conny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shopping
Fashionblog,  Frühlingslook,  Shopping - offline,  Werbung

sego-Store – besondere Brands unter einem Dach – ein Outfit mit der Frühjahrsmode

(WERBUNG)Am Sonntag hab ich ihn schon erwähnt und heute haue ich Euch noch einige Fakten um die Ohren. Äh Augen. Und ja, das ist zwar Werbung – aber ich finde, das ist total wichtige Werbung. Denn gerade im Fashionbereich wird es allen, außer den üblichen Verdächtigen vielleicht, wirklich schwer gemacht. Erst recht, wenn man sich kein Ladenlokal in der Münchner Innenstadt leisten kann. Oder einen Platz in einer der angesagte Shoppingmalls. Bei Letzteren kommen noch diverse Auflagen hinzu… Für einen kleinen inhabergeführten Einzelhandel sind diese utopisch. Außerdem ist der Sego-Store der Laden meiner Wunschvorstellung… Nachhaltige Labels und andere Brands unter einem Dach… Und die Frühjahrsmode 2019 ist auch schon da… und das ist sehr besondere Frühjahrsmode…

Frühjahrsmode vom sego-Store

conny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-ShoppingIch erzähle Euch nüscht Neues, wenn ich sage, dass Mode meine Leidenschaft ist. Das wisst Ihr doch eh schon alle… Allerdings hat der Genuss dieser Leidenschaft mitunter einen faden Beigeschmack. Denn schließlich unterstütze ich mit meinen Shopping-Ausflügen ein ausbeuterisches System… Es ist ja nicht so, dass die spanischen und schwedischen Bekleidungshäuser ganz alleine die Verantwortung tragen… Auch die großen Luxuslabels produzieren nicht komplett nachhaltig. Kürzlich hatte ich irgendwo einen Artikel gelesen, der sich mit dem Umweltbewusstsein der großen Luxusmarken befasst hatte. Die meisten verstehen darunter erst einmal pelzfreie Mode anzubieten. Ja, finde ich super – aber im Jahr 2018 reicht das nimmer, denk ich… Die könnten bestimmt schon viel weiter sein, wenn sie denn wollten. Und die große Gewinnspanne nicht so verlockend wäre… Bei niedrigen Herstellungskosten und einem hohen Verkaufspreis bleibt einfach mehr für die eigene Täsch.

Fehlende Transparenz ist super

Aber es geht auch anders und es gibt durchaus immer mehr Labels, die sich und ihr Produkte der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Und wieder andere, sind vielleicht nicht tooootaaaal nachhaltig, bemühen sich aber vor Ort um bessere Arbeitsbedingungen oder beschäftigen in Deutschland Leute und drücken sich hier wie dort nicht vor der Verantwortung. Anita zum Beispiel, das Wäschelabel, da habe ich auch schon mal darüber geschrieben. Das ist viel wert. Denn das Problem der üblichen Verdächtigen ist ja, dass das ganze System so undurchsichtig geworden ist. Und natürlich handelt es sich nur um eine reine Vermutung – aber ich glaube, die Textilriesen finden es okay, dass sich keiner mehr auskennt. Diese fehlende Transparenz führt ja genau zu der Denkweise beim Kauf, dass eh alles egal ist und wir nüscht ausrichten können. Aber das stimmt eben nicht!

sego-Store – besonders toll

Ich finde, wir können schon allein damit etwas tun, wenn wir unseren örtlichen Einzelhandel unterstützen… Da ist es häufig so, dass sich die Läden mit ihren Lieferanten genau auseinandersetzen… Und beim Sego-Store ist das auf alle Fälle so. Christine Riedel, die Chefin hat mit Sego eine echt tolle Einkaufsoase in Bergkirchen geschaffen. Der Showroom liegt in einem großen Fabrikgebäude und erinnert mich eher an ein New Yorker Loft. Hohe Decken, Holzbalken und Kunst an den Wänden. Dazwischen finden sich lauter besondere Brands. Manche Labels haben sich ganz der Nachhaltigkeit verschrieben. So, wie Mandala zum Beispiel oder UVR Connected. Aber auch ein Brand, der sonst nur offline erhältlich ist, ist im Sego-Store exklusiv online, aber natürlich auch vor Ort erhältlich. Ein klasse Hosenbrand aus Regensburg – im Norden von Deutschland schon super bekannt, hinkt der Süden noch ein wenig hinterher. Ich glaube, das wird sich ändern.

