conny doll lifestyle: Idee für einen Kalender fürs Coronajahr, Fashionblog 40plus,
Auf- und vorgemerkt

Kalender fürs Corona-Jahr – Klassiker: weiße Hose mit Streifenbluse

Also seit Corona macht man echt viele Dinge, die man sonst nicht macht. Also ich mach viele Dinge, die ich sonst nicht mache… Ich lasse fremde Menschen in meinen Kleiderschrank… :-), miste den Keller aus und habe mich letztens einer Kalkschicht gewidmet. Außerdem komme ich auf wirklich tolle Ideen, die sich in der Regel nicht umsetzen lassen… weil ja eben der Virus da ist. So ist mir diese Woche eingefallen, dass in sechs Monaten schon wieder Weihnachten ist und ich sehe das Geschenk für die Omas in Gefahr… Eigentlich bekommen sie jedes Jahr einen Kalender mit Familienfotos… Alles, was wir und unsere Geschwister übers Jahr erleben, wird dort festgehalten… Da ich weiß, dass wir nicht die Einzigen mit dieser individuellen Geschenkidee sind, kommt hier mein Tipp für den Kalender fürs Coronajahr…Ganz exklusiv, nur für Euch…  Mein Look: Ein Klassiker, der im Moment wieder angesagt ist: Weiße Hose mit Streifenbluse.conny doll lifestyle: Idee für einen Kalender fürs Coronajahr, Fashionblog 40plus,

Familienfotos für den Kalender

In dem Kalender wird also festgehalten, was die Familie das ganze Jahr so erlebt hat. Dieses Jahr ist die Freizeitgestaltung allerdings aus bekannten Gründen eher eintönig. Mit was bebildern wir den also? Die Familie in der Küche oder vom letzten Ausflug durchs Treppenhaus? Möglicherweise auch ein Familienfoto vom gemeinschaftlichen Fernsehabend. Der gleicht bei uns aber eher einem Kampf? Es ist nämlich gar nicht so leicht, sich auf ein gemeinsames Fernsehprogramm zu einigen. Einer möchte gerne Mord und Totschlag am liebsten im SciFi-Context, der Nächste steht auf Mangas, Nummer drei braucht irgendwas mit Romantik und ich beschäftige mich gerne mit wahren Begebenheiten und menschlichen Abgründen. Nur Tierfilme, die gehen bei allen. Außerdem bietet sich als Fotolocation noch die Waschküche oder das Badezimmer an. Also vielleicht einfach mal einen Alltagskalender?

Alltags-Tristesse aufm Foto

Verschlafene Kinder beim Homeschooling vor dem Laptop? Mutter mit Wäschekorb? Vater mit Getränkekiste? Und falls Euch das jetzt zu stereotyp ist, geht das natürlich auch umgekehrt. Vater beim Bügeln, Mutter am Grill. Alles nach Jahreszeiten sortiert natürlich. Im winterlichen Wäschekorb finden sich die Wollpullover und am Grill stehen wir mit Mütze und Glühwein. Was zwar völlig gelogen wäre, aber was tut man nicht alles für die Oma. Einerseits könnte ich mir vorstellen, dass diese Bilder einen hohen Unterhaltungswert haben, andererseits ist fraglich, ob man die Tristesse des Alltags gerne angeschaut wird? Schließlich hat den Schmarrn ja jede/r zu Hause. Kurzzeitig hatte ich den Vorschlag eingebracht, einen Fashion-Kalender zu machen. Bilder hätte ich ja genug…  Die Idee stieß beim Rest der Familie aber auf wenig Gegenliebe. Tztztz…. O:-) Es würde ja schon reichen, dass ich die virtuelle Welt mit meinen Bildern belästige… Pffft… „Banausen“, hab ich gesagt…conny doll lifestyle: Klassiker: weiße Hose mit Streifenbluse, effortless-chic

Kalender für die Omas

Als letzte Möglichkeit sehe ich die Anschaffung mehrer Fototapeten. Strand, Berge, See, Großstadtskyline zu allen Jahreszeiten. Da kann man sich ja wahlweise mit verschiedenen Requisiten davor drapieren und wenigstens den Anschein eines aufregenden Jahres erwecken… 🙂 Cocktail am Strand, Shoppingtaschen in der Stadt und mit Wanderausrüstung in der Bergkulisse. In der richtigen Perspektive fotografiert, sieht das bestimmt total echt aus… Aber vielleicht male ich auch einfach zu schwarz. Eventuell lässt Corona uns in der zweiten Jahreshälfte endlich aus seinem Klammergriff und der Kalender für die Omas ist gerettet… Oder aber wir machen noch einen Termin bei der Fotograf*in und stellen unter professioneller Anleitung alle Fotos der letzten 15 Jahre nach. Das stelle ich mir zumindest sehr lustig vor. So, liebe Leute und jetzt sagt nicht, ich hätte Euch nicht genug kreative Ideen geliefert und das ganz für umsonst.conny doll lifestyle: Details, Marlenehose, Styling

