• Fashionblog,  Sommeroutfit

    Durch den Herbst mit Hosenrock

    Ohhh no… ich hatte es im letzten post bereits mit Herbst und jetzt komme ich schon wieder mit dieser Saison um die Ecke. Aber die ganzen Magazine sind voll von H/W-Fashion-Trends… dem kann ich mich so schlecht entziehen. Was mich dieses Jahr ganz besonders freut, ist, dass die Culottes weiter angesagt bleibt. Schließlich konnte ich mich mit dem Beinkleid erst auf den…

  • Fashionblog,  Frühlingslook,  Themen allerlei - aber immer mit Outfit

    Es war einmal: Die Mär vom König Kunde

    Die berühmten drei Worte, die zumeist eine wunderschöne Geschichte einleiten. In der das Gute über das Böse siegt, das Schöne über das Hässliche, der Kunde über den König… oder ähhhh… Nein, das war einmal – andersrum wird wohl ein Schuh draus. Denn der Kunde ist schon lange nicht mehr König bzw. die Königin – wir wollen hier ja niemanden diskriminieren. Gerade im Hinblick…

  • Fashionblog

    Das kleine 3 x 1 – Teil 3

    Und passend zum Freitag gibt es heute die Variante casual. Das wäre für mich der perfekte Look, um gemütlich Frühstücken zu gehen oder einen Tag mit meiner Freundin in der Stadt zu verbummeln – flache Schuhe, kleine Tasche und bequeme Jeans – mehr braucht es nicht, um sich wohlzufühlen. Today we have the casual alternative which is very suitable for…

  • Fashionblog

    Das kleine 3 x 1 …. Teil 2

    Nun ist die Katze aus dem Sack. 🙂 Das Top ist also die Hauptperson diese Woche. Dafür kam mir diese Stylingserie nämlich gerade recht, da es mit seinem auffälligen Zebramuster nicht gerade einfach zu kombinieren ist. Also perfekt, um das Seidenzebra mit dem Rest meines Kleiderschranks bekannt zu machen. Now the cat is out of the bag 🙂 The top…

  • Fashionblog

    Schiesser: Artists for Revival

    Jawohl ich bin ein Schiesser-Fan – schon immer. Gut möglich, dass diese Liebe von meiner Mutter kommt, die immer auf qualitativ hochwertige Unterwäsche wert gelegt hat. Allerdings war meine Mum auch immer der Meinung, dass Unterwäsche – wie ihr Name schon sagt – auch „drunter“ getragen werden sollte. Eine Auffassung, die ich nur bedingt teile. Nein, ich rede hier nun…