Direkt zum Inhalt

Tolerance

Gepostet in Outfit - My Style, und Themen allerlei - aber immer mit Outfit

Tolerance

Neulich auf der Post: Wie so oft, eine laaaange Schlange vor allen Schaltern. Da ich mich darauf einstelle, bringe ich immer Zeit mit, wenn ich ein Paket zur Post bringe. Übrigens ist das ein Grund, warum ich es hasse, Bestellungen zu retournieren. Viel weiter vorne als ich, war eine ältere Dame, die natürlich auch früher als ich an der Reihe war.

Wie? Keine Karte?

Im Gegensatz zu den anderen Kunden, wollte die Dame eine Barabhebung von ihrem Konto vornehmen. Allerdings hatte sie keine EC-Karte dabei und ohne Karte ist man quasi ein Nichts und Niemand in den Augen der Postschaltermenschen. Allerdings könne man ihr entgegen kommen, insofern sie einen Ausweis und einen Kontoauszug vorweisen könne. Die Dame schien schon für alle Eventualitäten gewappnet und hatte vorsorglich ihren halben Hausstand mitgebracht, den sie dann angefangen hat auszupacken.Tolerance

Wenn’s mal wieder länger dauert!

Erschwerend kam hinzu, dass die Dame einen leicht verwirrten Eindruck gemacht hat, also ich meine, sie war nicht wirklich dement (soweit ich das beurteilen kann) aber sie war sichtlich überfordert mit der Situation und der ganze Vorgang zog sich und zog sich.

Und warum erzähle ich das alles?

Weil die komplette Schlange und der Mitarbeiter ziemlich genervt war von der alten Dame und das wiederum hat mich genervt. Wir reden hier und da von Toleranz – finden es ganz toll, wenn ein bärtige Frau den Eurovision Song Contest gewinnt, weil es politisch korrekt ist. Wenn aber vermeintlich keiner hinschaut sind wir intolerant und uns selbst am nächsten. Derweil wäre es doch ein Anfang auch hier mal ein bisschen mehr Mitmenschlichkeit zu zeigen. Schließlich blüht uns dieses Schicksal allen mal, vielleicht nicht dasselbe – aber wir werden wohl alle älter – alt und keiner weiß, ob das bei bester Gesundheit der Fall sein wird und ob uns dann immer jemand zur Seite steht, der unsere EC-Karte parat hat.Tolerance

Toleranz

Ich finde ja mein Outfit passt zu diesem Thema, da – ja, wie soll ich sagen, der Rock ein bisschen kürzer ist als sonst… und ich mir nie ganz sicher bin, ob man mit Anfang 40 noch einen Rock in der Länge tragen sollte. Aber nachdem ich noch 39 bin, drücke ich mal ein Auge zu – Ihr aber hoffentlich nicht, weil Ihr sollt ja die Bilder anschauen 🙂 und dann hoffe ich auf tolerante Kommentare Eurerseits. Lasst es Euch gut gehen  – herzlicher Gruß – Conny

Recently at the post office there was a long queue in front of all the counters. This is usually the case and so I give myself lots of time when bringing a parcel to be sent.  Incidentally that is one reason why I hate having to return things I ordered!  Anyway, a good bit ahead of me in the queue was an elderly lady whose turn was obviously before mine.Tolerance

What? No card?

Unlike the other customers, the lady wished to withdraw money from her account.  However she had no debit card and without this, in the eyes of the postal workers, you are virtually non-existent.  However they accommodated her because she had an identity card and a bank statement with her. The lady seemed to be equipped for all eventualities and had brought half of her household with her which she then proceeded to unpack.

When it takes a little longer!

To make matters worse the lady gave a slightly confused impression. I don’t mean to say she was suffering from dementia (as far as I could judge) but it was clear that she wasn’t able to cope with the situation and the whole procedure dragged on and on.Tolerance

And why am I telling you this?

