Direkt zum Inhalt

Reiterferien sind kein Luxusurlaub und ein Maxikleid mit Blumenmuster

Gepostet in Outfit - My Style, und Sommeroutfit

Und es begab sich zu der Zeit als meine kleine Tochter mutig in die Welt hinauszog… um eine Woche auf dem Rücken der Pferde, das Glück der Erde kennenzulernen… Das hatte ich zumindest gehofft. Schließlich hat sie sich monatelang auf diese Reiterferien gefreut. Ich glaube alle Mädchen in ihrem Alter haben diese Pferdephase… Also, ich kenne zumindest niemanden, der äh die darum herum gekommen wäre. Bei manchen dauert diese Phase ja ein Leben lang und wenn es nach meiner Tochter geht, dann nennt sie später mal ein gaaaanz großes Gestüt ihr eigen. Allerdings hat dieser Traum in der Woche einen gehörigen Knacks bekommen. Und jawohl liebe Leute, ich habe eine Friedenshose angekündigt, bin aber nun zu dem Schluss gekommen, dass dieser Beitrag nicht friedlich ist und habe deswegen zum neuen Maxikleid mit Blumenmuster gegriffen, das wirkt auch deeskalierend.Maxikleid mit Blumenmuster, mbym, Sommerkleid, SommerhitzeAaaalso die Menschen, die mir auf Instagram folgen und diese Woche meine Stories angeschaut haben, sind eh schon voll im Bilde… Und auch am Freitag habe ich ja bereits an dieser Stelle vom Rumpelstilzchen geschrieben. Das hüpfte letzten Donnerstag wie wild ums Lagerfeuer, als mich meine Tochter angerufen hat und mir folgendes erzählte…

„Mama, da hat sich heute Nacht ein Mädchen übergeben und wir mussten jetzt das Klo bzw. das ganze Bad putzen!“

What? Ähem… Was hast Du gerade gesagt? Wie, Ihr musstet das Bad putzen…??? „Ja, heute Morgen mussten wir das Bad putzen! Wir haben so riesige Handschuhe bekommen und mussten alles sauber machen.“ Ähem… Leider muss ich meine folgenden Ausführungen zensieren… ich kann nicht die Verantwortung fürs Rumpelstilzchen übernehmen…. O:-)

Reiterferien – ein Abenteuerurlaub

Okay… ich sehe ein, Reiterferien sind kein Luxusurlaub. Das war mir und vor allem meiner Tochter vorher klar… Gemeinschaftszimmer und ebensolche Badezimmer gehören dazu… Klar ist auch, dass bei allem mit zur Hand gegangen wird. Sprich… Küchen- und Tischdienst und natürlich alles rund ums Pferd… Den Stall ausmisten und den Putzplatz der Pferde sauberhalten. Wie gesagt, nichts Luxus-Ressort … eher Adventure-Urlaub… Trotzdem überwiegt natürlich der Spaß… Reitunterricht, Ausreiten und alles, was das Leben rund um die Hottehüs so idyllisch anmuten lässt. Hund, Katze, Maus, Lagerfeuer und Stockbrot, Nachtwanderungen und lauter Kinder im gleichen Alter… Klingt großartig und für ein 12-jähriges Mädchen wie ein riesiges Abenteuer. Und die meiste Zeit war es auch genau das. Zumindest hat sie täglich am Telefon geschwärmt. Aaalso alles paletti…

Niemand vom Fach

So kleine Nebensächlichkeiten wie ein Bad und eine Toilette für 26 Kinder sind für die Mädels ja nicht wirklich von Belang… Und am Donnerstag… also am vorletzten Tag hat die Gastfamilie, die Hofbesitzer, die Veranstalter dann auch gesagt, es gäbe noch zwei weitere Badezimmer, die die Kinder nutzen könnten. Wie schön… einen Tag vor Abreise und weil eben niemand kam, der das „verk*****“ Bad gereinigt hatte… Eben niemand vom Fach.. Außer meiner Tochter und einem weiteren Mädchen hat sich niemand gefunden, der die Toilette wieder sauber gemacht hätte. Und letztlich war es Pech der Mädels, da sie eben gerade für den Bäderdienst eingeteilt waren. Dumm nur, dass sich die ganze Woche lang niemand berufen gefühlt hat, das Badezimmer sauber zu halten… Wie auch…einige der Kinder waren erst in der zweiten Klasse und ich habe noch nie gehört, dass die den Weitblick für einen Putzdienst haben.

