conny doll lifestyle: Pyjama-Style: Wie kombiniere ich den Schlafanzug alltagstauglich?
Frühlingslook

Pyjama-Style: Wie kombiniere ich den Schlafanzug alltagstauglich?

Egal in welchem Magazin man nachschlägt oder auf welcher Plattform man sich informiert: In der Mode geht es gemütlich zu. Jepp, das hat sicher mit der Pandemie zu tun aber ich glaube, die Mode ist auch schon vor Corona immer bequemer geworden. Der Skinny zum Beispiel machen weite Schnitte Konkurrenz und anstatt enganliegender Shirts, tragen wir Boyfriend Teile. Allerdings nehme ich diese neue Gemütlichkeit im Alltag nicht so wahr. Bei den Jeans ist nach wie vor eher die Skinny, die das Straßenbild beherrscht. Das höchste der Gefühle sind gerade geschnittene Denims. Aber vielleicht bewege ich mich in den falschen Kreisen oder aber der Style ist da, wo ich wohne, einfach noch nicht angekommen. Sehr selten nehme ich auch die vielgepriesene Athleisure wear oder den Pyjama-Style im Alltag wahr. Schade eigentlich, denn bequem gekleidet und dabei trotzdem gestylt zu sein, ist ja quasi der heilige Gral des Outfits. Deswegen widme ich mich heute dem Thema: Wie mache ich den Pyjama-Style alltagstauglich.conny doll lifestyle: Pyjama-Style: Wie kombiniere ich den Schlafanzug alltagstauglich?

Der Stoff aus dem Pyjamas sind

Glaubt man den einschlägigen Fashionmagazinen, dann ist das A&O beim gelungen Pyjama-Style der Stoff. Ganz vorne dabei ist natürlich Seide. Schließlich ist das der edelste Zwirn. Also im Bereich Nachtwäsche. Natürlich gibt es noch einige Wollarten, die genauso exklusiv sind – von einem Kaschmir- oder Vikunja-Pyjama habe ich allerdings noch nie gehört. Und obwohl ich es bei Nacht wirklich gerne kuschelig mag, ein Schlafanzug aus Wolle kommt mir nicht unter die Decke. Allerdings gilt das ebenfalls für einen Pyjama aus Seide. Nicht weil es mir nicht gefällt, sondern weil mir das edle Material für die drei heißen deutschen Nächte zu schade wäre. Dann lieber eine Seidenbluse. Allerdings bin ich mir nie sicher, wie nachhaltig Seide eigentlich ist. Beim Spanier oder Schweden kaufe ich das Material lieber nicht. Aber auch bei den vielen kleinen Boutiquen, die ihre Kleidung in Italien ordern bin ich mir nicht sicher, ob die Materialen nur durch chemische Behandlung der edlen Naturfaser ähneln. Ich habe da mal einen sehr üblen Bericht im Radio gehört.

Die Details und der Pyjama-Style

Aber trotzdem gilt für den Pyjama-Style: Der Stoff muss hochwertig sein! Der sogenannte Pyjama darf dem Schlafanzug zwar im Aussehen und in der Bequemlichkeit ähnlich sein, aber einen „Gerade erst aufgestanden-Eindruck“ wecken, das darf er nicht. Sprich auf Knitterfalten muss verzichtet werden. Außerdem wichtig sind die kleinen Details. Denn exakt die machen einen Pyjama-Style alltagstauglich. Dabei gilt es zu beachten, auf welche Form des Schlafanzugs man setzt. Sind es die klassischen Streifen oder Karos oder vielleicht ein großes Blumenmuster. Und wie viel Farbe bringt der Pyjama selbst bereits mit. Ich habe mich dieses Mal für diese wunderbare Kalkleistenfarbe „Beige“ entschieden. Hauptsächlich deshalb, weil diese naturnahen Farben den meisten Kombi-Spielraum lassen. Und damit bin ich wieder bei den Accessoires. Denn die entscheiden letztlich darüber, ob der Pyjama-Style elegant oder eher lässig sein soll. Doch egal wie, am Ende ist das Outfit alltagstauglich.conny doll lifestyle: Details, Armschmuck, Tasche,

