• conny-doll-lifestyle: Wie style ich ein Leokleid, aufbrezeln in Coronazeiten, lange Weste, Feinstrumpfhose, Booties
    HerbstWinter-Outfit

    Leokleid – mein Sonntagskleid oder warum auf einen Anlass warten?

    Das Jahr 2020 wird wegen vieler Dinge in Erinnerung bleiben. Die wenigsten davon sind positiv… Wobei es ja wirklich einige Leute gab, die die Zwangs-Entschleunigung als Gutes empfunden hatten. Ähem??? Und die Uniform des Coronajahrs ist definitiv bequem 🙂 Aber irgendwie wird das auf Dauer auch langweilig. Zumal das so den Anschein hat, als würden wir uns außerhalb von pandemischen…

  • conny doll lifestyle: Cordmantel im Stil der Sechziger Jahre - support your local?
    HerbstWinter-Outfit

    Cordmantel im Stil der Sechziger Jahre – support your local?

    Ich hab nen Manteltick und mein Sortiment gerade um diesen wunderschönen Cordmantel erweitert. Der erinnert mich total an die Mode der Sechziger Jahre und deswegen habe ich ihn gleich komplett so gestylt. Rock in A-Form mit Rollkragenshirt und Plateau-Stiefel. Mein Freitagsbeitrag ist übrigens gleich mal einem Mittagsschlaf zum Opfer gefallen. Vielleicht war es auch ein Mittagsschlaf, der direkt in einen…

  • conny doll lifestyle: Herbststyling mit Pullunder
    HerbstWinter-Outfit

    Ein Herbststyling mit Pullunder – zwei in eins

    Ach Leute, ich sags Euch – der Herbst dürfte gerne so weiter gehen. Genauso… Also nein, ich möchte nicht auf die paar Regentage verzichten – schließlich lassen die einen dieses wunderbare Wetter erst so richtig wertschätzen. Und diese Woche ist in München quasi der Traumherbst ausgebrochen. Grund genug mal die Pullunder-Frage zu stellen… Wobei, da gibt’s ja eigentlich gar nichts…

  • conny doll lifestyle: Herbststyling, Negligé, Nili Lotan, Kleid über einer Hose, Slipondress
    HerbstWinter-Outfit

    Herbststyling mit Slipondress – Gedanken zur Schule

    Mein Pläne waren groß, die Motivation riesig, nur die Zeit knapp… Das stimmt nur bedingt, aber der Unterschied zwischen der echten und der gefühlten Zeit ist oft immens. Das fängt bei mir morgens an: Noch im Bett liegend, denke ich darüber nach, was am Tag so ansteht. Da pack ich mir dann schon XX Punkte auf die Liste. Und ich…