Direkt zum Inhalt

Blog: Was zur Hölle mache ich eigentlich hier? Seidentop mit Lederjacke

Gepostet in Outfit - My Style, Sommeroutfit, Themen allerlei - aber immer mit Outfit, und Wahnsinn

Moment: Leute jetzt erst die Klangschale holen, den Yogi-Tee aufbrühen und die Räucherkerzen anzünden. Wer das, so wie ich, alles nicht hat – muss alternativ: Die CD vom letzten Trance-Event 1998 auflegen (die Ihr hoffentlich auf die Festplatte überspielt habt, sonst ist der Tonträger am Ende noch kaputt), dünnen Kaffee trinken und ein paar lange Zündhölzer anzünden. Heute wird’s nämlich esoterisch… Oder so was ähnliches. Aber ich finde die Definitionen irrational und nebulös passen ganz wunderbar zu meiner Gemütsverfassung… O:-) Und eigentlich zu fast jeder Frage, die sich mit Grundsätzlichem beschäftigt. Und wie immer laufe ich auch heute nicht nackt durch die Gegend und da das Wochenende vor der Tür steht, gibt’s nen Look für ne Party – ganz in schwarz mit Seidentop mit Lederjacke – beim Schmuck bleibe ich auch dieses Mal gold.

Seidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuch

So, seid Ihr bereit? Alle Utensilien am Start? Vernebelt Euch der Trance-Sound schon die Sinne, dann habt Ihr jetzt genau die richtige Stimmung erreicht, um einen Grundsatzpost zu lesen. Ursprünglich sind die folgenden Buchstaben und Worte nämlich auf meine Blogpause zurückzuführen. Kenn Ihr das auch? Dinge, die man eben immer macht, stellt man erst dann in Frage, wenn man sie mit einem gewissen zeitlichen Abstand betrachtet? Also mir geht das so… und das gilt für jede Lebenslage. Das macht es mir häufig auch so schwer, Entscheidungen zu treffen, die mein alltägliches Leben betreffen und weitreichende Konsequenzen haben. Wie ein Jobwechsel beispielsweise. So sehe ich im aktuellen Beschäftigungsverhältnis dann häufig nur die Dinge, die mich nerven, anstatt das große Ganze zu beurteilen. Ich denke aus diesem Grund führen manche Menschen diese Für- und Wider-Listen. Leider kann ich das gar nicht… Also Listen schreiben – ich scheitere ja schon an einer Einkaufsliste.

Wo sind die Listen?

Scheitern deshalb, weil ich die Liste meistens nie wieder finde… Das ist beim Einkaufen schon doof, aber da ist es einfach, den Moment zu leben. 😉 Bei diesen hilfreichen Entscheidungslisten hingegen, ist es weniger gut, wenn ich nie weiß, wohin ich sie gelegt habe. Ja ja, ich könnte sie im Mobile abspeichern – aber das ist nicht das selbe. Auf manche Listen muss ich starren können ohne dass das Licht alle zwei Minuten ausgeht oder der Akku droht, zur Neige zu gehen. Außerdem ist es fürs Auge besser, nicht die ganze Zeit auf einen Bildschirm zu starren. Das andere ist, bei manchen Sachen lohnt es sich einfach nicht Pro und Contra-Listen aufzustellen. Manchmal vielleicht, weil man die Antwort schon kennt – sie aber nicht unbedingt niedergeschrieben vor sich stehen haben möchte. Andererseits sind manche Entscheidungen im Leben so unabänderlich, dass es auch nichts bringt, eine Frage nach dem Warum zu stellen.

