Direkt zum Inhalt

Neues Jahr – neues Haar: Es sind doch nur Haare!!! Casual Hoodie-styling

Posted in HerbstWinter-Outfit, Outfit - My Style, Themen allerlei - aber immer mit Outfit, and Wahnsinn

Ich sehe, das Sockenthema ist nicht nur bei mir eins… Das zeigen mir schon Eure Tipps, von denen ich alle mal probieren möchte. Ganz besonders verlockend finde ich den Vorschlag, dass die betreffenden Träger ihre Socken doch bitte selbst sortieren sollen… Dass ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin…??? Tztztz… Nun gut… aber heute ist mein Thema sehr weit weg von den Füßen… Ich widme mich nämlich meinem Kopf und der darauf befindlichen Frisur. Neues Jahr – neues Haar war mein Motto… Mit dem ich seit dieser Woche ein wenig hadere… Das passt eigentlich gar nicht zu mir… Von meinem Look kann man das aber nicht sagen… ein Casual Hoodie-styling mit Jeans und Leoboots – genau richtig für einen entspannten Sonntag.

conny-doll-lifestyle: Neues Jahr - neues Haar, hoodie, lederjacke, leobooties, casual hoodiestyling, Kurzhaarfrisur

Mit meinem Haupthaar hatte ich schon immer ein eher zweifelhaftes Verhältnis. Genauer gesagt, gilt das eigentlich auch für den Rest der, äh meiner Körperbehaarung – aber dieser hatte ich erst kürzlich ein paar Zeilen und sogar eine Erwähnung in meinem Youtube-Video gewidmet… Außerdem besuche ich wegen der Körperbehaarung noch keinen Friseur. Hihi… Aber heute geht es ja schließlich um die Frisur… Das Accessoire, welches sowohl Männer und Frauen für gleich wichtig erachten. Zumindest sind mir in meinem Leben sehr wenige Menschen begegnet, denen völlig egal ist, welchen Schnitt sie auf ihrem Kopf tragen. Vom Dreadlockträger bzw. der -trägerin bis hin zum Pixie-Cut…. Mit den Haaren steht und fällt oftmals das eigene Wohlfühlen…

Pubertät und die Unfrisur

Ich zum Beispiel habe die Macht über mein Haar ungefähr mit 14 Jahren von meiner Mutter erobert… Ab da war Schluss mit dem Pony und ganz sicher war Schluss mit dem Haarschnitt von Mireille Mathieu – also für mich… Das war nämlich die Frisur, die meine Mama für mich auserkoren hatte… Dummerweise habe ich ein paar mehr Wirbel auf meinem Kopf, sodass die Haarpracht an mehreren Stellen widerspenstig gen Himmel stand, anstatt brav am Kopf anzuliegen… Also kaum zurückerobert habe ich meine Haare endlich wachsen lassen… Gefühlt hatte ich dann, während meiner ganzen Pubertät eine Unfrisur, besser bekannt als Übergangsfrisur auf dem Kopf… Leider gibt es aus der Zeit so gut, wie gar keine Bilder… Eventuell gibt es da einen Zusammenhang? O:-)

Hormone und Haare

Kaum waren sie lang, haben mich meine farblichen Experimente in Eigenregie, dazu gezwungen, sie wieder abschneiden zu lassen… Eine Zeit lang trug ich dann einen dunkelbraunen Bob… Den fand ich aber wahnsinnig stylingintensiv, und sobald er aus der Form geraten war, sah der Bob nicht mehr so toll aus. Ich glaube, während dieser Zeit war ich am häufigsten beim Friseur… Also habe ich sie wieder abschneiden lassen… und trug sie fortan kurz… Nur während der Schwangerschaften habe ich gedacht, ich müsse unbedingt wieder lange Haare haben… Weil das doch viel mütterlicher aussieht… Keine Ahnung, welche Hormone für derlei Gedanken verantwortlich waren…. Tztztz… Wahrscheinlich die gleichen, die mich zahlenmäßig die Hälfte meiner Haare gekostet haben. Denn so dünne Zotteln wollte ich auch nicht… Also habe ich meine haarige Mütterlichkeit wieder an den Nagel gehängt.

