Direkt zum Inhalt

Unverhoffter Sonntagsbesuch und ich halte den Sommer fest mit schulterfreien Oberteilen

Gepostet in HerbstWinter-Outfit, Outfit - My Style, Sommeroutfit, und Wahnsinn

Aaalso, was soll ich sagen… Eigentlich am Sonntag – da wollte ich eigentlich einen Beitrag über Smoothies schreiben.. allerdings ist jetzt gerade Montag gegen 16 Uhr und ich sitze genau hier an dieser Zeile und diesem Buchstaben. Ja und was soll ich sagen… Es war einfach so, das am Sonntag meine Lieblingsnachbarinnen und Freundinnen wieder aus dem Urlaub nach Hause kamen. Klar oder das neben diversen Schlüsseltäuschen auch unbedingt gequatscht werden musste… Und es könnte evtl. möglich sein, dass da auch Prosecco im Spiel war… Schließlich waren die Ladies in Italien und brachten Valdo mit. Eigentlich wollte ich anstatt über Prickelbrause über Smoothies schreiben… Ja, ja, so ist das Leben… Und wenn mir das Leben schon Prosecco beschert, dann … O:-) Doch ein Outfit habe ich natürlich. Obwohl das Wetter ja schon eher herbstlich ist, halte ich „noch“ an den offenen Schuhen und schulterfreien Oberteilen fest.

schulterfreien Oberteilen, Anklejeans, Spitze, rose, Sandalen, Choker

Weil anziehen müssen wir ja immer was… Allerdings habe ich jetzt das Gefühl, ich muss unbedingt erwähnen, dass das nicht das Outfit war, in dem ich meine Besucherinnen empfangen habe. Mit den Beiden habe ich nämlich nicht gerechnet… Und es war Sonntag und ich war faul und die Kids wollten unbedingt einen Film anschauen. Ich ja eigentlich nicht. Der Plan war: Ich wollte vor dem Rechner sitzen und schreiben. Doch der Film war dann so traurig, dass mich das total abgelenkt hat und ich mich anstatt vor dem Rechner, vor der Glotze wiedergefunden habe. Es ging um Hunde… herjeee… Hunde… das kommt gleich nach Familiendramen… Und genau genommen, kam bei dem Film, den die Kinder uuuuunbedingt sehen wollten beides zusammen. Ergo saß ich also auch noch heulend auf dem Sofa… irgendwie verwurstelt und verknotet in die Kurzen und in der ältesten Jogging-Hose der Welt.

Die Türklingel und das Schlumpfoutfit

Vor 15 Jahren hätte mich die Türklingel in diesem Outfit völlig aus der Ruhe gebracht. Ich wäre hysterisch wie ein kopfloses Huhn durch die Wohnung gehüpft und hätte mich im Schrank versteckt… Also ganz sicher hätte ich mir mindestens die Decke über den Kopf gezogen. Heute allerdings steht ja eher selten jemand für mich vor der Tür. Die meiste Zeit stehen da Kinder und warten auf unsere Kinder oder stürmen deren Zimmer. Außerdem war Sonntag und da besteht eigentlich keine Gefahr, dass der DHL-Mann ein Päckchen bringt. Somit musste ich mir keine Sorgen machen… Aber die Rechnung hatte ich wohl ohne die lustigen Urlaubsrückkehrerinnen gemacht. Doch welch ein Glück, die waren so erholt, dass sie großzügig über mein Schlumpfoutfit hinweg gesehen hatten… vielleicht hat sie auch der Valdo milde werden lassen, oder der Kuchen den der Lieblingsmann zufällig gebacken hatte.

Das kopflose Huhn

Aber egal, wie, wer oder was… am Ende vom Tag war also keine Silbe geschrieben und das änderte sich dann auch nimmer. Das lag dann aber nicht an mir oder an der lustigen Prosecco-Runde. Dafür trägt mein Hoster, auch bekannt als Internetdienstleister die Verantwortung. Dann wurde mir nämlich beim Blog-Log-In verkündet, dass dieser nicht zur erreichen sei. So kam das kopflose Huhn dann doch noch zum Einsatz. Und so schließt sich der Kreis. Hätte mir vor ein paar Jahren jemand gesagt, dass mich das aus der Ruhe bringt, wenn eine Web-Seite nicht zur erreichen ist… Ich hätte es nicht geglaubt. Klar, die Welt geht davon nicht unter – aber es steckt eben echt viel Herzblut in diesen Seiten und ich könnte da echt aus der Haut fahren, wenn die Technik dann nicht so will, wie ich… Zumal mein Anbieter dann auch noch behauptet hat, er hätte gar keine Störung… Super Kommunikationspolitik echt…

