conny doll lifestyle: Rote Kaschmirhose nicht nur für zu Hause - warum mir mein Blog wichtig ist
HerbstWinter-Outfit

Rote Kaschmirhose nicht nur für zu Hause – warum mir mein Blog wichtig ist

Klopf, klopf, noch jemand hier? Die wohl schlimmste Angst, die mitschwingt, wenn man ein paar Wochen nichts veröffentlicht, ist, dass die Leserschaft weitergezogen ist.  Hör ma, vier Wochen keenen Text. Wo komm ma denn dahin? Also auf jeden Fall in ein neues Jahr und ich hoffe, Ihr habt die Weihnachtszeit gut verbracht und seid auch gut in 2022 gestartet. Ich habe in dieser Zeit sehr mit meinem Pflichtbewusstsein gehadert. Eine Eigenschaft, die zwar positive Seiten hat ,die mich die meiste Zeit aber kolossal nervt. Es mag in einigen Lebenslagen ganz nützlich sein, aber es baut auch Druck auf. Und dann werde ich meiner eigenen Vorstellung nicht gerecht. Das ist schon deswegen idiotisch, weil ich den Blog ja nicht nur für mich schreibe, sondern in der Hauptsache für Euch. Sonst hätte es ja auch ein Tagebuch getan, das ich unters Kopfkissen schieben kann. Aber so ein bisschen Bühne brauch ich dann schon und das seid Ihr. Also hoffe ich, Ihr seid noch da, um meine geistreichen Zeilen zu lesen und zu erfahren, dass ich mich fürs Weitermachen entschieden habe. Ein Outfit gibts natürlich auch – eine rote Kaschmirhose nicht nur für zu Hause.

  • conny doll lifestyle: Rote Kaschmirhose nicht nur für zu Hause - warum mir mein Blog wichtig ist
  • conny doll lifestyle: Rote Kaschmirhose nicht nur für zu Hause - warum mir mein Blog wichtig ist

Dankeschön an EUCH

Doch bevor ich überhaupt irgendwas sage, möchte ich mich erst mal bedanken. Ihr seid doch der krasse Wahnsinn. Ihr habt so schöne Kommentare geschrieben und mir bereits genug Gründe geliefert, hier weiterzumachen. Insofern habe ich in den letzten vier Wochen einfach nur mit dem Gedanken ans Aufhören kokettiert. Ich meine, wer so tolle Kommentare bekommt, darf gar nicht aufhören. Also DANKE an Euch. Kommenden Sonntag kommt noch ein extra Dankeschön in Form eines Gewinnspiels und so viel sei verraten, es geht um Wäsche. Man könnte fast sagen, ein langjähriger Kooperationspartner hat ebenfalls seine Argumente aus dem Hut gezaubert. Auch darüber habe ich mich natürlich gefreut und dann waren da noch zwei Begebenheiten, die mir den entsprechenden Schubs gegeben haben. Wobei letztlich liegen beiden Momenten das gleiche Thema zugrunde. Mir wurde nämlich von zwei unterschiedlichen Menschen zu unterschiedlichen Themen gesagt, ich würde zu viel nachdenken.

conny doll lifestyle: TONI-Fashion, Strickpullover, V-Ausschnitt, Schmuck von OHCaroJewelry

Ich denke zu viel und zu lange nach

Und exakt das ist mein Problem. Ich denke zu viel nach. Während andere Menschen einfach machen, bin ich am Denken. Und ich denke wirklich über alles endlos lange nach. Das ist dann ähnlich wie beim Pflichtbewusstsein, eine Eigenschaft, die zwei Seiten hat. Nehm ich mal diesen Blog, da habe ich gepflegte zwei Jahre darüber nachgedacht, bevor ich überhaupt meinen ersten Text veröffentlicht habe. Und dann war es ein Beitrag über Nagellack und schlaflose Nächte. Soll heißen, nur weil ich lange über etwas nachdenke, heißt das am Ende nicht, dass eine wirklich bahnbrechende Sache dabei rauskommt. Also dieser Modeblog in seiner Gesamtheit gesehen, für mich in den letzten Jahren eine ziemlich bahnbrechende und große Sache geworden. Aber gelegentlich verschwende ich schon einige Gedanken daran, was gewesen wäre, wenn ich einfach 2011 damit angefangen hätte. Doch wie heißt es so schön, hätte, hätte – Fahrradkette. Denn rausfinden werde ich das ohnehin nicht.