Bibi und Tina-Idyll vs. Schloss Falkenstein

Und dabei möchte ich jetzt gänzlich außer Acht lassen, dass es sich um Kinder von Helikoptereltern gehandelt haben könnte. Da gehe ich nämlich einfach total davon aus, dass deren Kinder im Number One Pferdegestüt-Ressort untergebracht sind… Mit täglicher Stiefelpflege und jeden Morgen wird das Bett frisch aufgeschüttelt und das Kopfkissen mit frischem Lavendelwasser besprüht. Das Bad wird natürlich von fachmännischem Personal auf Hochglanz poliert, während die kleinen Gäste in ihr Frühstück im Tee-Saal einnehmen. Die Pferde werden unterdessen von einer Physiotherapeutin auf den Ausritt, die Reitstunde oder was auch immer vorbereitet. Okay – ausgeschlossen… Obwohl es sowas sicherlich gibt – es klingt, als wäre es außerhalb meiner Preisklasse… Außerdem wünschte sich mein Tochter ein Bibi und Tina-Idyll und keinen Besuch auf Schloss Falkenstein.

Die Sache mit der Hygiene

Und wie gesagt, bitte nicht falsch verstehen… ich finde es völlig in Ordnung, dass es einen Bäderdienst gibt und auch all die anderen Jobs haben ihre Berechtigung… Gemeinschaft und so… Zu Hause bekommen meine Kinder auch nicht alles abgenommen, sondern müssen mit anpacken. Allerdings gibt es da Grenzen…. und die Reinigung der Toiletten ist bestimmt jenseits dieser Grenze… Erst recht, wenn noch andere 25 Menschen das Klo aufsuchen… und ganz sicher ist diese Grenze in meinen Augen mehr als überschritten, wenn dann noch diverse Magen-Darm-Sachen dazukommen. Das ist schon aus hygienischen Gründen absolut unangebracht, schließlich breiten sich derlei Viren echt superschnell aus. Wir hatten das vor ein paar Jahren mal im Sommerurlaub in einem Hotel. Nicht schön, sag ich da nur… gar nicht schön!!! Allerdings mussten wir die sanitären Einrichtungen nicht selbst putzen… zumindest nicht die, die vom ganzen Hotel genutzt wurden.

Ein RTL II Bootcamp

Aber gut… ich möchte mich jetzt nicht weiter darüber aufregen… Es bringt ja nüscht… Am Ende macht mir das Ganze Falten, denn der Laden, Hof, Herberge, whatever hat diesbezüglich kein Unrechtsbewusstsein… Mag aber auch daran liegen, dass sich Chefin und der Chef in der vergangenen Woche in den Urlaub verabschiedet haben und dort jetzt so pädagogische Koryphäen das Sagen haben, die auf Rückfragen von 12-jährigen Mädchen mit „Dein Pech“ antworten. Großartig… wahrscheinlich war das ein RTL II Bootcamp… Gab es da nicht mal so ein Format „Ich erziehe Deine Kinder“… oder waren das die, auf der stillen Treppe…??? Aber gut, ist, wie es ist bzw. war, wie es war. Die Tochterfrau (schließlich sagt man ja auch Sohnemann) hat auf jeden Fall was fürs Leben gelernt und ich auch… Nur was, das weiß ich an der Stelle noch nicht so genau….

