Direkt zum Inhalt

Was ist los mit Instagram und bequeme Seidentunika…

Gepostet in Outfit - My Style, Sommeroutfit, Themen allerlei - aber immer mit Outfit, und Wahnsinn

Wie ich das so tippe, sitze ich im Garten unseres Hotels und neben mir stinkt äh duftet eine Blume so vor sich hin… Deshalb möchte ich gleich vorausschicken, dass es sein könnte, dass mein Text ein bisschen zusammenhanglos wird. Und für etwaige Rechtschreibfehler möchte ich mich auch jetzt schon entschuldigen. Der Geruch ist intensiv…  und erinnert mich an eine Bordell-Besitzerin aus dem Tatort. Also nicht dass ich wüsste, wie diese riecht – aber so stelle ich es mir vor. Ihr seht, die Einflussnahme des blumigen Geruchs geht schon los. Bevor ich das geschrieben habe, hatte ich gar nicht gewusst, dass ich mir den Geruch einer Bordellbesitzerin aus dem Tatort vorstelle. Ich bin also ähnlich überrascht wie Ihr. Und diese völlig sinnlosen Ausführungen bisher, haben mit meinem Thema gar nichts zu tun. Das beinhaltet nämlich gesperrte Hashtags und shadowbun – kurz: Was ist los mit Instagram?

Was ist los mit Instagram, Seidentunika, Sommerkleid, Pink, See, Strandlook

Ursprünglich hatte ich also vor über Instagram zu wettern. Aber irgendwie hat das so was Verzweifeltes… Wenn ich schreibe, dass meine Likes mit jedem Tag weniger werden… und das, obwohl ich mit der App zwischenzeitlich mehr Zeit verbringe, als mit meinem Blog. An jedem Bild hängen noch mal mindestens zwei Stunden reine Instagram-Zeit täglich. Hauptsächlich, weil mir die Menschen dort ans Herz gewachsen sind. Und mir scheint, es gibt ca. 250 Menschen, die empfinden dasselbe mir gegenüber. Sie besuchen mich gerne und sind auch an meinen Texten interessiert – bilde ich mir ein O:-). Allerdings beschleicht mich das Gefühl, dass der eigentliche Zweck von Instagram ein anderer ist.  Aber seht Ihr… kaum spreche bzw. schreibe ich darüber, hat es etwas Verzweifeltes. Wie wenn ich heulend in der Ecke sitzen würde, um mich darüber zu beschweren, dass ich nicht so viele Herzchen auf meine Bilder bekomme wie die anderen Menschen.

Was ist los mit Instagram?

Hinzukommt – das Thema ist überhaupt nicht greifbar… Denn möglicherweise liegt es einfach daran, dass meine Bilder eben nicht den Massengeschmack treffen oder aber ich benutze die falschen Hashtags… oder gesperrte Hashtags. „Woman“ zum Beispiel ist so ein Wort, das Instagram nicht so gerne liest. Unter dem Link findet Ihr noch weitere Worte, mit denen die Betreiber von IG so ihre Probleme haben. Zu guter Letzt gibt es noch so was wie einen Shadow-Bun, den Instagram eingeführt hat, um Accounts zu bestrafen die Follower kaufen – oder Like-Roboter für sich arbeiten lassen. Beides habe ich zwar noch nicht gemacht, aber es gibt ja immer ein paar Accounts, die durchs Raster fallen. Wobei es gibt eine Web-Seite, auf der kann man überprüfen, ob man vom Shadow-Bun betroffen ist. Ob es tatsächlich funktioniert – kann ich nicht sagen. Laut dieser App war ich bisher mit meinen Bildern safe… Bin ich also einfach zu untalentiert für Socialmedia?

Verzweiflung wegen Instagram

Also, schon wieder Verzweiflung. Ihr seht, egal wie ich versuche das Thema anzugehen – es hat immer was vom geklauten Lolli. Oder irgendwer hat die kleine Conny Doll aus dem Instagram-Paradies abgeholt. Ungefragt natürlich. Doch eigentlich möchte ich das nicht… also einen verzweifelten Eindruck hinterlassen. Denn es ist jetzt nicht so, dass ich mir 24 Stunden lang über diese kleine Bilder-App Gedanken mache. Letztlich ist es eh der Austausch mit den Menschen dort, den ich sehr schätze. Und selbst den erschwert Instagram mit seinem neuen Algorithmus. Ich bekomme am Abend Bilder mit „Guten Morgen“ angezeigt und morgens wünschen mir die Accounts eine „Gute Nacht“. Wahrscheinlich habe ich bei meiner Ländereinstellung die Hawaii-Standard-Time angegeben. Und leider weiß ich nimmer, wo ich das nun berichtigen kann. Bin ja schließlich schon über Vierzig. O:-)

