connydolllifestyle: Long-Bluse - vielseitig zu stylen und perfekt für jeden Figurtyp
Frühlingslook

Long-Bluse – vielseitig zu stylen und perfekt für jeden Figurtyp

Grad erst am Sonntag tönte ich, dass ich nicht so für Moderegeln bin, dass ich diese nicht so mag und wenig davon halte. Regeln in der Mode sind für mich, wenn überhaupt, dazu da, sich daran zu orientieren, wenn einen das eigene Gefühl verlässt. Oder man vielleicht auch gerade keinen Spiegel zur Hand hat. Für solche Moment, ist evtl. hilfreiche, dass man weiß, was an einem selbst gut aussieht und indem man sich wohlfühlt. Aber sonst? Sonst empfinde ich jedwedes Reglement als eher schwierig. Erst recht, wenn es sich dabei um so festgeschriebene Stylinggesetze handelt. Denn es kommt doch immer darauf an, was man selbst daraus macht. Das beste Beispiel dafür ist die Long-Bluse. So vielseitig einsetzbar und wandlungsfähig und das gilt für jeden Figurtyp. Deshalb ist sie ein perfektes Thema für einen ü40 Modeblog.

Long-Bluse vielseitig und zeitlose

Auf dem Blog findet Ihr schon eine Menge Outfits mit Long-Bluse. Wenn ich noch Zeit habe, dann baue ich den Artikel ein paar meiner vergangenen Stylings ein. Das passt gerade zu meinem Account auf Instagram. Dort schwelge ich im Moment öfter in Erinnerungen. Gerade habe ich ältere Frisuren-Fotos rausgekramt und einige Looks aus den Monaten April der letzten Jahre. Das wird ne Challenge – ich teile zukünftig zum Monatsende die Looks aus dem gleichen Monat der vergangenen Jahre. Ich finde, das ist eine gute Idee. Wie denkt Ihr darüber? Jedenfalls ist die Long-Bluse das perfekte Beispiel für zeitlose Kleidungsstücke. Genaugenommen geht keine Saison ohne. Außerdem werden auf Pinterest jene Outfits am häufigsten angeklickt und weiter gepinnt. On top hat bei meinem vorletzten Beitrag auch eine Leserin auf die Long-Bluse verwiesen. Wenn das nicht Gründe genug sind, der langen Bluse mal wieder ein paar Zeilen zu widmen, dann weiß ich auch nicht.

connydolllifestyle: Long-Bluse - vielseitig zu stylen und perfekt für jeden Figurtyp

Lange Bluse – besser reine Baumwolle

Wobei es nach neun Jahren ü40 Modeblog fast nichts mehr gibt, was ich über die Long-Bluse noch nicht gesagt habe. Und wahrscheinlich auch kein Styling, dass ich noch nicht gezeigt habe. Allerdings unterliegen auch diese natürlich den Jahreszeiten und in jedem Fall dem Zeitgeist. Meine Lieblinge in Sachen Long-Bluse zeichnet sich in jedem Fall dadurch aus, dass Sie ein wenig lässiger geschnitten ist. Zudem hat sie wenig bis gar keinen Stretchanteil. Das macht sie zwar nicht gerade zu einem bügelfreundlichen Kleidungsstück, doch, wer schön sein will, muss leiden. Ja, ja, möglicherweise ist das mit dem Spruch anders gedacht. Aber wer reine Baumwollblusen bügelt, kennts vielleicht. Irgendwie ist das auch eine Art Leiden und damit meine ich nicht, dass ich mir die Finger am heißen Bügeleisen verbrenne. Wie oben schon gesagt, lange Bluse sind quasi so individuell zu stylen wie es die Trägerinnen selbst.

connydolllifestyle: Long-Bluse - vielseitig zu stylen und perfekt für jeden Figurtyp

Für jeden Figur-Typ passend

Auch die Figur spielt bei der Long-Bluse nur eine untergeordnete Rolle. Sofern das gute Stück passt, sehen darin alle Figur-Typen toll aus. Wenn der Schnitt nicht figurbetont und der Stoff ohne oder nur wenig Stretch beinhaltet, kann man das Blüschen vorzüglich offen tragen. Im Sommer zum Beispiel fungiert es auf diese Weise mega als Jackenersatz. In allen anderen Lebenslagen muss bei mir über die Long-Bluse noch was darüber. Sei es ein Cardigan oder wie heute ein Blazer. Bei letzterem ist es aber besser, wenn die Bluse keinen Kragen hat. Sonst hat man zwei Kragen aufeinander und das gibt oft so ein Gewurschtel am Hals. Das geht nur für Leute, die eine gewisse Leidensfähigkeit bei ihren Outfits mitbringen. Für mich ist eine Longbluse auch unschlagbar, wenn man sie zu einer sogenannten Gummizughose kombiniert. Auch bekannt als Legging oder Strickhose.