Sind kurze Haare weiblich?

Und beschlossen, ich werde Vater… Hehe… Nein, natürlich nicht. Aber was meine Haare anbelangt, war mir klar, wenn ich nicht auf Extension ausweichen will, werde ich wohl zukünftig einen Kurzhaarschnitt tragen… Und manchmal… ganz manchmal hadere ich damit. Die meisten setzen lange Haare ja mit Weiblichkeit gleich und wer sein Haar kurz trägt, hat eben die Männlichkeit für sich gepachtet… Also doch Vater??? Neeee… so stereotyp mag ich nicht denken… Denn es gibt genügend Beispiele für kurzhaarige Frauen, die ganz wunderbar weiblich sind. Ich erinnere mich beispielsweise an Silvie Meis, Charlize Theron oder Hally Barry. Letztere gefällt mir mit kurzen Haaren viel besser… Aber gut… es geht hier ja nicht um einen Starschädel, sondern um meinen Kopp.

Einbildung und Wirklichkeit

Ich hatte Ende letzten Jahres entschieden, nachdem ich nun fast drei Jahre die gleiche Frisur getragen hatte, es muss eine Veränderung her. Und bitte, die Veränderung bezieht sich nur auf meine Frisur… Dauerwelle fiel allerdings aus… Mit der hatte ich in den Achtzigern einschlägige und vor allem nachhaltige Erfahrungen. Aber da ich eben auch keine Extension möchte… sind lange Haare keine Option… Also habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und habe meine Haare von langer Hand geplant, ganz kurz schneiden lassen… Und ja wirklich, das kostete mich ernsthaft Mut… Und obwohl mein Entschluss gefasst war, habe ich kurz gehadert, meiner Friseurin von meinem Plan zu erzählen. Beinahe wäre mir “So, wie immer!” über die Lippen geflutscht. In meinen 43 Jahren habe ich einfach gelernt, dass das, was ich mir in meinem Kopf so einbilde, häufig wenig zu tun hat, mit dem, was dann tatsächlich auf meinem Kopf sein wird.

Nicht oberflächlich

Haare sind einfach neben der Haut für mich auch ein Spiegel der Seele… und sie unterstreichen unseren Stil. Davon bin ich felsenfest überzeugt. Und ich bin sehr dankbar, dass meine Haare noch auf meinem Kopf sind. Denn es gibt bekanntermaßen genügend Krankheiten, die uns unsere Haar kosten können. Ich kann wirklich jeden verstehen, der unter Haarverlust leidet. Sei es durch Chemotherapie oder kreisrundem Haarausfall oder, oder. Dir Frisuren der Menschen sind in der Regel mit Bedacht gewählt und auch, wenn sich jemand für eine Glatze entscheidet, für Dreadlocks oder geflochtene Zöpfe. Es hat auf jeden Fall was zu bedeuten und das schon seit Menschengedenken… Und ganz sicher ist es nicht oberflächlich, sich über seine Haare Gedanken zu machen.

Neues Jahr – neues Haar

Das beweisen über 700.000 Suchergebnisse bei Google, die sich alle mit der Frage beschäftigen, warum Frisuren für uns Menschen so wichtig sind. So gibt es zum Beispiel einen Beitrag über “erfolgreiche Haare“, die sich ernsthaft mit den beruflichen Auswirkungen des Haarschnitts auseinandersetzt. Außerdem spielt die Haarpracht eine riesige Rolle bei der Partnerwahl. Und ich kann natürlich nur für mich sprechen… Wenn ich mit dem auf meinem Kopf nicht so zufrieden bin, dann schlägt mir das ganz schön aufs Gemüt… Allerdings bin ich mir manchmal nicht sicher, was zu erst da ist… Das geschlagene Gemüt oder das Hadern mit dem Haarschnitt. Jedenfalls hoffe ich, dass mein haariges Stimmungstief bald wieder vorbei geht. Denn das Gute daran, Haare wachsen wieder… und beim nächsten Termin wird die Farbe wieder ein paar Nuancen heller werden….