Es krümelt und stinkt – nein, nicht Instagram

Super eigentlich – ich ziehe einfach die Ü40-Karte und rechtfertige damit einfach meine Verzweiflung. Das ist ein Geniestreich… Weil liebes Instagram – ich bin berufstätig, habe zwei schulpflichtige Kinder, sowas Ähnliches wie einen Haushalt und ein Privatleben. Ich habe einfach nicht die Zeit, mich in mein drapiertes Bett zu setzen, um mich mit dem vorher ebenfalls präparierten Kaffeetässchen und nackten Beinen abzulichten. In meinem Fall habe ich nämlich ganz bestimmt vergessen, mir vorher die Beine zu rasieren. Uuuupsss….   Außerdem ist da noch meine klitzekleine Schnittblumenphobie, weswegen ich auch keine plakative Pflanze ins Bild schieben kann. Ich wette mit Euch, meine Blume würde im ganzen Motiv kleine schwarze Krümelchen verteilen und im schlimmsten Fall stinken die vielleicht noch so, wie die hier im Hotelgarten… und ich müsste dann mein ganzes Bett frisch beziehen. Nochmal uuupsss! Mir ist auf jeden Fall schon ganz blümerant, wenn ich da nur daran denke – oder rieche… 😉

Unkomplizierte Seidentunika – perfekt für den Urlaub.

Und damit ich mich hier jetzt nicht um Kopf um Kragen schreibe, beende ich das verzweifelte Trauerspiel an der Stelle und komme zum Outfit. Das hingegen bringt mich ja gleich wieder auf ganz andere Gedanken. Die Seiden-Tunika habe ich nämlich schon echt ewig und mag sie immer noch super gerne leiden. Gerade hier im Urlaub ist dieser Look super geeignet. Sehr unkompliziert und bequem. Da stehen der leckeren italienischen Küche nämlich keine Taillenbinder im Weg… 😉 Das ist insbesondere deshalb sehr angenehm, weil ich ja schon den ganzen Tag am Strand den Bauch einziehen muss….. 🙂 Und ich bin jetzt arg neugierig – was sagt Ihr zu Instagram – versteht Ihr meine Verzweiflung oder ist Euch der socialmedia-Kram ziemlich egal? Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Kommentare und wünsche einen entspannten Sonntag liebste alle, Eure Conny


Tunika: SPACE – ein Traumteil habe ich beim Breuninger im Sale (Affiliatelink) gefunden – allerdings ist nur noch ein Stück vorhanden und die Tunika kann man nicht ohne Hose oder Rock tragen. Anders sieht es beim Tunikakleid von Bogner aus. (Affiliatelink) Finde ich top.
Schuhe: Topshop – ich mag die geschnürten Wedges von Michael Kors – hab sie bei Stylebop gefunden. (Affiliatelink)
Tasche: Beck Söndergard – auch in dieser Saison sind die Taschen von Beck Söndergard bunt, farbenfroh und groooooß. (Affiliatelink).
Kette: ???


Was ist los mit Instagram, Seidentunika, Sommerkleid, Pink, See, StrandlookWas ist los mit Instagram, Seidentunika, Sommerkleid, Pink, See, StrandlookWas ist los mit Instagram, Seidentunika, Sommerkleid, Pink, See, StrandlookWas ist los mit Instagram, Seidentunika, Sommerkleid, Pink, See, Strandlook

 

 

 

 

 

 

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

9 Kommentare

  1. Jaydee
    Jaydee

    Guten morgen liebe Conny, ich glaube das ist die krux mit IG , mit zunehmender Followerzahl steigt der Druck. Man fängt an zu hinterfragen und zu zählen. Was mich bei einigen Profilen stört und wo ich mein ♥ verweigere sind “ Werbeprofile“ die gefühlt ständig etwas “ unglaubliches“ sensationelle s“ unbedingt haben müssen , bewerben. Ich mag IG um Anregungen zu bekommen in allen Bereichen, ehrliche Anregungen die nicht gesponsert sind. Nette Leute zu sehen und mich durch den einen oder anderen Post inspirieren zu lassen. Ich selber hab ja eher so ein “ ach du bist auch da “ Profil 😂😂 Von daher sind Followerzahlen für mich nicht relevant. Aber nun zu dir, ich mag dein Profil , deine Stories und vor allem deinen Humor …👍👍 achnund deine Beine 😍😍😍😍 Lg Jaydee

    2017-06-11
    |Antworten
  2. Manu H
    Manu H

    Hallo Conny ! Ich liebe deine Fotos , aber noch mehr liebe ich deine Texte 😍 Und drum bin ich hier und nicht dort 😂 Deine Beine würden sich sehr gut machen in Söckchen und blütenreinem Bett , aber ich guck mir sie viel lieber mit z.B. dem heutigen Hängerchen an . Klasse sieht das aus ! Lg Manu H

