conny doll lifestyle: Queen of Schlabberlook - der Style meines Lebens
HerbstWinter-Outfit

Der Schlabberlook ist der Style des Jahres – äh meines Lebens

Ja, ja – ich weiß schon, die Jogginghose ist unser aller Freund und wir wollen nie wieder was anderes tragen. Den Satz unterschreibe ich mal subito… Aber „nie wieder“ klingt viel zu lang und irgendwie endgültig und damit auch irgendwie langweilig. Ich meine, so toll die bequeme Buchse ist, aus heutiger Corona-Sicht hatte KL damals wohl recht, als er behauptet hat, dass die Jogginghosenträger*innen die Kontrolle über ihr Leben verloren haben. Allerdings hatte er das sicherlich anders gemeint (und später auch revidiert). Trotzdem, im Homeoffice gibt’s ja nichts Bequemeres als den Schlabberlook. Und was heißt hier im Homeoffice. Es gilt doch festzuhalten, dass die heutige Mode einfach mega bequem ist! Wäre hätte gedacht, dass der Schlabberlook meiner Jugend wieder so den Zeitgeist trifft?

Schicker Schlabberlook mit Strickjacke, Boots und Karohose. Bequemes Outfit für Frauen über 40

Der Schlabberlook als Schwiegermutterschreck

Der sogenannte Schlabberlook hatte meiner Mutter schon in meinen Teenager-Jahren eingerollte Fußnägel beschert und ich schätze, das gilt heute noch. Bestimmt muss ich auch für dieses Outfit Schelte einstecken. „Kind, die Hose ist viel zu weit und was für klobige Schuhe trägst Du denn da wieder? Bist Du jetzt Untertage beschäftigt? Und hat es das Hemd nicht in mehr in Deiner Größe gegeben?“ Ich schätze, ich war modisch gesehen, schon immer eher ein Schreck für jede (Schwieger)Mutter – Beziehungsweise, ich kann einer sein.

Dass ich auch die schicke Garderobe mag und es liebe, mich mal richtig aufbrezeln, dürfte ich hier auf diesem Blog schon oft genug bewiesen haben. Zumal ich auch der Meinung bin, dass man fürs Aufhübschen nicht zwingend einen Anlass benötigt. Dazu komme ich diese Woche aber auch noch.

conny doll lifestyle: Queen of Schlabberlook - der Style meines Lebens. Bequemes Outfit für den Alltag mit Strickjacke und weiter Karohose

Der Schlabberlook ist erwachsen geworden

Ich muss heute jedenfalls über die Schlabberlook-Mode sehr schmunzeln – dachte ich doch früher, dass sich der Gefallen an diesem Style von selbst erledigen würde, wenn ich doch nur endlich erwachsen werden würde. Schließlich war das doch früher so: Der Schlabberlook trennte die Erwachsenenwelt von der, der jungen Menschen.

Also entweder bin ich wieder im Teenageralter gelandet oder der Schlabberlook ist erwachsen geworden.

Nachdem ein Blick in den Spiegel Ersteres absolut unmöglich werden lässt, gehe ich selbstverständlich von Zweiterem aus. Und ich denke, die Mode gibt mir recht. Heute ist es nicht mehr so einfach, das Alter der Menschen anhand des gewählten Styles zu erkennen. Denn erlaubt ist, was gefällt und in dem man sich wohlfühlt. Oder wie seht Ihr das?

Die Figur steht beim Schlabberlook nicht im Mittelpunkt

Für mich ist der Schlabberlook schon deswegen immer ein Lieblingsstyle gewesen, weil es dabei nicht darum geht, die Figur oder etwaige Vorzüge ins rechte Licht zu rücken. Diese Outfits sind schlicht und ergreifend einfach nur bequem und sehen dabei trotzdem stylish aus. Und es muss auch nicht unbedingt eine Jogginghose im Spiel sein. Die heutige Oversized-Mode kommt dem Schlabberlook nämlich absolut entgegen. Und nun raus mit der Wahrheit? Schlabberlook ja oder nein? Habt eine tolle Woche!

Über die Chunky-Boots habe ich bereits geschrieben und mir schwebt da gerade wieder eine Idee für einen Blogpost vor. Kommt aber erst Ende der Woche – oder am Sonntag.


Gut angezogen trotz Schlabberlook – mein Outfit:

  • Hose: P&C
  • Jacke: Zara – alt
  • Strickjacke: ??? ist ebenfalls schon äh alt
  • Hemd: PENN&INK N.Y. – das ist sehr neu bei mir eingezogen und ich habe es über die Boutique Stilvoll in Köln gefunden. Karin pflegt neben ihrem Shop auch noch einen Insta-Account, den ich Euch sehr empfehlen kann. Sie macht regelmäßig Storys und verschickt alle Ihre Teile auch mit der Post. Allein dafür lohnt sich schon ein Instagram-Account… I schwör…
  • Boots: Paloma Barceló – auch für die Boutique von Susanne Linder lohnt ein Insta-Account – aber sie hat zwischenzeitlich auch einen feinen Online-Shop: Dort findet ebenfalls sehr ausgefallene Stück  – auch und gerade für den bequemen Homeoffice-Look… 🙂

1 Kommentar

  • Nicole

    Liebe Conny,
    also, ich finde deinen Look alles, aber null schlabberig. Lässig-schick trifft es für mich. ich mag diese lockere Mode sehr gern, bei mir echt aus Gründen. Und deine Farben flashen mich.
    Was die Joggimghose betrifft- als unser Jüngster damit anfing, haben sich mir die Haare gesträubt. Mittlerweile weiß ich, dass Jogginghosen wenig schlabbrige Preise haben und auch noch gut aussehen können.
    Und in der Joggpantversion trage ich Spätzünder sie mittlerweile auch. Und gern.
    Einzig richtig schlabbrigen Look mag ich bis heute nicht und werde ich auch nie.
    Übrigens: Deine Farwahl ist auch toll.
    Hab einen schönen Mittwoch.
    Liebste Grüße
    Nicole