Because the postal worker and everybody in the queue felt irritated by the elderly lady and that in turn irritated me. We talk about tolerance and broadmindedness and find it great that a bearded woman wins the Eurovision Song Contest, because that is politically correct.  But when nobody’s looking we’re intolerant and it’s every man for himself.  Meanwhile it would be a start to show a bit more humanity here. Eventually we will all find ourselves in such a situation – maybe not exactly the same  but we will all get old and nobody knows if we will remain healthy – and then will there be someone standing beside us with our debit card.

Tolerance

I think my outfit today is suitable for this theme – because, how should I say it, the skirt is somewhat shorter than usual……and I’m not sure if a 40-year-old should wear this length. But then, since I’m only 39 I’ll turn a blind eye to it. You hopefully won’t do this as you should look at the pictures 🙂 and then give me your tolerant comments. Have a good time. Conny

Tolerance Tolerance Tolerance

 

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

25 Kommentare

  1. Pippi
    Pippi

    Hallo Conny,
    du sprichst mir aus der Seele.Genauso ist es,wenn jemand nicht auf der Welle mitschwimmt wird er gnadenlos von der Meute gejagt.Erlebe ich sehr häufig bei meinem Sohn,der ja eine leichte Behinderung hat.Das sind wir oft von Toleranz soweit entfernt wie die Erde vom Mond.Was der arme Kerl nicht schon alles ertragen musste.Nun zu deinem Outfit,ich finde es sieht super aus und steht dir auch ganz hervorragend.Du hast so schöne Beine,kannst die auch ruhig zeigen.dann kannst du gut auf Highheels laufen,das ist ebenfalls wichtig bei einem kurzen Rock.Mode ist was einem gefällt und nicht was andere meinen,das man tragen müsste und was man ab einem bestimmten Alter tragen sollte.Gut etwas sollte man sich schon dem Alter entsprechend anziehen.Doch heut zu Tage sehen auch die etwas Älteren ganz flott aus.Neulich sagte eine sehr nette Verkäuferin zu mir,mit Mitte 50 braucht man nicht in truschigen Sachen zu gehen.Ich habe mir nämlich mit 54 meine erste rote Hose gekauft.Also kannst du getrost mit 39 so einen schicken kurzen Rock tragen.Besonders gut gefällt mir der Schnitt und das Muster.Die weiße Bluse sieht total schick dazu aus.Insgesamt wieder ein traumhaftes Outfit.
    in diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Tag und liebe Grüße Pippi

    2014-06-13
  2. Natürlich kannst den Rock Tragen ^^ bei DEN Beinen und DER Figur 😀

    Tja, mit der Toleranz ist es dann nicht weit her… wenn es um die Anwendung in der Praxis geht. Viele tönen vorher und am Ende war es nur heiße Luft.

    Das mit der Schlange zum Anstehen kenne ich.. ich habe ein Händchen dafür mir immer die falsche Kasse auszusuchen, aber was solls ^^ kenn ich schon und somit ärgere ich mich da auch nicht. Hilft ja ned.

    LG Joella von http://www.joellas-day.de

    2014-06-13
  3. Komm zu uns, ich muss so gut wie nie am Postschalter warten und meine „Postler“ sind alle supernett und flexibel, man kennt sich. Gleichzeitig kann ich dort meine Sachen für die Reinigung abgeben, also super praktisch!

    Das ist ja ein schicker Look, Conny. Kannst Du junger Hüpfer ja auch bestens tragen. Und wie sehr ich geknotete Blusen mag, weißt Du ja. Ich finde es super praktisch, dass der Knoten quasi über der Bluse ist, denn damit vermeidet man, dass der Bauch rausschaut, was ich bei mir absolut nicht haben kann. Sehr clever!

