conny doll lifestyle: Nicht ohne meine lange Strickjacke - long cardigan für den Herbst
Fashionblog

Nicht ohne meine lange Strickjacke – long cardigan für den Herbst

Meine Alltime-Favorites sind Long-Cardigans… In unseren Breiten sind lange Strickjacken Musthaves – wenn dieser Begriff irgendwann passt, dann ist es hier. Wobei ich dabei gar keinen Trend bemühen möchte, sondern viel mehr einen praktischen Begleiter. Jawohl, Ihr habt richtig gelesen – ich habe echt praktisch geschrieben. Wer schon länger mitliest, weiß, praktisch ist ein Wort, das ich sehr ungern im Zusammenhang mit Kleidung benutzen möchte… Funktionskleidung muss praktisch sein – aber wenn es um Fashion geht, dann geht es um ein Gefühl und praktische Gefühle möchte ich in diesem Zusammenhang gerne vermeiden.

Strickjacke oder Wolldecke

Aber es stimmt einfach, Strickjacken sind praktisch und ganzjährig tolle Begleiter. In Deutschland gibt es selbst im Sommer wenige Tage, an denen ich abends ohne Jacke draußen sitzen kann. Frostbeulenalarm… Da hab ich mir auch schon die irrsten Sachen zusammengeschnorrt, wenn ich eben mal keine Strickjacke dabei hatte… Übergroße Sweatshirts – ich glaube daher kommt auch der Oversize Trend. Also nicht von mir – aber von Frauen, die sich bei Männern Pullover ausgeliehen haben. Oder Jacken, in denen man als Frau zwei Mal drin Platz hat… Aber wenn ich friere, ist das Outfit absolut nebensächlich… Äh fast, denn ich habe natürlich lieber etwas Passendes dabei. So ist es kein Wunder, dass ich ein echtes Faible für Strickjacken habe. Und das auch schon immer… und am allerliebsten mag ich lange Strickjacken… Zur Not kann man die nämlich auch noch als Wolldecke benutzen – falls man der besten Freundin ein Stück abgeben muss.

Strickjacken-Liebe

Meine Strickjackenliebe ist im Übrigen keine neuzeitliche Erfindung. Als meine Freundin und ich noch jung und ungebunden mit sehr viel Zeit waren, haben wir manche Samstage shoppend verbracht. In dieser Zeit ist der Satz entstanden: „A Strickjäckle geht allerweil!“, übersetzt heißt das: „Eine Strickjacke geht immer!“. Bis heute hat sich an der Aussage nüscht geändert und auch an manchen Strickjacken nicht. Einige von denen, die ich damals gekauft habe, habe ich heute noch… Nur ich trage sie nicht mehr so häufig… Das liegt daran, dass parallel zur Dauer meiner Strickjackenliebe, die Strickjacken selbst auch immer länger geworden sind. Während ich früher also eher kurze Cardigans bevorzugt hatte, lässt heute jede lange Strickjacke mein Frostbeulenherz höher schlagen. Okay, fast jede. Mein kuscheliger Neuzugang ist sogar besonders lang und eignet sich derzeit perfekt als Mantelersatz. Die lange Strickjacke ist nämlich aus Kaschmir und hält ganz wunderbare warm.

lange Strickjacken sind unpraktisch

Aber nun jenug der Lobrede: Weil ich oben damit angefangen habe, möchte ich anmerken: Eine lange Strickjacke ist wirklich alles andere als praktisch. Kurze Cardigans sind super – aber lang sind die Teile wirklich kompliziert. Daraufsetzen ist zum Beispiel keine gute Idee, weil das auf Dauer den Hintern aus der Strickware rausbeult… Und auch wenn Hintern im Trend sind, ausgebeulte Strickjacken sind es wohl eher nicht. Außerdem sind sie zu lang, um sie sich um die Hüfte zu schlingen. Das sollte man aber auch bei kurzen Strickjacken geflissentlich vermeiden, es sei denn man plant eine Armverlängerung Modell Orang Utan. Die meiste Wolle verzeiht es nämlich nicht, wenn man an ihr rumzerrt. Insofern kann man sich die lange Strickjacke nur über die Schultern legen oder um den Hals wickeln, wenn man sie nicht tragen kann. Möglicherweise wäre ein Turban eine gute Idee, denn in eine Tasche passt eine lange Strickjacke nicht.