conny doll lifestyle: Details, rot, Tasche, grüner Nagellack, Winteroufit

Ich bleibe mir treu

Heute jedenfalls mache mir ständig Gedanken über all die Sachen, die ich in meinem letzten Beitrag erwähnt habe. In der Hauptsache eben, ob es noch zeitgemäß ist, einen Modeblog zu führen. Weil die Kleiderindustrie so ein krass schmutziges Gewerbe ist und weil wir anstatt mehr, eher weniger brauchen. Doch Aufhören ist die falsche Antwort auf diese Fragen. Denn wenn es nicht gerade darum geht, schlechte Angewohnheiten loszuwerden, hat etwas nicht mehr zu machen, letztlich noch nie etwas geändert. Viel mehr bleibe ich meiner Strategie treu, meine Teile öfter und in unterschiedlichen Kombinationen zu zeigen. Ebenso bleibe ich bei meinen Kooperationspartnern wählerisch. Ich werde versuchen, aus dem Trendkarussel auszusteigen und dem zeitlosen Style, ein bisschen mehr Raum zu geben. Und eventuell schaffe ich es auch, mich vermehrt im Secondhandbereich umzusehen.

conny doll lifestyle: Rote Kaschmirhose nicht nur für zu Hause - warum mir mein Blog wichtig ist

Die letzten beiden Punkte sind in der Tat für mich die schwierigsten. Der Secondhandbereich, weil ich es eigentlich nicht mag, Kleidung von mir unbekannten Leuten zu kaufen. Dabei sind es weder Katzen- noch Hundehaare, die mich davon abhalten. Vielmehr würde ich alles mindestens 60 Grad waschen wollen, was aber leider nicht möglich ist. Weitere Einzelheiten erspare ich Euch und mir an der Stelle. Beim Trendkarussell, das dreht sich für meine Begriffe ohnehin zu schnell und es ist einfach null nötig, bei allem dabei zu sein. Selbst die schreibende Zunft in Modemagazinen mit all ihren Branchenkenntnissen wiederholen ständig dieselben Trends mit immer schlechteren Schlagzeilen. Nur die wirklich Großen haben manchmal noch tolle Interviews. Aber auch die bemühen sich in meinen Augen zu wenig, um der Branche mal einen Schubs in eine bewusstere und nachhaltige Richtung zu geben.

conny doll lifestyle: Armschmuck von Handmadewithlovebyiris

Rote Kaschmirhose – ein Wohlfühllook

Zu guter Letzt soll das hier ein Wohlfühlort und kein Moralapostel-Blog sein. Eben ein Platz, wo es um die schönen Dinge geht und bei mir ist das eben in der Hauptsache Mode und Beauty und natürlich auch um die Themen des alltäglichen Lebens. Die Gedanken, die mich so umtreiben, von denen ich mir einbilde, dass sie vielleicht Euch auch interessieren. Außerdem habe ich gemerkt, ich brauche eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und auch deshalb ist dieser Blog mir wichtig. Schließlich ist das mein Baby – den habe ich mir aufgebaut und jepp, ich bin da echt stolz darauf. Also wenn Ihr Bock darauf habt, dann bleibe ich Euch noch länger erhalten und freue mich, wenn Ihr auch in Zukunft Eure von mir sehr geschätzte Zeit mit mir teilt. Dafür verrate ich Euch auch, dass eine rote Kaschmirhose ein absolut edles Musthave ist. Sie eignet sich sensationell, um damit auf der Couch rumzulümmeln oder auch für einen Shoppingbummel in der Stadt und ganz sicher auch für einen Wochenendtrip mit dem Auto. Habt nen schönen Donnerstag, liebe alle – vielleicht habt Ihr auch einen Feiertag? Herzlichst, Eure Conny