Maxikleid mit Blumenmuster

Dafür weiß ich genau, dass mein neues Maxikleid mit Blumenmuster eigentlich auch zu schade für so ein Aufreger-Thema ist. Es ist aus Österreich zu mir gekommen und geschickt hat es die liebe Martina von M-iwear… Sie betreibt einen Blog, einen Instagram-Account und einen Laden in der Wiener Neustadt. Martina hat das Kleid irgendwann mal in ihren Insta-Stories gezeigt und ich war sofort voll verloved und musste das gute Stück haben. Eigentlich für den Urlaub – doch das wusste die gute Post zu verhindern. Vielleicht war ich auch zu kurzentschlossen. Aber der Weg nach Wien wäre nicht zeitsparender gewesen. Egal, das blumengemusterte Maxi-Kleid war auch perfekt für mein Geburtstagsfest geeignet, weil da war ebenfalls wunderschönes Wetter… Das hatte ich ganz sicher auch verdient… O:-) Bei meinem dünnen Nervenkostüm… Hehe… Eure Meinung zum Thema interessiert mich natürlich brennend – vor allem, wie Ihr damit umgehen würdet? Habt nen entspannten Sonntag lieb alle, Eure Conny

Zu Magen-Darm-Viren habe ich übrigens eine ganz besondere Beziehung und schon mal darüber geschrieben.


Kleid: mbym – aaaalso, würde ich mir jetzt ein Maxikleid kaufen, dann hätte es auf jeden Fall lange Ärmel und sähe vielleicht so aus, wie das von Miss Selfridge, das ich bei Zalando gefunden habe. (Affiliatelink)
Schuhe: Dorothy Perkins – Schlappen gibt es gerade wieder in Größe 41 (Affiliatelink)… die trage ich auch…
Tasche: Givenchy – eine kleine rote Clutch habe ich bei WENZ entdeckt… Sie ist von BREE (Affiliatelink) und auch in orange zu haben und in himmelblau


Maxikleid mit Blumenmuster, mbym, Sommerkleid, SommerhitzeMaxikleid mit Blumenmuster, mbym, Sommerkleid, SommerhitzeMaxikleid mit Blumenmuster, mbym, Sommerkleid, SommerhitzeMaxikleid mit Blumenmuster, mbym, Sommerkleid, SommerhitzeMaxikleid mit Blumenmuster, mbym, Sommerkleid, Sommerhitze

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

8 Kommentare

  1. Jaydee
    Jaydee

    Sorry aber das geht mal gar nicht . 😖 Küchendienst , wie Tisch abräumen oder decken , Zimmer sauber halten und beißen Pferden helfen , alles okay . Aber den Badbereich für 25 Kinder säubern , ich fasse es nicht. 😡😡😡
    Ich muss gestehen , bei sowas kann ich nicht ruhig bleiben, da lass ich nicht locker bis die Vernatwortlichen da Stellung genommen haben.

    Das Kleid allerdings , fasse ich auch nicht 🤤🤤🤤 Wie süß ist das denn bitte😍😍😍😍

    2017-08-20
    |Antworten
  2. Angelika Hansen
    Angelika Hansen

    Liebe Conny, herzliche Glückwünsche nachträglich zu Deinem Geburtstag!!!
    Mit dem schönen Maxikleid läßt sich ja wunderbar so einen Ehrentag genießen.
    Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße von Angelika

    2017-08-20
    |Antworten
  3. Jacob
    Jacob

    LiebevConny,
    das ist so eine große Sauerrei das die die Kinder das Bad putzen lassen haben. Ich würde auch so lange nicht ruhe geben bis die Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen worden sind. Aber ob das passiert??? Ich wünsche dir viel Glück.
    Aber das Kleid ist der Hammet, du siehst so toll aus.
    Lg Heike

