10-23
  3. Liebe Conny,
    ich finde es klasse, dass du auf das Crowfunding-Projekt von Neyo aufmerksam machst und sie auch unterstützt. Neyo ist ein Label das unbedingt weitermachen muss und wir können einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Stricker in Nepal weiterhin zu fairen und menschlichen Bedingungen arbeiten können.

    Auch wenn dein Outfit vom September ist, es ist immer noch mega schön. Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende. Gruß Cla

    2015-10-23
  4. Liebe Conny, ich freue mich total über Dein Septemberoutfit, hier rennt schon alles mit dicken Boots und dicken Daunen herum. Über NEYO bin ich auch bei Cla das erste Mal gestolpert, gehe mich gleich nochmal in dem Shop umsehen, vielleicht finde ich etwas, das ich zu Weihnachten verschenken kann. Toll, dass Du hilfst, die Idee hinter dem Label ist so großartig und ich hoffe, dass sie es schaffen. Liebe Grüße aus Berlin! Bärbel ☼

    2015-10-23
  5. Birgit
    Birgit

    Hallo, bin auf diesen Blog durch die Modeflüsterin gekommen und hab mir einige Beiträge durchgelesen. Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt mich auch immer wieder. Ich habe z.b. einige Strickkleider von hess Natur , die sehr schön sind , aber mit Jeans z.b komme ich mit der Passform nicht zurecht. Da manche „normalen“ Kleidungsstücke einen unangemehmen Geruch haben , kam ich zu hess Natur. Aber vorm anziehen waschen muss ich alles. Jetzt habe ich allerdings ein anderes „Problem“. Ich würde immer als Herbsttyp eingestuft und meine Haare waren auch in einem warmen braun gefärbt. Seit Februar lasse ich jetzt die Farbe rauswachsen, es ist nur noch in den Spitzen ein Rest, der kommt morgen weg. Ich bin auch am Hinterkopf noch recht dunkel nur vorne und an den Seiten grau. Aber teilweise stehen mir meine bisherigen Sachen nicht mehr. Soweit zur Nachhaltigkeit.

    2015-10-23

Die Kommentare wurden geschlossen