Direkt zum Inhalt

Warum trage ich Half tuck?

Gepostet in Outfit - My Style, und Sommeroutfit

Eeeeendlich ein Sommerwochenende nach meinem Geschmack. Die Sonne lacht vom Himmel und wir haben fast dreißig Grad. Das kommt meiner Alltagsanpassungs-Schwierigkeit echt sehr entgegen. Auch, wenn ich dem Buffet immer noch hinterherweine… 😉 Doch das legt sich bald wieder und darum soll es jetzt gar nicht gehen. Mein Anliegen ist heute der sog. „Half Tuck“ oder g’schlampert eingestecktes Oberteil – wie ich dazu sage. Schon lange wollte ich mal einen Beitrag dazu machen, weil ich bin sicherlich nicht die einzige Frau, die einen längeren Oberkörper hat… Also proportional gesehen ist mein Oben länger, als meine Beine. Verflixt noch mal… 🙂

Herrlicher, Destroyed Jeans, Lurex, Blau, Oversized, Half Tuck, Sandalen, Isabell LIcardi, Sommeroutfit

Reine Gefühlssache

Natürlich habe ich in meiner Einbildung ellenlange Beine- eh klar… Aber da mein Spiegelbild mir was anderes flüstert, versuche ich optisch zu mogeln. Außerdem lässt so ein halb eingestecktes Oberteil jedes Outfit irgendwie lässiger wirken und es funktioniert fast mit jeder Art von Oberteil. Nur bei etwas „steiferen“ Blusen klappt es nicht und dazu passt es auch nicht wirklich – wobei bei einer Kombi mit einer Boyfriendjeans könnte ich mir sogar das vorstellen. Aber das ist sowieso mein Thema – ich kann mir kleidungsmäßig ja mal ziemlich alles vorstellen und glaube erst, dass eine Kombi nicht zusammen passt, wenn ich es mit eigenen Augen gesehen habe. Bis dahin bin ich fast beratungsresistent. 😉 und diese Eigenschaft macht es mir auch sehr schwierig, mich auf einen Stil festzulegen. Wenn mir ein Outfit einer anderen Frau, zum Beispiel auf einem Blog, auf Pinterest oder im real life gefällt, gehe ich im Geist schon meinen Kleiderschrank durch und überlege, ob ich das Outfit nachstylen könnte… Zuweilen ist das ganz schön anstrengend… hihi… O:-) Aber klassischer Fall von selbst schuld…

Hulf Tuck oder nicht

…und eigentlich möchte ich ja heute gar nicht über meine Fashionverrücktheit sprechen. Vielmehr ist der Half Tuck das Thema. Wobei ich ja echt miserabel im erklären bin. Ich kleide mich total nach Gefühl und weiß oft gar nicht, warum etwas, wie zusammenpasst. In der Regel stimmt der Blick in den Spiegel oder ein schnelles Selfie über das aus Gefühl entstandene Endergebnis ab… Das klappt auch nicht immer – manchmal frage ich mich, ob mit meinem Gefühl was nicht stimmt. Und es tut mir leid, aber auch an dieser Stelle kommt Loriot zu Wort… Schließlich ging es bei seinem Frühstücks-Ei auch ums Gefühl… 🙂 Aber ich schweife ab – wie so oft. Ich wollte heute eigentlich nur den Unterschied zwischen Hulf Tuck und keinem Tuck erklären… ähhh nein, nicht erklären, weil wie oben schon erwähnt, sind meine Erklärung oft zu gefühlslastig… hihi… Ich dachte ich zeige den Unterschied einfach an einem praktischem Beispiel und trage ein Outfit mit Oversized-Shirt – eine Variante ist eingesteckt, bei der anderen hängt das Shirt ganz „normal“ über den Hosenbund. Dieses lange hängen lassen ist bei meinen Proportionen allerdings eher schwierig, weil es meinen eh schon längeren Oberkörper optisch noch mehr streckt. Da kommt mir der Half Tuck sehr gelegen. Und wer die technischen Details zum g’schlamperten Einstecken braucht, der surft bei der Modeflüsterin vorbei. Stephanie hat über den Half-Tuck einen echt tollen post verfasst, der lässt keine Fragen offen… 🙂 und ich gehe jetzt wieder den Sommer genießen… Habt einen traumhaften Sonntag liebste alle…

PS: Ihr wisst: Die 20% Rabatt bei Cicé gibt es noch den ganzen Monat… also unbedingt hin.