    2017-08-20
    |Antworten
  4. Hallo liebe Conny,
    da musste ich doch gleich mal neugierig lesen kommen. Dein Maxikleid ist ein Traum. Was die Reiterferien betrifft, war es wohl keine so ganz glückliche Wahl und es erinnert mich an die Story meiner Freundin und ihrem Sohn. Der ist nämlich auf einer Waldorfschule und die Kids mussten ein landwirtschaftliches Praktikum machen. Die beiden 16jährigen Buben waren in einem Bio-Hof am Bodensee untergebracht und mussten von morgens bis abends auf dem Feld in praller Sonne schuften (ja wirklich schuften). Sie haben kein Wasser bekommen und mussten abends selbst in den Ort fahren und sich welches kaufen. Ihnen stand aber eine Quelle zum trinken zur Verfügung, wo das Wasser vorab über Moos lief. Ein Junge wurde krank und bekam auch Magen-Darm-Infekt. Die Gasteltern meinten, das wird wieder und gingen nicht zum Arzt mit ihm. Bis meine Freundin und die Mutter des anderen das Elend der Kids nicht mehr anhören konnten und sie abgeholt haben. Der Junge war danach wochenlang krank. Keine schöne Geschichte.
    Tja, meine Tochter geht nächste Woche auch auf Reiterwoche, aber zum Glück auf dem Reiterhof, wo sie eh reitet – also ganz in der Nähe und mit nur einmal übernachten. Wir hoffen das Beste.
    Liebe Grüße
    Anja

    P.S. 24 Kids auf einmal finde ich auch ganz schön viel!

    2017-08-20
    |Antworten
  5. Hasi
    Hasi

    Auch von mir nachträglich alles Gute zum Geburtstag, liebe Conny – Mensch, Du siehst wunderbar frisch und jung aus! Das Kleid ist auch ein Traum und steht Dir ausgezeichnet. So richtig schön exotisch.

    Liebe Grüße noch

    Hasi

    2017-08-20
    |Antworten
  6. A wonderful dress! I love the stamping and basic design, simple and beautiful. You look fantastic with it!

    2017-08-21
    |Antworten
  7. Meine liebe Conny… wie du weißt, hat meine Bibi & Tina Zeit bis heute angehalten. Und ich habe viele Wochen mit Reiterferien verbracht. Lange Zeit war ich an verschiedensten Orten Ferienkind, später als Ferienjob für die Betreuung. Und auch wenn ich sehr viel Unschönes, unter anderem auch eine Magen-Darm-Geschichte bei 60 Kindern miterlebt habe (mich hat es zum Glück nicht getroffen), dann habe ich niemals irgendwo erlebt, dass Kinder die Badezimmer für alle hätten putzen müssen. Ich gehe mal davon aus, dass der Urlaub Geld gekostet hat, da finde ich einen Baddienst bei allem Verständnis fürs Mithelfen ein Ding der Unmöglichkeit. Ich bin echt sprachlos… Und ich kann nur hoffen, dass sich deine Tochter nicht entmutigen lässt, noch einmal irgendwo Reiterferien zu machen. Denn ich möchte die Zeit nicht missen. Es war großartig und ganz viele Freundschaften von damals haben bis heute gehalten ;).
    Liebe Grüße ans Rumpelstilzchen und eine gute neue Woche!

    2017-08-21
    |Antworten
  8. Dein Kleid ist ein Traum, das habe ich schon gedacht, als ich es auf Instagram gesehen habe. Es wirkt wirklich sehr deeskalierend, hihi …

    Die Nummer mit dem Badputzen geht hingegen gar nicht! Sehen wir einmal elegant über den traurigen Witz hinweg, dass sich so viele kleine Mädchen ein einziges Badezimmer teilen müssen … Dann bleiben immer noch der ruppige Ton, der fehlende Reinigungsdienst und die Zumutung, ein vollgek… Bad schrubben zu müssen.

    Ich erwarte von so einem Reiterhof, dass kompetentes Personal vor Ort ist, das mit den Kindern einen „pädagogisch wertvollen“ Umgang pflegt. Und dass es einen Reinigungsdienst gibt. In der Haut der Verantwortlichen möchte ich jetzt nicht stecken – ich kann mir gut vorstellen, wie du ihnen Feuer unter den Hintern machst.

    XOXO

    Sissi

    2017-08-22
    |Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.