Erfahrungsbericht: Weiße Sneaker aus Leder reinigen und saubermachen mit Rasierschaum, Zahnbürste und Reinigungspaste
Schuhe

Wie bekomme ich weiße Ledersneaker wieder sauber?

Mein heutiger Sommerliebling hat eigentlich mehr mit dem Saisonwechsel zu tun und außerdem gar nichts mit Pflege. Äh, fast gar nichts, denn heute geht es um die andere zweitschönste Sache der Welt: Schuhe nämlich – um genauer zu sein, weiße Sneaker. Die brauchen nämlich in etwa so viel Pflege, wie die Gesichtshaut – allerdings sind sie ein wenig robuster. Denn mit einer Zahnbürste habe ich in meinem Gesicht noch nicht herumgefuhrwerkt. Außerhalb des Mundes mein ich natürlich. 😉

Heute widme ich mich also der Frage: Wie bekomme ich weiße Ledersneaker wieder sauber? Welche Methoden gibt es, um weiße Lederschuhe von Schmutz zu befreien? Das ist dann auch gleichzeitig mein Abschiedspost.

Weiße Ledersneaker wieder sauber machen im gelben Sommer-Outfit

Weiße Ledersneaker mit der Zahnbürste sauber machen

Natürlich habe ich zuallererst die Suchmaschine befragt, bevor ich mich überhaupt an die weißen Sneaker getraut habe. Gehört hatte ich ja vieles, aber so wirklich sicher war ich mir trotzdem nicht, ob es so clever ist, weiße Ledersneaker mit einer Zahnbürste zu bearbeiten. Bei meinen High Heels aus Leder würde ich nicht im Traum auf diese Idee kommen. Doch leider, leider macht der Straßenschmutz eben gerade vor Schuhen nicht Halt und ich weiß jetzt auch, warum weiße Schuhe das letzte Mal in den Sechzigern wirklich Trend gewesen sind. Ich spreche von weißen Sneakern. WEIß!!!! Die sauber zu halten ist ähnlich schwierig wie Fenster, an denen ständig eine feuchte Hundenase dran schnuppert. Und in beiden Fällen, kann man sagen: Ja, ich habe es nicht anders gewollt!

Mit Rasierschaum weiße Ledersneaker säubern

Wie schon erwähnt habe ich einige Seiten zum Thema zu diesem Thema gelesen. Und ich gebe es zu, am liebsten hätte ich gerne so ein Wunderputztuch oder vielleicht auch Mittel gehabt mit dem ich meine Schuhe in Nullkommanix und ohne körperliche Anstrengung wieder sauber bekomme. Irgendwie sahen auch einige YouTube-Videos sehr danach aus. Ich befürchte, das lag am Zeitraffer… 😉 Nach reiflicher Recherche habe ich mich dann also für die Rasierschaum-Methode entschieden. Denn jemand hatte mir erzählt, dass man mit Rasierschaum praktisch vieles, eigentlich sogar alles, sauber bekommt. Ich kann vermelden für weiße Ledersneaker gilt das nur bedingt. Es war zwar eine Veränderung bemerkbar, aber richtig erhellend war das Ergebnis nicht. Möglicherweise hätte ich auch schon früher mal zur Zahnbürste greifen sollen.Weiße Ledersneaker mit Zahnbürste und Rasierschaum sauber bekommen - Erfahrungsbericht und Lifehack

Noch eine Reinigungspaste

Aber Ihr wisst doch wie das ist. Also zumindest mir kommt bei solchen Tätigkeiten immer was wahnsinnig Wichtiges dazwischen. Mir fallen da zum Beispiel die neue Staffel von Stranger Things und Mindhunter ein. Okay, okay, ich sollte vielleicht mal meine Prioritätenliste überdenken. Nächstes Jahr dann… Für dieses Jahr habe ich also zuerst Rasierschaum aufgetragen und dann die fiesen Flecken mit der Zahnbürste bearbeitet. Nachdem mich das Ergebnis nur mäßig begeistert hat, habe ich die Schuhe im Anschluss mit der Reinigungspaste eines Putzmittelherstellers, dessen Namen sich auf „Strohdrin“ reimt, ebenfalls mit der Zahnbürste bearbeitet. So wirklich zufrieden war ich dann zwar immer noch nicht, aber ich finde, es okay…. Schließlich sind die weißen Ledersneaker nimmer neu und ich meine Weiß ist einfach empfindlich. Wer kam eigentlich jemals auf die Idee, weiße Ledersneaker zu produzieren? Eine rein rhetorische Frage, liebste Leute.

Letztes Sommeroutfit 2019

Okay… das Ergebnis meiner Putzaktion könnt Ihr auf den Fotos sehen. Wie zuvor erwähnt, empfinde ich es als okay. – Möglicherweise versuche ich es beim nächsten engagierten Versuch mit Backpulver. Das soll auch Wunder bewirken. Und nun geht’s ans verabschieden… Aber nein, ich beabsichtige nicht meinen Blog an den Nagel zu hängen. Der Abschied gilt heute nur meiner Lieblingsjahreszeit: dem Sommer. Wenn ich mir die Wettervorhersage so ansehe, dann werde ich meine Shorts wohl in den hinteren Teil des Schranks räumen, nicht wissend, ob ich mich in Shorts im kommenden Jahr noch wohlfühlen werde. Nichtsdestotrotz gibt es heute noch ein letztes Sommeroutfit. Mit Shorts und Lieblingsbluse. Die hatte ich in diesem Sommer wirklich viel getragen, aber irgendwie hat sie es nie auf den Blog geschafft. Keine Ahnung wieso… So verdrücke ich also ein paar Tränchen und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen mit den Shorts, der Bluse und dem Sommer. Und nun seid Ihr gefragt: Habt Ihr Tipps für mich und meine weiße Ledersneaker? Vielleicht gibt es ja noch eine bahnbrechende Putzmethode von der ich noch nichts weiß?! Happy Friday!


  • Shorts: Gap – ja, wirklich – jedes Jahr befürchte ich, dass es das letzten Jahre gewesen ist, in dem ich mich in Shorts wohlgefühlt habe. Wer weiß also, ob es ein Wiedersehen mit den kurzen Hosen geben wird. Deswegen habe ich wohl auch vergangenes Jahr meinen Sommer mit Shorts beendet.
  • Bluse: Zara – ja, so ist es… und es war leider Liebe auf den ersten Blick…
  • Schuhe: Marc O’Polo – kennt Ihr schon lange, aber die sind pflegeleichter als die weißen Turnschuhe.
  • weiße Ledersneaker: Gola – sind aus meiner Frühlingskooperation mit THE BRITISH SHOP und ich habe sie echt oft getragen und auch jetzt im Herbst kommen die Schuhe wieder zum Einsatz. Der wohl derzeit angesagteste weiße Sneaker ist der Nike Air Force 1 – via Snipes*

*(Affiliatelink)


Ein letztes Mal: Mein Sommer-Outfit

conny doll lifestyle: Abschied vom Sommer mit Shors, gelb, weiß,
conny doll lifestyle: Abschied vom Sommer mit Shors, gelb, weiß,
conny doll lifestyle: Abschied vom Sommer mit Shors, gelb, weiß,
conny doll lifestyle: Abschied vom Sommer mit Shors, gelb, weiß,