    2017-06-11
    |Antworten
  3. Der feine Schimmer
    Der feine Schimmer

    Aaaaalso, während ich Deinen grandiosen Text lese liege ich im Bett. Instatauglich mit knappen TShirt und Höschen. Die Beine lasziv um die Decke gewickelt. Aber da hört es auch schon auf. Die Haare sehen aus wie explodiert, die Augen noch auf halb 8, mit den Kajalresten von gestern sehe ich aus wie Alice Cooper und ja, die Beine müssen heute auch mal wieder den Epilierer ertragen. Würde das jemand sehen, würde er denken; was hat das Mädel für komische Beine? Also alles andere als sexy. Und ja, ich verstehe Dich. Manchmal denke ich, Insta meint, ich bin wohl arg vergesslich (weil über 40 und so) und zeigt mir Bilder 3x an. Dazwischen wieder neue. Likes kommen nur von einer mir lieb gewonnenen Gruppe. Trotz Hashtags erreiche ich nicht mehr. Und das ist wieder der Moment, wo ich denke: investiere Deine Zeit doch woanders. Mal sehen…. Dir weiterhin einen schönen Sonntag – das elend lange Wort von mir hast Du ja jetzt schon😉

    2017-06-11
    |Antworten
  4. Hallihallo Conny!
    Mach Dir nix draus! Mich mag das Instagram auch nicht aber egal…..ich hab Spaß an der Sache. Nur das allein zählt. Deine Tunika steht Dir ausgezeichnet. Schönen Sonntag mit viel Sonne im Herzen.
    Deine Anette a la Heppiness

    2017-06-11
    |Antworten
  5. Liebe Conny …
    ich kann Deinen Ärger über Instagram verstehen – versuche selbst aber, mich davon nicht anstecken zu lassen.
    Was gut ist, wird sich auf Dauer irgendwie durchsetzen. Davon bin ich überzeugt. Vielleicht bin ich auch einfach nur eine Träumerin. 😉
    Du siehst auf jeden Fall großartig aus und mein Favorit am Look sind Deine Schuhe.
    Ich schicke liebe Grüße nach Italien. Auch an die stinkende Hotelblume.
    <3
    Deine Steffi
    http://www.tephora.de

    2017-06-11
    |Antworten
  6. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Hallo liebe Zauberfee! Die Geschichte mit dem Algorithmus ärgert mich auch, aber bei den Followers und Likes bin ich anscheinend tiefenentspannt, da es für mich reiner Spaß bin und ich nur Instas folge die mich begeistern und wo ich merke, die haben auch ehrlich Interesse an mir. Daher werden täglich neue Followers genau angesehen und blockiert. Das ist bei Dir unmöglich, da müsstest Du den ganzen Tag dranhängen. Ich liebe Deine Texte, Deinen Humor und die fantastischen Bilder. Den Bloggerinnen mit den gestellten Fotos gehört nicht mein Interesse. Ich könnte auf IG nicht auf Dich verzichten. Du siehst mit der Tunika umwerfend aus und ich wünsche Dir noch einen schönen Urlaub! Evelin

    2017-06-11
    |Antworten
  7. Ulrike
    Ulrike

    Mein Konto ist privat und das bleibt auch so, aber du verfolgst sicher andere Ziele damit. Mir liegt nichts an Likes und Followerzahlen. Ich wollte lediglich meine Fotos sichern, nachdem die auf Papier alle bei einem Brand vernichtet wurden. Ich hab auch keine Lust, mich zwei Stunden mit nur einem Foto zu beschäftigen. Meine Bilder sind Schnappschüsse, die mit all diesen gestylten accounts nicht mithalten können. Und wie man eine Story macht, weiß ich bis jetzt noch nicht. Den Großteil meiner Follower kenne ich als Kleinstadtpflanze persönlich oder vom Sehen, den Rest über nette, lustige, interessante Kommentare auf anderen Accounts. Likes- oder Follower-Agenturen, was ist das bitte?

    2017-06-11
    |Antworten
  8. I like the dress, I really like the color and the design. And I like to see it in you, you’re beautiful with it!

    2017-06-12
    |Antworten
  9. Monika Wagner
    Monika Wagner

    Huhu*** zuerst einmal das WICHTIGSTE*** Deine Tunika ist wunderschön – sowohl der Schnitt wie die Farbe :-)))) ein echter Farb-Flash*** perfekt für den Sommer…
    Zu Instagram… ja – das ärgert uns ja wohl alle… und nervt dazu… noch mehr nerven mich auch die Agenturen, die dahinter stecken, dass Dir 5 neue Menschen folgen – und am nächsten Tag sind dafür 13 deiner Follower weg – es ist ein einziges auf und ab …. aber dass es eben keine Reihenfolge mehr gibt in der Ansicht, ist echt ärgerlich… denn so viele nette Follower muss man regelrecht suchen, weil sie nicht mehr erscheinen… dicker Kuss nach Bella Italia zu DIR****

    2017-06-12
    |Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.