    Liebe Grüße in den Urlaub, ich beneide Dich natürlich gaaaar nicht 😉
    Annette | Lady of Style

    2014-06-13
  4. Luzerne
    Luzerne

    Hallo Conny,
    wunderschön wie immer 🙂
    Mit diesen Beinen kannst du alles tragen was du möchtest.
    Der Rock ist ganz toll, etwas ganz besonderes. Du wirkst mit jeder Foto-Session entspannter.
    Ja, Toleranz……….
    Ich glaube die meisten Menschen sind nur dann tolerant wenn sie nicht selbst ein kleines bisschen Geduld aufbringen müssen.
    Schade, vielleicht bringt uns dein Beitrag ja ein ganz kleines Stückchen weiter…….zumindest für heute.
    Viele liebe Grüße,
    Luzerne

    2014-06-13
  5. Wenn man solche Beine hat , darf der Rock kurz sein . Zu dem siehst Du doch super aus . Richtig sommerlich :)) Mir gefällt das total gut an Dir .
    Und das mit der Tolleranz … naja da bin ich auch immer überrascht wo sie bei anderen anfängt und wo sie schon endet .
    Wünsche Dir noch eine sonnige Zeit
    LG heidi

    2014-06-13
  6. Liebe Conny,
    dein, du darfst nicht, du MUSST solche kurzen Röcke anziehen. Denn für Menschen mit Beinen wie deinen wurden sie erfunden!
    Was das Thema Toleranz anbetrifft, gebe ich dir zwar grundsätzlich recht, aber ich muss gestehen, wenn ich stundenlang bei der Post anstehen muss, werde ich auch grantelig. Allerdings nicht auf die arme, ältere Dame mit ihrem Postsparbuch, sondern auf das katastrophale Management dieses Unternehmens. Wenn zu Stoßzeiten nur ein Schalter besetzt ist und diese(r) eine Mitarbeiter(in) auch noch die ganzen Postbank-Angelegenheiten mit bearbeiten muss, verstehe ich einfach nicht, wieso man das nicht anders organisieren kann.
    Dennoch erlebe auch ich täglich Unfreundlichkeit, Rücksichtslosigkeit und Respektlosigkeit im gegenseitigen Miteinander. Und das frustriert mich auch oft. Umso mehr habe ich mich heute gefreut, dass mich eine Frau in der Stadt angelächelt hat. Einfach so.
    Und dieses freundliche Lächeln schicke ich jetzt dir. Und wünsche dir außerdem eine grandiose Zeit in Italien.
    Liebe und herzliche Grüße von Bianca

    2014-06-13
  7. Liebe Conny, bei uns kannst du das Päckchen direkt beim Bäcker abgeben und alles ist gut. Kein Quängeln, nix. Und was so -kann man das tragen- wie Joella schon gesagt hat: deine Beine, deine Figur, alles bestens. Aber es geht niemanden im Grunde etwas an, was eine andere Person trägt. Vor allem Frauen gehen da in ihren Beurteilunge oft zu weit, finde ich persönlich. Also, trage, wozu du Lust hast. Frisch und fröhlich wie immer. LG und einen schönen Urlaub. Sabina @Oceanblue Style

    2014-06-13
  8. Liebe Conny,

    ich wäre von der Frau total abgenervt gewesen und hätte mich gleichzeitig für meine eigene Genervtheit und Intolleranz geschämt … So etwas ruft immer widersprüchliche Gefühle in mir hervor. Aber ich hätte ves vermutlich geschafft, den Mund zu halten und nicht mit den Augen zu rollen, allerdings hätte ich die Augenrbauen wohl ziemlich unkontrollert sehr weit nach oben gezogen. Es fehlt mir für solche Situationen leider die Geduld.

    Deinen Rock finde ich klasse als Stehrock. Im Sitzen würde ich wohl zu kurz finden, weil dann an der Seite so viel Bein auf dem Weg zum Po herauslinst. Das sieht mir dann unabhängig von der Beinform zu nackt aus. Aber als Stechrock ist er absolut klasse und die luftige Abstimmung mit Weiß toll sommerlich.

    Deine Sonnebrille ist mir auch wieder mal positiv aufgefallen. Die passt einfach super in Dein Gesicht.