Ein Video über Qualität

Sodele, damit wäre die Ordnung also wieder hergestellt… Solltet Ihr jetzt noch einige Infos zur Qualität brauchen, Natascha hat da gerade ein sehr informatives Video zum Thema Pullover gemacht. Und jaaaa, ich weiß, dass Pullover keine Strickjacken sind – aber oft sind sie in der selben Qualität zu haben und deswegen gilt das auch… Bäm!!! So nämlich!!! Und ich reite jetzt vom Hof mit meinem St. Martin-Mantel äh Moment, es ist ja Halloween – also bin ich wohl eher die kopflose Reiterin… Das passt eh besser… Habt ne schöne Woche liebe alle…


Cardigan: 360Cashmere – via Lindner Fashion, der grandiosen Boutique in Dortmund. Susanne verrät Euch via Instagram Direktnachricht bestimmt gerne, ob es den Cardigan noch gibt.
Hose: Anita – sie stammt aus einer Kooperation mit Anita und über sie habe ich schon einen gesonderten Beitrag verfasst. Das schön an dieser Leggings ist, wenn ich sie trage, habe ich das Gefühl, ich mach ganztägig etwas für die Durchblutung. Ihr findet sie noch bei der Galeria Kaufhof, die jetzt wohl mit Karstadt einen Online zusammen betreibt.
Oberteil: Mango – der Pulli ist echt schon steinalt… er stammt noch aus Zeiten, da hatte ich gar keinen Blog.
Schuhe: Angelo Bervicato – unangefochten der tolle Schnürboot ist von Dr. Martens (via Mirapodo – Affiliatelink) oder in einem tollen Petrolblau
Kette: Martina Hamilton
Schal: WENZ – stammt aus meiner Koop fürs festliche Silvesteroutfit vom letzten Jahr


5 Comments

  • EvelinWakri

    Lange Strickjacken finde ich super schön und praktisch, doch leider muss die Trägerin etwas größer sein als ich Zwergschlumpfinchen. Denn unter Straßenfeger verstehe ich etwas anderes, als wie ein Schlurf den Straßenstaub mit der langen Strickjacke aufzukehren. Vielleicht wünsche ich mir vom Christkind ein paar Zentimeter an Körperlänge. Ein lässiger Look und ich bin gar nicht neidisch, das Dir die Strickjacke so toll passt.
    Schöne Woche noch.
    Evelin

  • Ralf

    Hallo Conny,
    tolles Outfit, steht Dir sehr gut. Die Strickjacke ist klasse. In die Leggings habe ich mich auch verliebt und trage sie sehr gerne. Diesen Look werde ich nachstylen.
    Liebe Grüße
    Ralf

  • Hasi

    Ui, die ist lang die Jacke, die würde sicher lustig an mir wirken, hihi. Aber bei Dir sieht die so kombiniert einfacn megacool aus! Strickjacken sind ja in meinen Augen die beste Erfindung seit es kalte Nasen gibt, ich weiß gar nicht, wie viele ich davon im Schrank vorrätig habe. Männer kommen ja seltsamerweise meist ohne sowas aus, also irgendwie sind diese nützlichen Helferlein doch eher so ein Frauen-Ding. Meine bessere Hälfte zumindest hat nicht mal eine einzige in seinem Fundus – für mich uunvorstellbar😉. TJa, ich würde mal sagen, da sieht man mal, wie praktisch veranlagt wir Frauen doch sind (oder..äh…wie verfroren? *🤔😉)
    Liebe Grüße
    Hasi

    • Conny

      Liebe Hase, das ist bei uns exakt das gleiche… Bei meinem Mann keine Strickjacke weit und breit… und ich könnte wahrscheinlich einen Laden aufmachen… Aber ich würde sie eh niemals verkaufen. Keine einzige davon… Und ja, Du hast recht, die Jacke ist echt richtig, richtig lang… aber sie ist wirklich kuschelig warm und gerade heute, wo es so kalt war – war sie wirklich perfekt… Hab nen tollen Abend – lieber Gruß – Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.