• conny-doll-lifestyle: Cordhosen, Toni-Fashion, Winterlook, warmes Outfit für kalte Tage, Wie style ich eine Cordhose?
    HerbstWinter-Outfit

    Cordhosen – ein lässiges Styling für kalte Tage

    Okay – so pünktlich und genau hätte der Winteranfang diese Sache mit dem Schnee meines Erachtens nicht nehmen müssen. Aber gut, vielleicht muss ich es positiv sehen, somit ist wenigstens auf etwas Verlass in diesem schrägen Jahr. Außerdem bieten sich kleidungsmäßig wieder ganz andere Themen an. Denn was anziehen, wenn man sich draußen, den Allerwertesten wegfriert und nicht wie ein…

  • conny-doll-lifestyle: Kuschelpullover, linder-fashion, 360sweater.
    Corona-Krise

    Covid-19 und wie geht sachlicher Austausch in Zeiten einer Pandemie?

    Aaaalso – ich habe mir versprochen und damit auch Euch irgendwie, das Thema „Covid-19“ hier nicht mehr zu erwähnen. Letztlich geht es mir, wie wahrscheinlich vielen von uns. Allein das Wort kann ich schon nicht mehr hören und alle anderen Bezeichnungen dafür auch nicht. Denn kaum verlässt man das Haus, weil man eben doch mal Einkaufen gehen oder zur Arbeit…

  • conny doll lifestyle: Denimlook mit Lederjacke, Mintgrün, Bubikragen
    HerbstWinter-Outfit

    Jeans und Pulli und die Conny, die wäscht die Wäsch

    Aaaalso bei aller Emanzipation im Hause Doll… wenn es um die Wäsche geht ist die Verteilung total klassisch und eher wie vor 100 Jahren… oder vielleicht sogar noch länger. Welch ein Glück, dass der technische Fortschritt nicht im selben Jahrhundert stehengeblieben ist, aus dem diese Arbeitsteilung stammt. Was ich eigentlich sagen will, hier bin ich für die Wäsche zuständig. Und…

  • conny doll lifestyle: capsule wardrobe, beige, Kombinationsfarbe, nude, Winterlook, braun, Karo
    HerbstWinter-Outfit

    Capsule Wardrobe – ein 1000 Teile Puzzle in derselben Farbfamilie

    Liebste Sonntagsleserschaft, bevor ich mich meiner nicht vorhandenen capsule wardrobe widme… möchte ich noch gerne etwas loswerden. Mir fiel nämlich auf, dass ich schon lange keine Predigt mehr gehalten habe… Das hat schlichtweg den Grund, dass ich das Gefühl hatte und habe, dass es kaum was zu predigen gibt… ähhh eigentlich anders rum – es gäbe viel zum drumrum schreiben.…