conny doll lifestyle: foundations, collage, makeup, teint
Beauty - Anti aging

Foundations: Die besten vier Produkte für die Haut 40plus und ein frisches Aussehen

Liebste Freunde der leichten Unterhaltung… denn das ist, um was es mir geht- um die leichte Unterhaltung. Wenn Ihr schwere Geschütze möchtet, empfehle ich Euch die Kommentare bei einem Beitrag über Impfungen zu lesen. Egal welchen – da wird überall Hate verbreitet und kluggeschissen. Wer auf Tacheles, schnörkellose Worte und Polemik steht, der ist dort genau an der richtigen Adresse. Auch „Du bist…“ oder „Sie sind…“ – alles Mögliche aber auf keinen Fall etwas Positives, findet man ständig. In der Hauptsache geht es nur noch darum, die eigene Meinung in die Welt hinauszublasen. Allerdings ohne das ersichtlich wird, wer eigentlich hinter einer Meinung steckt. Würden wir uns im Internet verhalten, wie im richtigen Leben, würden wir den Menschen im Supermarkt das Gemüse aus der Hand schlagen und schreien, sie sollten besser zum Hofladen gehen oder TK-Gemüse kaufen – je nach Gesinnung der Schreienden. Ich schreie aber lieber nicht, sondern stelle Euch die vier besten Foundations für meine 40plus Haut vor.conny doll lifestyle: Portraet zum Beitrag über Foundations

Welcome to my Bubble

Jawohl… Foundations. Dagegen kann doch keine was haben…? Wobei – natürlich kann man auch hier unterschiedlicher Meinung sein – auch, wenn wir überhaupt keine Ahnung von einem Thema haben. Wobei, irgendwer hat irgendwo sicherlich schon mal eine Studie in Auftrag gegeben, deren Ergebnis unserer Meinung entspricht. Schließlich sind wir doch alle kritisch… und glauben nicht alles, was uns so erzählt wird. Also doch, wir glauben das schon, aber nur bei den Menschen, die eben bestätigen, was wir vorher schon geahnt hatten…. Welcome to my bubble… Und weil hier meine Bubble ist, erzähle ich eben von meinem Makeup. Es sind die vier Foundations, die meine Haut am besten verträgt und die zu mir passen. Alle sind quasi auf Herz und Nieren geprüft und die meisten schon über Jahre. Mit den folgenden vier Foundations erziele ich bei meiner 40plus-Haut die schönsten Ergebnisse und sie tun das, was ich mir von einem Makeup erwarte.

Foundations für die 40plus Haut

Zum Beispiel könntet Ihr bemängeln, warum ich nichts über die Incis schreibe… Schließlich sind die doch das Wichtigste bei Produkten, die man sich ins Gesicht kleistert. Ich schätze, da ist was dran… Aber für Inhaltsstoffe gibt es bessere Plattformen. Wissenschaftlich fundiert zum Beispiel findet Ihr sehr viel über Inicis im Wiki von Eat train care-Blog. Sarah macht das, was man heute im Netz schwer findet. Sie stellt gegenüber, vergleicht, wägt ab und informiert. Am Ende sagt sie einem aber nicht, was man zu tun und zu lassen hat, sondern überlässt die Leserschaft ihrer persönlichen Entscheidung. Wie erfrischend anders. Von der Codecheck-App zum Beispiel halte ich bezüglich Inhaltsstoffe nicht so viel. Oder besser, nicht mehr so viel… Eine schwarz-weiße Sichtweise halte ich auch in Sachen Incis nicht für hilfreich. Oder im Fall von Codecheck eine rot-grüne Sichtweise. Jedenfalls habe ich meine vier Foundations nicht auf Inhaltsstoffe untersucht und sie sind auch keine reinen Naturkosmetik-Foundations.