Casual Hoodiestyling mit Leoboots

Zum Outfit gibt es heute nicht so viel zu sagen… Ich mag den Kontrast zwischen Hoodie und den Leobooties, die machen das sportliche Styling doch irgendwie besonders… und dieser Look ist eine sichere Bank. Und genau so einen brauche ich, wenn sich auf dem Kopf ein bisschen Unsicherheit breitmacht… Denn leider, leider wirkt sich diese ja dann auf den Rest auf… Wenn der haarige Wohlfühlfaktor gerade ein wenig fehlt, ist es für mich umso wichtiger, dass ich mit meinem gewählten Outfit zufrieden bin…. Und dafür ist ein casual Hoodie-Styling wirklich perfekt geeignet. Jetzt wüsste ich natürlich zu gerne, wie das bei Euch so ist? Hängt Euer Wohlfühlen auch mit Eurer Frisur zusammen? Seid Ihr Eurem Haarschnitt treu? Oder auch eher mal bereit für Veränderungen? Heißt es bei Euch vielleicht auch neues Jahr – neues Haar? ich wünsche Euch einen tollen Sonntag… <3


Hose & Jacke: Zara – habe ich beides schon länger und mir gerade ein Zara-Schau-Verbot erteilt, weswegen ich die beiden Teile nun auch nicht verlinken kann.
Hoodie: H&M – habe ich ebenfalls schon lange und bei OTTO habe ich einen Hoodie von Tom Tailer (Affiliatelink) gesehen.
Booties: Sam Edelman – sind auch schon einige Zeit in meinem Besitz und nachdem jetzt gerade Kittenheels sehr angesagt sind, habe ich Leobooties mit Kittenheel-Absatz bei Amazon ebenfalls von Sam Edelman für Euch rausgesucht (Affiliatelink)
Tasche: Chloé – ich bin gaaaanz verliebt in meinen Neuzugang im Taschenschrank…  Ich würde sie am liebsten überall mitnehmen… Gibt es noch bei Net-a-Porter in vielen verschiedenen Farben und im Sale (Affiliatelink)


conny-doll-lifestyle: Neues Jahr - neues Haar, hoodie, lederjacke, leobooties, casual hoodiestyling, Kurzhaarfrisurconny-doll-lifestyle: Neues Jahr - neues Haar, hoodie, leobooties, casual hoodiestyling, Kurzhaarfrisurconny-doll-lifestyle: Neues Jahr - neues Haar, hoodie, leobooties, casual hoodiestyling, Kurzhaarfrisurconny-doll-lifestyle: Neues Jahr - neues Haar, hoodie, leobooties, casual hoodiestyling, Kurzhaarfrisurconny-doll-lifestyle: Neues Jahr - neues Haar, hoodie, leobooties, casual hoodiestyling, Kurzhaarfrisur

 

 

 

 

 

Mich findet Ihr auch bei Youtube

17 Comments

  1. Anja Popp

    Liebe Conny, was für ein cooler Look, toll. Ich kenn das mit den Frisuren, mal lang, mal kurz, trage sie jetzt seit 6 Monaten kurz, fühl mich aber total wohl. Deine lange Seitenpartie ist traumhaft, so möchte ich das wachsen lassen ? ?. Das hat was besonderes ??einen winterlichen Sonntag wünsche ich Dir, LG Anja ?