Mein Herbst mit schulterfreien Oberteilen

Aber aufregen nützt auch nüscht und das Thema tut ebenso viel zur Sache… Allerdings ist es ein Auszug aus Bloggerleben live… und deshalb passt es doch irgendwie hierher… Bevor ich jetzt aber anfange, hier rumzunölen komme ich lieber zum Outfit. Mit dem verabschiede ich mich „teilweise“ vom Sommer und wohl auch von den Sommerferien. Denn schließlich beginnt heute das neue Schuljahr und unser Sohn hat seinen ersten Tag in der 5. Klasse. Krass oder – oben im Text war noch Montag 16 Uhr und jetzt ist schon Dienstag… Ich sag ja, die Zeit vergeht zu schnell. Mit schulterfreien Oberteilen werde ich heute wohl nicht unterwegs sein, dafür ist es leider gerade zu frisch – aber ich bin fest überzeugt, da kommen noch ein paar schöne Tage. Vielleicht ziehe ich auch einfach nen Blazer drüber. Und was macht Ihr bei unverhofftem Besuch? Schulterfreie Oberteile anziehen oder den Prosecco auf? Habt ne schöne und stressfreie Woche liebe alle… Eure Conny

Und auch hier kommt ein halterloser BH zum Einsatz…


Hose: Only – auch ein schickes Exemplar ist Carmen von Only – gefunden habe ich sie bei OTTO (Affiliatelink)
Bluse: Zara – die gibt es schon lange nicht mehr… und ich habe gerade ein selbstauferlegtes Zara-Online-Verbot… 
Schuhe (PR-Sample): Trumans – da Sandalen echt wenig Sinn machen, habe ich an der Stelle ein ganz wundervolles Paar Herbstschuhe von Paul Green (Affiliatelink) verlinkt. Ich finde die grandios.
Tasche: Rebecca Minkoff – die Tasche habe ich ja jetzt schon länger und bei Zalando ein Traumteil von AllSaints (Affiliatelink) gefunden – da sind sogar Sterne drauf… 
Choker: Bijou Brigitte – wie ja kürzlich bei der Analyse der Modeflüsterin gelernt habe, ist Halsschmuck bei schulterfreien Oberteilen total wichtig… und ich habe einen ganz zauberhaften Choker von Sweet Deluxe bei About you (Affiliatelink) gefunden.


schulterfreien Oberteilen, Anklejeans, Spitze, rose, Sandalen, Chokerschulterfreien Oberteilen, Anklejeans, Spitze, rose, Sandalen, Chokerschulterfreien Oberteilen, Anklejeans, Spitze, rose, Sandalen, Chokerschulterfreien Oberteilen, Anklejeans, Spitze, rose, Sandalen, Chokerschulterfreien Oberteilen, Anklejeans, Spitze, rose, Sandalen, Choker

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

2 Kommentare

  1. Hasi
    Hasi

    So ein schönes Oberteil <3. Ja, schade, dass man das kaum wintertauglich kombinieren kann. Das ist mit diesen schulterfreien Schnitten einfach ein Problem… Obwohl, bei Deinem Talent für findige Kombinationen würde mich ja jetzt gar nichts wundern *lach*… Und entspannt im Couch-Outfit die Türe zu öffnen? Tja, eigentlich mache ich das auch nicht so gerne. Aber die Zeit zum Umziehen fehlt halt natürlich, und in der Regel erwartet doch auch keiner, dass man einen gemütlichen Sonntag zu Hause topgestylt verbringt. Vermutlich macht sich der Besuch sogar weniger Gedanken über die ihm präsentierte Kleidung als man selbst *lach*…

    Liebe Grüße!

    Hasi

    2017-09-13
    • Liebe Hasi, damit hast Du absolut recht… Ich glaube den Nachbars-Damen wäre mein Schlumpflook gar nicht aufgefallen, wenn ich es nicht erwähnt hätte… Ich glaube, sie wären wohl eher überrascht gewesen, wenn ich wirklich top gestylt gewesen wäre … 🙂 Und über Dein tolles Kompliment, wegen der findigen Kombinationen habe ich mich g’scheit gefreut… DANKE, liebe Grüße und einen schönen Abend – Conny

      2017-09-13

Die Kommentare wurden geschlossen