Shirt: All Saints – die goldenen Lurex-Anteile kann man in der Sonne ganz gut erkennen finde ich. Leider habe ich kein vergleichbares Shirt gefunden – nur Alba Moda hatte ein gestreiftes Oberteil mit silbernen Lurex-Fäden (Affiliatelink) – das gefällt mir auch.
Hose: Herrlicher – an diesen destroyed Jeans scheiden sich ja die Geister. Ich mag sie… und trage sie schon ein paar Jahre, was man ihr auch langsam ansieht. Ich schätze, ich muss sie mal mit so einem Mittel waschen, das die Wäsche wieder weiß werden lässt. Von Sevenforallmankind habe ich eine bei Edited (Affiliatelink) gefunden und sie ist im Sale… was bei einer Seven echt ne gute Sache ist und Only macht in dezentem Schlitz am Knie… via Zalando (Affiliatelink)
Sandalen: Isabelle Licardi
Tasche: DIY

Herrlicher, Destroyed Jeans, Lurex, Blau, Oversized, Half Tuck, Sandalen, Isabell LIcardi, SommeroutfitHerrlicher, Destroyed Jeans, Lurex, Blau, Oversized, Half Tuck, Sandalen, Isabell LIcardi, SommeroutfitHerrlicher, Destroyed Jeans, Lurex, Blau, Oversized, Half Tuck, Sandalen, Isabell LIcardi, SommeroutfitHerrlicher, Destroyed Jeans, Lurex, Blau, Oversized, Half Tuck, Sandalen, Isabell LIcardi, SommeroutfitHerrlicher, Destroyed Jeans, Lurex, Blau, Oversized, Half Tuck, Sandalen, Isabell LIcardi, Sommeroutfit

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

13 Kommentare

  1. Dörte
    Dörte

    Guten Morgen liebe Conny,
    ganz klarer Fall bei deinem Outfit! Half Tuck gefällt mir um Längen besser!!
    Ich trage meine längeren Oberteile auch ausschließlich schlampig eingesteckt hihi… Obwohl ich es optisch keineswegs schlampig finde.
    Ich mache das, weil ich das typische A als Figur habe. Wenn ich das nicht mache, komme ich mir immer vor wie ein Kugelfisch:-)
    Mir ist immer noch schleierhaft, warum nicht schon viel eher jemand darauf gekommen ist…
    Hab nen schönen Sonntag und liebe Grüße Dörte

    2016-07-10
  2. Yes, you made your point very well. I am very lucky to have long legs, but I like the half tuck too. Makes tham look even longer haha. Although I always have to camoulage my rather big belly. That belly is unfair as I didn’t even had any children. Should be flat.
    I laughed over the breakfast cartoon. I often have conversations like this; you know you don’t get your point across and the other one is giving answers to something you didn’t say but you don’t seem to be able to correct it. So frustrating.
    Greetje

    2016-07-10
  3. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Guten Morgen!! Ich war sofort begeistert, als ich Half Tuck das erste Mal sah und habe es sofort umgesetzt! Ergebnis war zuerst mal die Damen im Büro nur Kopf schütteln! Ich trug es immer öfter und siehe da ganz plötzlich trug es die eine oder andere auch!! Bei Dir gefallen mir beide Varianten super, wobei ich Half Tuck flotter finde! Du inspirierst mich immer wieder mit Deinen tollen Looks und da rattert es im Kopf schon, wie kann ich es mit meinen Klamotten umsetzen! Also bitte weiter so und einen sommerlichen Sonntag! Liebe Grüße Evelin

    2016-07-10
  4. Guten Morgen Conny,
    ein super lässiges Outfit ist das wieder, die gelben Sandalen sind perfekt dazu.
    Den Half-Tuck hast Du gut erklärt und zu Dir passt er gut. Das half-getuckte Oberteil ist tatsächlich vorteilhafter. Bei mir ist es umgekehrt. Die betonte Mittte lenkt den Blick auf eine Stelle, die ich gerne verstecke, deshalb wird nicht half und auch nicht ganz getuckt bei mir. Ich muss aber aufpassen, dass das Top nicht zu lang ist, schwierig, weil bei meiner Größe mit 1,63 cm vieles zu lang ist. Zum Glück hab ich eine Nähmaschine.
    Schönen Sonntag Du Hübsche!
    LG Sabine

    2016-07-10
  5. Ich trage meine Oberteile auch so. Sogar Pullis. Ich kam drauf, weil mich immer gestört hat, wie sich die Gürtelschnalle durch den Stoff drückt. Und so gefällt es mir viel besser. Ich hab nämlich auch das Proportionsproblem 🙂