Details zum Outfit

Hose

Lisa Yang – gefunden habe ich die rote Kaschmirhose bei Lindner Fashion und ich wusste vorher ehrlich gesagt nicht, dass ich so eine Hose gesucht habe. Insofern muss ich wohl eigentlich sagen, dass diese Hose mich gefunden hat. Es war ein Video auf Instagram auf dem Account von Lindner Fashion – dazu passend gibt es auch noch ein Oberteil. Aber nein Conny, das brauchst Du nicht – das musst Du nicht kaufen. Solltet Ihr auch Interesse an der Kaschmirhose haben, kann ich Euch sagen, es gibt sie noch in Blau und Ihr solltet sie eine Nummer kleiner kaufen.

Pullover

TONI-Fashion – er ist Teil meiner H/W-Kooperation auf Instagram. Hailey, so der Name des Pullovers ist auch noch in cognac im Shop und gerade im Sale.

Blazer

Darling Harbour – vor einiger Zeit ein Glücksfund, weil die Farbe wirklich häufig passt. Sommers wie Winters.

Stiefel

&other Stories – bin ich Cla immer noch dankbar, dass sie mich zu diesen Schuhen inspiriert hat.

Tasche

Giorgio Armani – in diesen Zeiten freue ich doppelt und dreifach an solchen Urlaubsmitbringseln.

Schmuck

Armschmuck: Das Weihnachtsgeschenk meines Mannes – von Handmadewithlove by Iris. Ihren großartigen Armschmuck könnt Ihr nur über Instagram beziehen.

Halsschmuck: von OHCAROJewelry mit dem Code OHCONNYDOLL15 bekommt Ihr 15% auf das gesamte Sortiment von Caro.

Ohrringe: Swarovski


16 Comments

  • Cora

    Liebe Conny, bitte mach weiter! Ich liebe es zu lesen. Die schnelllebigen Botschaften auf Instagram oder Podcasts sind alle nichts gegen einen gut erzählten Blog, der auch abseits von Mode hier und da Gedankenanstöße und Austausch bietet.

    • Annemarie

      Liebe Conny,wie du bereits weißt bin ich ein großer Fan deiner Schminkvideos und deinem Style.
      Hab mir vorgenommen deine Blogbeiträge zu lesen..und was soll ich sagen ich bin begeistert.Eine gute Tasse Tee und hier lesen,bedeutet auch abschalten,und gleichzeitig wie ein gutes Gespräch mit einer Freundin.
      Mach weiter und bleib wie du bist.
      Liebe Grüße Annemarie

    • Nicole Frank

      Liebe Conny,

      eine gute und richtige Entscheidung. Wäre auch blöd gewesen, wenn du aufhörst zu bloggen, wo ich gerade damit anfange. 😉

      Liebe Grüße und ein zauberhaftes Wochenende

      Nicole (queeninsilver)

  • alcessa

    Das ist ja wunderschön!!!!!!

    Viel Vergnügen mit dem Blog weiterhin … 🙂

    Und die Hose! Mir fällt beim Betrachten der Spruch „back with vengeance“ ein, obwohl er vom Inhalt her gar nicht passt 🙂 Diese Hose ist wirklich ein Traum, zumindest, wenn/wie du sie trägst.

    Mit dem Thema Pflichtbewusstsein und Nachdenken muss ich mich auch viel beschäftigen – ich weiß nicht, ob es dir bzw. euch auch so geht, aber die Komplexität des Lebens hat seit meiner Geburt in den frühen 70ern enorm zugenommen (und das nicht nur als natürliche Erscheinung des Erwachsenwerdens), daher beschäftige ich mich laufend damit, wie ich persönlich das alles steuern, begleiten und verstehen kann. Ist ein sehr komplexes Thema und ich müsste erst mal darüber nachdenken 😉 , wie ich meine Erkenntnisse einfach und verständlich rüber bringen könnte, geht aber gerade nicht, weil ich die mysteriöse Januarträgheit habe. 🙂