Werbung via Hashtag

Warum finde ich es wichtig für einen Laden, wie den  sego-Store, Werbung zu machen? Weil für die spanischen und schwedischen Bekleidungshäuser täglich massenweise Werbung gemacht wird. Sehr freiwillig von Hunderten Menschen. Instagram macht’s möglich… dort wimmelt es von Influencern, die scheinbar wöchentlich zwei Mal in den Zara rennen und sich mit den neuesten Teilen eindecken…Guckst Du mal auf Insta nach den Hashtags #zaralover oder #zaradaily oder, oder… Ein echt geiles Marketingmodell… Die Menschen zahlen für die Ware und werben für lau. Und ich gebe zu, es ist auch sehr verlockend und ich möchte nicht den Moralapostel geben… Mindestens zwei Mal im Jahr kann ich einem Einkauf dort auch nicht widerstehen. Aber was ich nicht über mich bringe, ist deren Hashtags zu benutzen… Stark frequentiert ist übrigens auch der Hashtag #zarakids … Der Influencer-Nachschub ist gesichert….

Frühjahrsmode in rot-schwarz

Und nun meine lieben Herrschaft, zeige ich Euch einen Look mit der Frühjahrsmode 2019 vom sego-Store. Dabei handelt es sich um ein PR-Sample, das ich nicht bezahlten musste. Allerdings blieb es nicht bei diesem Outfit. Ein Fakefur-Mantel und eine weitere Hose habe ich käuflich erworben. Die zeige ich Euch aber ein anderes Mal… Den Mantel gleich am Freitag, weil scheinbar ist der Winter wieder auf dem Weg zurück in die bayerische Ecke. Wie wundervoll … nicht! Aber ich will nicht meckern, denn meine Familie und ich verbringen bald ein Ski-Wochenende im Kleinwalsertal und in Obersdorf. Okay – Skiwochenende – die anderen fahren Ski und ich mach einen Schnupperkurs. Hallelulja – dass ich das noch erleben darf. Da nehm ich Euch natürlich mit – via Instagram. Und danach hoffe ich dann sehr, dass ich die Frühjahrsmode wirklich tragen kann… Schließlich ist doch schon März… also fast… O:-) Habt ne schöne Woche liebe alle…


Hose, Mantel, Bluse – via sego-Store – die Bluse habe ich online leider nicht gefunden und für die Hose kann ich Euch als Tipp mitgeben, mindestens eine Nummer kleiner bestellen… in manchen Fällen vielleicht sogar zwei Nummern kleiner…
Schuhe: vom Spanier… O:-) – ich sag ja, ich möchte kein Moralapostel sein…


conny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shoppingconny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shoppingconny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shoppingconny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shopping, Dolores Hose, Detailsconny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shoppingconny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shopping, Manteldetailsconny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shoppingconny doll lifestyle: sego-Store - besondere Brands unter einem Dach - ein Outfit mit der Frühjahrsmode, Fashion, rote Hose, weiße Bluse, Fliege, Münchenblogger, casual sportliches Styling, nachhaltige Brands, Online, Offline-Shopping

3 Comments

  • Anja S.

    Hallo liebe Conny,
    da hast du ja einen tollen Look zusammengestellt. Was diese Hashtags angeht, hast du ja so was von Recht und eigentlich sollte man so megareiche Konzerne, die billig in Asien produzieren, nicht unterstützen. Ich finde es gut, dass Du Deine Aufmerksamkeit auf regionale Shops richtest.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  • Ingrid

    Liebe Conny,

    Endlich Jemand der sich traut dieses Thema anzusprechen, der Artikel ist 👍 super.
    Wenn ich mir die Arbeitsbedingungen, die unfaire Bezahlung und womöglich noch Kinderarbeit vorstelle wird mir übel. Zudem kommen noch die Unmengen an Müll hinzu.
    Beim Spanier werde ich kaum schwach, ich passe da nämlich in nix rein 😀.
    Ich achte darauf dass zumindest in Europa (Ost) produziert wird.
    Hat dieser Laden auch eine Homepage ?

    Liebe Grüße

    Ingrid

    • Conny

      Hallo liebe Ingrid,
      vielen Dank für Dein Feedback – ich hatte unten den Shop bei den Teilen verlinkt… Aber ich sollte es auf jeden Fall noch prominenter setzen – Du hast recht. Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag, lieber Gruß – Conny

%d Bloggern gefällt das: