conny doll lifestyle: Macht sich auf Ihrem Blog Gedanken über Verschwörungtheorien?
Wahnsinn

Verschwörungstheorien, Schuld und eine Blumenwiese

Uiuiui… ich gebe es zu… Bei mir ist gerade ein bisschen die Luft raus. Mich deprimiert die allgemeine Lage und dann bin ich deprimiert vom deprimiert sein. Ja – das gibt’s… 🙂 Ich denke, das mit der allgemeinen Lage geht uns gerade allen so. On top kommen zu der eh schon bedrückenden Situation noch die Verschwörungstheorien… Da ist Facebook echt ganz vorne mit dabei und Youtube und Twitter natürlich. In jede Timeline spült es allerhand „Fakten“ zur allgemeinen Virenlage. In Anbetracht dieser ausweglosen Szenarien, ist es ja nicht verwunderlich, dass man mal ein bisschen deprimiert ist. Ich habe ja auch so meine Theorie – allerdings weniger zum Virus selbst, eher dazu, warum viele für diese Verschwörungstheorien so empfänglich sind. Jedenfalls führt das dazu, dass ich mich am liebsten ganztägig mit einer Blumenwiese beschäftigen möchte… Das wird in meinem Outfit auch deutlich – Blumenprint mit Karo.conny doll lifestyle: Macht sich auf Ihrem Blog Gedanken über Verschwörungtheorien?

Verschwörungstheorien gabs schon immer

Ich schätze, es ist kein deutsches Phänomen. Die Menschen sind weltweit anfällig für Verschwörungstheorien aller Art… Es gibt einen ganzen Wikipediaeintrag, der sich nur mit diesen vielzähligen Theorien der letzten Jahrhunderte beschäftigt. Spannend was da so alles angenommen wurde und obwohl sich diese Geschichten wohl nie bestätigen ließen, ploppen davon immer neue auf. Und irgendwie sind die im Wesen immer gleich: Einige wenige wollen irgendwie die Weltherrschaft an sich reißen. Dabei andere, also meistens die dumme Mehrheit, unterjochen. Doch wiederum einige wenige, haben den großen Masterplan durchschaut und „kämpfen“ gegen diese andere kleine Gruppe. Könnt Ihr mir noch folgen? Meine Theorie, warum diese idiotischen Verschwörungsgeschichten so gut funktionieren, ist, dass die Menschen immer einen Schuldigen brauchen. Wenn wir endlich jene finden, die Schuld am Corona-Virus tragen, lösen wir damit alle Probleme auf einen Schlag. What?

Wer ist Schuld?

Die Schuld ist einfach ein riesen Ding und das gar nicht nur, wenn es um eine große Gemeinschaft geht. Mal ein Beispiel: Einige Kinder spielen miteinander und es fliegt eine Vase vom Tisch. Anstatt sich daran zu machen, die Scherben zu beseitigen – geht es erst Mal darum, wer Schuld an dem Malheur hat. Gerne verpetzen sich Kinder gegenseitig und schieben die Schuld den Mitspielern in die Schuhe. Doch die kaputte Vase und die Sauerei werden dadurch nicht beseitigt. Oder ein Autounfall… Ich habe selten erlebt, dass bei einem Blechschaden die Beteiligten aussteigen und einfach nur die Sache regeln… Oft wird der andere/die andere ja erst Mal beschimpft. Natürlich möchte ich nicht verallgemeinern und auch keine neue Verschwörungstheorie daraus stricken. Aber so lange die Menschheit damit beschäftigt ist, anstatt nach Lösungen, nach Schuldigen zu suchen – werden diese neuen Weltordnungen mancherorts wohl weiterhin auf fruchtbaren Boden fallen.conny doll lifestyle: Macht sich auf Ihrem Blog Gedanken über Verschwörungtheorien?

Wo sind die „Normalen“?

Doch wie gesagt, bei dieser Schuldgeschichte handelt es sich nur um meine Theorie… Die ist vielleicht genauso an den Haaren herbeigezogen, wie diese großen Geschichten, die, die Alufraktion gerade wieder aus dem Hut zaubert. Aber ich beschuldige damit wenigstens niemand… Außerdem verstehe ich den Sinn hinter Verschwörungstheorien nicht… Wenn diese große Sache schon im Gange ist, braucht ja auch niemand mehr in den bewaffneten Untergrund gehen, um von dort die neue Weltordnung auszurufen…??? Ich glaube auch, dass das den Virus ziemlich wenig interessiert. Krass ist allerdings schon, wie viele Menschen sich derzeit von eben jenen Verschwörungstheorien anstecken lassen. Und wie viele davon ein riesiges Mitteilungsbedürfnis haben. Denn ganz egal, auf welchen Seiten man sich informieren möchte. Die Verschwörungstheoretiker sind bestimmt schon da und haben den Durchblick. Was für ein Glück – nicht. Ich frage mich nur, warum die „Normaldenker*innen“, sich so wenig zu Wort melden?