Nur ein Thema

Jedenfalls war ich während meiner Auszeit hauptsächlich von Leuten umgeben, die mit der Bloggerei so rein gar nichts am Hut haben. Und gelegentlich ist das gar nicht schlecht. Das ist wie mit Müttern, die sich ständig und ausschließlich nur noch mit anderen Müttern abgeben und dabei völlig außer Acht lassen, dass es vielleicht auch Ladies im Freundeskreis gibt, die mit Kindern nichts anfangen können. Oder manche darunter sind, die eventuell ganz ungewollt kinderlos sind. Das sind dann die Freundinnen, die ab der Geburt der lieben Kleinen nur noch über volle Windeln, Beikost und erste Wörter reden können. Später dann die wahnsinnig tollen sportlichen Leistungen, Noten oder in was das Kind halt sonst so gut ist. Schwierigkeiten oder die Dinge, die man nicht so toll findet, kommen da ja eher weniger zur Sprache… Aber wo schreibe ich denn schon wieder hin…

Bloglose – ja, es gibt sie

Ich war im Urlaub also nicht von Kinderlosen, sondern von Bloglosen umgeben und jepp, ich habe es genossen. Jawohl!!! Aber immer wenn doch irgendwer gesagt hat, die Conny bloggt – kam die Frage auf, was genau ich da eigentlich mache. Und sofort danach, warum ich das Ganze mache… Und dann schneite just auch noch ein Kommentar zu dem Thema unter einen meiner Blogposts… Wobei sich die Leserin da eher die Frage stellte, welche Reaktion ich von meinen LeserInnen erwarte. Und diese Antwort ist letztlich leicht: Denn Erwartungen habe ich an Euch alle nämlich keine… Wo kämen wir denn dahin? Ich bin wirklich froh und dankbar, dass sich derzeit so viele Menschen auf meinen Blog verirren und viele davon auch wiederkommen. Jetzt noch Kommentare zu erwarten, käme mir irgendwie vermessen vor.

Reich und berühmt

Aber ich möchte auch nicht leugnen, dass Kommentare das i-Tüpfelchen sind und mir das Gefühl geben, meine Themen sind auch für andere Leute interessant. Doch ich erinnere mich an die Zeit, also bevor ich meinen Blog begonnen hatte. Da habe ich Blogs „nur“ gelesen und keinen einzigen Kommentar hinterlassen. Insofern kann ich absolut nachvollziehen, dass Lesen den LeserInnen absolut reicht… 😉 Zumindest der Mehrzahl derer. Doch, die Frage: Warum bloggst Du? Warum tun wir Menschen überhaupt irgendwas, neben essen, schlafen, trinken, arbeiten und den drei Buchstaben? Eigentlich reicht das alles doch völlig, um unsere Bedürfnisse zu decken. Und doch tun sie das nicht! Also bei mir tun sie das zumindest nicht – deshalb schreibe ich diesen Blog. Und weil ich neugierig bin, mir das Schreiben Freude bereitet und ich viel zu viel Kleidungsstücke im Schrank hab. Und nein, ich möchte nicht reich und berühmt werden. That’s it!

Seidentop mit Lederjacke – Komplettlook in Schwarz

Nicht zu vergessen, ich habe durch diesen Blog ganz wunderbare Menschen kennengelernt und ich finde es ganz großartig, dass mir eben dieser Blog zeigt, dass ich mit meiner Leidenschaft für Outfits und Style nicht alleine bin… Ganz im Gegenteil… Es gibt noch eine Vielzahl an Mütter, jenseits der Tatzen-Fraktion, deren Kleidungsstil nicht vor allem funktionstüchtig oder gar praktisch sein muss. Huch – da könnte ich jetzt gleich weiter machen… und mich wieder um Kopf und Kragen schreiben über das Thema Weiblichkeit. Aber das hat Doro von Nowshine kürzlich gemacht und ich finde, das ist ihr ganz hervorragend gelungen. Und nun habe ich genug geredet äh geschrieben und komm zum Komplettlook in Schwarz. Für eine Party ist ein Seidentop mit Lederjacke immer eine gute Idee… Eine total sichere Bank sozusagen, wenn mir mal nichts anderes einfällt. Und das Leo-Halstuch ist der besondere Hingucker. Einen schönen Freitag wünsche ich Euch, Eure Conny