    Letztes Jahr habe ich sehr viel Secondhandkleidung gekauft, auch solche, die gar nicht gewaschen werden kann, und kann berichten, dass die Sauberkeit an sich kein Thema ist. Wenn schon, dann musste ich gelegentlich kleine Stellen wieder vernähen und bisschen Pilling wegrasieren. Auch hier gäbe es viel mehr zu berichten, geht aber nicht (Januarträgheit), nur so viel: mich stört der Gedanke, dass die Klamotten schon getragen wurden, überhaupt nicht (sagt eine, die sich sonst sehr gerne von Menschen fernhält). Ich habe eine sehr empfindliche Nase und kann Secondhandkleidung „besser riechen“ als neue Kleidung, weiß aber auch, dass das generell eine individuelle Einstellung ist. Was auf jeden Fall erwiesen ist, ist dass neue Kleidung schädlicher als Secondhand ist (https://www.ruv.de/presse/ruv-infocenter/pressemitteilungen/20081027-schadstoffe-kleidung).

    Ach und: Mir ist Nachhaltigkeit sehr wichtig. Mein Hauptgrund für Secondhandshopping ist bei Klamotten allerdings die aufregende Vielfalt und die erstaunliche Qualität, die ich mir so in die Garderobe hole. Kein Grund, so zu tun, als wäre ich ein besserer Mensch.

  • EvelinWakri

    Boah!!! Mir fällt ein Stein, ein Fels vom Herzen! Conny you are BACK 🙏🏻 ❤️❤️
    Ich sage es Dir auch noch mal, manchmal soll man nicht so viel nachdenken und da nehme ich mich nicht aus.
    Wobei ich mir sicher bin das diese geniale rote Hise nicht mehr aus meinen Gedanken verschwinden werden.
    Freue mich auf ein tolles Jahr hier am Blog mit Dir 🙏🏻
    Alles erdenklich Gute und schön, dass Du da bist.
    Liebe Grüße Evelin

  • Coryanne

    Hallo Conny,
    ich wünsche dir ein tolles 2022! Schön, dass du weitermachst. Ich lese deine Beiträge immer gerne. Was ist das für ein toller Nagellack?
    Liebe Grüße

    • Annette

      Hallo Conny, ich wünsche Ihnen ein frohes neues Jahr und freue mich wahnsinnig, dass es weitergeht. Ich liebe die Beiträge und vor allem die Mode, die immer sehr erfrischend und lässig aussieht. Ich konnte schon einige Teile umsetzen und fühle mich damit rundum zufrieden. Bitte weiter so. DANKE
      Liebe Grüße aus dem Schwabenland

  • Nicole Kirchdorfer

    Uuuups. Frohes Neues erstmal, Conny.
    Schön, dass Du weitermachst und uns diese herrlich kuschlige Hose zeigst. Bin neulich über den Kauf eines Wollkleides auf die Marke aufmerksam geworden und angetan vom Preis / Leistungsverhältnis.
    Muss ich gleich mal bei Lindner schauen…unabhängig davon, dass ich Deine Wort zu „weniger ist mehr“ sehr gut nachvollziehen kann.
    Schätze damit gehören wir zu denen, die durch Corona ganz neue Perspektiven gelernt haben. Für mich kann ich sagen: zum Glück…

    so … und jetzt les ich mal nach, warum Du aufhören wolltest….den hab ich verpasst….

    LG Nicole

  • Eva

    Liebe Conny
    Schön, dass du wieder da bist!
    Ich bin auch noch da 😃
    Ich freue mich auf vielfältige Themen und darauf, deiner Nachdenkerei auf dem Blog zu folgen…

  • Michaela Bieniek

    Wie schön, dass Du Dich entschlossen hast, weiterzumachen. Habe darauf gehofft und Deine immer erfrischenden Beiträge schmerzlich vermisst. Ist doch nicht das gleiche wie Instagram 😉

  • Nicole

    Liebe Conny,
    ich habe schlicht ‚gefühlt‘, dass du zurückkommen wirst. Und das ist sehr gut so.
    Das mit dem Nachdenken ist ein mir wohl bekanntes Phänomen- ich kann das super. Superlange mit ähnlichen Ergebnissen wie du- nur dass ich keinen Nagellack an mir mag :))). Bis ich mit meinem Blog an den Start gegangen bin, hat es ’nur‘ fünf Jahre gedauert. Und auch heute denke ich immer wieder darüber nach, bin ich, ist er gut genug.

