Direkt zum Inhalt

Meine tägliche Makeup-Routine – eine gute Pflege ist wichtig

Gepostet in Beauty

Eeeeendlich…. eeeendlich – also heute kommt eeeendlich der Beitrag über die Makeup-Routine. Den hab ich echt lange vor mir hergeschoben und ich dachte für den Post nach Blaubeer-Gate ist so Makeup ein super Thema. Nicht, weil ich mich mit Blaubeeren schminke… Nein, nein – aber nach so einem „harten“ Gesellschaftsthema kommen bunte Farben vielleicht mit einer schönen Leichtigkeit daher. Außerdem bin ich doch gerade im Urlaub gewesen. Und bei 35 Grad im Schatten und einem blauen, kühlen Pool vor Augen war schwitzend am Rechner sitzen jetzt nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung. Ich hatte auch Angst um meine Tastatur… 😉 Das versteht Ihr doch sicher? Jedenfalls passiert bei meiner Schminkerei nicht wirklich viel, weshalb es mir dieses Mal bestimmt gelingt, mich kurzzufassen…

Makeup-Routine, tägliches Makeup, BB-Cream, Flash-Balm, Kosmetik

Okay – also los geht’s… Ich stopp die Zeit… haha…. Ich schmink mich schon immer… und eigentlich auch gerne. Früher habe ich da auch viel investiert, bis ich irgendwann mal begriffen habe, dass meine Talente wohl eher woanders liegen, als im kunstvollen verzieren meines Gesicht. Bis zu dem Zeitpunkt habe ich gerne alle Tipps aus diversen Heften, versucht nach zu schminken. Sogar eine Makeup-Schule habe ich mal besucht. Allerdings mit eher mäßigem Erfolg. Hätten wir am Ende des Kurses ein Zeugnis bekommen – ich bin mir nicht sicher, ob die netten Visagisten es mir ausgehändigt hätten. Dann gab‘s und gibt’s ja auch noch die massenweisen Tipps und Tricks in diversen Zeitschriften. Aber da sag ich nur Theorie und Praxis… Sich ein ganz wunderbares Cat-Eye ala Brigitte (die wird hier nur stellvertretend genannt) zu malern, ist eben nicht so einfach. Leider ist mein Oberlid nämlich so gut wie gar nicht vorhanden, was jegliches Hantieren mit Lidschatten eher schwierig gestaltet. Aber ganz aufgegeben habe ich es trotzdem nicht. Allerdings befrage ich heute lieber Blogs wie den von Anja, die Schminktante oder Irit Eser. Da lerne ich wesentlich mehr.

Beauty-Flash-Balm von Clarins

Bei den Beiden habe ich auch gelernt, dass für ein gutes Make-up ist die vorangegangene Pflege das Allerwichtigste ist. Wenn die Haut nämlich nicht gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, dann sieht auch jede Farbe die drüber kommt irgendwie fahl aus… Mag sein, dass ich mir das einbilde – aber wenn die Grundlage nicht stimmt, dann „verschlupft“ das Makeup bzw. die BB-Cream… Trotzdem: Auf die Pflege mag ich heute nicht gesondert eingehen… Ihr wisst ja, die Zeit läuft… Einen Pflegeschritt möchte ich trotzdem nicht unerwähnt lassen. Seit einiger Zeit benutze ich morgens die Resist Brightening Essence von Paula und da habe ich das Gefühl, dass diese meine Haut echt strahlen lässt. Für mein Alltags-Gesicht 😉 kommt nach der Feuchtigkeitspflege und dem Lichtschutz danach dann der Beauty Flash-Balm von Clarins. Darüber habe ich schon mal geschrieben und in meinem damaligen Beitrag noch schnöde behauptet, dass sich der Effekt abnutzt. Das mag sein, aber dieser Umstand ist mir zwischenzeitlich völlig egal. Eigentlich glaube ich nämlich, dass es sich dabei um einen super Marketing-Gag von Clarins handelt. Oder, der Effekt nutzt sich eben nur für meine Augen ab… und die Gewöhnung ist ganz normal. Das ist wie, wenn man immer rosa Lippenstiftfarben trägt… dann stellt jegliche andere Farbe eine mordsmäßige Veränderung dar. Oder nicht? Doch ich schau ja nicht ständig in den Spiegel – also kann es mir ja eigentlich egal sein, ob ich mich an den Effekt gewöhnt habe.

