• Fashionblog,  HerbstWinter-Outfit,  Lagenlook

    Parfüm von Tschutschi und ein Jersey-Dress

    Ja, ja … von Tschutschi ist das neue Parfüm meines Mannes und es riecht einfach herrlich an meinem Mann. Gefunden haben es die Kinder, die sich beim Drogisten Müller durch die Auslage geschnüffelt hatte… ach ja und mein Jersey-Dress ist auch neu… ist aber auf anderen Wegen zu mir gekommen… 😉 Perfume from Tschutschi and a new jersey dress Yes, yes… my…

  • Fashionblog

    Die Mode ist jung – ist sie?

    Den Eindruck gewinne ich zumindest, wenn ich mir die Welt der Mode so anschaue. Egal, welche Zeitschrift oder welches Magazin ich aufschlage, Mode wird von Mädchen oder jungen Frauen präsentiert. Ich denke, das ist auch ein bisschen leichter – da junge Leute vielleicht noch nicht ganz so kritisch durch die Weltgeschichte laufen und bevor ein Model sich einen Job vermasselt, wird eben alles,…

  • Fashionblog,  Sommeroutfit

    Festival – Outfit? Nee, nicht wirklich!

    Ein Artikel, den ich kürzlich auf Tastemonials gelesen habe, hat mich zu diesem post inspiriert. Neben dem sehr coolen Outfit, ging es im weitesten Sinne um Festivals im Zusammenhang mit der Instyle… und in der Tat, frage ich mich schon seit einiger Zeit, wann genau man einen Festival-Look, wie ihn die Instyle zeigt, eigentlich anziehen soll… Wahrscheinlich haben sich die…

  • Fashionblog

    Zurück in den Alltag

    Ein Vorteil des ständigen Regens ist, es bleibt irgendwie alles grün… Allerdings tröstet mich dieser Umstand nicht wirklich über diese Kälte hinweg… Aber wenn man den Wetterfröschen Glauben schenken darf, dann kommt ab nächste Woche der Sommer wieder. Ich weiß ja, dass man übers Wetter nicht klagen sollte… aber manchmal fällt mir das schwer… Gerade nach diesen traumhaften Sonnentagen in Madrid……

  • Fashionblog,  Sommeroutfit

    Offensichtliche Unzulänglichkeiten

    Warum stört mich an mir selbst, was mir an anderen noch nicht einmal auffällt? Gelegentlich stelle ich mir diese Frage – zum Beispiel, wenn mich eine Freundin oder Kollegin auf eine ihrer „angeblichen“ Unzulänglichkeiten“ hinweist. Zum Beispiel, weil sie unzufrieden mit ihrem Hautbild ist… was sich zumeist so anhört: „Ich habe total viele Pickel… am Kinn und an der Stirn – das nervt mich…