Top: Maje – kein Seidentop, aber aus Viskose und im Sale von Hallhuber bei About you (Affiliatelink)
Hose: Zara – auch von Michael Kors gibt es eine Hose mit Spitzensaum bei Farfetch (Affiliatelink)
Jacke: Ivyrevel – nicht dieselbe aber auch eine Kunstlederjacke von Ivyrevel via Zalando (Affiliatelink) und bei Tigha gibt’s Yvonne – eine echt coole Lederjacke (Affiliatelink)
Schuhe: H&M – Even & Odd via Zalando hat eine sehr ähnliche Sandalette (Affiliatelink)
Tasche: Karl Lagerfeld – nur falls Ihr es vergessen habt… die ist fei aus New York


Seidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuchSeidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuchSeidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuchSeidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuchSeidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuchSeidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuchSeidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuchSeidentop mit Lederjacke, schwarz, Komplettlook, Sandaletten, Karl Lagerfeld, Tasche, Leo-halstuch

 

Wer hat’s geschrieben?

Ihr könnt meine posts auch per Mail abonnieren:

Wenn Du mir hier Deine Mail-Adresse verrätst, bekommst Du drei Mal in der Woche Post von mir... Das ist doch voll die tolle Sache!

14 Kommentare

  1. Monajung
    Monajung

    Hallo Conny. Ich lese deine Blogs total gerne, auch wenn ich selten kommentiere. Bin ein bisschen schreibfaul. Hammer Outfit!!! Dir steht schwarz so super. Ich kann schwarz nicht gut tragen. Schönes Wochenende 😊

    2017-07-14
  2. Elke
    Elke

    Hallo liebe Conny, toller Beitrag.Du schreibst mir aus dem Herzen.Ich bin immer neugierig und bin begeistert wenn ich Gleichgesinnte…am anderen Ende der Welt finde. Das ist ..Leben.

    2017-07-14
  3. Natalie
    Natalie

    Hallo liebe Conny
    Danke für deinen Blogpost. Ja genau, ich lese gerne in den verschiedenen Blogs. Und ja, meist lese ich sie nur, aber mache keinen Kommentar. An dieser Stelle bedanke ich mich mal bei dir, für deine tollen Posts. Deine persönlichen Worte zaubern mir of ein Lächeln ins Gesicht, deine Fashionworte und die super Fotos inspirieren mich! Einfach toll, dein Blog! Mach‘ weiter so! Ganz liebe Grüsse aus der Ostschweiz! Natalie 😉

    2017-07-14
  4. Wonderful look all black, you look spectacular! The top and the pants are beautiful. A great outfit.

    2017-07-14
  5. YES – das ist das perfekte outfit für den freitagabend. brauchst du einen tip? 28.7. kuffler suite BLACK IST BEAUTIFUL. ich habe eine einladung, die ich gerne weiterreiche, denn leider wohne ich nicht umme ecke. let’s go party, da kommt gleich ein schräger ohrwurm, aber selbst der ist 1000 x besser als räucherstäbchenduft.

    ich habe übrigens noch nicht darüber nachgedacht, warum du einen blog schreibst, ich frage mich höchstens, wo du die zeit dafür hernimmst und freue mich dann jedes mal, wenn es hier wieder etwas zu sehen und zu lesen gibt!

    liebe grüße
    bärbel

    2017-07-14
  6. Ulrike
    Ulrike

    Welcome back, liebe Conny! Hast mir schon gefehlt! Tolles outfit!