    2018-02-04
  2. Guten Morgen Du Liebe,

    erstmal: Du siehst einfach Spitze aus! Du hast eine Bombenfigur und Deinen Look liebe ich! (die Schuuuuheee! ) Und genau – Haare wachsen wieder! Der längere Pony auf der Seite sah ein bißchen rebellischer aus und hat mir supergut gefallen, aber der neue Schnitt ist auch klasse und man muss (und Du musst) dich vielleicht nur dran gewöhnen. Mich darfst Du zur Zeit garnicht sehen, denn ich bin mit 45 Jahren gerade wieder in der Übergangsfrisur *lach* – von ganz kurz auf wieder länger. Ich versuchs nochmal. Meine Haare sind seit der Schwangerschaft leider auch nicht mehr so dick. Aber ich liebe Hochsteckfrisuren, so leichte, wo ein paar Strähnen an der Seite rausfallen…

    Übrigens hatte ich – genau wie Du – die Mireille Matthieu Gedenkfrisur als Kleene *schlag die Händer über den Kopf* – MAMA, WIE KONNTEST DU NUR??? ;-)))))))

    Mach Dir einen gemütlichen Sonntag.
    Liebe Grüße,
    Lony

    2018-02-04
  3. Daniela

    Liebe Conny,

    das hadern mit dem Haar kennt wohl jede Frau und auch so mancher Mann. Aber lass dir gesagt sein, dass der Pixie dir super steht. Ist vermutlich erst einmal nur ungewohnt beim Blick in den Spiegel. Ich finde du siehst klasse aus mit der neuen Friese.

    Liebe Grüße
    Dani

    2018-02-04
  4. Hallo Conny, ich kann deine haarigen Geschichten auf jeden Fall bestätigen, ich verstehe auch, dass du mit der kürzeren Version haderst – ich finde aber, dass du jetzt erst recht mit femininem Style auf den Putz hauen könntest, so als toller Kontrast? Den hoodie und die Lederjacke ordne ich da als Powerstyle ein, aber das darfst du alles, Hauptsache meine liebe Conny fühlt sich wohl, ganz liebe Grüße

    2018-02-04
  5. Du siehst auf jeden Fall sehr toll mit deiner Frisur aus und sie tut deiner Weiblichkeit auch keinen Abbruch!

    Für mich sind Haare auch ein großes Thema. Meine wachsen ziemlich schnell. Und genauso schnell bin ich auch in meinen Entscheidungen. Wenn ich es in den Kopf kriege, kommen sie wieder ab. Darum mache ich eigentlich kein großes Gewese. Wenn es mir nicht gefällt, dann wächst es ja auch wieder.

    Dir einen schönen Sonntag

    Sabine

    2018-02-04
  6. Emmasie

    Liebe Conny, deine Gedanken kann ich genau nachempfinden, mir ging und geht es genauso. Aber das ewige Suchen & Probieren von Haarlängen und Farben hat mich über die Jahre auch nicht zufriedener gemacht. Ich glaube, zu einem Signaturen-Hairstyle a la Halle Berry gehört auch eine innere Einstellung, man muss so eine Frisur mit Entschlossenheit und Würde tragen. Ich finde deine Frisur hat das Zeug zum Klassiker und bitte keine Aufhellung! (blond macht schnell mal älter).

    2018-02-04
    • Huhuu liebe Emmasie – ich finde, das Gegenteil ist der Fall – blond zaubert weiche Gesichtszüge und macht jünger… sehr dunkle Haarfarben können hart wirken und blass machen, wenn man nicht gerade ein südländischer Typ ist. Aber natürlich heisst das Zauberwort Ausprobieren! 😉

      2018-02-04
  7. Christin

    Hallo und guten Morgen,

    ich finde Deine neue Frisur richtig toll! Ein bisschen heller ist das I-Tüpfelchen drauf und dann siehtˋs meines Erachtens perfekt aus (persönlich finde ich, dass Dir hellere Haare „besser“ stehen- aber nur meine Meinung,).