Conny Doll Lifestyle: Basics, Camouflage und Rosa, casual, easy-chic, business-casual, long-bluse, blazer
https://www.conny-doll-lifestyle.de/basics-sind-zeitlose-musthaves-camouflage-mit-rosa/

Einzig die Körpergröße erschwert das Styling – ein bisschen

Bei Hosen mit Gummizug kann ich es nämlich nicht leiden, wenn man den Bund  sieht. Ich finde, das sieht stark nach casual daywear aus. Nopes, ich habe nix dagegen – aber es gibt eben solche und solche Stylings und wenn man den Gummibund sieht, dann mag ich das an mir nicht. Fragt mich nicht, wieso. Das ist halt so, muss hier als Begründung reichen. Da ich Hosen mit Gummibund aber wirklich gerne anziehe, kaschiere ich den verräterischen Gummi dann mit einer Long-Bluse. Kommt noch ein Blazer hinzu, wird das ganze Styling sogar fast ein bisschen seriös. Einzig Menschen, die nicht so groß geraten sind, haben vielleicht mit Long-Blusen ein Thema – aber auch da kann ich sagen, es kommt auf das Styling an. Je nachdem, wie man kombiniert, muss die Körpergröße kein Hinderungsgrund sein. Vielleicht ein bisschen die Taille verschieben – also optisch natürlich und schon klappt es möglicherweise mit der Long-Bluse.

Long-Bluse gehört in jeden Kleiderschrank

Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass eine Long-Bluse wirklich in jeden Kleiderschrank gehört. In jeden! Wirklich! Vielleicht muss man ein bisschen rumexperimentieren. Aber wenn man einen Style für sich gefunden hat, dann ist ein Look mit langer Bluse eine echt sichere Bank und zwar egal zu welcher Jahreszeit. Und das sage ich, obwohl ich keine Moderegeln mag. Denn allen Regeln zum Trotz, auch eine Long-Bluse kann man sich passend machen und darauf kommt es ja schließlich an. Habt einen wunderbaren Donnerstag, liebe alle und danke fürs Lesen.


Details vom Outfit

Hose & Blazer

H&M

Bluse

Soft-Rebels – ich habe meine schon ewig. Ein kragenloses Modell habe ich bei S. Oliver gespottet. (Klickst Du und kaufst etwas, bekomme ich eine kleine Provision – sofern es funktioniert.) Bei WENZ findet Ihr derzeit auch eine lange Bluse mit einem leicht ausgestellten Schnitt. (auch hier gilt, wenn Du klickst und etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision – für Euch ist dieser sagenhafte Superservice absolut kostenfrei).

Schuhe

HiTec – vor Jahren bei Lindner-Fashion gekauft und jetzt hätte ich von dort gerne diese coole Handykette mit den Holzkugeln.

Tasche

Valentino Garavani

Schmuck

OHCAROJewelry – dieses wunderbare Geschmeide kommt kompletto aus Nürnberg und mit connydolllifestyle20 bekommt Ihr 20 % Rabatt auf Caros komplettes Sortiment. Das bedeutet im Moment auch auf die schöne Muttertagskette. Falls Ihr noch ein Geschenk sucht? Sollter Ihr meinen Code nutzen, bekomme ich auch eine kleine Provision. Euch kostet das nichts extra.


lange Bluse, Kurzcardigan, Culotte, Esprit, Boden, H&M, Conny Doll, Stylingtipp, Laengenspiel, weisse Bluse, roter Mantel, Asos
https://www.conny-doll-lifestyle.de/lange-bluse-culotte-kurzcardigan-ein-laengenspiel-und-stylingtipps/

2 Comments

  • Nicole Kirchdorfer

    Ich bin ganz Deiner Meinung. Eine Longbluse und überhaupt weiße Blusen gehören in jeden Schrank. Ein immerwährender Dauerbrenner zeitlos guten Geschmacks und Grant für 1000 und eine Kombinationsmöglichkeit.

  • alcessa

    Man kann aus den Bildern ganz deutlich erkennen, wie gern du Longblusen trägst und wie hervorragend du sie stylen und kombinieren kannst – einfach klasse! Vor allem das Outfit mit der Camo-Hose ist pfiffig und für mich auch nachahmenswert. Ich freue mich auch auf die alten und die künftigen Longblusenmomente hier!

    Ich finde auch, du hast Recht, dass eine Longbluse zu allem bereit ist und in jeden Kleiderschrank gehört.

    Eine weiße habe ich allerdings nicht (mein Zweitname ist „Schmutzmagnetin“, nicht zu verwechseln mit „-magnatin“), sondern nur eher bunte.
    Zuletzt habe ich jedoch ein Hemd meines Mannes in dieser Funktion in der Öffentlichkeit getragen (genauer gesagt, im Frühstücksraum eines dänischen Hotels, zu weißen Shirts und blauer Jeans) und das hat auch Spaß gemacht. Er muss sich auch keine Sorgen um seine Hemden machen 🙂 ; ich nehme nur welche, die kettlebellbedingt nimmer passen … 😀
    Ansonsten aber ist das auch meine Lösung für Minikleider, die ich nicht (mehr) tragen will: einfach kürzen und eine Tunika bzw. ein Longhemd daraus machen. Manche 2nd-Hand-Minikleider kaufe ich inzwischen nur aus diesem Grund. Hat damit zu tun, dass ich gelegentlich auf Skinny-Jeans oder Leggings Lust habe, aber meine Umgebung nicht unnötigen ästhetischen Leiden unterwerfen möchte und daher längere Oberteile brauche (Das ist bei mir kein Körpergewichts-Thema, sondern meine eigene Po-und-Beinform-Ablehnung *shrug* ) …

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.