    2017-07-14
  7. EvelinWakri
    EvelinWakri

    Ich bin happy! Endlich gibt es wieder was zum Nachdenken und schmunzeln. Mir geht es wie Bärbel, habe mich noch nie gefragt warum Du einen Blog schreibst, sondern wie Du alles unter einen Hut bringst. Du bist überhaupt der Grund warum ich Blogs lese manchmal auch kommentiere und weshalb ich auf Instagram anfing!! Deine fantastischen Inspirationen und Deine Berichte. Anscheinend liegt es zur Zeit in der Luft, dass wir etwas hinterfragen was bis jetzt normal war, denn auch mir geht es in gewisserweise momentan so. Darum lass uns ein Partyoutfit überwerfen und einfach an nichts denken!! Übrigens mit diesem Ourfit bist Du auf jeder Party bzw. Fashionevent der absolute Hingucker!! Hallo, hallo Conny happy Freuday Umärmelung Evelin

    2017-07-14
  8. Alexandra
    Alexandra

    Hallo, ein ganz tolles Outfit, aber dazu auch eine Frage: Wie löst Du das BH Problem??? Wünsche dir einen tollen Tag!

    2017-07-14
    • Hello liebe Alexandra, ich trage fast ausschließlich trägerlose BH’s. Also wenn es nicht gerade Push-Up sein soll. Früher mochte ich gerne die Halterlosen vom H&M. Leider haben sie da die Form irgendwie verändert (nein, meine Form hat sich nicht verändert…. O:-)) Jedenfalls habe ich mich kürzlich ein Modell von Intimissimi gekauft. Das passt auch ganz wunderbar und hält grandios… Freue mich, dass Dir der Look gefällt – DANKE, lieber Gruß – Conny

      2017-07-17
  9. T.
    T.

    Was für ein schickes Outfit! Gefällt mir sehr gut!
    Bloggen ist ein Hobby, Hobbys müssen keinen Sinn machen, so sehe ich das.
    Was die Kommentare angeht, dazu hatte ich mich ja schon bei dem anderen Post geäußert: Ich glaube, dass Blogger sich in den meisten Fällen darüber freuen. Ich jedenfalls freue mich darüber, weil ich daran sehe, dass meine Posts wirklich gelesen werden.
    LG

    2017-07-14
  10. Ich grübele ja immernoch an den 3 Buchstaben herum und frage mich, was Du meinen könntest. Ja, so ein bisschen Abstand tut immer ganz gut. Aber lass Dir gesagt sein: Deine Lust auf Mode und Dich in Deinen Outfits auszudrücken gepaart mit den großen und kleinen Geschichten aus dem Alltag mag ich sosososo gern! Auch wenn ich nicht dauernd kommentiere!
    Mach weiter so!
    Alles Liebe
    Anja

    2017-07-14
  11. Hasi
    Hasi

    Man könnte wohl bei jedem Hobby fragen, warum man damit Zeit verbringt. Mir macht es jedenfalls immer wieder Spaß, Deinen tollen Blog zu besuchen und mit Deinen locker-flockigen, klasse beschriebenen Lebens-Betrachtungen einen regelmäßigen Grund für ein Lachen und/oder als geistige Anregung zu finden. Dein Blog ist für mich wie eine gute Kolumne und Du hast wirklich ein Talent zum Schreiben. Dazu dann immer diese Hammer-Photos, mit Deinen oft sehr kreativen Outfits. Es wäre also echt schade, wenn es Deinen Blog nicht gäbe. Jetzt zum Abschluss noch ein ‚wow‘ wegen Deines Outfits und noch einen schönen Abend!

    Liebe Grüße

    Hasi

    2017-07-14
  12. Bettina
    Bettina

    Was für ein klasse Outfit, großes Kompliment! Herzliche Grüße!

    2017-07-15
  13. Hi!Ich frage mich gerade, welche Corsage für mich in Frage kommt.Bislang habe ich stehts normale Dessous getragen, von nun an will ich meinen Horizont erweitern und Corsagen genauso Negligès
    anziehen.Auf was soll man da vorzugsweise denken?Nach wie vor habe ich leider noch keine
    geeignete Corsage gefunden, die mir zusagt.Mir ist besonders bei schönen Corsagen wichtig,
    dass meine Brust schön zur Geltung kommt.Über Ideen oder Informationen würde ich mich ausgesprochen freuen. Beste Grüße Jessika https://tremorsmagazine.tumblr.com/post/146650929183/vorteile-nageldesign

    2017-07-19

Die Kommentare wurden geschlossen