    Doch ich kann Deine Gefühle und etwaige Unsicherheiten gut verstehen, wenn es auf dem Kopf nicht stimmt, kann ich die tollsten Klamotten anhaben und super geschminkt sein- hilft alles nichts.

    Grundsätzlich finde ich es schade, dass so viele Frauen meinen, sie müssten lange Haare tragen, um weiblich(er) auszusehen (wie auch die erwähnten Schauspielerinnen), denn oft sehen Kurzhaarfrisuren viel attraktiver und individueller aus. Abgesehen davon, haben meiner Meinung nach, etliche Frauen nicht die entsprechenden Haare und dann gibt es so eine „Spaghettihaarfrisur“ ?, aber wie immer, alles eine Geschmacksfrage.

    Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag und vlG

    Christin

    2018-02-04
  8. Birgitta

    Guten Morgen, liebe conni, mir gefällt die Frisur gut, besser als mit der langen zausel vorne, musst dich erstmal drangewöhnen, dein Gesicht ist viel offener und du bist eine aparte Frau. Nach zwei Schwangerschaften hatte ich auch enormen Haarausfall, was sich auch nicht mehr reguliert hat, dazu dann jetzt noch Wechseljahre. Extensions kann man wegen der dünnen Haare nicht festmachen, also musste ich mich damit arrangieren. Manche Tage sind ok, manche halt nicht. Ich färbe auch nicht mehr, vorher braun, und dadurch sieht man auch die Kopfhaut weniger, hab ich auch nicht erwartet. Die Frisur bleibt halt immer gleich. Aber sonst ist alles ok. Schönen Sonntag.

    2018-02-04
  9. ConnyWausB

    Servus Conny,

    zu allererst: Du siehst toll mit dem Pixie aus, gaaaaanz ehrlich! Er verleiht deinem Gesicht Ausdruck und Kontur.
    Aber, ich kenne das auch: nach dem Friseurbesuch mit dem Motto “mach mal was anderes!”, guckt man in den Spiegel und fragt sich, was stimmt nicht? Bei mir war es mal die Farbe, die überhaupt nicht zum Teint passte. Eine kleine Aufhellung und schwupps gefiel mir das Ergebnis. Ich bin nämlich der Meinung, dass helle/blonde Haare jünger und weicher machen …
    Ich habe mich letztens auch für einen noch kürzere Haarschnitt entschieden und war erst semi-begeistert. Klar, zuppelte ich – wie du wahrscheinlich – ständig am “Resthaar”, drehte und wendete mich vor dem Spiegel und nervte jeden: “Und? Wat sagste?”
    Klar, man sucht Bestätigung und bekommt sie auch größtenteils. Aber, da sind dann auch die (bösen) anderen, die sagen: “Vorher fand ich’s besser.” Und schon zweifelt man wieder …
    Ich schließe mich vielen der Vorschreiberinnen an: Du und dein neuer Haar-Look müsst euch erst aneinander gewöhnen. Ich finde ihn cool – ich wiederhole mich. 😉

    Liebe Grüße von Conny – der aus Berlin!

    2018-02-04
  10. Hasi

    Oh je, wie schade, dass Du Dich so unwohl fühlst mit Deinerm neuen Schnitt. Gut tragen kannst Du ihn jedenfalls, das habe ich ja schon geschrieben. Aber ich kann es vermutlich ziemlich gut nachvollziehen, wie es Dir gerade geht. In meinen 20igern hatte ich Langhaar-Fan auch Mal aufgrund unglücklicher Umstände kurze Haare. Optisch standen sie mir – aber das war halt nicht mehr ich, die mich morgens im Spiegel angeschaut hat. Mir fehlte zudem den ganzen Tag dieses Gefühl von langen Haaren auf dem Kopf, und auch die Klamotten passten für mich irgendwie nicht mehr zum Gesamtbild. Das Experiment Kurzhaar ist mittlerweile schon lange wieder beendet, und ich fühle mich jetzt mit meiner Länge wieder “vollständig”. Übrigens gebe ich Dir eindeutig Recht damit, dass manche Frauen mit sehr kurzen Haaren vom Typ her unheimlich dazu gewinnen. Halle Berry, Emma Watson, Cara Delivergnie, Kirsten Stewart, Kate Perry: mit kurzem Cut einfach zum Niederknien. Unheimlich sexy, feminin, ausdrucksstark, interessant. Wow. Leider sind einige dieser Ladies mittlerweile wieder zu den längeren Haaren zurückgekehrt – aber denen wird es wohl auch so auch so ergangen sein, dass sie mit dem Pixie “gefremdelt” haben.