Keine Naturkosmetik

Huiuiui… ganz schön wagemutig. Wo doch heute Clean Beauty im Trend liegt und Naturkosmetik auch im dekorativen Bereich so viel toller geworden ist. Stimmt – kann ich nur bestätigen. Die Qualität ist heute wirklich super geworden. Unglücklicherweise sieht das meine Haut ein wenig anders. Und nein, ich bekomme keine Pickel im Sinne der sog. Erstverschlechterung. Ein Begriff, den ich im Zusammenhang mit Pflege auch nur bedingt glaube. Aber wie gesagt, das ist es gar nicht… Ich bekomme von sehr vielen Naturkosmetikprodukten juckenden Hautausschlag. Und ich empfinde es als kontraproduktiv, wenn ich ein Ekzem von meiner Foundation bekomme. Schließlich ist die ja eigentlich dafür da, mir ein ebenmäßiges Hautbild zu verpassen… Doch nun genug des Vorgeplänkels… Es geht los mit meiner Top 4 der besten Foundations für meine 40plus-Haut.

Geschmackssache: Foundations oder getönte Tagescremes

Doch, warum eigentlich vier Marken? Das hängt einfach mit meiner Persönlichkeit und mit dem Gewöhnungseffekt zusammen. Wenn ich immer nur die gleiche Foundation auftrage, habe ich das Gefühl, sie tut nichts mehr für mich. Deshalb wechsele ich das Produkt immer mal wieder und so bin ich jedes Mal erstaunt, wie toll alle diese Produkte sind. Im Übrigen habe ich drei der Foundations durch meine Tätigkeit als Bloggerin kennengelernt. Dann habe ich mir die aber alle nachgekauft… Somit seht Ihr hier nur Produkte, die ich selbst erworben habe… Und warum überhaupt Foundations und nicht einfach getönte Tagescremen? Geschmackssache würde ich sagen. Außerdem mag ich dieses Full Cover Gefühl. Gerade im Job – da soll alles bleiben, wo es ist. Getönte Tagescremen sind im Tagesverlauf irgendwann verschwunden. Also bei mir.conny doll lifestyle: foundations, collage, makeup, teint

 

  • Top1 – CC+ color correcting full coverage cream von Itcosmetics

    Da gehts schon mal los… Das ist ja gar keine Foundation. Stimmt… Beim Produkt von Itcosmetics handelt es sich um eine CC-Cream. Sie passt mega zu meiner Haut und zaubert ein ebenmäßiges Finish. Sie trocknet meine Haut nicht aus und setzt sich auch nicht in meinen Fältchen ab. Außerdem hat sie einen SPF 50. Das liebe ich, weil ich nicht an eine extra Schicht Sonnenschutz denken muss… Da ich ein Säureprodukt in meiner Abendroutine nutze, ist Sonnenschutz für mich ein Muss. Außerdem bin ich ein heller Hauttyp. Die CC+ ist in zwölf unterschiedlichen Farbtönen erhältlich. Meine Shades sind je nach Jahreszeit – fair light oder light.conny doll lifestyle: Best of Foundations, 40plus-Haut, Makeup, CC+, Itcosmetics

 

  • Top2 – Skin Long-Wear Weightless Foundation SPF15 – Full Cover von Bobbi Brown

    Diese Foundation ist der älteste Hase in meinem Schminkprogramm. Und weightless ist da absolut der richtige Begriff. Sie ist auch die Foundation von der ich am wenigsten Produkt brauche. An der Stelle kann ich vielleicht noch sagen, dass ich bei keiner der vorgestellten Foundations der Mengenempfehlung der Hersteller folge, sondern immer weniger benutze. Reicht dann für mich auch. Erhältlich ist sie in grandiosen 44 Farben. Ich schätze, da ist wirklich für jeden Hauttyp etwas dabei. Mein Farbton ist N-042 Beige und passt wegen meiner Pigmentflecken eigentlich ganzjährig… SPF15 ist mir eigentlich nicht genugconny doll lifestyle: Best of Foundations, 40plus-Haut, Makeup,