Weiße Hose mit Streifenbluse

Okay, so ganz für nix ist der Tipp natürlich nicht. Denn immerhin schenkt Ihr mir Eure wertvolle Zeit. Und vielleicht sogar noch einen Kommentar. Wahlweise zum Outfit oder vielleicht habt Ihr auch einen weiteren Tipp für den Kalender? Ich nehme ja alles. Mein Look jedenfalls ist inspiriert von Joanna von Liebesbotschaft. Sie hatte so ein ähnliches Outfit kürzlich auf ihrem Blog gezeigt. Aber bevor Ihr Euch rüberklickt, warne ich Euch schon mal vor… Neben einem Daily Workout, erwähnt Joanna nämlich auch noch Zimtwürfel… dagegen ist meine Lektüre ja gefahrlos, weil kalorienfrei… 🙂 Der Klassiker weiße Hose mit Streifenbluse sieht allerdings an Ihr absolut hinreißend aus und ich glaube, sie hat die Zimtwürfel gar nicht selbst gegessen.. 🙂 Was es im Übrigen mit den oben erwähnten fremden Menschen in meinem Kleiderschrank auf sich hat, das erfahrt Ihr ganz bald im Blog mitsamt einer tollen Überraschung. Habt einen grandiosen Freitag und einen guten Start ins Wochenende…

Hier findet Ihr auch einen Look, den ich mit der Marlenehose gestylt habe.


Werbung, weil ich hier Affiliatelinks einbinde. Affiliatelink bedeutet, wenn Ihr auf einen dieser Links klickt und etwas kauft, bekomme ich eine Provision vom Online-Shop – Euch kostet dieser Service nichts.

Hose: Mango – bei Peek & Cloppenburg habe ich eine echt schöne weiße Hose im Sale gefunden (Affiliatelink) und bei S.Oliver diese luftige, weite Hose aus Leinen (Affiliatelink). Außerdem noch eine weiße Marlenehose bei WENZ (Affiliatelink).
Bluse: Eterna – habe ich schon einige Zeit – bei Edited habe ich eine gefunden, die finde ich ganz witzig. (Affiliatelink).
Schuhe & Tasche: Marc O’Polo – beides schon, ich möchte fast sagen prähistorisch… und ich bin schon auf der Suche nach neuen Sandalen… Gar nicht so leicht, da was zu finden… die von Marccain via Breuninger (Affiliatelink) gefallen gut.


conny doll lifestyle: Idee für einen Kalender fürs Coronajahr, Fashionblog 40plus, conny doll lifestyle: Idee für einen Kalender fürs Coronajahr, Fashionblog 40plus, conny doll lifestyle: Idee für einen Kalender fürs Coronajahr, Fashionblog 40plus, conny doll lifestyle: Idee für einen Kalender fürs Coronajahr, Fashionblog 40plus,

3 Comments

  • Nicole

    Liebe Conny,
    mich triggern gestreifte Blusen und lösen einen Sabber- und Habenwolleneffekt aus. Und zwar extremst. Also: Danke dafür :))!
    Ich fände so einen Alltagskalender cool, denn: so ein Kampfbild kann ja auch Ästhetik ausstrahlen, haha.
    Wir haben diese Kalender auch immer verschenkt, aber durch den Auszug ins Studium von 2/3 der Kinder gehen nur noch Urlaubsfotos und niemand soll glauben, ich hätte das ganze Jahr Urlaub. Ein heutiger Besuch bei meiner Wäsche würde aber sicher auslösen: oh Gott, sie braucht auch mal Urlaub! Du kennst das ja!
    Also: ran an die Fotos, raus aus der Bluse (kleiner Scherz) und ein feines Wochenende
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Alexandra Rebelo

    Liebe Conny,
    ich fotografiere gerne meinen Einkaufswagen, der iMNER so voll ist, dass ich alle hinter mir an der Kasse Stehen damit abschrecke…
    Ein Kalender mit den schönsten Einkaufswagen Bildern wäre doch sicher sehr interessant 😄😄😄Und wehe, da ist mehr als eine Packung Klopapier drin 😜
    Liebste Grüße von
    Alexandra Wellenblau