Die Eisheiligen auf der Blumenwiese

Sodele – bevor ich mich hier jetzt aber noch mehr reinsteigere und dadurch noch deprimierter werde, komm ich lieber zur Blumenwiese. Den Mustermix mit Blumenprint und Karoblazer kennt Ihr schon aus diesem Beitrag. Und trotz der Eisheiligen, die diese Woche ihrem Namen alle Ehre machen, bin ich mit dem Look absolut auf Frühling eingestellt. Allerdings habe ich gestern schon auf Instagram behauptet, nach den Eisheiligen geht der Sommer los. Nun befürchte ich, ich habe meine Rechnung ohne den Wetterbericht gemacht… Ich schätze, da ist eine Verschwörung im Gange… Die Eisheiligen machen mit dem Wetter gemeinsame Sache, nur damit ich keine Sommerkleidung anziehen kann. Ich schätze, ich muss in den Untergrund – aber jetzt geh ich erst Mal in die Arbeit… Der Untergrund muss warten… Habt eine tolle Woche liebste alle… und natürlich bin ich neugierig, was Eure Sicht auf die Verschwörungstheorien ist?
PS: Da fällt mir ein… zu dem Thema passt dieses sehr lustige Video vom Quarantäne-Klaus, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.
PPS: Möglicherweise liegen meine kruden Gedanken auch an der Corona-Frisur – 8 days left bis zu meinem Termin.


Werbung, weil ich hier Affiliatelinks einbinde. Affiliatelink bedeutet, wenn Ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine Provision vom Online-Shop – Euch kostet diese Service nichts.

Hose: Asos – die Hose ist schon einige Jahre alt… bei &otherstories habe ich eine flared leg jeans (Affiliatelink) gefunden, die mir sehr gut gefällt… Allerdings ist sie schwarz. Absolut verliebt bin ich in dieses Exemplar von Closed (Affiliatelink). Es ist im Sale und es gibt leider nur noch Restgrößen.
Bluse: Liberty Bluse
Blazer: Country-Blazer von Kinbury – Bluse und Blazer stammen beide aus einer Kooperation mit The BRITISH Shop. Den zugehörigen Beitrag habe ich oben verlinkt.
Schuhe: Steve Madden – die habe ich mir damals für die goldene Kamera gekauft. Es sind die bequemsten Pumps, die ich habe… sofern man bei der Höhe von bequem sprechen kann…


conny doll lifestyle: Karoblazer und Blumenprint, Libertybluse, The British Shop, Frühlingslook, Eisheiligeconny doll lifestyle: Karoblazer und Blumenprint, Libertybluse, The British Shop, Frühlingslook, Eisheiligeconny doll lifestyle: Karoblazer und Blumenprint, Libertybluse, The British Shop, Frühlingslook, Eisheiligeconny doll lifestyle: Karoblazer und Blumenprint, Libertybluse, The British Shop, Frühlingslook, Eisheiligeconny doll lifestyle: Karoblazer und Blumenprint, Libertybluse, The British Shop, Frühlingslook, Eisheilige

6 Comments

  • Claudia Braunstein

    Liebe Conny, ich halte es für sinnlos auf Verschwörungstheorien zu antworten, weil vernünftige und belegbar Fakten sofort niedergeschwurbelt werden. Liebe Grüße Claudia

  • Stefanie

    Hi Conny,

    auch mich nervt das allgemeine Mitteilungsbedürfnis der Verschwörungstheoretiker gerade auf FB enorm und habe alle diese Menschen kurzerhand entweder eine Zeit auf stumm gestellt oder sie kommentarlos aus meiner Freundesliste entfernt. Diskutieren bringt bei ihnen nichts denn sie sind unwiderruflich von ihren eigenem angeblichen Wissen überzeugt. Sie können eine Sache nicht mehr von unterschiedlichen Seiten betrachten und hinterfragen. Auch die Wahrscheinlichkeit ob z.b. eine Weltmacht Von B.G. anstrebt und er hunderte Regierungen auf seine gezerrt hat die geringer ist als ein Lottogewinn in der Abfolge von 6 Tagen bleibt hier unbeachtet. Kritische Sichtweisen sind bei den einzig Auserwählten fehl am Platz. Die maßlose Verherrlichung der eigenen Ideologien, sich überlegen dem anderen gegenüber zu fühlen führt zu den kuriosesten Koalitionen. Oft mit antisemitischen Zügen. Mir persönlich ist es zu müßig mit Menschen die keinerlei Fähigkeiten haben andere Blickwinkel einzunehmen zu diskutieren. Sowas hat die Sinnhaftigkeit wie drei Tage Kreisverkehr fahren. Dazu kommt das diese Menschen bei weitem weniger Mitteilungsbedürfnis verspüren wenn man ihnen keine Plattform bietet.
    Beste Grüße
    Stefanie