 

  • Top3 – phyto-teint ultra éclat von Sisley

    Ebenfalls eine langanhaltende Foundation und die, die sich fast am leichtesten Auftragen lässt. Während Top1 und Top2 ein bisschen „dickflüssiger“ sind, ist dieses Produkt cremig. Das Finish ist, wie schon bei den anderen beiden matt – reflektiert aber das Licht, was von Unebenheiten ablenkt. Mein Farbton ist IVORY 1 und im ersten Moment wirkt die Farbe eher zu dunkel, das gibt sich aber schon beim Auftragen. Außerdem ist diese Foundation wie guter Wein – sie wird mit jeder Anwendung besser… Ich halte trotzdem an meiner Routine fest und nutze nicht ausschließlich dieses Produkt. Ich bin ja auch ein neugieriges Wesen und lerne gerne neues kennen. Das bringt mich zum letzten Produkt auf meiner Liste.conny doll lifestyle: Best of Foundations, 40plus-Haut, Makeup, sisley , touch eclat foundation

 

  • Top4 – BABOR matte finish foundation

    Dieses Produkt habe ich mir gekauft, weil ich darüber im Internet gelesen hatte. Ich glaube, es war ein Kommentar und die Dame war mega begeistert. Das war für mich schon der Grund, der Foundation  kritisch gegenüberzustehen. Letztlich habe ich mir die gekauft, um nicht zufrieden zu sein. Fragt lieber nicht. 🙂 Ich dachte, eine Foundation, die nur in vier Farbtönen zu haben ist kann ja überhaupt nichts g’scheits sein… Dieses Vorurteil habe ich damit untermauert, dass ich bisher noch nie ein Barbor-Produkt hatte, das meine Haut toll gefunden hätte. Bisher habe ich fast nur Positives über Barbor-Kosmetik gehört und meine Haut kam dann aber nie mit den Produkten zurecht. Aber diese Foundation ist wirklich meine persönliche Neuentdeckung… Die Konsistenz ist total flüssig und gefühlt auch viel zu dunkel, obwohl ich mit ivory 01 natürlich den hellsten Ton gekauft habe. Und der Ton ist auch nicht zu dunkel, sondern passt sich toll der Haut an. Außerdem ist es ein Produkt zum Layern … je mehr Schichten man übereinander aufträgt, desto besser die Deckkraft. Das heißt bei nur einer Schicht ist das Finish extrem natürlich… aber eben auch nicht so deckend…  conny doll lifestyle: Best of Foundations, 40plus-Haut, Makeup, Barbor, mattifying foundation

Alles mit dem Pinsel

Und warum findet Ihr hier jetzt keine Porträt-Bilder? Das hat den Grund, dass diese Foundations einen echt schlechten Job machen würden, wenn Ihr auf den Fotos einen Unterschied erkennen könntet…. Deshalb verweise ich an der Stelle auf die IGTVs auf meinem Insta-Kanal. Da teile ich gerade jeden Sonntag ein Makeup-Video und für kommenden Sonntag plane ich eines mit den unterschiedlichen Foundations… Weil ich Euch da das Auftragen zeigen kann, sieht man vielleicht die Unterschiede besser. Ich trage übrigens alle Foundations mit einem Pinsel auf. Das mach ich deshalb, weil ich damit einfach viel weniger Produkt benötige….. Früher habe ich alle Foundations mit den Fingern aufgetragen, weswegen ich den Unterschied absolut beurteilen kann. Meine absoluten Lieblingspinsel sind die die von Itcosmetics. Und nun bin ich sehr gespannt, habt Ihr noch Tipps. Welche ist Eure Lieblingsfoundation? Vielleicht muss ich mir noch ein fünftes Produkt zulegen????? Habt einen schönen Donnerstag… Eure Conny

 

PS. Nicht vergessen: Bis heute Abend läuft noch die Verlosung des wunderschönen Saami-Armbands… Bitte hier entlang.