Meine Makeup-Routine

Direkt auf den Balm von Clarins – trage ich, bevor der eingezogen ist, noch schnell die BB-Creme auf. Also tagsüber. Am Abend anstatt BB dann gerne das Make-up. Da bin ich übrigens Clarins sehr treu. Ich liebe das Skin Detox Fluid und das Skin-Illusion-Makeup der französischen Marke. Ich finde die hellsten Nuancen passen perfekt zu meinem Hautton… Nur manchmal gehe ich fremd… aber ich komme meistens wieder zurück… Das Makeup oder die BB trage ich übrigens beide mit einem feuchten Makeup-Ei auf. Hält besser! Zum Schluss setze ich noch mit dem DIM light von Hourglass noch ein paar Akzente an den Wangenknochen. Danach kommt noch weißer Kajal aus‘m DM an die untere Wasserlinie  und ich ziehe die Brauen mit „Makemebrow-Gel“ auch aus’m DM nach. Und auf keinen Fall darf natürlich der Lippenstift fehlen. Je nach Laune sind meine Lippen derzeit pinkt oder rot. Pink ist Viva Glam Taraji P Henson von MAC und Rot der 08 cherrypop von Clinique. Auf Wimperntusche verzichte ich gerade, weil ich ja dieses Jahr die Wimpernverlängerung von Tommy Toro für mich entdeckt habe. Auch darüber habe ich schon einen Beitrag veröffentlicht.

Pigmentierung

That’s it! Das war meine tägliche Makeup-Routine… Und ehrlich gesagt, hätte ich morgens auch gar nicht mehr Zeit… Alles in allem dauert das rund 10 Minuten und da ist die vorherige Pflege noch nicht mit eingerechnet… Deshalb hätte ich auch gar nicht mehr Zeit für eine lange Mal-Orgie. O:-) Und außerdem mag ich am liebsten einen natürlichen Look – ohne viel bunte Farbe im Gesicht – zumindest untertags… Da ich aber so ne blöde Pigmentierung an beiden Wangen habe, komme ich ganz ohne ausgleichendes Makeup nicht mehr aus…bzw. ich könnte natürlich. Aber ich mag es nicht. Ich mag mein Gesicht lieber ohne braune Flecken… O:-) Weswegen ich wahrscheinlich bald den neuen Wunder-Laser der Villa Bella ausprobieren werde. Der Bericht folgt natürlich. Der Gedanke an meine Pigmentflecken bringt mich aber gleich wieder an meinem Aufenthaltsort… Ich werde mir jetzt mal meinen Sonnenschutz erneuern und den Herrgott einen lieben Mann sein lassen… Sonnige Grüße aus Kroatien… Habt ne schöne Woche, alles Liebe, Conny

Ps: Am Sonntag habe ich mich so mächtig gefreut – über Eure vielen Reaktionen und Meinungen zu meinem Blaubeer-Gate… Ganz herzlichen Dank dafür und ich habe das Gefühl, ich muss noch mal einen Beitrag darüber machen.

PPS: Achja, dieser Beitrag enthält keine Werbung. Ich habe ihn nur geschrieben, weil ich gelegentlich nach meiner Makeup-Routine gefragt werde und Anja, eine liebe Leserin wartet schon gefühlt seit Monaten darauf… Sorry, dass es so lange gedauert hat.

Makeup-Routine, tägliches Makeup, BB-Cream, Flash-Balm, Kosmetik

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

Einen Kommentar

  1. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Ich bin ja total begeistert von Deinem natürlichen Make-up und dass Du damit bezaubernd aussiehst. Auch ich bin von Anja und Iris begeistert und schau gerne bei den Beiden vorbei. Vom Herbst 2000 bis Frühjahr 2001 habe ich eine Visagistenausbildung gemacht und nur auf Grund meiner Transplantation den Abschluss versäumt. Du verwendest tolle und vorallem sehr gute Produkte. Im Sommer verwende ich nur meine Pflegeprodukte, Concealer und Puder von LaRoche Posey und Lidschatten und Wimperntusche. Ach ja meinen obligatorischen roten Lippenstift. Bin sehr gespannt über Deine Erfahrung mit der Laserbehandlung falls du sie machen lässt. Ich habe mich im September mal für eine Radiofrequenzbehandlung angemeldet. Und jetzt hüpf ich zu den Blaubeeren! Gute Nacht Zauberfee

    2017-08-10
    |Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.