    Einen entspannten Urlaub wünscht Dir
    Ines

    2014-06-13
    • Sehe gerade 1000 Tippfehler in meinem Kommentar … vielleicht magst Du die bitte ausbessern bei Gelegenheit? Danke <3

      2014-06-13
  9. Ann
    Ann

    So pretty Connie. 39, yes you can wear this, especially in the summer. I’m in my early 50’s and still wear short but with tights now. So I guess it’s what makes one comfortable. Love the shoes and the top with the tie.

    blue hue wonderland

    2014-06-13
  10. Hallo Conny, ich muss nie warten, denn ich gehe immer nachmittags so um 15 Uhr zur Post, da klappts dann auch mit dem Postmann, da is nix los, ist übrigens auch so im Supermarkt. Dein Outfit finde ich sehr schön. Ich mag allerdings generell keine zu kurzen Röcke, gefällt mir irgendwie nicht, auch bei ganz ganz jungen Mädchen nicht. Sonst sehr pfiffig und sommerlich.
    Liebe Grüße nach Italien
    Gaby
    Stylish-Salat

    2014-06-13
  11. Liebe Urlaubsconny,
    ich bin ganz verzaubert von dem Rock – die Farbe, das „Lagenmaterial“ und das Muster sind ein Traum. Mir ist echt nicht aufgefallen, dass er kürzer ist als sonst bei Dir. Das kann auch daran liegen, dass ich gerade etwas länger auf Blogs von jungen Dingern war – da sieht man ja nüscht anderes 🙂 und so war ich viel Bein gewohnt. Der passt doch prima zu Dir, mit der weissen Bluse und dem Schmuck hast Du es toll kombiniert. Deine Schuhe mit dem bunten Riemchen sind auch der Hingucker und wie auch Ines, so schaue ich immer fasziniert auf Deine Brille und vermisse meine!

    Zu Deinem Post Thema: *öhhhm* gibt es bei Euch keine Packstation? Und zu der verwirrten Dame: wenn ich mir die Situation vorstelle, kommen mir sofort die Tränen – ich kann sowas nicht leiden. Ich hasse es, wenn die Leute hinter der Person (und vor mir) mit den Füssen scharren, die Augen rollen oder abfällige Sprüche machen. Ich darf dann nichts sagen, es wäre gelinde gesagt unflätig! Ich denke dann immer, wie ich reagieren würde, wenn es meine Großmutter wäre, die zum Glück in einer Zeit alt und verwirrt war, als die Leute noch mehr Ruhe und Hilfe füreinander hatten. Ich habe in meinem Leben Geduld gelernt, ich kann nix so gut wie WARTEN – und seit es Smartphones gibt, kenne ich auch keine Langeweile mehr.
    Danke Conny, für diesen Beitrag, der mich sehr freute, mit Deinen schönen Fotos und mich sehr rührte, weil Du die Situation so eindringlich beschrieben hast und ich alles direkt mitfühlen konnte.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    2014-06-13
  12. Hi Conny,

    gutes Thema, dass Du da ansprichst. Ja, in der Theorie(!) sind alle Gutmenschen und ach soooo tolerant. Im realen Umfeld sieht die Sache gerne schonmal anders aus. Meine eigene Theorie dazu: Ich denke, die Menschen sind nur so lange tolerant, wie sie nicht das Gefühl haben ihr eigenes Wohlbefinden (oder ihre eigene Freiheit) würde von anderen eingeschränkt. Und warten zu müssen, sehen viele Menschen nun einmal als große Einschränkung ihres eigenen Wohlbefindens. Da ist dann Schluss plötzlich Schluss mit der Toleranz. Das gilt nicht nur für alte Leute in Warteschlangen, sondern auch für laut spielende Kinder, draußen grillende Nachbarn usw. usf. – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