Modische Experimentierfreude beim Schlafanzug

Wie zu erwarten war und weil ich es konsequent finde, habe ich mich für einen lässigen Pyjama-Style entschieden. Auch weil ich finde, dass das die größere Herausforderung ist. Aber ich werde Euch den bequemen Anzug sicherlich auch noch in einer Stylingvariante zeigen. Bei meinem lässigen Pyjama-Style setze ich auf Farbe und den passenden Schmuck. Ich sag ja – die Details geben den nötigen Schliff für den Alltag. Wobei egal wie man diesen monochromen Schlafi-Look kombiniert, on top benötigt man eine Prise Selbstbewusstsein. Denn alle, die sich mit dem Thema Mode nicht so intensiv beschäftigen, denken unweigerlich, man hätte vergessen, sich umzuziehen. Da muss die Freude an Fashion schon groß sein, wenn man das aushalten möchte. Aber ich bin der Meinung, dass es über Vierzig an der Zeit ist, mehr modische Experimentierfreude an den Tag zu legen. Denn die Leute schauen sowieso – also kann man ihnen auch was zum Schauen geben.conny doll lifestyle: Portraet, Schmuck, OHCAROJewelry, Armschmuck Handmade with love by Iris

Schmuckstücke und ein dickes Fell

Bei den kleinen Details ist auch ganz wichtig, dass man sich für ein paar Schmuckstücke entscheidet. Denn spätestens diese lassen selbst den modischen Laien erkennen, dass die vermeintliche Pyjama-Trägerin nicht vergessen hatte, sich umzuziehen. Ich meine, wer steht denn auf, behält den Schlafanzug an und hängt sich noch das komplette Familiengeschmeide um? Und dann auch noch eine Handtasche? Und Sneaker, die man binden muss? Damit dürfte letztlich jedem klar sein, dass es sich bei dem Pyjama-Style um ein ausgeklügeltes Outfit handelt… Und wenn nicht – so what? Am Ende muss man es beim Outfit genau einer Person recht machen und diese ist man selbst. Aber ich weiß selber gut genug, dass die doofen Sprüche häufig schon beim eigenen Partner anfangen. Aber da kann ich auch nur zu einem dicken Fell raten und zu mehr Abwechslung bei den Outfits, denn irgendwann werden auch die Sprüche langweilig. Ich verspreche Euch, das funktioniert. Jetzt, wo langsam alles wieder öffnet, kann man vielleicht ein paar modemutige Outfits durch die Landschaft tragen – es muss ja nicht gleich der Pyjama-Style sein…

Ich bedanke mich für Eure Zeit und wünsche noch einen entspannten Sonntag, Eure Conny

… ich habe auch eine Bluse im Pyjama-Style – die habe ich Euch hier schon mal gezeigt. Dieser Beitrag passt auch super zu der Reaktion des Umfelds auf einen Look, der aus der Reihe tanzt.

Und warum Ihr unbedingt gelbe Chucks braucht habe ich euch in diesem Beitrag erzählt.


Pyjama-Style & Strickjacke: H&M
Schuhe: Converse – findet Ihr gerade bei Goertz oder Mirapodo
Ketten & Ohrringe: OHCAROJewelry – und mit OHCONNYDOLL15 bekommt Ihr im Online-Shop von OHCARO, 15% Rabatt auf alles. Wenn Ihr den Code nutzt, bekomme ich eine kleine Provision – Euch kostet dieser Service nichts extra.
Armschmuck: Handmade with love by Iris – sie vertreibt Ihr tollen Kreationen über ihren Instagram-Kanal. Ein Blick auf Ihre tolle Kollektion lohnt sich. Und dem einzigartigen Armschmuck von Iris hab ich auch schon mal einen Blogpost gewidmet.


conny doll lifestyle: Pyjama-Style: Wie kombiniere ich den Schlafanzug alltagstauglich?conny doll lifestyle: Details, Converse, Chucks in gelb, sportlicher Styleconny doll lifestyle: Pyjama-Style: Wie kombiniere ich den Schlafanzug alltagstauglich?conny doll lifestyle: Pyjama-Style: Wie kombiniere ich den Schlafanzug alltagstauglich?conny doll lifestyle: Porträt, kurze Haare, Armschmuck

3 Comments

  • Nicole

    Liebe Conny,
    sehr cool und gar nicht Pyjama. Ich mag es und meiner Meinung brauchst du kein dickes Fell. Ich würde für mich die Hose allerdings lieber knöchellang tragen, ich mag das mehr.
    Und warum müssen sich Mode und bequem auch in Nicht-Pandemie Zeiten ausschließen? Ich finde, das darf und muss gehen.
    In diesem Sinne liebste Grüße
    Nicole

  • Sambeta

    Liebste Sis, das sind absolut großartige Fotos von dir — mein Kompliment, auch an den Fotografen 🙂

    ach übrigens …….. den Schlafanzug Look hab ich bereits vor 35 Jahren erfunden 🙂 🙂 🙂
    fühl dich ganz herzlich gedrückt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.