  • EvelinWakri

    Ich würde sagen: Du hast es auf den Punkt gebracht mit den Verschwörungstheoretikern und bevor mir davon übel wird und ich eine Depression bekomme, widme ich mich heute lieber deinem blumigen hübschen bezaubernden Look und mache mich auf die Suche einer solchen Bluse.
    Hab einen schönen Tag und ganz liebe Grüße
    Evelin

  • Nicole

    Liebe Conny,
    Ich melde mich mal als Normale…
    Ich finde das auch schlimm mit diesen Verschwörungstheorien und diesem ewigen Gemecker- das hätten wir besser, anders, schöner machen können. Wenn, dann..
    Mich stört, dass alle diese Leute hinterher das Patentrezept offenbaren, dass die Stimmung, auch in den Medien sich dreht, wo wir noch nicht über den Berg sind.
    Menschenleben kann man nicht mit Geld bezahlen und zunächst ist es mal egal, wer was war: Die Vase ist kaputt, das Auto verbeult und das Virus da.
    Deshalb neige ich dazu zu glauben, dass alle Verantwortlichen ihr Bestes geben und wir uns langsam, also langsam, wieder auf den Weg zurück zu mehr Normalität machen sollten.
    Ich habe Verständnis für jeden, dem es nicht gut geht, der Ängste hat und es tut mir leid. Aber es geht einem nicht schneller besser, wenn man den Verschwörer enttarnt hat und wir die R-Rate durch unvorsichtiges Verhalten wieder in die Höhe treiben.
    In diesem Sinne: Danke für deinen Text und deine wirklich guten Ansichten (könnten meine sein, haha)
    Liebe Grüße
    von der normalen Nicole

  • Eva

    VerschwörungstheoretikerInnen! Eine richtige Pest! Sorry, aber da verliere ich meine Contenance.
    Als ob wir mit Corona nicht schon genug gestraft wären.
    Was mir ein ewiges Rätsel ist: diese Spezies misstraut sämtlichen wissenschaftlichen Fakten/Beweisen/Erkenntnissen, (klar, ist alles gelogen und manipuliert) glauben aber bereitwillig irgendwelchen verschrobenen, Gurus, die ihre nicht beweisbaren und verschwurbelten Theorien inflationär in der Welt verbreiten.
    Warum sollen ausgerechnet die glaubhaft sein?
    Und plötzlich muss man sich innerhalb des Freundeskreises oder der Familie mit diesem Mist auseinandersetzen und sich, da sachliche Diskussionen nichts bringen, sogar abgrenzen und rigoros distanzieren.
    Ich fasse es nicht.
    Und ja, Conny, das deprimiert mich auch zunehmend, es belastet mich echt.

    Du aber bist ein Aufsteller und eine Augenweide in deiner Blumenwiese mit roten Akzenten!
    Bleib fröhlich!
    Liebe Grüsse Eva

  • Hasi

    Also manchmal denke ich mir auch, wo denn der sogenannten gesunde Menschenverstand abbleibt, dass solche Verschwörungstheorien für wahr gehalten werden. Ich glaube aber, manche Menschen brauchen einfach das Gefühl eines vermeintlichen Insider-Wissens, damit sie sich quasi als erleuchtet fühlen können, als der erlesene Kreis, der „es durchschaut“. Und manche haben einfach einen – Entschuldigung, salopp gesagt – an der Klatsche. Aber das ist ja nicht nur seit Corona so, und die heutigen Kommunikationsmedien via Internet etc. sind da halt leider regelrechte Verbreitungsschleudern. Und ich sage ja nichts dagegen, dass man Sachen hinterfragt, auch im täglichen Geschehen, für das hat man ja seinen Kopf. Aber – warum hinterfrägt man lieber die seriösen Informationsquellen (wenn man sie denn überhaupt nutzt), glaubt aber treuherzig jeden Bullshit, der dann mittels Facebook, Messenger-Dienst, Populisten etc. hereinschneit? Vor allem muss man ja sagen, dass diese Verschwörungstheorien die Menschen oft genauso manipulieren möchten, als die vermeintlichen Täter, über welche sie sich auslassen.
    Genug Haare gerauft, und jetzt noch schnell Dein heutiges Outfit positiv erwähnen! Sehr stimmig, sehr fröhlich mit den bunten Blumen 🙂. Und die kühlen Eisheiligen, die gehen auch vorbei, ganz sicher!
    In diesem Sinne schicke ich liebe Grüße
    Hasi