    Liebe Grüße!
    Hasi

    2018-02-04
  11. Liebe Conny,
    super lässiger Haarschnitt. Steht dir ganz prima! Ich stelle mir so einen kurzen Haarschnitt auch sehr pflegeleicht vor. Wobei ich das nicht beurteilen kann. Ich hatte noch nie so kurze Haare. Obwohl ich mit meinen dünnen, super feinen Haaren schon des öfteren daran gedacht habe. Leider fehlt mir der Mut. 🙂
    GLG Natascha

    2018-02-04
  12. Jacky

    Die Frisur steht dir super. Kleiner Witz am Rande: Ich habe mir Haare abgeschnitten von lang auf ganz kurz da war mein Sohn 3 Jahre. Ich brachte ihn mit langen Haaren in die Kita und holte ihn mit kurzen Haaren ab. Seine Reaktion, Mama, bist du jetzt ein Mann?
    Wir haben herzlich gelacht.
    LG Jacky

    2018-02-04
  13. EvelinWakri

    Liebe Zauberfee! Ich bin in Deinen neuenPixiecut total verliebt, vielleicht auch weil ich mich selbst gerne an meine Pixiezeit zurück erinnere. Es war meine Wohlfühlzeit mit 30. Da habe ich angefangen mich zu akzeptieren! Aber ich gestehe, dass ich in 56 Jahren sicher fast soviel Frisuren am Kopp trug und mich nicht immer gut fühlte. Daher verstehe ich Dich nur zu gut und ich denke, Du wirst für Dich die richtige Entscheidung treffen!! Ich bin begeistert, sowohl vom Kopp bis zum Outfit! Schönen Sonntagabend Evelin

    2018-02-04
  14. Natalie

    Hallo liebe Conny
    Der Kurzhaarschnitt steht dir mega!
    Ja, das mit den Haaren kenne ich, mal sind sie wieder zu lang, dann schneide ichs sie wieder, und ja, mal auch ganz ganz kurz und dann muss /will ich sie wieder wachsen lassen.
    Ich zum Beispiel würde es mega cool finden, wenn ich meine Haare im Sommer kurz haben könnte! Ich schwitze immer sooo viel ? Und auf den Winter wieder lang, die Ohren bedecken ??.
    Tja, da das nicht immer so rasch geht, entscheide ich halt meist kurzfristig, und wichtig, so wie mir gerade ist, mir mein Gefühl sagt.

    Liebe Conny, ich wünsche dir einen haarig guten Wochenstart. Liebe Grüsse aus der Ostschweiz! Natalie ?

    2018-02-05
  15. Cora

    Du siehst super aus, bitte bleib dabei. Die lange Strähne vorne sah aus wie gewollt und nicht gekonnt. Du hast absolut das Gesicht für den Pixie!

    2018-02-06
  16. Manuela H.

    Hallo Conny,
    die kurzen Haare stehen Dir super gut. Es sieht frech und sexy aus. Und sie machen jünger ?. Sie passen zu Deinem Style. Perfekte Frisur für Dich!
    Viele Grüße
    Manuela H.

    2018-02-12

Die Kommentare wurden geschlossen