    2016-07-10
  6. Jetzt kenne ich endlich den Fachausdruck dafür… hihi.. danke! Das ist wirklich eine tolle Möglichkeit, seine Beine etwas proportionierter zu „schummeln“ (was Quatsch ist! Sie sind ja da, man sieht sie so halt nur besser.. grins), das tue ich auch oft. Bei diesem Shirt gefällt mir aber auch der „normale“ Look, weil es erstens transparent ist und zweitens unten auch sehr figurförderlich geschnitten ist.
    Besonders gut gefallen mir mal wieder deine Schuhe dazu, das ist der kleine Bruch, der den Stil außergewöhnlich und toll macht!
    P.S. Hast du die Tasche wirklich selbst gemacht? Ich liebe diese geflochtenen Taschen – und wenn ich mal irgendwann im Lotto gewinnen sollte, dann zieht das „Original“ vielleicht doch mal bei mir ein (auch wenn ich mal irgendwann groß getönt habe, dass ich NIEMALS so viel Geld für eine Tasche ausgeben würde…)
    Hab einen schönen Sonntag, liebe Grüße!

    2016-07-10
    • Hello liebe FrauVau, ja, die Tasche ist in der Tat selbstgemacht, aber nicht von mir…. O:-) Ich habe eine befreundete Kollegin, die wunderschöne Tasche arbeitet… Immer wenn hinter einer Tasche DIY steht, dann ist sie von ihr. Für diese Flechttasche habe ich sogar mal einen eigenen post verfasst… Vielleicht magst Du hier mal lesen: http://www.conny-doll-lifestyle.de/die-tasche-die-tasche-jede-frau-braucht-eine-schoene-tasche/
      Ich freue mich, dass die Tasche Dir gefällt… Hab nen schönen Start in die Woche, lieber Gruß, Conny

      2016-07-11
  7. Hallo liebe Conny, dir steht dieser Half Tuck Style ausgezeichnet. An mir mag ich es selten. Warum, kann ich nicht so genau sagen.
    Meine Proportionen sind sehr ausgeglichen: beides ist schlicht zu kurz 🙂 Aber das ist halt nicht zu ändern, da hilft auch kein Mairegwn mehr – und davon hatten wir ja mehr als genug.
    Ich finde die Wahl deiner Sandaletten sehr cool, ein wirklich schönes und auffallendes Detail.
    Liebe Grüße
    Andrea

    2016-07-10
  8. Hasi
    Hasi

    Ich muss immer staunen, wie ein kleiner Kniff die Optik verändern kann. Plötzlich taucht eine Gürtelschnalle im Gesamtbild auf und man hat ggf. noch einen interessenten Kurz-Lang-Effekt. Und ich finde den Tuck auch nicht ‚gschlampert‘, sondern genau gegenteilig: man merkt, dass sich jemand Gedanken über sein Äusseres gemacht hat. Da ich auch zu denen gehöre, die lieber alles mögliche in den Hosenbund stecken ( allerdings mag ich bei mir persönlich den Full-Tuck mehr), ziehe ich Deine zweite Variante natürlich auch vor.

    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag!

    Hasi

    2016-07-10
  9. Mir gefällt es und ich finde das es dir gut steht und mir leider nur bedingt, aber ein meine Figur arbeite ich ja 😉 Der Half Tuck gibt einem Outfit eine Form, manche Blusen verlieren ihre Linie wenn sie einfach locker über der Hose hängen.
    viele liebe Grüße Yvonne
    http://by-yvonne-mania.blogspot.com

    2016-07-10
  10. T.
    T.

    Ist ja interessant: Ich habe proportional eher einen „zu kurzen“ Oberkörper, trage längere oder weitere T-Shirts oder Blusen aber auch gerne mal in der Half-Tuck Variante. Das gibt nicht nur mehr Form, als ein langweilig herunterhängendes Shirt, es sieht auch irgendwie moderner aus.
    LG
    T.
    ______
    Stimmt ab über den Namen meines Blogs auf:
    http://fashiontranslated.blogspot.de/

    2016-07-10
  11. Monika Wagner
    Monika Wagner

    Hallo Liebste… hihi…. ich musste echt grinsen, als ich Deinen Post heute gelesen habe… ich habe das Wort „half tuck“ noch nie gehört – kann es selbst kaum glauben… und wusste somit gar nicht, wovon Du sprichst… *** und ich habe auch keine Ahnung, ob mein Oberkörper zu lang/kurz/oder OK ist… ich mache ganz viel „half tuck“ und halte es wie Du – ein Blick in den Spiegel genügt, um zu wissen, ob es „gut“ oder „schlecht“ ist… in diesem Sinne einen schönen Dienstag und ich freue mich auf übermorgen… ja??? KUSS M.

    2016-07-12
  12. Monika Wagner
    Monika Wagner

    … vergessen zu sagen, dass mir Dein Outfit suuuuper gut gefällt… würde ich 1:1 so übernehmen…. *****

    2016-07-12

Die Kommentare wurden geschlossen