    Blogs haben für mich persönlich sehr viel Mehrwert- ich schaue (Sorry) ungern erzählte Instastories, ich mag Bild und Text- es in meinem Tempo zu konsumieren.
    Und du machst das hier fein. Ich habe dich schon viel früher gelesen als du ahnst..
    Und deshalb: Fein, dass du da bist, fein, dass wir uns hier getroffen haben und noch feiner, wenn du bleibst, wie du bist.
    Alles Liebe und auf einen weiterhin frohen und wertschätzenden Austausch (das bedeutet mir viel)
    Nicole

  • Cora

    Danke Nicole! Endlich spricht es mal jemand aus, denn die wenigsten Instagram Stories sind wirklich unterhaltsam und werden wohlmoduliert ohne dauerndes Äääääh vorgetragen. Oder sie beginnen halbwegs interessant, um dann doch nur einen Rabattcode für irgendein Produkt zu nennen. Daher sind Blogs unverzichtbar 😀

  • Tina von Tinaspinkfriday

    Hach ja ich danke Dir. 🌺 Ich schätze Deine Beiträgesehr und freu mich. Toll siehst Du aus Conny, Die rote Hose ist der Knaller.
    Liebe Grüße Tina

  • Elke

    Hallo Conny, du wolltest doch nicht aufhören, du hast nur Anlauf genommen und bist neu durchgestartet. So macht das Frau.Ich schreibe die Morgenseiten auch mal abends aber die halten mich in der Spur. Liebe Grüße von Elke

  • Susanne Lindner

    Hömma !!
    Wo komma denn dahin?
    🙈❤️😀
    Beste Entscheidung, in jeder Hinsicht liebste Conny.
    Verrücktes Huhn.
    Du bist und bleibst ein liebenswertes Original.

    Nun folgen die Ansichten der Fashion Polizei 👮🏻‍♀️ 🙃

    Trends sind wichtig! Sonst sehen wir alle hinterher aus, wie eingeschlafene Pragmatiker, besonders hier in Deutschland, wo ja alles hinterfragt wird, bis der Spaß endgültig aufhört.

    SecondHand ist gut, wird aber total überbewertet und ist hoopla! auch gerade Trend!

    Die kleinen Innovativen kreativen Fashionlabels sind alle auf dem Nachhaltigkeitstrip und das nicht erst seit dieser Saison.
    Es gehört halt Mut dazu sich auf etwas einzulassen, was noch nicht bekannt ist. Sprich auf ein neues Label und dem Fashiondealer zu vertrauen, der es einkauft.

    Die rote Hose!! ❤️❤️❤️
    Aber nicht eine Nummer kleiner bestellen! Du hast eine Nummer kleiner, liebe Conny.
    Lisa Yang hat nicht das Grössenraster wie Schumacher.
    Im übrigen stehen bei uns die Größen Beschreibungen im Fließtext unter den Produkten 😉

    Die rote Hose gibt es (bei uns) nicht in blau, aber noch in schokobraun und ecru (im Sale)

    Danke für Deinen Support , dein Vertrauen und deine unkomplizierte lockere Art.
    Schön, dass es Dich gibt und das wir uns gefunden haben🌺

    Von Herzen
    Susanne

  • Hasi

    Ja, die liebe Conny ist wieder back, wie schön :-))! Und ich habe es wieder einmal fast verpennt, oh oh… Aber ich freue mich, jetzt habe ich gleich ein paar Beiträge, die da noch auf mich warten, dass ich sie lese :-). Liebe Conny, ich finde es riesigt, dass Du Deinem Blog weiterhin treu bleiben möchtest (und uns auch…). Dann wünsche ich Dir noch ein gutes neues Jahr und schicke noch viele liebe Grüße! Und – diese rote Hose!! (*schmacht*).
    LG
    Hasi

    (und jetzt muss ich schnell Akku laden, es blinkt hier schon wie wild ;-))