conny doll lifestyle: Bobbi Brown, Skin Reviver, Remedies, Erfahrung, frischer Teint, Hautpflege, Antioxidantien, fahle Haut,
Kosmetikschrank

Sommerliebling: ein Frischekick für fahle Haut

Heute geht’s um eines meiner Lieblingsprodukte von Bobbi Brown – gerade wenn man, wie ich, zur müder und fahler Haut neigt. Gerade im oder nach dem Sommerurlaub kann meine Haut einen extra Frischekick sehr gut gebrauchen. Wichtig für mich ist, dass das Produkt nicht so schwer auf der Haut liegt. Das habe ich Euch ja schon mehrfach erzählt. Und meiner Erfahrung nach sind viele Produkte, die der Haut einen gewissen Glow verpassen, auf einer cremigen Basis. Das ist auch okay, wenn danach noch Makeup folgt. Aber für eine frischen Teint möchte ich mich ja nicht immer schminken – gerade im Urlaub verzichte ich gern aufs Tagesmakeup – nur das Strahlen, das hätte ich gerne trotzdem…

conny doll lifestyle: Bobbi Brown, Skin Reviver, Remedies, Erfahrung, frischer Teint, Hautpflege, Antioxidantien, fahle Haut,

Und letztlich braucht man vielleicht nicht unbedingt ein extra Produkt für den Glow, wenn die Haut schon ganz von alleine strahlt. Allerdings 40plus strahlt sie wirklich nur durch externe Hilfe – zumindest bei mir ist das der Fall. Und das obwohl ich darauf achte… Also ich gehe niemals, wirklich niemals ungeschminkt ins Bett. Ganz egal wie spät ich nach Hause komme Ich reinige immer mein Gesicht und versorge es mit der nötigen Pflege… und, damit hier keine Gerüchte aufkommen: Natürlich putze ich mir mit der gleichen Sorgfalt die Zähne. Auch um 5 Uhr morgens. Das bringt mich gleich zum nächsten Thema: Schlaf… wenig Schlaf ist quasi der Hauptgrund Nummer 1 für fahle Haut. Allerdings bin ich da weniger konsequent. Ich habe keine Ahnung, wie man jeden Tag auf acht Stunden Schlaf kommen soll. Das ist mir ähnlich rätselhaft wie täglich 10.000 Schritte, wenn man einen Bürojob ausübt.

Wasser und Schlaf hilft gegen fahle Haut

Außerdem trinke ich viel Wasser… also wahrscheinlich ist die Empfehlung noch mehr Wasser zu trinken. Allerdings möchte ich meinen Tag nicht nur auf dem stillen Örtchen verbringen, deshalb hoffe ich mal, dass 2 Liter pro Tag reichen. Ich geh nicht ohne Sonnenschutz aus dem Haus und bin ein Optimistenkind. Nur ernährungsmäßig und beim Schlaf schlage ich über die Strenge – was wahrscheinlich oft der Grund für die fahle Haut ist. Deswegen habe ich mich gefreut, als ich den Skin Reviver von Bobbi Brown entdeckt habe. Die Remedies von BB mag ich ja schon seit meiner Kooperation mit Bobbi. Vielleicht erinnert Ihr Euch.  Letztes Jahr hatte ich das große Vergnügen bei drei Makeup-Videos von Bobbi Brown für die DONNA mitzuwirken. Bei der Gelegenheit habe ich auch die kleinen Ampullen kennengelernt. Und beim Skin Reviver bin ich, neben ein paar anderen Bobbi-Produkten hängen geblieben.

Unkompliziertes Pflegeprodukt

Das Produkt ist ein extra Frischkick und arbeitet mit Antioxidantien. Die sind ja nachweislich absolut gesund von innen und von außen. Wie oben schon erwähnt, kommt bei mir die gesunde Ernährung eher ein bisschen kurz. Aber ich arbeite daran… und von außen fange ich auf jeden Fall schon mit der richtigen Pflege an. Bevor also nach der Reinigung die Feuchtigkeitspflege drauf kommt, tupfe ich morgens und abends einige Tropfen des Skin Reviver auf die Haut. Gleich sieht man da aber noch nichts… aber nach ein paar Wochen hatte ich das Gefühl, die fahle Haut ist weniger fahl und ein wenig strahlender. Bei regelmäßiger Anwendung natürlich. Wenn Ihr also eine unkomplizierte Pflege bevorzugt und nichts schweres auf der Haut möchtet, dann seid Ihr bei der