    Glg, Annemarie

    2014-06-13
  13. P.S.: Ich selbst halte es übrigens so wie Bärbel. Wenn ich in Düsseldorf zur Post musste, hatte ich immer etwas zu Lesen dabei (notfalls auf dem Handy, da ist die Kindlesoftware drauf). So lange da drin nicht gerade 30 Grad Plus herrschten (kam leider vor) machte mir das Warten an sich nichts aus. Dafür nervten mich die ungeduldigen Drängler kollossal (vor allem, wenn sie einem von hinten auf die Pelle rücken, in der Annahme, die Sache dadurch beschleunigen zu können – oder so…). Übrigens – alte Leute sind meist die schlimmsten Drängler – jedenfalls nach meiner Erfahrung. Aber gut, nun klinge ICH vermutlich intolerant. Was daran liegen kann, dass fremde Körper oder Einkaufswagen, die sich an mich randrücken, MICH in meinem Wohlbefinden stören und damit die Theorie bestätigt 🙂

    2014-06-13
  14. Liebe Conny,
    Dein Outfit fordert keineswegs meine Toleranz, vielmehr hat es meine ganze Bewunderung. Der Spitzenrock in Blau ist wunderschön, die weisse Bluse dazu perfekt und die Sandalen einfach umwerfend. Besonders gefällt mir wie Du mit gelb einen Gegenakzent setzt.
    Deinen Ärger über die Postangestellten kann ich gut verstehen. Mit etwas gutem Willen und Hilfsbereitschaft wäre der Frau schnell geholfen gewesen. Eigentlich hat ja nicht die Gute alle aufgehalten, sondern das Servicepersonal, das seine Aufgabe wohl nicht kennt.
    Lieben Gruß von Sabine

    2014-06-14
  15. hallo conny,

    schön, dass ich weiß, dass es noch andere so sehen wie ich! meine güte, wir kommen alle noch schnell genug in die kiste, warum immer die eile und drängelei? die nächste bahn kommt bestimmt. man, man, man – sind die wirklich alle so dämlich und hoffen im alter noch schnell fit und sonstwas zu sein? ich zolle respekt den älteren herrschaften, wenn sie überhaupt kapieren, was ne ec-karte ist, geschweige denn ein ec-automat oder das hübsche wort „sale“, worüber ich mich jedesmal aufregen könnte.
    und nun zum outfit – hey, du mit deiner figur, mit deinen beinen, kannst das noch die nächsten 10 jahre, mindestens! wer oder was setzt denn eigentlich die (dämliche) grenze???? schön ist, was gefällt, vor allem einem selbst!!!!
    sind total hübsch aus an dir!
    lg sonja

    2014-06-14
  16. Liebe Conny,
    leider sind viele Menschen ziemlich Intolerant. Das wird mir auch immer wieder im Alltag bewusst. Hinzukommt, dass heute alles nur noch in Stress ausartet und viele dadurch unhöflich, genervt und respektlos.

    Mit den Beinen kannst du einfach alles anziehen, egal wie kurz es ist. Ich weiß aber was du meinst, den ich habe auch die Einstellung, dass man nicht alles tragen kann bzw. sollte. Das hat in meinen Augen auch nichts mit Intoleranz zu tun, sondern eher was mit Ästhetik. Dein Outfit un deine Erscheinung sieht einfach wunderbar aus. Dieses blau und weiß mag ich im Moment sehr.
    Einen schönen Gruß nach Italien.
    http://glamupyourlifestyle.blogspot.de/

    doch diesen Rock kannst du hervorragend tragen. Egal ob Ende 39 oder Anfang 40.

    2014-06-14
  17. Von Intoleranz kann ich auch ein Lied singen! Auch wenn ich hier in Deutschland aufgewachsen bin usw. und so fort, werde ich fast täglich damit konfrontiert! Ich bleibe wohl für immer und ewig eine „Ausländerin“ oder so… Aber ich kann trotz allem mittlerweile nur darüber lachen und den Leuten auch direkt ins Gesicht was sagen, was sie komplett irritiert, da es für manche offensichtlich absolut normal ist, dämliche Bemerkungen oder Verhaltensweisen den „Ausländern“ gegenüber loszuwerden. Am schlimsten ist es wenn man meinen richtigen Namen sieht, den man erst gar nicht richtig lesen mag, da er zu lang und „zu schwer“ ist. haha ^^
    Ich will das Thema jetzt gar nicht hier vertiefen… und sage nur was zu deinem Look 😉
    Suuuper hot! Das ist für mich die subtile Sexyness 🙂
    Die Schuhe sind super schön!
    lg aus München

    2014-06-14
  18. Mir gefällt Dein Outfit auch sehr gut. Sieht lässig aus, durch die hübschen Sandaletten nicht zu teeniemäßig aber trotzdem „jung“. Deine Beine sind super gut, das passt sehr gut zu der Rocklänge.
    Bei uns ist in der Poststelle selten was los, in der Videothek (Hermes) auch nicht. Ist also hier kein Problem, liegt auch beides auf dem Weg.
    LG Sunny

    2014-06-14
  19. Was für ein schöner Artikel, liebe Conny! Und ich pflichte Dir absolut bei!! Über Toleranz & Respekt zu reden oder es zu LEBEN sind für viele Menschen zwei völlig unterschiedliche Dinge. So zu tun als ob, ist leicht. Aber wirklich tolerant zu agieren bzw. Mitmenschen respektvoll zu behandeln – da hört’s bei vielen auf. Zum Glück bin ich konservativ erzogen und dazu gehört vor allem Höflichkeit. Die Umwelt OFFEN und ohne Vorurteile zu beobachten, Mitmenschen zu helfen. Und völlig egal, ob es die Gesellschaft als nicht passend erachtet, dass Frauen „um die 40“ kürzere Röcke tragen. Du siehst fabelhaft aus in Deinem wunderschönen Rock! – Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    http://www.collectedbykatja.com

    2014-06-15
  20. Ohjaaa.. die Post!! Kenn ich!! 10 Schalter da und nur 2 sind auf!! Ich glaube über die ärgere ich mich schon seitdem ich 16 bin, aber eher weniger über die Leute aus der Schlange (auch wenn es bei jemand mal länger dauert!) als über die Postler. Die Schlange über 3 Serpentinen bis zur Tür und die haben die Ruhe weg, als hätten sie alle Schlafmittel inhaliert *g*.
    Also mir ist die „Kürze“ oder „Länge“ *g* des Rocks jetzt auch nicht so bewußt irgendwie als „unpassend“ aufgefallen. Im Gegenteil. Du siehst KLASSE! darin aus. Sehr geschmackvoll insgesamt kombiniert und bei DEN Beinen! Wenn man dich so von Weitem sieht, das sieht einfach stimmig aus! Superschön 🙂

    Liebe Grüße
    Dana 🙂
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

    2014-06-16
  21. So ist unsere Gesellschaft leider. Alle sind unzufrieden und genervt und gestresst. Es ist bei der Post so, auf der Straße beim Autofahren, im Supermarkt… traurig.

    Liebe Grüße
    Anna

    http://stil-box.net/

    2014-06-16
  22. Sieht supertoll aus!!

    Liebe Grüße

    2014-06-18
  23. Liebe Conny…you look AMAZING!! I am a firm believer that true style has very little to do with age, but everything to do with attitude and self-confidence – have you ever checked out Ari Seth Cohen’s blog „Advanced Style?? You wear this flirty blue skirt sooo well!! It looks lovely with your crisp white shirt, the colourful necklace, and those gorgeous ankle-strap sandals!! I’m sorry I am writing in English today…but it’s very late, and „auf Deutsch“ takes me a lot more time!!

    – XOXO (die Heute mal faule!) Monika

    2014-06-18
  24. Liebe Conny,
    danke für Deine lieben Worte wegen Baco!

    Und zu Deinem Outfit:
    Wow! Na, Deine Beine (als auch Du insgesamt) sehen nicht aus wie Anfang 40 (bzw. 39) und daher kannst Du den Rock sehr, sehr gut tragen! Tolle Beine, tolles Outfit!
    Lieben Gruß
    Janine

    2014-06-27

Die Kommentare wurden geschlossen