 

Und hier findet Ihr mein Makeup-Video der vergangenen Woche… Das Thema war „intensives Augenmakeup für Muttertagsdate“ und ich freu mich, wenn Ihr vorbeischaut… DANKE

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Conny Fashion+Beauty40plus (@connydolllifestyle)

5 Comments

  • Nicole Kirchdorfer

    Hui….kannte Deinen IGTV gar nicht. Klasse, wenn auch nicht für mich, weil zu anstrengend. Ich nehme einen Tropfen getönte Tagescreme für Nase und Wangen (weil Hautrötungen), sonst nix…
    Anyway, was die Nachrichten und Nerv-Sendungsbewusste Hater betrifft, bin ich ganz Deiner Meinung.
    LG und ein schönes langes Wochenende, so Du eines hast, Nicole

  • Petra

    Moin, könnte genau meine Auswahl sein, die CC Creme von it cosmetics geht immer, die Sisley ist mein persönlicher Favorit in deinem Quartet, die Bobbi Brown hab ich auch (wobei die im schwarzen Flacon mit dem Serum drin, noch genialer ist). Die Barbor kenne ich nicht. Meine super Empfehlung ist die Armani neo nude foundation, die ist federleicht und macht garantiert 10 Jahre jünger 😉😉

    Herzliche Grüße aus Freiburg, Petra

  • Michaela

    Deine Stimme ist toll und sooo sympathisch, jetzt sind die Texte von dir für mich noch authentischer 🙂

    Make-up setzt sich bei mir iw immer komisch ab, aber vl probiere ich deinen ersten Favoriten….
    Lg Michaela

  • Nicole

    Liebe Conny,

    so mag ich Vorstellungen. Sehr.
    Auf IT bin ich neugierig, habe es aber noch nie probiert. Die Bobbi kenne ich und finde sie gut, aus Geiz habe ich sie nicht nachgekauft. Hänge seit Jahren bei Clinique fest. Das aber gern. MAC würde mich auch nochmal ein wenig kitzeln.
    Ich benutze immer die Finger, denn ich hatte noch kein gutes Pinselerlebnis. Vielleicht sollte ich da mal offener werden.
    Zu den Hatern: Ich bin immer wieder fassungslos, wenn ich so etwas lese und sehe. Wahrscheinlich, weil ich nie so wäre… So richtig schön kann deren Leben ja auch nicht sein oder meinst du, die fühlen sich damit wohl??
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebste Grüße
    Nicole

  • Uschi aus Bayern

    Als Nur-Leserin ohne Blog komme ich relativ viel in der Bloggerwelt rum, weil ich Fashion und Beauty-Zeugs an so mancher Bloggerin authentischer, besser und interessanter finde, als in jeder anderen Werbung, wenngleich es natürlich auch Werbung ist.
    Und so lande ich natürlich oft immer wieder auf den gleichen Blogs, wobei es für mich meist keine große Rolle spielt, ob die jeweilige Bloggerin füllig oder schlank, attraktiv oder eher unscheinbar, jung oder älter ist – weil jeder Mensch auf seine ganz eigene Weise Stärken und Schwächen hat.
    Und jede erzählt und zeigt sich auf ihre Art und genau das macht doch einen Blog eigentlich erst aus.
    Als fleißige und aufmerksame Leserin (je nach Zeit auch durch das Lesen der Kommentare) bekommt man natürlich auch einiges Zwischenmenschliche mit und ja, manchmal halte ich beim lesen kurz die Luft an bei so mancher Cyber-Emotion, vor der man natürlich auch als Nur-Leserin nicht gefeit ist.
    Der Mai-Spruch meines Kalenders lautet.
    „Im Universum ist nichts kompliziert.
    Es sind die Menschen, die es kompliziert machen.“
    Ich glaube, da ist was dran.
    Herzliche Grüße an alle, die hier mitlesen … nobody is perfect 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.