Blogtipp in Sachen Inhaltsstoffe

Dieses mit Antioxidantien aufgeladene Mittel versorgt meine müde Haut mit Energie, füllt wichtige Nährstoffe wieder auf und schützt die  Haut hoffentlich vor schädlichen Umwelteinflüssen. Ich bilde mir ein, es wirkt…  Über die Inhaltsstoffe kann ich, wie immer nicht viel sagen. Da glaube ich einfach, dass mir mein Hautgefühl schon mitteilt, wenn es nicht passt. Allerdings habe ich gerade ein Blog-Sahnestück in Sachen Kosmetik entdeckt. Total differenziert und interessant werden dort verschiedene Inhaltsstoffe sehr wissenschaftlich unter die Lupe genommen. Mir hat ein solcher Blog gefehlt – denn die meisten Kosmetikblogs hauen ja pauschal auf Inhaltsstoffen rum, weil es gerade zum guten Ton gehört. Und was ich zwischenzeitlich von der CodecheckApp halte, da sollte ich vielleicht mal eine Sonntagspredigt machen. Aber übermorgen stelle ich Euch erst Mal ein Label vor, das ich kürzlich entdeckt habe und für absolut erwähnenswert und wichtig halte… Happy Friday liebe alle <3


Für diesen Beitrag wurde ich von niemandem bezahlt. Aber wie ich ja schon mal gesagt hatte, ich habe einfach Lust, Euch meine derzeitigen Lieblingsprodukte vorzustellen. Bei anderen finde ich das immer sehr spannend und hoffe, dass das für Euch auch einen Mehrwert hat.


conny doll lifestyle: Bobbi Brown, Skin Reviver, Remedies, Erfahrung, frischer Teint, Hautpflege, Antioxidantien, fahle Haut,

 

 

3 Comments

  • Sandra

    Meine Liebe,
    lies deinen ersten Abschnitt nochmal 😉
    Einen wundervollen Freitag wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Sandra

  • Hasi

    Danke für den tollen Tipp mit dem INCI-Blog. Ich habe mich ehrlich gesagt früher auch nicht sehr mit den Inhaltsstoffen auseinander gesetzt, sogar dann nicht, als ich in meinen 20ern plötzlich rote, rissige Stellen an den Händen bekam. Der Hautarzt meinte, das kommt von der Hautpflege – und versorgte mich zu meiner geringen Begeisterung mit Produkten wie Neutralseife und duftfreier Hautcreme aus der Apotheke. Ich muss aber zugeben, der schnelle Erfolg gab ihm tatsächlich recht. Nachdem wieder alles gut war, bin ich mit wenigen Ausnahmen zurück zu konventionellen Produkten gewechselt, nur die Neutralseife durfte weiterhin noch lange bleiben. Aber in den letzten Jahren erhält man plötzlich immer mehr Informationen darüber, welche gesundheitlichen und auch Umwelt-Probleme manche INCIs tatsächlich mit sich bringen können. Und ich verstehe jetzt auch die damalige Kritik bzw. Skepsis meines Hautarzt deutlich besser. Seitdem interessiert mich das Thema der INCIs, ich lese viel darüber und habe auch ordentlich Großputz im Badregal gemacht. Und siehe da – einige jahrelange Baustellen (Pigmentflecken, Hautrötungen, trocken Haarspitzen, spannende Haut im Winter, rissige Lippen etc.) verbessern sich mittlerweile zu meiner großen Freude deutlich, bzw. sind sogar verschwunden. Die Arbeit hat sich also offensichtlich gelohnt.🤔

    Codecheck verwende ich in der Regel nur selten, aber dort werden halt neben den Gesundheitsaspekten auch Umweltpunkte wie Flüssig- oder Mikroplastik, korallenschädigende Stoffe oder Palmöl mit einbezogen. Und das ist ja ebenfalls nicht nicht unwichtig, vor allem, wenn man bedenkt, welche bedenklichen kosmetische Stoffe mittlerweile schon in unserem Wasser nachwiesen werden… Und man muss bei codecheck natürlich auch die Aktualität im Auge behalten, da die Hersteller immer wieder mal die Inhaltsstoffe verändern.

    Ich wünsche jedenfalls einen schönen Sonntag und liebe Grüße!
    Hasi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: